Die spannendsten kroatischen Inseln: Welche ist die richtige für mich?

Kroatien, das Land der tausend Inseln an der Adria, ist ein Sehnsuchtsziel für viele Deutsche. Gerade in der Zeit von Mai bis Oktober ist die Adriaküste Kroatiens ideal, um sein persönliches Stück Paradies unter den zahlreichen Inseln zu finden. Bei einer solch großen Vielfalt an möglichen Urlaubsorten fällt die Wahl nicht leicht. Wir wollen euch diese vorstellen und euch so die Entscheidung leichter machen.


Inhaltsverzeichnis:


Wie viele kroatische Inseln gibt es?

Tatsächlich sind es über 1000 Inseln, die das Land zu bieten hat: Ganze 1246 Inseln, von denen etwa 50 dauerhaft bewohnt sind, gibt es zu entdecken. Die Inselgruppen erstrecken sich in nord-südlicher Richtung an der Adriaküste Kroatiens. Je nachdem, welche Art von Urlaub ihr bevorzugt, können wir euch unterschiedliche Inseln empfehlen. Was die einzelnen kroatischen Inseln auszeichnet, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Fun-Fact: Kroatiens nördlichste Insel Krk liegt sage und schreibe 500 Kilometer entfernt von Mrkan ganz im Süden des Landes.

Welche kroatische Insel hat den schönsten Strand?

Die meisten Besucher schätzen vor allem die Schönheit der Strände der kroatischen Inselwelt. Das macht die Auswahl jedoch nur bedingt einfacher, da die meisten von ihnen schöne Strände besitzen.

Strand goldenes Horn in Kroatien

Der wohl bekannteste und schönste Strand in Kroatien: Das goldene Horn

Unser Favorit ist jedoch der ins Meer hinausragende Strand der Insel Brac – doch dazu später mehr. Schließlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Kriterien, die bei der Suche nach der optimalen Urlaubsinsel zu beachten sind. Wir wollen euch daher im folgenden Artikel elf der schönsten Inseln vorstellen, die die Inselwelt Kroatiens zu bieten hat, um so ein für alle Mal zu klären: Welche Insel ist die richtige für mich?

Die 11 schönsten Inseln in Kroatien


  1. Krk
  2. Rab
  3. Cres und Lošinj
  4. Pag
  5. Dugi Otok
  6. Murter
  7. Brac
  8. Hvar
  9. Vis
  10. Korcula
  11. Otok Sipan

1. Insel Krk  –  Natur und Kultur auf der goldenen Insel

Am Anfang unserer Liste steht die größte und nördlichste der Adria-Inseln Kroatiens. Krk ist auch die bevölkerungsreichste aller kroatischen Inseln, was aber nicht sonderlich auffällt, da die circa 20.000 Einwohner gut über die Insel verstreut sind.

Der zentrale Punkt der „goldenen Insel“, wie Krk seit den Römern genannt wird, ist die gleichnamige Inselhauptstadt Krk. Dort könnt ihr bei einem Bummel mediterranes Flair genießen. Das Highlight der Altstadt ist die Festung Frankopan, die seit 1191 die Stadt und Insel bewacht.

Strand von Baska auf Krk

Eine herrliche Bucht, die viele Familien anzieht: der Strand von Baška.

Neben ihrer Geschichte ist Krk ist vor allem für ihre vielfältige Inselflora bekannt. Zwischen schattigen Pinienwäldern findet ihr immer wieder wunderschöne Buchten mit Kies- oder Felsstrand, an denen ihr euch in das tiefblaue Wasser stürzen könnt. In unmittelbarer Umgebung des malerischen Örtchens Vrbnik liegen Weinberge, von denen der hervorragende Weißwein Zlahtina stammt.

Bucht Mala Luka auf Krk in Kroatien - ein tolles Ziel für eine Wanderung

Die Bucht Mala Luka bietet sich für spannende Wanderungen an

Ihr erreicht die Insel am bequemsten mit dem Auto über eine Brücke, die Krk mit dem  Festland verbindet. Alternativ dazu gibt es auch Fährverbindungen und einen kleinen Flughafen, der jedoch nur von anderen regionalen Flughäfen angeflogen wird.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Krk:

  • Altstadt von Krk mit der Festung Frankopan
  • Die Weingärten von Vrbnik
  • Kroatisches Folklorefestival Ende Mai/Anfang Juni
Für wen ist Krk die richtige Insel?

Die Insel ist optimal für Familien, Sonnenanbeter und Best-Ager, die möglichst schnell und bequem per Auto anreisen wollen. Gerade für die Kroatien-Einsteiger unter euch ist Krk die perfekte Insel.

2. Rab: Die glückliche Insel in der Kvarner Bucht

Unmittelbar südlich von Krk liegt Rab. Die langgezogene Insel ist ausschließlich mit der Fähre zu erreichen, was ihrer Beliebtheit jedoch nicht geschadet hat; Rab ist nämlich bei deutschen Urlaubern die beliebteste der kroatischen Inseln.

Insgesamt 30 Sandstrände gibt es hier. Bei Familien besonders beliebt ist Lopar, da der dortige Paradiesstrand flach ins Meer abfällt. Wie überall in Kroatien finden sich hier aber auch viele FKK-Strände.

Fun Fact: In der Bucht Kandalora sorgte 1936 der damalige englische König für einen Skandal, weil er hier nackt badete.

Einer der wenigen Sandstrände in Kroatien ist Rajska Plaza auf Rab

Einer der wenigen Sandstrände in Kroatien: Rajska Plaza

Die Bezeichnung „glückliche Insel“ stammt aus der  Zeit des Römischen Reichs. Etwas später lebte der wohl berühmteste Bewohner der Insel: Sankt Marinus, der Staatsgründer des Kleinststaates San Marino machte sich einst vom Hafen der Insel nach Italien auf.

Auf einen anderen Heiligen, nämlich Christophorus geht das Mittelalterfest „Rabska Fjera“ zurück. Drei Tage dauert die mittelalterliche Sause, bei der sich die ganze Insel in historische Kluft kleidet und an Aktivitäten teilnimmt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. So könnt ihr sehen, wie Münzen geschmiedet oder Körbe geflochten werden. Aber auch sportliche Ereignisse wie ein Armbrustschützenwettbewerb werden ausgetragen.

Rab in Kroatien

Die Partyinsel Rab hat so einiges zu bieten

Rab ist aber auch ein Naturparadies und so könnt ihr euren Badeurlaub mit tollen Wanderungen kombinieren. Besonders sehenswert ist dabei der Kalifront, einer der letzten noch erhaltenen Eichenwälder des Mittelmeerraums.

Die bequemste Fährverbindung verläuft vom Fährhafen auf Krk direkt zur Inselhauptstadt Rabs. Daneben gibt es einen weiteren Fährhafen im Süden der Insel, der von dem Festlandort Stinica angefahren wird.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Rab:
√ Geschichtsfans aufgepasst: 3-Tage-Mittelalter-Fete Rabska Fjera
√ Historische Klöster und Kirchen
√ Karstige Hügellandschaft mit Europas letztem Mittelmeer-Eichenwald


Für wen ist Rab die richtige Insel?

Die Insel ist optimale Wahl für euch, wenn ihr in der Fremde auch ein Stück Heimat vorfinden wollt. Ein tolles Reiseziel ist die Insel außerdem für Naturliebhaber und Romantiker!

3. Cres und Lošinj – Die vielfältigen Naturinseln Kroatiens

Unser nächster Tipp bringt uns auf das Inselduo Cres und Lošinj, nicht ganz 20 Kilometer westlich der Insel Rab. Ihr fragt euch sicher, wieso sich plötzlich zwei Inseln einen Platz auf unserer Liste teilen müssen. Nun ja, früher waren diese beiden Inseln tatsächlich nur eine sehr große Insel. Doch schon in der Antike entstand hier ein kleiner Schiffskanal, der die Insel seither voneinander trennt. Obwohl dieser Kanal nur etwa 18 Meter breit ist, wird heutzutage daher von zwei verschiedenen Inseln gesprochen.

Nichtsdestotrotz sind die Inseln Cres und Losinj in vielerlei Hinsicht recht ähnlich geblieben. So sucht man hier vergebens die großen Hotelketten und internationalen Besucher, die lieber auf den belebteren Inseln vor der kroatischen Riviera urlauben.

Losinj in Kroatien

Losinj ist zwar naturbelassen und ursprünglich hat aber dennoch einiges zu bieten!

Dafür bietet das naturbelassene Inselpaar gerade für Natur- und Wanderfreunde ein ideales Reiseziel. Die Inseln sind geprägt von Hügellandschaften und  vor allem an den Nord- und Westküsten findet ihr dichte Wälder. Die Berge Gorice und Sis auf Cres, sowie Orsoscica auf Losinj bieten tolle Gipfelziele, von denen aus ihr die ganze Kvarner Bucht in ihrer vollen Schönheit bewundern könnt. Noch mehr Tipps rund um Wandern in Kroatien haben wir für euch in diesem Beitrag gesammelt.

Doch auch das umliegende Meer zeigt sich hier in seiner vollen Pracht: Die Buchten leuchten azurblau und sind so klar, dass ihr den Meeresboden mit bloßem Augen erkennen könnt. Diese Reinheit des Wassers zieht natürlich auch viele Tiere an. Mittlerweile gibt es daher einige lokale Bootsverleihe, die Bootstouren anbieten, bei denen ihr die hier recht häufig vorkommenden Delfinschulen sehen könnt.

Ausblick von Cres aus

Dieses Panorama genießt ihr auf Cres.

Auch Cres und Lošinj sind ausschließlich über Fährverbindungen erreichbar. Die kürzeste Fährverbindung verläuft von Zagorje auf Istrien nach Porozina im Norden von Cres. Daneben gibt es auch eine Fähre, die vom Fährhafen Valbiska auf Krk nach Merag im Osten von Cres fährt.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Cres und Losinj:
√ Unberührte Natur mit unzähligen romantischen Buchten und Wäldern
√ Wandern auf den bergreichsten Inseln Kroatiens
√ Bootsausflüge zu den Delfinen der Kvarner Bucht


Für wen sind Cres und Losinj die richtigen Inseln?

Die Inselzwillinge Cres und Losinj sind ideal für ruhesuchende Urlauber, die die Ursprünglichkeit der kroatischen Inseln hautnah erleben wollen. Zusätzlich bieten die Inseln Aktivurlaubern eine Menge an Aktivitäten, wie zum Beispiel das Erklimmen von Berggipfeln und Erkunden von weitläufigen Wäldern.

4. Pag – Das Ibiza der Adria

Noch ein Stück weiter Richtung Süden liegt unsere nächste Insel. Pag hat als die Feier- und Partyinsel Kroatiens mittlerweile auch  internationalen Ruhm erlangt. Von einigen Szenemagazinen wird die lange Insel daher auch schon als nächstes Ibiza gehandelt.

Noch ist die Insel aber eher ein Geheimtipp. So findet ihr hier erwartungsgemäß zwar internationale DJs und feierfreudige Gäste aus ganz Europa, müsst dafür aber nicht wie in anderen angesagten Party-Hot-Spots tief in den Geldbeutel greifen.

Strand auf Pag

Glasklares Wasser erwartet euch in Pag

Besonders die Stadt Novalja und der Strand von Zrce haben sich im Wettbewerb um das heißeste Nachtleben der Insel herauskristallisiert. Im angesagten Partyort an der Westküste Pags, finden sich sieben Freiluft-Diskotheken, in denen Musik unterschiedlichster Stilrichtungen aufgelegt wird.

Der Partystrand Zrce liegt auch nicht weit entfernt an der Ostküste von Pag. Vier Kilometer trennen die beiden Feierzentren voneinander. Das entspricht einem Fußweg von etwa 45 Minuten – oder einer Autofahrt von 10 Minuten!

Unser Tipp: Vom kleinen Hafen der Stadt Novalja starten in der Hochsaison zudem täglich sogenannte Party Cruises, bei denen die feucht-fröhliche Fete auf offenen Gewässern stattfindet.

Pag in Kroatien

Schöner als Pag kann eine Insel kaum sein

Wer es ruhiger mag findet auf Pag ebenfalls wonach er oder sie sucht. Die gleichnamige Stadt ist ein Idyll mit einem großen kulturellen Angebot. Wunderbare Naturlandschaften gibt es auf den meisten der Inseln Kroatiens. Doch auf Pag entdeckt ihr große Gegensätze. Der Osten ist dank des Bora Windes kahl und felsig. Im Gegensatz dazu steht der fruchtbare Westen, der von Olivenhainen, Pinienwäldern und Weinbergen geprägt ist.

Die Insel Pag ist entweder per Fähre oder bequem mit dem Auto zu erreichen. Es gibt zwei Fährhäfen auf der Insel. An der Ostküste besteht eine Fährverbindung zum Festland und in Novalja legt eine Fähre an, die von der Insel Rab kommt.

Mit dem Auto könnt ihr Pag zusätzlich über die Brücke Paski Most erreichen, die den Südzipfel der Insel mit Dalmatien, also dem kroatischen Festland, verbindet.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Pag:
√ Feiern wie auf Ibiza – Sonne, gute Laune und viel Musik
√ Verwunschene Mondlandschaft im Osten von Pag
√ Party auf hoher See mit den Party Cruises


Für wen ist Pag die richtige Insel?


Pag ist in erster Linie als Insel zum Abfeiern und Anbandeln bekannt. Daher empfehlen wir diese schöne kroatische Insel allen Jungen und Junggebliebenen. Ihr könnt aber auch einen ruhigen und entspannten Urlaub hier verbringen.


5. Dugi Otok – Die lange Insel

Auf dieser Insel ist der Name Programm. Denn Dugi Otok bedeutet wörtlich übersetzt „lange Insel“. Einen besseren Namen gibt es wohl nicht, denn sie erstreckt sich 43 Kilometer in Nord-Süd-Richtung – bei einer durchschnittlichen Breite von gerade einmal 5 Kilometer. Obwohl die Insel zu den größeren Inseln Kroatiens zählt, ist sie nur dünn besiedelt. Gerade einmal etwas mehr als 1500 Einwohner zählt dieses schöne Eiland.

Dementsprechend ursprünglich ist die Flora und Fauna der Insel geblieben. Das Leben spielt sich auf Dugi Otok sehr harmonisch ab. Eine beliebte Aktivität bleibt das Fischen mit der Angelrute, das hier eine lange Tradition hat. Ihr könnt daher in vielen der kleinen Orte auf Dugi Otok beobachten, wie sich die lokale Bevölkerung mit frisch gefangenem Fisch versorgt. Ein Teil des Fangs wird noch am selben Tag in den Fischrestaurants der Insel verarbeitet. Wir finden, dass der Fisch auf dieser Insel am besten schmeckt!

Dugi Otok in Kroatien - auch kulturell spannend

Dugi Otok hat einiges zu bieten

Womöglich liegt das auch an dem herrlichen Ambiente, da hier das authentische kroatische Inselleben noch so unverfälscht ist. Noch etwas hat Dugi Otok zu bieten: Der Strand Sakarun zählt zu den schönsten Sandstränden Kroatiens.

Um die Naturwelt der Insel weiter zu konservieren, wurden zwei Naturparks eröffnet, die sich im Süden der Insel befinden. Der Naturpark Telascica beeindruckt mit imposanten Felsklippen, die einen Salzsee im Inneren des Parks umschließen. Er ist vor allem bei Wanderern beliebt.

Sakarun Strand auf Dugi Otok

Ein echtes Strandjuwel: Der Sakarun Strand auf Dugi Otok

Der zweite Naturpark ist sogar als Nationalpark ausgezeichnet und umschließt das  Archipel der Kornathen, unbewohnte Inseln, die sich direkt südlich von Dugi Otok befinden. Dieser Nationalpark ist bei Seglern und Tauchern sehr populär. Von dem Inselzentrum Sali werden sowohl Wandertouren als auch Bootsausflüge und Tauchgänge in die Naturparks angeboten.

Die Insel verfügt über zwei Fährhäfen mit Verbindungen zur kroatischen Stadt Zadar, die sich auf dem Festland befindet.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Dugi Otok:
√ Authentisches kroatisches Inselleben
√ Die vielleicht besten Fischrestaurants sämtlicher kroatischen Inseln
√ Naturparks im Doppelpack – Telascica und die Kornathen


Für wen ist Dugi Otok die richtige Insel?

Dugi Otok ist eine sehr beschauliche Insel, auf der die Uhren sehr langsam ticken. Wir empfehlen euch Dugi Otok daher, wenn ihr auf der Suche nach einem ruhigen Inselidyll seid, an dem ihr einfach die Seele baumeln lassen könnt. Auch aktive Urlauber, die gerne wandern, tauchen oder segeln, besuchen Dugi Otok gerne.

Für wen ist Dugi Otok die richtige Insel?

6. Murter – Die Oliveninsel

Auch unsere nächste Insel bietet ganz besondere kulinarische Happen. Neben fangfrischem Fisch, den ihr auch hier in den vielen exzellenten Fischrestaurants an der Küste genießen könnt, ist die Insel Murter primär für ihr Olivenöl der höchsten Güteklasse bekannt. Die zahlreichen Olivenhaine gedeihen auf dieser sonnigen Insel schon seit Jahrtausenden und produzieren hervorragendes Olivenöl, das auch international gefragt ist. Ausflüge zu den schönsten Olivenhainen werden auch als geführte Touren angeboten.

Strand auf Murter in Kroatien

Murter ist nicht so überlaufen und bietet für jeden den passenden Strand

Einmal im Jahr verwandelt sich der Ort Tisno, der zur einen Hälfte auf dem Festland liegt in eine Partyhochburg. Beim Outlook Festival traten 2019 unter anderem namhafte Musikkünstler wie Andy C, Shy FX oder Goldie auf. Ansonsten herrscht auf der Insel ein eher beschauliches Leben.

Über die ganze Insel sind Buchten verteilt, die mit tollen Stränden locken. Die Strände sind meist  Fels-, Kies- aber auch Sandstrände und fallen generell flach ab, weswegen sie bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt sind. Wir finden, der schönste Strand ist der Plaža Slanica, der süd-östlich der Inselhauptstadt liegt. Auch dieser Strand, der ein gemischter Sand- und Felsstrand ist, fällt flach ab.

Weißer Sandstrand in der Bucht Slanica auf Murter

Die Bucht Slanica hat sogar einen weißen Sandstrand!

Die Insel Murter ist durch eine Klappbrücke mit dem Festland verbunden. Ihr könnt Murter also mühelos mit dem Auto erreichen. Die Brücke öffnet sich zweimal täglich, um die Passage für kleinere Boote zu ermöglichen. Zusätzlich gibt es Fährverbindungen zu den wichtigsten regionalen Fährhäfen.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Murter:
√ Idyllische Szenerie, geprägt durch alte Olivenhaine
√ Flache Strände für die ganze Familie
√ Ausgangspunkt für Ausflüge in den Kornati Nationalpark


Für wen ist Murter die richtige Insel?

Murter ist eine dieser Inseln, die allen gefällt. Für Familien sind die flach ins Meer abfallenden Strände besonders reizvoll; zusätzlich lässt sich die Insel bequem per PKW erreichen. Junge Urlauber begeistern die großen Musikfestivals und Best-Ager bewundern die historischen Olivenhaine. Zu guter Letzt findet sich im ausgesprochen schmackhaften Essen der Restaurants auf der Insel ein gemeinsamer Nenner, der alle Gäste überzeugen wird!

7. Brac – Die Bilderbuchinsel mit dem goldenen Riecher

Die Insel Brac ist ein wahrer Allrounder unter den Inseln Kroatiens. Die drittgrößte aller kroatischen Inseln ist der dalmatischen Stadt Split vorgelagert. Bevor ihr allerdings zur Überfahrt auf die schöne Insel ansetzt, solltet ihr die Stadt genauer erkunden. Diese entwickelte sich rund um den römischen Palast des Diokletian, der heute das gut erhaltene Zentrum Splits bildet. Nicht umsonst ist die Altstadt ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes!

Zlatni Rat auf Brac

Der wohl bekannteste und schönste Strand in Kroatien: Zlatni Rat – auch Goldenes Horn genannt

Natürlich bezaubert Brac selbst ebenso! Besonders die beschaulichen Inselzentren Supetar und Bol betören mit ihrem typisch kroatischen Charme. Im Zentrum der Insel findet sich gut versteckt eine weitere Sehenswürdigkeit: die Eremitage Blaca. Hinter diesem elegant klingendem Namen verbirgt sich ein mittelalterliches Kloster, das von verfolgten Mönchen in eine abgeschiedene Klippe eingebaut wurde.

Diese architektonische Meisterleistung wird inzwischen als potenzielles Weltkulturerbe gehandelt. Die Innenräume des Klosters sind mittlerweile verlassen; für Besucher werden Alltagsgegenstände der damaligen Zeit ausgestellt.

Blaca Hermitage auf Brac

Die Blaca Hermitage ist ein super Ausflugsziel

Größtes Highlight der Insel ist jedoch das Goldene Horn, auf Kroatisch als Zlatni Rat bekannt. Dieser Bilderbuchstrand ist in Europa wohl einzigartig. Der Strand, der aus kleinen weißgewaschenen Kieselsteinen besteht, ragt weit ins Meer hinein und bietet so auf drei Seiten einen Zugang ins Meer. Wir empfehlen, das Goldene Horn mehr als einmal zu besuchen, denn es sieht aufgrund der Meeresströmung jedes Mal anders aus – mal ragt das Horn eher nach Westen, mal nach Osten.

Brac ist über eine Fährverbindung von Split nach Supetar, sowie eine Verbindung von Makarska nach Sumartin, erreichbar. Zusätzlich gibt es einen Lokalflughafen, der von anderen kroatischen und auch österreichischen Flughäfen angeflogen wird.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Brac:
√ Kroatischer Inselcharme pur
√ Zlatni Rat – Der wohl schönste Strand Kroatiens
√ Ausflugsziel Split – Ein Abstecher ins römische Herz Dalmatiens


Für wen ist Brac die richtige Insel? 


Brac findet bei vielen Besuchergruppen Anklang. Die Insel weiß sowohl mit ihrem historischen Erbe, als auch der vielfältigen Pflanzenpracht zu begeistern. Ausflugsziele wie die Eremitage Blaca und die dalmatische Stadt Split sind spannend für Familien und Best-Ager. Paare genießen die Schönheit der Natur und den ikonischen Strand Zlatni Rat, der auch als erstklassige Fotokulisse dient.


8. Hvar – Die sonnigste Insel Europas

Die Insel Hvar ist für eine Vielzahl an Eigenschaften bekannt. Für euch am relevantesten ist wohl der Fakt, dass hier die Sonne so oft scheint, wie auf keiner anderen Insel in Europa! Diese Tatsache sorgte dafür, dass Hvar schon im 19. Jahrhundert bei der meist aristokratischen Oberschicht Europas als Urlaubs- und Kurort sehr beliebt war.

Auch heute zieht es die Reichen und Schönen aus der ganzen Welt nach Hvar. Zu den berühmten Besuchern zählen unter anderem Stars wie Beyoncé oder Michael Schuhmacher. Ein Grund für diese außergewöhnliche Beliebtheit liegt neben dem idealen Klima auch am romantischen Ambiente der Insel.

Insel Hvar in Kroatien

Auf Hvar erwartet euch kristallklares Wasser.

Die größte Ansammlung an historischen Sehenswürdigkeiten finden sich im Hauptort der Insel, der Stadt Hvar. Dort locken neben der majestätisch thronenden Festung Spanjola viele Bauten aus der venezianischen Zeit Dalmatiens, wie zum Beispiel die wunderschöne Loggia und der Uhrenturm an der Pjaca, dem Hauptplatz des Ortes. Man könnte glatt glauben, die Insel Hvar liegt mitten in der venezianischen Lagune!

Auffällig sind auch die Früchte und Pflanzen, die die Insel von ihren Nachbarinseln unterscheidet. Natürlich finden sich hier wildromantische Pinien- und Kiefernwälder, die auch auf anderen Inseln Kroatiens verbreitet sind. Zudem säumen Weinreben und Olivenhaine die Landschaft. Einzigartig sind aber die weiten Felder im Osten von Hvar, auf denen Lavendel, Zitronen, Limetten und Rosmarin angebaut werden.

Sveti Nikola auf Hvar in Kroatien

Hvar hat auch für Wanderer einiges zu bieten.

Erreichen könnt ihr die Insel Hvar über die drei Fährhäfen, die sich in den Orten Hvar-Stadt, Stari Grad im Westen und Sucuraj, ganz im Osten befinden. Angefahren werden die westlichen Häfen von Split. Der Fährhafen des Ortes Sucuraj wird von Drvenik auf dem Festland bedient. Daneben gibt es Verbindungen zu anderen kroatischen Inseln, wie Korcula und sogar von Ancona in Italien.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Hvar:
√ Sonne Pur auf der sonnenreichsten Insel Europas!
√ Venezianische Architektur lädt zum Träumen ein
√ Aromatische Landschaft durchzogen mit den Düften von Lavendel und Zitronen


Für wen ist Hvar die richtige Insel?

Hvar ist als Rückzugsort der Reichen und Schönen bekannt. Doch auch Gäste mit kleineren Budget sind hier genau wie Familien gern gesehene Gäste. Die vielen Attraktionen bieten sich an, von Aktiven und Kulturinteressierten erkundet zu werden. Doch auch Strandurlaub kommt auf Hvar nicht zu kurz. So lässt sich die Insel am besten als wahres Multitalent beschreiben, an der alle Besucher Gefallen finden.

► Einen tollen Hotel-Tipp auf Hvar haben wir auch noch für euch parat. Das eleganten Resort Hotel LABRANDA Senses Resort ist im modernen Design-stil gehalten und bietet ein vielseitiges Entspannungsangebot in bester Lage.

9. Vis –  Das Gibraltar Kroatiens

Man kann die Insel Vis als die neueste Attraktion Kroatiens bezeichnen. Diese sehr hügelige Insel war nämlich aufgrund ihrer Lage lange Zeit eine militärische Sperrzone. Daher rührt auch der Spitzname der Insel, die auch als Gibraltar der Adria bekannt ist. Erst 1995 wurde die Insel der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vis ist daher noch ein echter Geheimtipp!

Unvergleichbar sind die vielen geheimen Militäranlagen, von denen ein Großteil heute besichtigt werden kann. Eine der Eindrucksvollsten ist die ehemalige U-Boot-Basis im Örtchen Rogagic, unweit von Vis-Stadt. Doch auch die ältere Festung St. Georg und die österreichische Festung Batarija, in der heute das archäologische Museum von Vis untergebracht ist, sind mehr als sehenswert.

Stonica Strand auf der Insel Vis

Der Strand Stonica auf Vis hat bis jetzt jeden begeistert

Auch natürliche Schönheit kommt auf der hügeligen Insel nicht zu kurz. Die zahlreichen Strände, die sich in tollen Naturbuchten, wie zum Beispiel der Stiniva verstecken, sind noch recht einsam. Wir empfehlen euch, einen Bootsausflug zu den vorgelagerten Inseln Bisevo und Ravnik zu unternehmen, auf denen sich berühmte Grotten befinden. Diese sind aufgrund der Farbe des leuchtenden Wassers bekannt. Auf Bisevo könnt ihr die Modra Spilja, oder die blaue Grotte erforschen; auf Ravnik wartet die Zelena Spilja (oder grüne Grotte genannt) darauf, von euch erforscht zu werden.

Vis in Kroatien

Auch von oben kann sich Vis sehen lassen

Erreichbar ist die Insel Vis über den Fährhafen der Inselhauptstadt mit dem gleichen Namen. Dieser wird von Split und der Insel Hvar angefahren. Zusätzlich besteht eine Verbindung zur italienischen Stadt Ancona.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Vis:
√ Viele ehemalige Militäranlagen, die darauf warten erkundet zu werden
√ Archäologisches Museum Vis
√ Bootsausflüge zur Blauen und Grünen Grotte


Für wen ist Vis die richtige Insel?

Vis ist ideal für alle Entdecker und Pioniere unter euch, die gerne die unbekannteren Inseln erforschen wollen, bevor diese von den Massen entdeckt werden. Zu sehen gibt es hier Einiges. Ruhesuchende sind aufgrund der relativen Abgeschiedenheit auf Vis genauso richtig wie Aktivurlauber und Abenteurer.

10. Korčula- Grüne Heimatinsel des Marco Polo

Gut 25 Kilometer östlich liegt unsere nächste Insel, Korčula. Sie ist für ihre charmante Atmosphäre bekannt, die ihr den Spitznamen „grüne Insel“ eingebracht hat. Tatsächlich fanden schon die alten Griechen Korčulas Natur faszinierend. Die vielen Kiefernwälder erinnerten sie wohl an die griechische Insel Korfu, weswegen Korčula von ihnen auf den Namen „Schwazes Korfu“ getauft wurde. Dieser Name wandelte sich mit der Zeit in den Namen Korčula.

Ein weiteres Highlight ist die prächtige Unterwasserwelt, die ihr bei euren Tauchgängen entdecken könnt. Mit etwas Glück entdeckt ihr sogar den ein oder anderen Oktopus, die in diesen Gewässern ihre Jagdgründe haben.

Korcula in Kroatien

Von Korčula aus hat sich Marco Polo auf den Weg gemacht

Korčula weiß allerdings auch in anderer Hinsicht zu entzücken. Der Hauptort mit dem gleichen Namen gilt als der Geburtsort von Marco Polo. Die Bürger der Stadt sind sichtlich stolz auf ihren prominentesten Sohn und so sind zahlreiche Cafés, Restaurants und Hotels mit dem Namen Marco Polo geschmückt. Das Geburtshaus des Abenteurers lässt sich besichtigen und gegen eine kleine Gebühr könnt ihr den dazugehörigen Wohnturm besteigen, von dem aus ihr eine traumhafte Aussicht genießt.

Insel Korčula im Panorama

Das Panorama von Korčula sieht einfach malerisch aus

Doch die Stadt Korčula ist auch ohne die historische Verbindung zu Marco Polo sehr sehenswert, denn die anschauliche Kleinstadt ist von den Resten der alten Festungsmauer umgeben. Dank dieser markanten Anlage wird Korčula auch gerne als Klein-Dubrovnik bezeichnet.

Aber auch Badeurlauber kommen hier nicht zu kurz: Der Ort Lumbarda liegt nur sechs Kilometer von der Stadt Korčula entfernt und weist gleich mehrere Sandstrände auf, die in Kroatien eher selten sind. Der größere der beiden Sandstrände heißt Vela Przina. Dieser flach abfallende Sandstrand besteht aus feinem weiß-gelben Sand und ist nicht nur deshalb bei Familien sehr beliebt.

Korčula erreicht ihr am besten über die Fährverbindung von Split aus. Von diesem dalmatischen Ort werden sowohl die Stadt Korčula, als auch der Ort Vela Luka im Inselwesten bedient. Alternativ dazu könnt ihr auch von der benachbarten Halbinsel Peljesac übersetzen. Hier verkehrt eine Fähre zwischen dem Ort Oberic und der Stadt Korčula.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Korčula:
√ Dichte Kiefernwälder, die schon seit der Antike faszinieren
√ Klein-Dubrovnik (Stadt Korčula) mit dem Geburtshaus Marco Polos
√ Tolle Sandstrände, ideal für den Familienurlaub


Für wen ist Korčula die richtige Insel?

Korčula ist für viele Besuchergruppen sehr interessant. Familien erfreuen sich an den Sandstränden im Osten der Insel. Kulturfreunde sind von den Wehranlagen Korčulas und dem Erbe Marco Polos begeistert. Zu guter Letzt finden Naturfreunde durch die Aktivitäten auf dem Land oder unter Wasser eine mediterrane Naturwelt vor, die alle Erwartungen übertrifft.

11. Otok Sipan – Ursprüngliches Kroatiens vor den Toren Dubrovniks

Unser letzter Tipp ist eine der „Hausinseln“ Dubrovniks, Otok Sipan. Die idyllische Insel bietet neben viel natürlicher Ursprünglichkeit auch einige schöne Klöster und Residenzanlagen aus der Renaissance. Hauptanziehungspunkt ist jedoch die optimale Lage der beschaulichen Insel.

Wir empfehlen euch daher Otok Sipan, wenn ihr nicht nur die idyllische Ruhe der kroatischen Inselwelt genießen wollt, sondern auch Dubrovnik. Mit der Fähre erreicht ihr die Stadt in etwa zwei Stunden. Dort angekommen, erwartet euch die vielleicht außergewöhnlichste Stadt Kroatiens.

► Noch mehr Top Sehenswürdigkeiten in Kroatien könnt ihr in diesem Blogbeitrag entdecken!

Reisebericht Dubrovnik

Dubrovnik ist auf jeden Fall einen Ausflug wert!

Das einstige Handelszentrum war früher auch als Ragusa bekannt und der größte Rivale Venedigs im Streit um die lukrativen Handelsrouten der Adria. Zeugnisse dieser Zeit finden sich überall in der Altstadt, die als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet wurde. Am eindrucksvollsten sind die Festungsanlagen, die die Altstadt umschließen. Diese wuchtigen Trutzmauern sind inzwischen auch aus Film und Fernsehen bekannt. Sogenannte Game-Of-Thrones-Führungen wandern auf den Pfaden der Drehorte der beliebten Serie.

Sutmiholjska Beach auf Mljet in Kroatien

Auch auf Mljet gibt es einiges zu entdecken! Beispielsweise den Sutmiholjska Strand

Mit einer anderen Fährverbindung erreicht ihr in circa 40 Minuten Mljet. Die ehemalige Pirateninsel ist auch als Naturschönheit bekannt. Mit einem Waldanteil von über 90 Prozent ist das kein Zufall. Im östlichen Ende der Insel wartet der Nationalpark Mljet auf neugierige Besucher. Des Weiteren könnt ihr auf Mljet Kalksteinhöhlen, wie etwa die mystische Höhle des Odysseus erkunden. Mehr Infos über Mljet bekommt ihr in diesem Beitrag.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Otok Sipan:
√ Optimale Lage, um die Süddalmatische Inselwelt zu erkunden
√ Tagesausflug in das UNESCO-Weltkulturerbe Dubrovnik
√ Ausflugsziel Mljet mit Nationalpark und Kalksteinhöhle des Odysseus


Für wen ist Otok Sipan die richtige Insel?

Die Insel Otok Sipan ist die ideale Wahl für alle Reisenden unter euch, die sowohl die Abgeschiedenheit einer verträumten Insel suchen, aber auch Ausflüge in die Region starten wollen. Otok Sipan ist daher für Aktivurlauber die beste Wahl, doch auch unternehmungslustige Familien und Paare treffen mit Otok Sipan die richtige Wahl.

Wie ihr seht, findet wirklich jeder seine Trauminsel unter den Inseln Kroatiens. Wir hoffen, wir konnten euch die Auswahl eurer nächsten Urlaubsinsel ein wenig einfacher gestalten. Wenn ihr gleich mehrere Inseln in einem Urlaub abklappern wollt, haben wir in diesem Beitrag noch einige Tipps für euch! Angebote für euren Urlaub in Kroatien findet ihr auf sonnenklar.TV! Viel Spaß beim Erkunden und Entdecken dieser spannenden Region Europas!

Reisetipps Kroatien: Vorteile, Urlaubsregionen und die schönsten Strände

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.