Die Top 7 Skigebiete Deutschlands: Winterspaß und Pistenglück

Sobald der Winter naht, hüllen sich die ersten Berggipfel in ihr blütenweißes Winterkleid. Für alle Skifahrer und alle, die es werden möchten, heißt das außerdem: Die Skigebiete in Deutschland eröffnen, die Pisten werden präpariert und warten wie jedes Jahr auf die zahlreichen Wintersportler. Freut euch auf beste Pistenverhältnisse, die blau-weiße Kulisse der Berge und gemütliche Einkehrschwünge in urigen Hütten.

Skigebiete Deutschland

Wisst ihr noch nicht ganz genau, wohin der Skiurlaub in Deutschland gehen soll, helfen wir euch gern mit unseren Tipps zu den schönsten Skigebieten Deutschlands weiter. Hier stellen wir euch unsere Lieblingsregionen zum Skifahren in Deutschland vor, die beweisen, dass man für den perfekten Winterurlaub gar nicht so weit wegfahren muss.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Ob Alpen, Schwarzwald oder Sauerland: In Deutschland könnt ihr hervorragend Ski fahren und findet dabei als Anfänger wie auch als Profi ideale Pisten- und Tiefschneebedingungen.
  • Eines der spektakulärsten und höchstgelegenen Skigebiete in Deutschland ist zweifellos die Zugspitze, die Skivergnügen bis etwa Mitte Mai ermöglicht.
  • Das Angebot für Skifahrer ist beinahe überall riesig: Funparks, Buckelpisten, Routen für Skitourengänger, Flutlicht, Rodelpisten, urige Hütten und Après-Ski sorgen für Spaß, Abwechslung und unvergessliche Momente.

Skigebiete Deutschland: Auf die Bretter, fertig, los!

Ob Pisten-Crack, das erste Mal auf den Brettern oder doch lieber Après-Ski: In Deutschlands Skigebieten findet jeder sein persönliches Pistenglück. Neben bekannten Skigebieten in den deutschen Alpen haben wir für euch auch überraschende, doch nicht minder schöne Regionen zum Skifahren zusammengestellt.

1. Zugspitze, Garmisch-Classic: Skifahren am Top of Germany

Bei Garmisch-Partenkirchen erstrecken sich rund um die Zugspitze gleich zwei Skigebiete, die zu den schneesichersten Deutschlands zählen und nicht nur mit legendären Abfahrten, sondern auch mit herrlichen Aussichten locken. Das Skigebiet Garmisch-Classic liegt zwischen Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze und vereint auf 40 Pistenkilometern überwiegend leichte bis mittelschwere Abfahrten. Die berühmt-berüchtigte schwarze Kandahar-Abfahrt, auf der unter anderem der alljährliche Skiweltcup ausgetragen wird, sorgt hier ebenso für ordentlich Nervenkitzel.

Schneebedeckte Gipfel

Skifahren abseits der Piste in Klein-Kanada auf der Zugspitze.

Viel Genuss und traumhafte Panoramen auf knapp 2.962 Metern erlebt ihr auch im angrenzenden Skigebiet Zugspitze, das mit 20 Pistenkilometern, topmodernen Gondeln und zahlreichen Einkehrmöglichkeiten lockt. Dank der einzigartigen Lage am Nördlichen Schneeferner der Zugspitze könnt ihr euch auf dem höchstgelegenen Skigebiet Deutschlands außerdem auf eine extralange Skisaison von Mitte November bis Anfang Mai freuen.

Tipp: Deutschlands Skigebiet rund um die Zugspitze ist heiß begehrt – am besten seid ihr früh da und erwerbt euren Skipass gegebenenfalls bereits im Voraus.

Garmisch Classic und Zugspitze im Überblick

Saison Garmisch Classic: ca. Mitte Dezember – Anfang April
Zugspitze: Mitte November – Anfang Mai
Pistenkilometer Garmisch Classic: 40 Kilometer
Zugspitze: 20 Kilometer
Liftanlagen Garmisch Classic: 18 Bahnen und Lifte
Zugspitze: 9 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer, Tiefschnee, Rodeln, Skitouren
Hoteltipp: Das SENTIDO Zugspitze Berghotel Hammersbach bietet seinen Gästen am Fuße des Wettersteingebirges ein Zuhause im Winterwunderland der Zugspitzregion. Nach einem erlebnisreichen Tag auf der Piste kommt eine Auszeit im Heu- oder Thalassobad des Hotels wie gerufen.

2. Reit im Winkl: Familienfreundlicher Winterspaß im Zweiländereck

Lieber in Deutschland oder Österreich Ski fahren? Im Skigebiet Reit im Winkl müsst ihr euch nicht für eine Option entscheiden, denn der Teil Winklmoos-Alm liegt in Deutschland, während der Bereich Steinplatte bereits zum österreichischen Tirol gehört. Insgesamt bringen euch 13 Liftanlagen zu den Startpunkten der 42 Pistenkilometer. Mit einer Länge von 9 Kilometern erwartet euch zwischen dem Gipfel und dem Talort Seegatterl sogar eine der längsten Abfahrten Deutschlands.

Familie sitzt im Schnee und schmeißt Schnee

Skispaß für die ganze Familie

Die präparierten, leichten bis mittelschweren Pisten eignen sich hervorragend, um gemeinsam mit der Familie die ersten Schwünge zu üben, das richtige Auf- und Abkanten zu perfektionieren und die klare Bergluft zwischen Bayern und Tirol zu schnuppern. Auf der schwarzen Abfahrt oder im Snowpark stellt ihr eure Künste auf dem Snowboard sowie auf den Skiern unter Beweis. Wenn Skifahren nicht alles für euch ist, solltet ihr die Chance nutzen und die rasanten Rodelabfahrten, Trailrunning im Schnee oder Snowtubing testen.

Skigebiet Reit im Winkl im Überblick

Saison ca. Anfang Dezember – Mitte April
Pistenkilometer 42 Kilometer
Liftanlagen 13 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer, Snowpark, Rodeln, Skitouren, Winterwandern, Langlaufen
Hoteltipp: Das Hotel Zum Postillion liegt malerisch ganz in der Nähe des Ortskerns von Reit im Winkl und bietet eine herrliche Sicht auf die Berge. Zum Skigebiet ist es nicht weit, für die Skiausrüstung steht ein Skiraum bereit und Langläufer starten auf der Loipe direkt hinter dem Haus.

3. Oberstdorf: Grenzenloser Pistenzauber im Allgäu

Der Kurort Oberstdorf ist mit seiner Nähe zu den Alpen der ideale Ausgangsort für abwechslungsreiche Tage auf und abseits der winterlichen Skipisten. Zusammen mit dem nahegelegenen Kleinwalsertal in Österreich habt ihr rund um Oberstdorf 7 Berge und über 130 Pistenkilometer zur freien Auswahl. Die Oberstdorfer Skigebiete erreicht ihr gut per Skibus, der auf der deutschen Seite kostenlos nutzbar ist. Egal ob ihr am Nebelhorn, Fellhorn/Kanzelwand, Ifen, Heuberg, Söllereck oder am Walmendingerhorn Ski fahren möchtet: Hier finden Anfänger wie geübtere und Profi-Skifahrer ihre sportliche Herausforderung.

Spaßige Funparks für Groß und Klein warten auf euch.

Freerider erwartet im Gebiet Fellhorn/Kanzelwand ein spaßiger Funpark, während die kleinsten Abenteurer im Minipark am Söllereck die ersten Sprünge wagen können. Am Nebelhorn findet ihr eine hochmoderne 10er-Kabinenbahn, die euch zur Bergstation auf knapp 2.000 Metern bringt. Oben angekommen, breitet sich vor euch ein einzigartiges Panorama aus, das bei gutem Wetter den Blick auf über 400 zauberhaft verschneite Berggipfel freigibt – so macht Skifahren besonders Spaß.

Tipp: Mittwochs könnt ihr euch auf ein besonderes Highlight freuen: Von ca. 19:00-21:30 Uhr ist an der Kanzelwandbahn und im Snowpark Nachtskifahren angesagt – nichts wie los auf die Bretter und ab auf die frisch präparierten Pisten!

Oberstdorfer Skigebiete im Überblick

Saison ca. Anfang Dezember – Mitte April
Pistenkilometer Skiverbund mit 130 Pistenkilometern
Liftanlagen 48 Bahnen und Lifte inklusive Kleinwalsertal
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer & Ambitionierte, Snowpark, Rodeln, Skitouren, Winterwandern, Langlaufen
Hoteltipp: Inmitten der idyllischen Natur liegt das Alpenhotel Oberstdorf im Ortsteil Tiefenbach und lockt mit romantischen Zimmern, seinem modernen Alpvita Spa und kulinarischen Highlights.

4. Sudelfeld: Glück im Schnee im Wendelsteingebirge

Bei Bayrischzell erstreckt sich das wunderschöne Sudelfeld, das zu den größten zusammenhängenden Skigebieten Deutschlands zählt und jede Menge Abwechslung verspricht. Von gemütlichen Sesselliften über die topmoderne 8er-Bahn mit Sitzheizung bis hin zu urigen Hütten mit Sonnenterrasse und Skibars fürs Après-Ski erwarten euch hier jede Menge Komfort und Vergnügen. Freerider fühlen sich auf dem Freeridecross, den Buckelpisten oder im Snowpark in ihrem Element, während Skitourengeher von Grafenherberg zum Sudelfeldkopf eine geeignete Route vorfinden.

Skitourengeher Detailaufnahme Skier

Auch Skitourengeher kommen hier voll auf ihre Kosten.

Im Kinderland sind die Ski-Profis von morgen herzlich willkommen, während bereits geübtere Wintersportler ihre Schwünge auf den familienfreundlichen blauen und roten Abfahrten perfektionieren können. Genau das richtige Quäntchen Nervenkitzel bieten die fünf schwarzen Abfahrten, für die Technik und Können gefragt sind. Das Sudelfeld ist eine echte Entdeckung inmitten der traumhaften Wendelsteinregion.

Skigebiet Sudelfeld im Überblick

Saison ca. Anfang/Mitte Dezember – Ende März/Anfang April
Pistenkilometer 31 Kilometer
Liftanlagen 14 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer & Ambitionierte, Snowpark und Kinderland, Skitouren
Hoteltipp: Das inhabergeführte DEVA Hotel Alpenhof ist wegen seines urigen Flairs, des schönen Wellnessbereichs und der idealen Ausgangslage zwischen Sudelfeld und Spitzingsee beliebt. Ein Saunagang ist genau das Richtige nach einem langen Tag auf den Brettern.

5. Feldberg: Schwarzwälder Winterparadies für die ganze Familie

Dass man in Deutschland auch abseits der mächtigen Alpen Ski fahren kann, beweist das Skigebiet Feldberg, das bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist. Mit ausreichend Schnee dürft ihr hier im Schwarzwald von etwa Dezember bis März rechnen. Dann verwandeln sich die zehn Orte, die dem Skiverbund angehören, und die insgesamt 68 Pistenkilometer in ein wahres Winterwunderland. Der Kern des Skigebiets ist selbstredend der Feldberg, der mit 30 Pistenkilometern jedes alpine Herz höherschlagen lässt.

Schneepiste auf dem Feldberg

Schwarzwälder Winterparadies am Feldberg.

Euer Können stellt ihr am besten auf den Carvinghängen oder auf der einstigen FIS-Weltcup-Strecke unter Beweis, und die Funslopes machen den Skitag von allen, die sich ausprobieren möchten, perfekt. Steht ihr zum ersten Mal auf den wackligen Brettern oder möchtet mit euren Kindern die Welt des Skifahrens entdecken, könnten die einfachen Beginnerabfahrten am Stollenbach, Todtnauberg oder Notschrei das Richtige für euch sein.

Skigebiet Feldberg im Überblick

Saison ca. Anfang/Mitte Dezember – Anfang/Mitte März
Pistenkilometer 69 Pistenkilometer
Liftanlagen 43 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer & Ambitionierte, Snowpark, Rodeln
Hoteltipp: Für eine kleine Pause oder bei der letzten Abfahrt fahrt ihr auf Skiern bis vor die Tür des Familotels Sporthotel Feldberger Hof. Auch sonst ist das Hotel mit seinem Badeparadies für Groß und Klein, der umfangreichen Verpflegung und seiner familienfreundlichen Atmosphäre ein Ort zum Wohlfühlen.

6. Winterberg: Sonne, Schnee und Spaß im Sauerland

Am Winterberg im Sauerland in Nordrhein-Westfalen herrschen die besten Voraussetzungen, um eure Wintersportkarriere zu beginnen. Dafür erwarten euch 14 Kilometer bestens präparierte blaue sowie 12 Kilometer rote Piste, während der steile Slalomhang und die schwarze Strecke an der St.-Georg-Schanze deutlich mehr Können und Technik erfordern. Bei den 34 Abfahrten ist mit Sicherheit auch eure neue Lieblingsstrecke dabei. Für eine vergnügliche Pause zwischendurch solltet ihr unbedingt mit dem Rodel die für Schlitten freigegebenen grünen Abfahrten hinuntersausen.

2 Mädchen beim Schlittenfahren

Für absoluten Rodelspaß zwischendurch sorgt die grüne Abfahrt.

Steht euch der Sinn eher nach einer genüsslichen Stärkung, warten rund 10 gemütliche Hütten auf euren Einkehrschwung. Dazu entdecken Kinder das bunte Kinderland, das mit Toren, bunten Figuren und dem fliegenden Teppich eine aufregende Spielwiese ist. Erwachsene locken die Après-Ski-Partys, während dienstags und freitags dank Flutflicht Skifahren bis in die späten Abendstunden angesagt ist.

Skigebiet Winterberg im Überblick

Saison ca. Mitte Dezember – Mitte März
Pistenkilometer 27,5 Pistenkilometer
Liftanlagen 26 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer & Ambitionierte, Funpark, Rodeln
Hoteltipp: Schneehasen einmal aufgepasst: Bei uns findet ihr die besten Angebote für Winterberg, die euren Skiurlaub in eine erlebnisreiche Auszeit verwandeln.

7. Berchtesgaden: Pistengaudi mit Blick auf den Watzmann

Die Region rund um Berchtesgaden zählt zu den naturschneesichersten Regionen Deutschlands und beherbergt nicht ohne Grund gleich mehrere attraktive Skigebiete. Am Jenner bieten sich euch auf 1.800 Metern feinstes alpines Flair, spannende Abfahrten und schönste Aussichten auf den Untersberg und den sagenumwobenen Watzmann. Für Wettkampfskifahrer genauso wie für Familien finden sich auch im deutschen Skigebiet Götschen gepflegte Abfahrten – freitags fahrt ihr hier bis 21:00 Uhr in euer perfektes Ski-Wochenende.

Kleine Kirche in Schneebedeckter Landschaft mit Berg Watzmann im Hintergrund

Kirche Maria Gern mit Blick auf den Watzmann im Winter.

Ein Geheimtipp für alle, die sich unter die Genussskifahrer zählen, ist das Skigebiet Rossfeld, das ausschließlich mit Naturschnee auskommt. Möchtet ihr abseits der Pistengaudi das zauberhafte Winterwunderland erleben, seid ihr im Berchtesgadener Land ebenfalls genau richtig: Skitouren, Langlaufen, Winterwandern mit Hütteneinkehr und spaßige Rodelfahrten – hier weiß man, wie man den Winter in vollen Zügen genießt.

Skigebiet rund um Berchtesgaden im Überblick

Saison ca. Anfang Dezember – Anfang/Mitte April
Pistenkilometer 50 Pistenkilometer
Liftanlagen ca. 36 Bahnen und Lifte
Geeignet für Anfänger, Genuss-Skifahrer & Ambitionierte, Funpark, Rodeln, Skitouren, Langlaufen
Hoteltipp: Ihr sucht noch nach einer Unterkunft am Fuße des Watzmanns? Dann lasst euch doch von unseren besten 20 Hotels im Berchtesgadener Land inspirieren.

Häufige Fragen zu den Skigebieten in Deutschland

Bevor ihr nun loslegt, um die Skier zu entstauben und frisch zu wachsen, beantworten wir euch noch die wichtigsten Fragen rund um das Thema Skifahren in Deutschland.

Wo kann man gut Ski fahren in Deutschland?

Klar, in den deutschen Alpen und Voralpen könnt ihr besonders gut Ski fahren. Für etwas geübtere Skifahrer und Snowboarder sind beispielsweise das Skigebiet Zugspitze und das benachbarte Garmisch Classic wahre Skiparadiese in Deutschland. Weitläufig, abwechslungsreich und mit herrlichen Bergpanoramen gesegnet ist auch Oberstdorf mit dem angrenzenden Kleinwalsertal am Fuße der Allgäuer Alpen. Gerade wenn ihr im Sauerland oder in der Nähe des Schwarzwalds wohnt, können wir euch die familienfreundlichen Skigebiete Winterberg im Sauerland beziehungsweise Feldberg im Schwarzwald empfehlen, die ebenfalls zu den schönsten Skigebieten Deutschlands zählen.

Skigebiet Winterberg im Hochsauerlandkreis

Was ist das größte Skigebiet in Deutschland?

So einfach die Frage nach dem größten Skigebiet in Deutschlang klingt, so ganz eindeutig ist sie nicht zu beantworten. Das Skigebiet Reit im Winkl ist mit seinen 42 Pistenkilometern größer als alle anderen Skigebiete in Deutschland, allerdings liegt der Teil Steinplatte (Waidring) in Österreich. Da die beiden Gebiete jedoch per Liftanlage miteinander verbunden sind, lassen wir Reit im Winkl als größtes deutsches Skigebiet gelten. Auf Platz zwei liegen somit die Skigebiete Zugspitze und Garmisch Classic, die zusammen 40 Pistenkilometer bieten. Oberstdorf und Feldberg sind jeweils an große Skiverbünde angeschlossen, in denen ihr per Skibus bequem von einem zum nächsten Berg kommt.

Familie beim Skifahren

Deutschland bietet so viel Auswahl an tollen Skigebieten.

Wo ist es schneesicher in Deutschland?

Als absolut schneesicher lassen sich heutzutage kaum Skigebiete in Deutschland einstufen. Eine Ausnahme bildet das Skigebiet Zugspitze, in dem ihr teilweise auf dem Zugspitzplatt auf dem Gletscher eure Schwünge zieht. Der herausragenden Lage entsprechend geht die Saison hier auch am längsten, nämlich von Mitte November bis Mitte Mai. Als sehr schneesicher gilt außerdem die Region rund um Berchtesgaden – besonders Rosskopf lockt mit herrlichem Naturschnee und besten Pistenbedingungen. Gleiches gilt für die Deutschlands Skigebiete rund um Oberstdorf. Hier ist es die Lage am Fuße der Alpen, die im Winter zuverlässig den Schnee bringt.

Winterblick von der Zugspitze (2962 m), auf schneebedeckte deutsche Alpen

Winterblick von der Zugspitze (2962 m), auf schneebedeckte deutsche Alpen und das Skigebiet am Gletscher.

Wie viele Skigebiete gibt es in Deutschland?

Laut Statista gab es im Jahr 2020 498 Skigebiete in Deutschland. Unter anderem findet ihr auf der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald, im Fichtelgebirge, im Harz, in der Eifel sowie in den deutschen Alpen jede Menge Berge und spannende Abfahrten, die ihr erkunden könnt – ganz egal, ob als Anfänger oder versierter Carver.

Fazit zu den Skigebieten in Deutschland

Skiurlaub zählt für viele zur schönsten Zeit des Jahres. Ob auf der Jagd nach neuen Geschwindigkeitsrekorden oder nach einem der heißbegehrten Liegestühle auf den Sonnenterrassen der Hütten: Ein Tag auf der Skipiste zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Anfänger wie Profis, Tiefschneefahrer wie Buckelpisten-Spezialisten und alle Genießer finden dabei in Deutschland komfortabel ausgestattete Skigebiete, die euch mit modernsten Liftanlagen hoch auf den Berggipfel bringen. Und für manch einen sorgt dabei die feurige Après-Ski-Party für den krönenden Abschluss eines gelungenen Tags auf den Brettern.

Der Winter ruft: Für euren perfekten Ski- und Winterurlaub haben wir euch die schönsten Angebote in Deutschland zusammengestellt. Die Pisten warten auf euch.
Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.