Unsere Tipps für Rhodos: Zwischen Kultur, natürlichem Reichtum und endlosen Möglichkeiten

Wenn ihr an Griechenland denkt, kommen euch bestimmt sofort die schönsten Dinge in den Sinn: Traumhafte Strände, das tiefe Blau des Meeres, historische Stätten, Olivenhaine und kulinarische Köstlichkeiten – es kommt nicht von ungefähr, dass das „Land der tausend Inseln“ zu den beliebtesten Reisezielen des Kontinents zählt.

Eine der schönsten griechischen Inseln ist dabei ohne Frage Rhodos, die wie keine andere für den perfekten Mix aus mediterranem Flair, malerischen Stränden, spannenden Orten und reichem kulturellen Erbe steht – auf Rhodos kommt wirklich jeder auf seine Kosten! Im folgenden Beitrag bringen wir euch facettenreichen Vorzüge von Rhodos näher, geben euch wertvolle Insidertipps an die Hand, zeigen, was es wo zu sehen gibt und was ihr keinesfalls verpassen solltet. Bereit? Kalimera und willkommen auf Rhodos!

Inhaltsverzeichnis:

Vor der Reise: Alles Wissenswertes für eure Reise nach Rhodos

Die Lage von Rhodos: Zwischen den sage und schreibe 3.054 (!) Inseln Griechenlands (damit stellen 82 Prozent der Mittelmeerinseln griechisches Staatsgebiet dar) den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach! Rhodos hingegen ist relativ leicht zu lokalisieren: Rhodos ist die Hauptinsel der Inselgruppe Dodekanes, die nur wenige Kilometer vor der Küste der Türkei liegt. Dabei ist Rhodos die östlichste Insel des Dodekanes und liegt südlich des Urlaubsortes Marmaris am türkischen Festland.

Anreise nach Rhodos: Von fast allen großen deutschen Flughäfen aus, wird Rhodos von mehreren Airlines während der Saison mehrmals am Tag angeflogen. Als Richtwert für eure Reisezeit könnt ihr die Flugdauer ab Frankfurt nach Rhodos nehmen – diese beträgt circa 3 Stunden und 10 Minuten!

Windmühlen auf Rhodos

Ein tolles Fotomotiv

Wahl des Urlaubsortes in Rhodos: Wenn ihr nicht den gesamten Urlaub am hoteleigenen Strand oder Pool verbringen wollt und neben eurem Unterbringungsort auch noch Weiteres entdecken möchtet, gibt es einige Möglichkeiten: Der Norden von Rhodos verfügt über ein zuverlässiges Busnetz, das alle größeren Ortschaften miteinander verbindet und dessen Linien meist in Rhodos-Stadt enden beziehungsweise beginnen.

Der Süden der Insel ist mit einigen wenigen Buslinien leider nicht so gut erschlossen. Eine weitere Möglichkeit ist das Nutzen eines Taxis, wobei sich die Preise mittlerweile ähnlich gestalten wie hierzulande: Für eine Fahrt vom Airport nach Rhodos-Stadt werden schon 25 Euro fällig. Sofern ihr Führerschein und Kreditkarte habt, habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, bei einem der zahlreichen Anbieter einen Leihwagen zu mieten.

Beste Reisezeit für Rhodos: Wenn ihr euch einen klassischen Strandurlaub mit etwas Kultur wünscht, ist Rhodos fast ein Ganzjahresziel: Von Mai bis November herrschen sonnige, warme Bedingungen vor und die Wassertemperatur beträgt sogar noch im November 20 Grad. Wenn ihr etwas hitzeempfindlich seid, solltet ihr die Monate Juli und August allerdings meiden. Für ein aktives Erkunden der Insel bei Wanderungen oder mit dem Fahrrad bieten sich derweil die Monate März und April an, wo es bei angenehmen Temperaturen kaum Niederschlag gibt.

Vielseitig, kulturell und sehenswert: Städte und Orte auf Rhodos

Auf Rhodos kann  man weit mehr unternehmen als nur im Meer zu baden. Die Inseln besticht durch zahlreiche sehenswerte Orte, die sich für einen Ausflug anbieten. Die schönsten davon stellen wir hier vor:

Rhodos-Stadt: Ein Ausflug in die Hauptstadt

Rhodos-Stadt liegt an der nördlichen Inselspitze und ist mit über 50.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt auf Rhodos. Die Stadt blickt auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte zurück und ist ein absolutes Highlight, welches ihr auf jeden Fall in eure Urlaubsplanung miteinbeziehen sollten.

Unmittelbar nördlich an die Altstadt grenzt der Mandraki-Hafen, den es schon in der Antike gab – hier soll mit dem Koloss von Rhodos einst eines der Sieben Weltwunder an der Hafeneinfahrt gestanden haben! Leider könnt ihr dieses Monument heute nicht mehr bestaunen, da die 30 Meter hohe Statue 226 v. Chr. nach einem Erdbeben umstürzte.

Mandraki Hafen in Rhodos

Im Mandraki Hafen stand einst der Koloss von Rhodos

Dafür wartet anderes auf euch: Bekanntestes Highlight ist die mittelalterliche Altstadt, die nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt: Neben der vier Kilometer langen wuchtigen Festungsmauer weiß vor allem der burgenartige, auf einem Hügel thronende Großmeisterpalast der Johanniter in längst vergangene Zeiten zu entführen.

Das antike Erbe von Rhodos-Stadt könnt ihr hauptsächlich westlich der Festungsmauern am Mount Smith entdecken, einer kleinen Anhöhe, die ihren britischen Namen einem Admiral aus der Zeit der Napoleonischen Kriege verdankt. Hier zeugen Ruinen und imposante Steinsäulen von jenen antiken Tagen, als sich hier die Tempel für die Gottheiten Zeus und Athene sowie ein Apollon-Tempel befanden.

Rhodos Stadt

Rhodos Stadt hat auch am Abend vieles zu bieten

Direkt an diese Überreste grenzen das antike Stadion und das Odeon (eine Art antike Konzertbühne), deren steinerne Sitzreihen entlang der Wettkampf- und Aufführungsstätten noch heute gut zu erkennen sind.

Ialyssós: Baden und ein Ausflug in das Mineralienmuseum

Ialyssós ist der zentrale Teil der sogenannten Trianta Bay (der Küstenabschnitt unmittelbar südwestlich der Inselhauptstadt besteht aus den drei Orten Ixia, Kremasti und eben Ialyssos und gilt als eines der touristischen Zentren der Insel).

Neben einem weitläufigen Kieselstrand, unzähligen Restaurants und Tavernen, zahlreichen Unterkünften und etlichen Aktivitäten gibt es in Ialyssós (dessen Ursprung bereits auf die Antike zurückgeht) auch ein kulturelles Highlight: Das Mineralienmuseum befindet sich direkt an der Hauptstraße und entführt euch in die zauberhafte Welt des glitzernden Gesteins, das hier in allen Farben und Formen bestaunt werden kann. Auch imposante „Wasserschätze“ wie Riesenmuscheln, Fischfossilien oder Zähne von Raubfischen werden hier ausgestellt.

Faliraki: Einer der beliebtesten Urlaubsorte auf Rhodos

Faliraki befindet rund 18 Kilometer südöstlich von Rhodos-Stadt und ist einer der bedeutendsten Urlaubsorte der Ostküste. Die Infrastruktur Falirakis ist hauptsächlich auf den Tourismus ausgelegt, sodass unzählige Hotels, Ferienunterkünfte, Bars, Restaurants und Geschäfte das Ortsbild prägen, allerdings gibt es auch zwei schöne Kirchen zu besichtigen.

Faliraki auf Rhodos

Faliraki ist ein toller Ausgangsort für Ausflüge

Der Sandstrand von Faliraki ist sehr weitläufig und flach abfallend, sodass sich hier Groß und Klein gleichermaßen wohlfühlen. Zudem gibt es hier von Sonnenschirmen über Liegen bis hin zu Wassersportangeboten alles, was ihr für einen unbeschwerten Strandurlaub braucht.

Lindos: Einer der schönsten Orte auf Rhodos

Das Dorf Lindos liegt ziemlich genau in der Mitte von Rhodos’ Ostküste (Distanz zu Rhodos-Stadt circa 50 Kilometer) und gilt als einer der schönsten Orte der gesamten Insel! Nicht ohne Grund, ist Lindos doch quasi die Definition der „griechischen Postkartenromantik“: Weiße Häuschen in mediterranen, zerklüfteten Hügeln vor einer malerischen Bucht, in der das Wasser in sattem Blau erstrahlt – einfach herrlich!

Esel in Lindos

In Lindos trefft ihr mit etwas Glück diese beiden niedlichen Gesellen

Doch Lindos hat neben diesem magischen Ambiente auch noch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Das wohl wichtigste Highlight in Lindos ist ohne Frage die Akropolis, deren Ruinen erhaben auf einem Felsen über der Bucht thronen.

Die Akropolis in Lindos auf der griechischen Insel Rhodos

Die Akropolis in Lindos

Die relativ gut erhaltene historische Stätte vereint gleich zwei prägende historische Epochen von Rhodos in sich: Die wuchtigen, zinnbesetzten Mauern waren einst Teil einer mittelalterlichen Burg, die im 15. Jahrhundert vom Johanniterorden errichtet wurde. Im Inneren dieser Festungsanlage reist ihr noch weiter in der Zeit zurück: Dort befinden sich Zeugen der Antike, wie die Säulen des Athene-Tempels oder das steinerne Relief eines altertümlichen Kriegsschiffs. Der imposante Blick auf Lindos und das Meer, den ihr von der Akropolis aus habt, macht diesen historischen Schatz nur noch besonderer.

Historische Schätze und Naturwunder: Sehenswürdigkeiten und Ausflüge auf Rhodos

Neben den „must-sees“ in den Städten und Ortschaften verteilen sich auf der gesamten Insel vielseitige Highlights und lohnenswerte Ausflugsziele. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tagesausflug zur Insel Simi, die den berühmten Steinwurf von der türkischen Küste entfernt liegt? Von Rhodos-Stadt aus starten etliche Ausflugsboote (Fahrtzeit circa eine Stunde) zu dieser malerischen Insel, die mit idyllischen Buchten, malerischen Küstendörfchen und vielen kulturellen Highlights aufwarten kann.

Auch das Filerimos-Kloster, das im Hinterland der Trianta Bay liegt, ist definitiv einen Ausflug wert: Das steinerne, von Fresken verzierte Bauwerk thront umgeben von mediterranen Landschaften erhaben auf einem Berg. Habt ihr diesen erst einmal erklommen und die letzten Stufen hinauf zum Kloster genommen, offenbart sich euch ein atemberaubender Ausblick von einer Panoramaplattform aus.

Gute 20 Autominuten südöstlich von Rhodos-Stadt liegt zwischen den Orten Kalithea und Faliraki in einer urigen Felsenbucht die Thermenanlage von Kalithea. Diese Thermen im orientalischen Stil waren seit jeher ein Anziehungspunkt auf Rhodos, wurden im 2. Weltkrieg jedoch zerstört. Erst 2007 konnte die Anlage in ihrem alten Glanz wieder aufgebaut werden und kann seitdem wieder besichtigt werden. Übrigens: Ein Ausflug zu den Thermen von Kalithea kann mit einigen Stunden am Strand der pittoresken Bucht abgerundet werden.

Thermen von kallithea auf Rhodos

Ein tolles Ausflugsziel: Die Thermen von Kallithea

Natur- und Tierfreunde unter euch sollten unbedingt dem Tal der Schmetterlinge einen Besuch abstatten. Der Naturpark liegt circa 30 Autominuten (von größeren Urlaubsorten werden auch geführte Tagesausflüge mit dem Bus angeboten) westlich von Faliraki im Landesinneren der Insel und kann über drei Zugänge gegen eine Eintrittsgebühr betreten werden.

Tal der Schmetterlinge auf Rhodos

Eine schöne Wanderung führt durch das Tal der Schmetterlinge

Dieses Geld ist jedoch mehr als gut investiert, wartet hier doch ein atemberaubendes Naturwunder: Das dank seiner vielseitigen Flora in sattem Grün erstrahlende Tal ist von einem kristallklaren Bachlauf durchzogen, der von befestigten Wanderwegen begleitet wird und von hölzernen Brücken überspannt ist. So könnt ihr hier eine Vielzahl an Tieren entdecken, die von Eidechsen über Flusskrebse bis hin zu den namensgebenden Schmetterlingen reichen, die schwarmweise oftmals ganze Felsen und Bäume bedecken – ein unbeschreiblicher Anblick!

Tal der Schmetterlinge auf Rhodos

Diese Schmetterlinge findet ihr hier überall

60 Kilometer westlich von Lindos (es werden auch geführte Tagesausflüge mit Transfers angeboten) liegt in den Bergen der Westküste eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel: Auf einem „einsamen Fels“ (der im Griechischen namensgebend ist) thronen über den bewaldeten, grünen Berglandschaften die Überreste der mittelalterlichen Festung von Monolithos.

Die einst auf dem Felsen erbauten Burgmauern, Wehrgänge und Treppen sind teilweise erhalten geblieben und können von euch ebenso besichtigt werden, wie eine kleine Kapelle. Neben der kulturellen Bedeutung dieses Orts stellt der spektakuläre Ausblick auf das Meer und die umliegende mediterrane Landschaft wohl das größte Highlight dar.

Auch interessant: Unser Rhodos-Reisebericht

Rhodos schönste Strände

Eine Möglichkeit, einen Tagestrip zur Festung von Monolithos zu erweitern, findet sich unmittelbar südlich der Festungsruinen am Kap Fourni. Der dazugehörige Fourni Beach zählt dank seiner mediterranen Umgebung und natürlichen Ursprünglichkeit zu den schönsten Stränden der gesamten Westküste. Hier könnt ihr ein Sonnenbad nehmen, die griechische Idylle auf euch wirken lassen und dem steten, kräftigen Wellengang lauschen. Im Süden ist der Strand von einer vorgelagerten Felsformation begrenzt, auf der man altertümliche Höhlen und Grabkammern entdecken kann – sofern ein wenig Kletterkünste vorhanden sind!

Fourni Beach auf Rhodos

Glasklares Wasser erwartet euch am Fourni Beach

Südlich von Faliraki ist die wohl bekannteste Bucht von Rhodos zu Hause: In der Anthony Quinn Bay erwartet euch eine mediterrane Traumlandschaft aus Felsen, Pinienbäumen, zerklüfteten Hügeln und kristallklarem Wasser. Die Bucht verdankt ihren doch recht untypischen Namen dem Umstand, dass hier die Dreharbeiten zum Film „Die Kanone von Navarone“ mit Anthony Quinn stattfanden. Die Bucht ist sowohl mit dem Auto (Parkplätze vorhanden) als auch zu Fuß über befestigte Straßen und Wege gut zu erreichen.

Anthony Quinn Bay auf Rhodos

Die Anthony Quinn Bay ist nach dem berühmten Schauspieler benannt

Der Hauptstrand von Lindos liegt unmittelbar nördlich des Dorfes in einer weitläufigen Bucht. An diesem flach abfallenden Sandstrand könnt ihr mit eurem Nachwuchs im Meer plantschen, die Sonne genießen (Schirme und Liegen sind zahlreich vorhanden) oder das Angebot der Beach-Bars nutzen. Unmittelbar südlich des Dorfes liegt mit der Saint Paul’s Bay eine urige Felsenbucht, die nur durch einen schmalen Streifen mit dem offenen Meer verbunden ist. Dieses „seenartige“ Ambiente könnt ihr von einem der kleinen Sandstrände aus genießen oder beim Klettern in den Felsen die ankernden Boote beobachten.

St Pauls Bay auf Rhodos

Die St Pauls Bay von oben

Auch der allersüdlichste Punkt von Rhodos beheimatet ein Naturwunder, schließlich befindet sich mit dem Prasonisi Beach hier wohl einer der markantesten Strände der Insel. Der malerische Sandstrand hat die perfekte Form eines Dreiecks und wird dementsprechend auf zwei Seiten von Wasser begrenzt. Da über den Prasonisi-Strand stets der Wind pfeift, herrscht hier reger Wellengang, was das Ambiente zu einem beliebten Surfer-Treffpunkt macht.

Prasonisi Beach auf Rhodos

Der Prasonisi Beach ist einer der schönsten Strände auf Rhodos

Das war aber noch nicht alles, schließlich ist die Spitze des „Stranddreiecks“ über eine schmale Sandbank mit der kleinen vorgelagerten Insel Prasonisi verbunden. Diesen Sandstreifen könnt ihr mit Leichtigkeit überwinden und anschließend das kleine Eiland erkunden. Neben zerklüfteten Hügellandschaften mit südeuropäischer Flora und einigen unberührten Buchten beheimatet Prasonisi im Süden auch einen alten Leuchtturm, der vor dem offenen Meer „wacht“ – ein einmaliges Fotomotiv!

Kulinarische (Insel-)Genüsse auf Rhodos

Die griechische Küche ist hierzulande eine der beliebtesten ausländischen Küchen und in Griechenland ist man völlig zu Recht stolz auf die ebenso markante wie köstliche Landesküche! Auch die diesem Punkt hat Rhodos für euch so einiges zu bieten und ihr werdet wirklich überall klassische griechische Tavernen und Restaurants entdecken – egal ob ihr an den Strandpromenaden flaniert, durch Altstadt von Rhodos-Stadt spaziert oder durch das unberührte Hinterland wandert!

Bifteki

Richtig lecker: Ein griechischer Grillteller

Neben den griechischen „Fleischklassikern“ wie Gyros, Bifteki und Souvlaki (die oftmals gemeinsam als Grillteller angeboten werden) steht das Speiseangebot der Insel ganz im Zeichen des Meeres: Maritime Köstlichkeiten wie Oktopus, Calamari oder Dorade werden fangfrisch an den Märkten eingekauft und ebenso frisch in den Restaurants zubereitet!

Griechischer Salat

Das wohl bekannteste griechische Essen: Der griechische Salat

Auch leichte Vorspeisenteller, die mit Feta, Oliven, Auberginen Weinblättern oder der Fischpaste Taramas garniert sind, erfreuen sich auf Rhodos größter Beliebtheit und sollten von euch unbedingt verköstigt werden! Bei den Getränken darf natürlich der viel besungene griechische Wein nicht fehlen. Der Abend wird mit dem Anisschnaps Ouzo eröffnet und beendet. In diesem Sinne: JAMAS auf Rhodos!

Ihr seht also, dass Rhodos völlig zu Recht eine der beliebtesten Inseln Griechenlands ist, da sich hier die vielseitige Pracht und die facettenreiche Aura des gesamten Urlaubslandes vereinen! Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem Beitrag Rhodos schmackhaft machen. Oder wart ihr vielleicht schon einmal auf der Insel und habt gerade in Erinnerung geschwelgt? Was hat euch besonders gefallen? Erzähl uns von deinem ganz persönlichen Rhodos-Highlight! Wenn ihr euch jetzt am liebsten sofort auf nach Rhodos machen wollt haben wir auf sonnenklar.TV die passenden Angebote für euch.
Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.