Die 8 besten Mykonos Strände – von Party bis Romantik

Weiße Häuser mit blauen Fensterläden und die berühmten Windmühlen prägen das Bild von Mykonos. Neben diesen Bilderbuchmomenten ist die Kykladeninsel bekannt für ein ausschweifendes Nachtleben und luxuriöse Hotels und Clubs. Dass Mykonos auch wunderschöne Strände für jeden Geschmack zu bieten hat, ist weniger bekannt. Zeit, dass wir sie euch vorstellen.

Mykonos Strände

Mykonos gehört zu der Inselgruppe der Kykladen, zu der auch Santorini zählt. Die Inseln liegen ziemlich in der Mitte des Ägäischen Meeres zwischen dem griechischen und dem türkischen Festland. Mykonos hat etwa viermal die Fläche des Frankfurter Flughafens und ist eine beliebte Partyinsel, die schon mal mit Ibiza verglichen wird. Die Party-Szene trifft sich im Südwesten rund um die Stadt Mykonos. Sobald ihr die Stadt verlassen habt, findet ihr aber auch ruhigere Ecken und romantische Badebuchten.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste Im Überblick

  • Die Kykladeninsel ist sehr beliebt und das Flugangebot ist entsprechend groß. Die Flugzeit nach Mykonos beträgt ab Deutschland zwischen 4 und 5 Stunden.
  • Mykonos hat keine endlos langen Strände, dafür aber viele sehr unterschiedliche, an denen ihr mal wilde Partys feiert, mal einfach nur Entspannung genießt.
  • Die meisten der Strände auf Mykonos erreicht ihr bequem mit den Bussen des öffentlichen Nahverkehrs, sodass ihr auf der Insel kein Auto benötigt.

Mykonos‘ Strände – erholsam oder glamourös

Kilometerlange Strände werdet ihr auf Mykonos nicht finden. Es sind eher kleine Buchten, die mal mit weißem Sand, mal mit feinem Kiesel bedeckt sind und an denen es sich je nach Vorlieben bestens feiern oder erholen lässt.

1. Psarou Beach – der glamouröse Strand

Etwa vier Kilometer südlich von Mykonos Stadt befindet sich dieser Strand mit feinstem, weißem Sand und tiefblauem Wasser. Der Psarou Beach ist bekannt dafür, dass sich hier gerne auch mal prominente Menschen zeigen. Vielleicht liegt es an den Bars, die den Strand säumen und die für ihre Partys berühmt sind. Neben den Bars befinden sich hier auch exklusive und hochwertige Restaurants. Und wenn ihr noch ein neues Outfit für den Abend braucht, könnt ihr in der Nähe des Strandes in edlen Boutiquen shoppen gehen.

Blick auf einen Strand mit liegen

Psarou Beach ist der Promistrand auf Mykonos

Am Psarou Beach entspannt ihr auf eurer Strandliege und sucht nach den Berühmtheiten oder bewundert deren Yachten. Ist euch das zu fad, findet ihr an diesem Strand eine Tauchschule und andere Wassersportmöglichkeiten. Theoretisch darf jeder an diesen Strand, aber in der Praxis wird dann doch etwas ausgesiebt. Das funktioniert vor Allem über die Preise für die Liegen und die Verpflegung in den Restaurants. Wenn das euch das Geld nicht wert ist, könnt ihr vom benachbarten Platis Gialis über einen schmalen Küstenpfad an den Psarou Beach laufen und bei einem Strandspaziergang schauen, wer sich hier gerade so tummelt.

Perfekt für:Promispotting, Sehen und Gesehen werden, Luxus, Baden, Wassersport
Besonderheit:Die Nammos Beach Bar mit ihrem VIP-Bereich ist der Promi-Ort schlechthin auf Mykonos.
Erreichbarkeit:Ihr erreicht den Strand am besten mit dem Bus Richtung Platis Gialos oder mit dem Taxi. Direkt am Strand gibt es zwar auch Parkplätze, die verlangen aber eine recht hohe Parkgebühr.
Ausstattung:Duschen, sanitäre Anlagen, Parkplätze, Rettungsschwimmer, Liegen, Sonnenschirme, Gastronomie
Hoteltipp: Das Alissachni Mykonos ist ein luxuriöses Boutique Hotel mit einigen Zimmern, die eine privaten Pool mit Blick auf den Psarou Beach bieten.

2. Platis Gialos – fast alles, was das Herz begehrt

Der Nachbarstrand von Psarou bietet euch feinen weichen Sand und eine komplette Infrastruktur, aber ohne den Promiwirbel. Hinter dem Strand erheben sich die weißgetünchten Häuser auf einem Hügel und sorgen so für eine pittoreske Umgebung. Am 300 Meter langen und bis zu 30 Meter breiten Strand wartet eine große Anzahl an Liegen und Sonnenschirmen auf euch. Diese gehören zwar zu den umliegenden Hotels, aber Tagesgäste sind gerne gesehen und ihr könnt für relativ wenig Geld eine der Liegen mieten.

Blick auf einen strand mit liegen

Der Platis Gialos ist ein Strand zum in der Sonne träumen

Dank der Beachclubs findet ihr hier alles, was man für einen traumhaften Strandtag benötigt. Neben einer Reihe von Restaurants und Minimärkten erwartet euch ein Wasserportzentrum und ein kleiner Hafen, von dem aus Bootstouren starten. Mehrere kleine Boutiquen ermöglichen euch sogar einen Einkaufsbummel. Wenn ihr etwas Bewegung haben wollt, könnt ihr über einen Küstenpfad zum Psarou Beach und anderen Stränden in der Nähe spazieren. Am Platis Gialos ist immer etwas geboten, daher solltet ihr euch, wenn ihr Ruhe und Entspannung genießen wollt, einen anderen Strand aussuchen.

Perfekt für:Familien, Funsport auf dem Wasser, Komfort, Paare
Besonderheit:An diesem Strand findet ihr auch einige Massagezelte, wo ihr euch verwöhnen lassen könnt.
Erreichbarkeit:Da es nur wenige gebührenpflichtige Parkplätze gibt, empfiehlt es sich mit dem Bus aus Mykonos Stadt an diesen Strand zu fahren.
Ausstattung:Rettungsschwimmer (in der Hochsaison), wenige Parkplätze, Liegen, Sonnenschirme, Duschen, sanitäre Anlagen, Gastronomie, Geschäfte
Hoteltipp: Das charmante Petasos Beach Resort & Spa liegt auf einer Anhöhe zwischen dem Platis Gialos undem Psarou Strand und bietet euch traumhafte Ausblicke.

3. Paradise Beach – der Partystrand

An diesem 350 Meter langen Strandabschnitt treffen sich hauptsächlich jüngere Leute und starten schon am Nachmittag die Party. Der Strand wird gesäumt von vielen Kneipen, Bars und Restaurants, in denen euch ordentlich was geboten wird. Das hat den Vorteil, dass ihr euch teilweise sogar Essen und Getränke direkt an eurer Liege servieren lassen könnt. Am Vormittag habt ihr hier noch etwas Ruhe, weil auch das Partyvolk irgendwann mal entspannen muss. Ab etwa 16 Uhr geht dann die Party weiter und der Strand wird mit Musik beschallt.

blick von oben über einen strand mit liegen

Ab 16 Uhr geht hier die Post ab

Von eurer Liege geht es über etwas gröberen Sand, der mit kleinen Steinchen durchsetzt ist, zum türkisblauen Wasser. Etwa 30 Meter vor dem Strand gibt es ein kleines Riff, das sich wunderbar zum Schnorcheln eignet. Wenn ihr schon immer mal das Tauchen lernen wolltet, habt ihr am Paradise Beach die Möglichkeit dazu. Ansonsten findet ihr hier aber auch die ganze Bandbreite von Funsport auf dem Wasser, sodass es euch garantiert nicht langweilig wird.

Perfekt für:Party, Paare, Familien, Wassersport, Singles
Besonderheit:In der Nähe des Paradise Beach befindet sich der Cavo Paradise Club, der mit Top-DJs für Ibiza Stimmung am Strand sorgt.
Erreichbarkeit:An diesem Strand findet ihr auch mit dem Auto einen Parkplatz. Einfacher ist es aber mit dem Bus ab Mykonos Stadt an den Strand zu kommen. Der fährt in der Regel einmal pro Stunde.
Ausstattung:Rettungsschwimmer, Parkplätze, Liegen, Sonnenschirme, Tauchschule, Duschen, sanitäre Anlagen, Gastronomie

4. Elia Beach – 700 Meter weicher Sand

Sehr viel ruhiger und entspannter geht es am Elia Beach zu. Wie viele Mykonos Strände ist er umgeben von malerischer Hügelkulisse, an die sich die weißen Häuser schmiegen. Im östlichen Teil des Strandes findet ihr ein Stück, das für die Hotelgäste des angrenzenden Hotels reserviert ist. Daneben folgt ein Abschnitt, der vor allem bei Familien beliebt ist, weil der Strand sanft ins tiefblaue Wasser abfällt. Familien fühlen sich hier auch deshalb wohl, weil es bei einem der Strandrestaurants einen Kinderspielplatz gibt.

Strand, der von einem felsigen Hügel begrenzt wird

Strandidylle für Familien am Elia Beach

Etwa in der Mitte des Strandes befindet sich ein Wassersportzentrum, das diverse unter anderem auch Parasailing anbietet. Ihr könnt also auch aktive Tage an diesem Strand verbringen. Westlich des Wassersportzentrums gibt es einen Abschnitt, an dem sich die queere Community trifft und wo ihr euch nahtlos bräunen könnt.

Perfekt für:Familien, Singles, Paare, FKK, Wassersport, Fun, Entspannen
Besonderheit:Perfekte Infrastruktur in einer entspannten Atmosphäre
Erreichbarkeit:Wenn ihr mit dem Auto zum Strand fahrt, ist dieser ab Ano Mera gut ausgeschildert und ihr findet genügend Parkplätze. Es fahren aber auch Busse ab Mykonos Stadt zum Strand.
Ausstattung:Parkplätze, Rettungsschwimmer, Duschen, sanitäre Anlagen, Liegen, Sonnenschirme, Gastronomie
Hoteltipp: Das Archipelagos All Suites bietet euch modern gestaltete Zimmer mit viel Charme und teilweise einem privaten Pool.

5. Agios Stefanos – der Familienstrand mit Blick auf die Kreuzfahrtschiffe

Im Nordwesten von Mykonos in gebührender Entfernung zum neuen Hafen, aber dennoch mit Blick auf die Schiffe, liegt dieser Strand, der vor allem bei Familien beliebt ist. Das liegt daran, dass der Strand seicht ins türkisblaue Wasser abfällt und ein Hügel den frischen Meltemi-Wind abhält, der an manchen Tagen etwas unangenehm werden kann. Etwa die Hälfte des 300 Meter langen Strandes ist mit Liegen bedeckt, die ihr tageweise mieten könnt. Am Rest des Strandes könnt ihr einfach euer Handtuch in den feinen Sand legen und relaxen.

felsküste mit sandstrand im hintergrund

An diesem Strand baden auch die Einheimischen

Am Agios Stefanos gibt es kein Wassersportzentrum, daher genießt ihr hier ein relativ ruhiges Sonnenbad, was auch viele Einheimische zu schätzen wissen. Am westlichen Ende des Strands steht etwas erhöht eine kleine Kapelle. Sie ist innen schön bemalt und von der Terrasse vor der Kirche genießt ihr einen traumhaften Blick über den Strand bis zum Hafen. Gesäumt ist der Strand von Tavernen, die vor allem für leckere Fischgerichte bekannt sind. Wenn ihr hier unter einer der Pergolen sitzt, erlebt ihr noch ein relativ authentisches Griechenland.

Perfekt für:Familien, Entspannung, Ruhe, Paare
Besonderheit:Auf den Terrassen der Tavernen erwartet euch Hochgenuss mit typisch griechischem Flair.
Erreichbarkeit:Ihr erreicht den Strand problemlos mit dem Auto. Parkplätze sind vorhanden. Von Mykonos Stadt aus fahren regelmäßig Busse an den Strand.
Ausstattung:Parkplätze, Rettungsschwimmer, sanitäre Anlagen, Liegen, Sonnenschirme, Gastronomie
Hoteltipp: Im Rocabella Mykonos Art wohnt ihr direkt am Strand und eure Kinder können im Kinderpool planschen.

6. Kalafatis Beach –  der Sportstrand

Der einzige Strand auf Mykonos, der mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurde, befindet sich im östlichen Teil der Südküste. Auf 550 Metern Länge und bis zu 50 Metern Breite findet ihr hier das größte Sportangebot an einem Strand auf Mykonos. Das flache Hinterland lässt den Wind über das Wasser wehen, sodass ihr perfekte Bedingungen zum Windsurfen habt. Das tiefblaue Wasser lädt aber auch zum Stand Up Paddlen, Schnorcheln und Tauchen ein. Für Spaß sorgen die vom Wassersportzentrum angebotenen Aktivitäten.

pittoreskes Fischerdorf am tiefblauen Wasser

Neben dem Strand findet ihr die Postkartenidylle

Liegen und Schirme findet ihr an den beiden äußeren Enden des Strands. Am westlichen Ende werden diese von einem Strandrestaurant sogar kostenlos angeboten, wenn ihr dort Getränke und Snacks kauft. Auf der östlichen Seite gehören die Liegen zu einem Hotel, das diese aber auch an Tagesgäste vermietet. Obwohl der Kalafatis Beach, der auch Agia-Anna genannt wird, das beste Sportangebot von Mykonos zu bieten hat, ist er nie überlaufen und ihr findet hier immer ein ruhiges Plätzchen, an dem ihr auch hüllenlos baden könnt.

Perfekt für:Familien, Paare, Sport, Entspannung, Ruhe, FKK
Besonderheit:Der perfekte Ort für aktive Strandtage
Erreichbarkeit:Mit dem Auto seid ihr in etwa 30 Minuten von Mykonos Stadt am Strand. Ihr könnt aber auch mit dem Bus zum Strand fahren.
Ausstattung:Parkplätze, Rettungsschwimmer, Duschen, sanitäre Anlagen, Liegen, Sonnenschirme, Gastronomie
Hoteltipp: Im The Wild by Interni blickt ihr vom Infinity Pool über die malerische Kalafati Bucht.

7. Fokos Beach – traumhaft schön und einsam

An der Nordküste von Mykonos liegt dieser Strand in einer traumhaft schönen Umgebung. Er wird umrahmt von steilen Hügeln und die Anfahrt führt euch durch das charmante Inselinnere vorbei an einem Stausee, dessen Staumauer nur wenige Meter vom Strand entfernt ist. Am Strand selbst gibt es eine Dünenlandschaft und von eurem Handtuch schaut ihr direkt auf einen Felsbogen, der sich in etwa 500 Meter Entfernung aus dem Meer erhebt. Da dieser Strand nicht ganz einfach zu erreichen ist, zählt er noch zu den Geheimtipps auf Mykonos.

Einsamer Strand von felsen gerahmt

Am Fokos Beach findet ihr sehr viel Ruhe

Am Strand gibt es keine Liegen und Schirme, ihr müsst euer Strandequipment also selbst mitbringen. Außer einer Taverne, in der ihr Snacks und leckere griechische Gerichte serviert bekommt, ist der Fokos Beach ganz bewusst naturbelassen und der perfekte Ort um zu entspannen oder Ruhe zu genießen. Dabei ist es auch egal, ob ihr Badeklamotten tragt oder lieber ganz ohne geht. Vom nächstgelegenen Dorf Ano Mera müsst ihr fünf Kilometer zunächst über eine enge asphaltierte Straße, danach dann über eine befestigte Schotterpiste fahren, um an den Strand zu kommen.

Perfekt für:Paare, Romantik, Ruhe, Entspannung, FKK
Besonderheit:Die etwas beschwerliche Anfahrt lohnt sich, da ihr hier eine traumhafte Landschaft entdeckt.
Erreichbarkeit:Nur mit dem Auto oder Roller über eine schmale Straße und Schotterpiste. Parkplätze gibt es genügend. Es fahren keine Busse an diesen Strand.
Ausstattung:Parkplätze, Duschen, sanitäre Anlagen, Gastronomie

8. Panormos Beach – Baden am Naturdenkmal

Zum Schluss möchten wir euch noch einen der schönsten Mykonos Strände vorstellen. Seit 1997 ist der Strand an der Nordküste als Naturdenkmal geschützt, was ihn vor allzu dichter Bebauung schützt. So genießt ihr hier an der langgezogenen Panormos Bucht eine echte Idylle. Vor allem der südliche Teil mit seinen kleinen Dünen ist Natur pur und Familien fühlen sich an diesem Abschnitt ebenso wohl wie die Freunde des textilfreien Badens. Im Wasser vor dem Strand gibt es ein paar kleine Riffe, die ihr beim Schnorcheln erkunden könnt.

strand mit blick auf eine bucht

Am Panormos Beach wählt ihr zwischen Ruhe und Party

Am nördlichen Ende des Strandes wird es dann wieder mondäner, denn dort befindet sich die edle Principote Beachbar. Neben einem eleganten Strandrestaurant, das euch mit mediterraner Küche in traumhafter Umgebung verwöhnt, findet ihr dort Liegen und Sonnenschirme. Von Zeit zu Zeit gibt es in der Principote Beachbar auch legendäre Partys. Da der Strand insgesamt 600 Meter lang ist, findet ihr hier einerseits ruhige Plätzchen, um euer Handtuch auszubreiten, aber auch den Komfort einer Beachbar. Dieser Unterschied macht den Panormos Beach so interessant.

Perfekt für:Familien, Paare, FKK, Party, Ruhe, Entspannung
Besonderheit:Der Panormos Beach ist gut zu erreichen, aber dennoch selbst in der Hochsaison nicht überlaufen.
Erreichbarkeit:Der Strand ist gut über eine asphaltierte Straße zu erreichen. Kostenlose Parkplätze findet ihr bei der Principote Bar. Der offizielle „Parkplatz“ des Strandes bietet nur wenige Parkplätze. Panormos ist aber auch gut mit dem Bus ab Mykonos Stadt erreichbar.
Ausstattung:Parkplätze, Rettungsschwimmer, Duschen, sanitäre Anlagen, Liegen, Sonnenschirme, Gastronomie
Hoteltipp: In den Zimmern der Yakinthos Residence könnt ihr euch dank einer Küchenzeile selbst versorgen. der Strand ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Häufig gestellte Fragen zu Mykonos‘ Stränden

Wenn ihr Bilder von Mykonos seht, zeigen die meist die Stadt und die Windmühlen, die das Wahrzeichen der Insel sind. Wenn ihr noch nie auf der Insel wart, fragt ihr euch vielleicht, ob es überhaupt Strände auf Mykonos gibt und wie diese aussehen.

Wie heißt der bekannteste Strand von Mykonos?

Die beiden bekanntesten Mykonos Strände sind sicherlich Paradise und Super Paradise Beach. Wer nur diese beiden Strände kennt, wird sich entweder auf die wilden und ausgelassenen Partys freuen oder denken, dass die Insel nicht geeignet ist für entspannte Tage am Strand. Dass Mykonos aber durchaus auch schöne Strände zum Relaxen hat, seht ihr am Fokos und Panormos Beach an der Nordküste.

Blick auf Strand und Meer

Morgens ist es am Super Paradise Beach noch ruhig

Hat Mykonos Sandstrand?

An der 90 Kilometer langen Küste der Kykladeninsel findet ihr Strände mit feinem, beigefarbenem Sand. Diese sind hauptsächlich an der Südküste. Manche der Mykonos Strände haben etwas gröberen Sand, der mit kleinen Steinchen durchsetzt ist. Ihr habt also die Wahl.

Wo ist es am schönsten auf Mykonos?

Wir könnten jetzt sagen: überall. Es hängt aber bei dieser Frage wie so oft von euren Vorlieben ab. Mykonos Stadt ist eine charmante Kleinstadt wie aus dem Bilderbuch. In den engen Gassen könnt ihr bei einem gemütlichen Bummel in vielen Boutiquen Souvenirs, Schmuck und sommerliche Klamotten kaufen. Besonders malerisch ist der alte Hafen. Wer Strände liebt, wird vielleicht einen anderen Ort als den schönsten auf Mykonos bezeichnen. Die Auswahl reicht vom Partystrand bis hin zu Stränden in traumhaft schöner Umgebung.

Fazit zu den schönsten Stränden auf Mykonos

Mykonos schafft den Spagat zwischen griechischem Flair wie aus dem Bilderbuch und wilder Party. Die typischen weißen Häuser mit den blauen Fensterläden und Bougainvilleas, die an den Hauswänden emporklettern, vermitteln uns das Bild, das in unseren Köpfen auftaucht, wenn wir von Griechenland reden. Am Strand habt ihr die Wahl zwischen wilder Party und einsamen verträumten Buchten. Auch wenn ein Urlaub auf Mykonos etwas mehr kostet als an anderen Orten, so lohnt es sich dennoch diese Mischung aus Charme und Party einmal selbst erlebt zu haben. Wenn ihr dem Partytrubel aus dem Weg gehen wollt, bucht euren Urlaub in der Nebensaison, wenn die Hotels günstiger sind und das Partyvolk woanders tanzt.

Info: Euch fehlt noch das passende Hotel zum Urlaubsglück? Wir haben eine große Auswahl an Angebot auf Mykonos.
Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.