Die 9 schönsten Märkte Mallorcas: Köstliches und Kurioses

Farbenfrohe Auslagen, exotische Aromen und geschäftiges Treiben: Die Märkte auf Mallorca sind ein buntes Spektakel. Hier könnt ihr traditionelles Kunsthandwerk erstehen, herrlich frische Früchte kosten und vor allem einen unvergleichlich authentischen Einblick in das Leben der Einheimischen gewinnen. Denn an kaum einer anderen Stelle lässt sich derart eindrucksvoll in die Kultur der spanischen Insel eintauchen.

Märkte Mallorca

Wenn ihr an den Ständen mit erntefrischem Gemüse und typisch mallorquinischen Delikatessen vorbeischlendert und der Duft der Gewürze eure Nase kitzelt, läuft euch garantiert das Wasser im Mund zusammen. Derweil streift euer Blick ungläubig über die große Auswahl an Kleidung, Schmuck und handgefertigten Seifen. Ihr merkt: Ein Marktbesuch auf Mallorca ist ein Erlebnis für sich, das ihr bei eurer Reise neben Baden, Wandern und Sightseeing auf keinen Fall auslassen solltet. Wir führen euch zu den beliebtesten Märkten Mallorcas und verraten, was euch dort erwartet.

Inhaltsverzeichnis

Die schönsten Märkte Mallorcas

  1. Mercat de l’Olivar, Palma: Vielfalt in traditionellem Ambiente
  2. Mercado Alcúdia: Großer Markt vor historischer Kulisse
  3. Mercado de Santanyí: Mallorquinische Delikatessen so weit das Auge reicht
  4. Mercado de Sineu: Ländliche Idylle im Zentrum Mallorcas
  5. Mercado de Pollença: Traditioneller Bauernmarkt mit köstlichen Highlights
  6. Mercado de Cala Millor: Sommerlicher Wochenmarkt mit riesiger Auswahl
  7. Mercado de Cala Ratjada: Stöbern unter Pinienbäumen
  8. Mercado Can Picafort: Stöbern mit Aussicht
  9. Mercado de Artà: Malerischer Markt im Hinterland

Häufig gestellte Fragen zu den Märkten Mallorcas

Das Wichtigste im Überblick

  • Auf Mallorca finden jeden Tag Märkte statt – die meisten im wöchentlichen Rhythmus, einige auch fast täglich.
  • Das Angebot unterscheidet sich von Markt zu Markt. Von frischen Lebensmitteln über Kunsthandwerk und Souvenirs bis hin zu Alltagsgegenständen ist alles dabei.
  • Die Märkte Mallorcas blicken auf eine lange Tradition zurück, haben teilweise Volksfest-Charakter und geben einen intensiven Einblick in das authentische Inselleben.

Die schönsten Märkte Mallorcas

Die Mallorquiner lieben ihre Märkte und so könnt ihr eigentlich jeden Tag einen anderen entdecken. Ob in den größeren Städten oder den kleinen Dörfern, ob Lebensmittel- oder Kunsthandwerkermarkt: Jeder Markt auf Mallorca hat seinen eigenen Charme und ist fest mit den Traditionen der Umgebung verbunden. Möchtet ihr gerne in Ruhe die reichliche Auswahl genießen, plant ihr euren Besuch am besten für den frühen Vormittag, später geht es lebhafter zu.

1. Mercat de l’Olivar, Palma: Vielfalt in traditionellem Ambiente

In Mallorcas Hauptstadt Palma könnt ihr euch zwar auf mehreren Märkten treiben lassen, besonders bekannt gleichwohl unter Einheimischen und Touristen ist jedoch der Mercat de l’Olivar im historischen Zentrum der Stadt. An rund 115 Ständen könnt ihr euch auf zwei Etagen in der stattlichen Markthalle mit allerlei Nützlichem und Köstlichem eindecken.

Belegtes Brot mit Schinken und Rosmarien und Tomatenpesto.

Für den kleinen Hunger zwischendurch warten allerlei Köstlichkeiten auf Euch

Ob Gewürze, Oliven oder fangfrischer Fisch: Das Abendessen in eurer Finca ist gesichert. Falls euch noch ein Kochlöffel fehlt, findet ihr den hier ebenso. Ihr möchtet nicht so lange warten? Dann stillt euren Hunger mit einem der frisch zubereiteten Gerichte. Packt euch fernab der Heimat die Lust auf eine Veränderung, stattet ihr dem Friseur einen Besuch ab, Kinder sind derweil im Spielbereich bestens aufgehoben.

Mercat de l’Olivar im Überblick

Lage Plaza del Olivar Nr. 4 (zwischen Plaça d‘Espanya und Carrer Sant Miquel)
Besonderheit Seit 1951 bestehender Markt in traditioneller Markthalle mit großer Auswahl auf zwei Etagen
Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 7:00 bis 15:00 Uhr

Freitags teilweise von 15:00 bis 20:00 Uhr

Hoteltipp: Da das ICON Rosetó by Petit Palace in der Altstadt von Palma nicht weit vom Mercat de l’Olivar entfernt ist, könnt ihr direkt nach dem Aufstehen den Markt in aller Ruhe erkunden und euch danach auf dem Dach des Hotels im Pool abkühlen.

 

2. Mercado Alcúdia, Alcúdia: Großer Markt vor historischer Kulisse

Im Nordosten der Insel, rund eine Autostunde von Palma entfernt, erwartet euch in Alcúdia einer der größten Märkte Mallorcas. Im Sommer verteilen sich über 400 Stände im gesamten historischen Zentrum neben den mittelalterlichen Stadtmauern der einst römischen Stadt Pol-lèntia – was für eine Kulisse! Neben liebevoll gestaltetem Kunsthandwerk, glitzerndem Schmuck, duftenden Seifen und lokalen Lebensmitteln solltet ihr unbedingt einen Blick auf die angebotenen Lederwaren werfen, für die die Kleinstadt bekannt ist.

Traditionelle afrikanische Souvenirs wie z.B. diese bunten Tücher

Sogar traditionelle afrikanische Souvenirs wie z.B. diese bunten Tücher findet Ihr auf dem Markt in Alcúdia

Sogar einige afrikanische Produkte könnt ihr hier erstehen. Zur Stärkung locken verführerisches Gebäck und mallorquinische Süßwaren. Oder ihr kehrt zwischendurch in eines der spanischen Restaurants und Cafés im autofreien Stadtzentrum ein.

Mercado Alcúdia im Überblick

Lage In der Altstadt rund um die Carrer Major und die Carrer del Moll
Besonderheit Freundliche und familiäre Atmosphäre in historischem Ambiente
Öffnungszeiten Dienstags und sonntags von 08:00 bis 13:30 Uhr
Hoteltipp: Dank der perfekten Lage zwischen Strand, Hafen und Ortskern bietet das Bahia de Alcudia Hotel & Spa optimale Voraussetzungen für einen Mix aus Erholung und Entspannung.

3. Markt von Santanyí: Mallorquinische Delikatessen so weit das Auge reicht

Warum der Wochenmarkt von Santanyí häufig als schönster Markt Mallorcas bezeichnet wird, ist leicht nachzuvollziehen. Die urigen Gässchen, die sich zwischen sandfarbenen Steinhäusern schlängeln und die malerische Natur ringsum sind einfach bezaubernd. Vor allem als Gourmets kommt ihr an den hunderten Ständen im historischen Zentrum der südlichsten Gemeinde Mallorcas voll auf eure Kosten, denn an Delikatessen von einheimischen Bauern mangelt es nicht.

Santanyí mit glasklarem Wasser und schönen Häusern an der Küste mit grünen Türen.

Nach dem Marktbesuch könnt Ihr entspannt die malerische Umgebung von Santanyí erkunden

Das bekannte Flor de Sal, der Pata Negro Schinken sowie edle Liköre machen den Marktbesuch zu einem Streifzug durch die Welt der regionalen Genüsse. Ein Leckerbissen für’s Auge sind dagegen die mallorquinischen Kunsthandwerke und die Kirche, um die herum sich die Stände verteilen.

Mercado Santanyí im Überblick

Lage Im historischen Zentrum rund um die Plaça Major
Besonderheit Internationale Atmosphäre mit Fokus auf einheimischen Delikatessen
Öffnungszeiten Mittwochs und samstags von 9:00 bis 15:00 Uhr

 

4. Mercado de Sineu: Ländliche Idylle im Zentrum Mallorcas

Obwohl Sineu geografisch gesehen das Zentrum Mallorcas darstellt, ist das Dörfchen doch herrlich beschaulich. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb, übt der Wochenmarkt auf dem Plaça del Fossar und den angrenzenden Gässchen mit seinem authentischen Flair eine unglaubliche Anziehungskraft aus. So geht es hier jeden Mittwoch außerordentlich lebhaft zu.

Hängender Knoblauch und Chilischoten

Frische Chilischoten und Knoblauch hängen an den verschiedenen Ständen

Auf dem bereits seit etwa 700 Jahren stattfindenden Markt könnt ihr euch an den rund 700 Ständen mit frischen Kräutern, vom Dach herunterhängenden Knoblauchsträngen, Spirituosen, Bekleidung und Kunsthandwerk sicherlich kaum satt sehen. Der Markt in Sineu ist übrigens der letzte Markt Mallorcas, auf dem noch Nutztiere verkauft werden.

Mercado de Sineu im Überblick

Lage Rund um die Plaça del Fossar
Besonderheit Ländliches Ambiente, letzter Markt Mallorcas, auf dem Vieh verkauft wird.
Öffnungszeiten Mittwochs von 08:00 bis 13:30 Uhr
Tipp: Auf unserer 7-tägigen Busrundreise Mandelblüte auf Mallorca erlebt ihr die Baleareninsel in einem besonders schönen Gewand. Neben Führungen in Sineu, Alcudia, Felanitx, Porto Cristo, Soller, Valldemossa und durch eine Mandelparfümfabrik steht ein Besuch des Wochenmarktes in Sineu auf dem Programm.

5. Mercado de Pollença: Traditioneller Bauernmarkt mit köstlichen Highlights

Mit vollem Magen solltet ihr nicht über den Markt von Pollenca streifen. Dann würde euch nämlich so einiges entgehen. Kulinarische Spezialitäten von Käse über Olivenöl und Marmeladen bis hin zu hochwertigen Weinen lachen euch auf dem traditionellen Bauernmarkt des geschichtsträchtigen Ortes im Nordwesten Mallorcas von etwa 300 Ständen an und warten nur darauf, von euch probiert zu werden.

Placa Major, dem Hauptplatz der Stadt Pollença

Spanisches Flair am Placa Major, dem Hauptplatz der Stadt Pollença auf Mallorca

Daneben könnt ihr durch Textilien, Pflanzen und Kunsthandwerk stöbern, das spanische Flair, das schon fast an ein Volksfest erinnert, genießen und anschließend durch die verwinkelten Steingassen des Ortes flanieren.

Mercado de Pollença im Überblick

Lage Im Zentrum rund um die Placa Major
Besonderheit Traditioneller Bauernmarkt mit Volksfest-Atmosphäre
Öffnungszeiten Sonntags von 8:00 bis 13:30 Uhr
Hoteltipp: Vom herrschaftlichen Son Sant Jordi ist es lediglich ein kurzer Spaziergang durch das geschichtsträchtige Zentrum Pollenças und schon seit ihr mittendrin im Marktgeschehen.

6. Mercado de Cala Millor: Sommerlicher Wochenmarkt mit riesiger Auswahl

Zugegeben, es sind wahrscheinlich hauptsächlich die Strände, die zahlreiche Touristen nach Cala Millor an der Ostküste der Baleareninsel ziehen. Doch es lohnt sich, das Strandtuch auch mal zu verlassen, vor allem montags. Denn dann wird zwischen März und Oktober die Carrer de l’Eucaliptus zugunsten des Wochenmarkts für den Autoverkehr gesperrt.

Strandpicknick mit Freunden

Auf dem Markt in Cala Millor findet Ihr die perfekten Köstlichkeiten für Euer Strandpicknick

Von Kleidung, über Taschen und Accessoires bis hin zu Spielwaren und Souvenirs bekommt ihr alles, was das Herz begehrt. Bei den verführerisch frischen Lebensmitteln fällt es schwer sich zu entscheiden, doch zum Glück könnt ihr an den meisten Ständen gerne probieren. Die beste Gelegenheit, euch für ein Picknick am Strand auszustatten!

Tipp: Jeden ersten Sonntag im Februar findet in Son Servera in der Nähe von Cala Millor das Mandelblütenfest statt. An unterschiedlichen Marktständen taucht ihr in die Welt der mallorquinischen Mandeln ein. Beim Anblick der Parfüms, Seifen, Cremes sowie süßen und herzhaften Speisen werdet ihr aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Noch mehr Tipps gibt’s in unserem Beitrag zur Mandelblüte auf Mallorca.

Mercado de Cala Millor im Überblick

Lage Straße Carrer de l’Eucaliptus
Besonderheit Riesiges Angebot mit einer spannenden Mischung aus Touristen und Einheimischen.
Öffnungszeiten Von März bis Oktober montags von 9:00 bis 13:00 Uhr
Hoteltipp: In der Wellnesslandschaft des Erwachsenenhotels Cala Millor Garden entspannt ihr euch nach dem geschäftigen Treiben auf dem Markt und könnt anschließend noch entspannt zum Meer spazieren.

7. Mercado de Cala Ratjada: Stöbern unter Pinienbäumen

So wie sich Cala Ratjada vom einstigen Fischerdorf zum begehrten Reiseziel entwickelt hat, so hat sich der Markt von ein paar Ständen mit frischem Obst und Gemüse zu einem der beliebtesten Märkte Mallorcas gemausert. Seit den Anfängen des Marktes bekommt ihr im Schatten der Pinienbäume selbst angebaute Produkte, eingelegte Oliven und balearischen Käse sowie Wurst.

Eingelegte Oliven

Verschieden marinierte Oliven – besonders köstlich frisch vom Markt

Mittlerweile sind außerdem noch Stände mit Kleidung, Weidenkörben, mallorquinischer Keramik und Lederartikeln hinzugekommen. Spaziert ihr Richtung Hafen, könnt ihr dort durch Holzspielzeug und Silberschmuck stöbern.

Mercado de Cala Ratjada im Überblick

Lage Plaza de los Pinos an der Ecke Carrer d´Elionor Servera und Carrer Castellet
Besonderheit Kleiner Markt mit typisch balearischen Produkten
Öffnungszeiten Samstags von 7:00 bis 13:00 Uhr
Hoteltipp: Habt ihr euch am Markt von Cala Ratjada mit frischem Obst ausgestattet, genießt ihr im Garten des Protur Turó Pins Hotels die Ruhe und freut euch auf den Strandtag, der vor euch liegt.

8. Mercado Can Picafort: Stöbern mit Aussicht

Sonne, Strand und Stöbern: So kann eure Zeit in Can Picafort (auch als C’an Picafort bekannt) aussehen. Als Urlaubsparadies schlechthin hat sich der ehemalige Fischerort an der Nordküste Mallorcas schon längst einen Namen gemacht und so verwundert es nicht, dass auch der Wochenmarkt stets gut besucht ist. Neben traditionellen Produkten findet ihr auch eine große Auswahl an Bekleidung.

Mutter und Tochter beim Einkaufsbummel

Große Auswahl an Kleidung findet ihr auf dem Markt Can Picafort

Um den langen Markt vollständig zu durchqueren, benötigt ihr rund eine halbe Stunde – da ihr dabei vermutlich mehr als einmal an den bunten Auslagen stehen bleiben werdet, wahrscheinlich eher länger. Hebt zwischen dem Stöbern ruhig auch mal den Blick, sonst verpasst ihr die wunderschöne Aussicht über die Bucht von Alcúdia.

Mercado Can Picafort im Überblick

Lage Isaac Peral Straße vom Rathaus bis zum Strand von Son Bauló
Besonderheit Langer Markt direkt am Meer mit Ausblick auf die Bucht von Alcúdia
Öffnungszeiten Freitags von 09:00 bis 14:00 Uhr
Hoteltipp: In der Kochecke eures modern ausgestatteten Appartements im Aparthotel Can Picafort Palace könnt ihr euch die Spezialitäten vom Markt direkt frisch zubereiten und stilecht mallorquinisch genießen.

9. Mercado de Artà: Malerischer Markt im Hinterland

Umgeben von hübschen Häuschen reihen sich in der Kleinstadt Artà in der Nähe von Cala Millor und Cala Ratjada jeden Dienstag die Stände eines der malerischsten Märkte Mallorcas aneinander. Wohl auch aufgrund dieser einzigartigen Kulisse hat sich der bis vor einiger Zeit noch unbekannte Markt zu einer der beliebtesten Attraktionen der Gegend gemausert.

Typische Korbtaschen aus Mallorca namens Senallas

Typische Korbtaschen aus Mallorca namens Senallas

Auf dem Theaterplatz präsentieren hauptsächlich Kunsthandwerker ihre handgefertigten Stücke, wie die für die Gemeinde so bedeutsamen Korbwaren, in der Markthalle werdet ihr auf der Suche nach frischen Lebensmitteln und mediterranen Köstlichkeiten fündig. Dazu gesellen sich afrikanische Textilien, Souvenirs und Deko-Artikel. Habt ihr genug gestöbert lasst ihr euch von den Straßenkünstlern in den Bann ziehen.

Mercado de Artà im Überblick

Lage Fußgängerzone Ciutat und rund um die Plaza del Conqueridor
Besonderheit Teils überdachter Markt in malerischer Kulisse mit lebendiger Atmosphäre
Öffnungszeiten Dienstags von 9:00 bis 14:00 Uhr
Hoteltipp: Im Ca’n Moragues Health & Wellness im Zentrum von Artà könnt ihr euch im Entspannungsbereich verwöhnen lassen, mit Yoga in den Tag starten und anschließend voller Energie auf dem Markt ein Mitbringsel für die Liebsten aussuchen.

 

Häufig gestellte Fragen zu den Märkten Mallorcas

Mit ihren strahlenden Obst- und Gemüseauslagen, den duftenden Gewürzen und kunstvoll gestalteten Handwerksprodukten buhlen die Händler auf den Märkten Mallorcas um die Gunst von Einheimischen und Touristen. Das möchtet ihr mit eigenen Augen sehen, seid aber noch nicht ganz sicher, wo genau es hingehen soll? Wir klären eure Fragen.

Welcher Markt ist der Beste auf Mallorca?

Fast jeder Ort auf Mallorca hat einen eigenen Markt und jeder versprüht seinen ganz individuellen Charme. Ein Vergleich ist daher nahezu unmöglich. Die Märkte in den bekannten Ferienorten wie Cala Ratjada oder Cala Millor sind besonders vielfältig und die Händler bieten nicht nur Grundnahrungsmittel und Alltagsgegenstände an, sondern stillen auch das Verlangen der Touristen nach Souvenirs, Sonnenhüten und Strandkleidung. Die Märkte in kleineren Orten dagegen sind vor allem darauf ausgelegt, die Bevölkerung zu versorgen. Wer dem authentisch mallorquinischen Einkaufsvergnügen frönen möchte, ist auf den Märkten in Pollença, Santanyí, Alcúdia und Sineu richtig. Hier stöbert ihr vor atemberaubenden Kulissen durch regionale und selbst produzierte Delikatessen.

Kleine bunte Schälchen und Tassen aus Keramik

Buntes Keramik Geschirr könnt ihr gut als Souvenir mitnehmen

Wenn ihr nicht nur unter freiem Himmel an den Ständen vorbeistreifen möchtet, solltet ihr euch in einer der Markthallen, zum Beispiel in Artà oder auf dem Mercat de l’Olivar in Palma umsehen. Da eigentlich täglich ein anderer Markt auf Mallorca stattfindet, müsst ihr euch jedoch noch nicht einmal unbedingt entscheiden, sondern könnt einfach jeden Tag einen anderen besuchen.

Wo ist der größte Markt auf Mallorca?

Der größte Wochenmarkt Mallorcas unter freiem Himmel befindet sich in Inca. Jeden Donnerstag zwischen 8 und 14 Uhr breiten sich die über 246 Stände fast im gesamten Ort, der aufgrund der zahlreichen Lederfabriken auch als „Lederstadt“ bekannt ist, aus. Es lohnt sich auf jeden Fall über den gesamten Markt zu schlendern und den Blick über die Stände rechts und links mit Lebensmitteln, Kleidung, Accessoires, Haushaltsgegenständen und Blumen schweifen zu lassen. Hier könnt ihr sicherlich das ein oder andere Schnäppchen machen.

Verschiedene Ledertaschen

Auf Mallorca gibt es eine florierende Lederwarenindustrie, deren Zentrum die zweitgrößte Stadt der Insel, Inca, ist

Wem das noch nicht reicht, der stattet danach noch von Montag bis Samstag der Markthalle in der Altstadt einen Besuch ab. Die größte Markthalle Mallorcas ist übrigens der Mercat de l’Olivar in der Hauptstadt Palma.

Achtung: Generell ist das Angebot auf den mallorquinischen Märkten im Sommer größer als im Winter.

Wo ist sonntags Markt auf Mallorca?

Wer gerne seinen Sonntag mit einem Spaziergang über einen Markt einläuten möchte, hat dazu auf Mallorca in Alcúdia, Consell, Felanitx, Llucmajor, Muro, Pollença, Porto Cristo, Santa Maria del Camí, Sa Pobla und Valldemossa Gelegenheit. Genau richtig, um die Woche inmitten von Köstlichkeiten sowie nützlichen und kuriosen Dingen bei festlicher Stimmung ausklingen zu lassen.

Aprikosenkuchen und anderes Gebäck

Zum Abschluss könnt ihr noch einige süße Köstlichkeiten probieren

Lesetipp: Die Mittelmeerinsel ist nicht nur aufgrund der bezaubernden Märkte eine Reise wert, auch unsere Top 10 der angesagtesten Sehenswürdigkeiten Mallorcas solltet ihr euch ansehen.

Fazit zu den schönsten Märkten Mallorcas

Wenn köstliche Aromen eure Nase kitzeln, kunstvolle Leder-, Porzellan- und Korbwaren sowie ausgefallene Souvenirs sich vor euren Augen ausbreiten und um euch herum geschäftiges Treiben herrscht, kann das nur eins bedeuten: Es ist Markttag! Die Märkte auf Mallorca gehören zur Baleareninsel wie die wunderschönen Strände und dienen den Mallorquinern nicht nur zum Einkaufen, sondern auch als Treffpunkt. Hier lernt ihr die authentische Seite Mallorcas kennen und kommt völlig ungezwungen mit den Einheimischen ins Gespräch. Dass dabei ganz nebenbei auch noch die köstlichsten Spezialitäten in euren Gaumen wandern, macht euren Einkaufsbummel der besonderen Art zu einem Fest für alle Sinne.

Ihr seid dem Marktfieber verfallen? Egal, ob ihr eure Auszeit am Strand, die Wanderreise, einen Kurzurlaub oder Ferien mit der ganzen Familie mit einem Marktbesuch verbinden möchtet: Wir haben die besten Mallorca-Angebote für jede Gelegenheit.
Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.