Die 16 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Der Bummel über den Weihnachtsmarkt mit einem heißen Glühwein, einer Fahrt auf dem Karussell, gebrannten Mandeln und Geschenkeshopping gehört für viele fest auf die To-Do-Liste in der Adventszeit. In unserer Reihe der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands haben wir für euch jede Menge Tipps zusammengetragen, die euch so richtig in Weihnachtsstimmung bringen.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Marburger Weihnachtsmarkt
  2. Weihnachtsmarkt an der Festung Königstein
  3. Cranger Weihnachtszauber in Herne
  4. Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römer
  5. Weihnachtsmarkt im Kaiserhof der Residenz München
  6. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom
  7. Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt
  8. Christkindlmarkt auf der Fraueninsel, Chiemsee
  9. Internationaler Weihnachtsmarkt Essen
  10. Weihnachtsmarkt Leipzig
  11. Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt, Berlin
  12. Weihnachtsmarkt Stuttgart
  13. Weihnachtsmarkt Hamburg
  14. Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht
  15. Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber
  16. Nürnberger Christkindlesmarkt

1. Marburger Weihnachtsmarkt: Festlich geschmückte Altstadt

Auf der Suche nach den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands führt unser erster Weg in die historische Altstadt von Marburg. Direkt am Marktplatz findet hier jährlich der Adventsmarkt statt. Eingerahmt von historischen Fachwerkhäusern verkaufen Stände dort traditionelle Handwerkskunst, Glühwein und weihnachtliche Köstlichkeiten. Ein Highlight ist das mit Dampf betriebene Riesenrad, von dem aus ihr einen Blick auf die festlich beleuchtete Altstadt genießt.

Adventsmarkt Marburg

© Stadtmarketing Marburg

Vom Marktplatz aus ist es nur ein kurzer Weg zur Elisabethkirche, in deren Umgebung ebenfalls ein Weihnachtsmarkt aufgebaut ist. Hier findet ihr jede Menge Geschenke für eure Liebsten und erledigt das Geschenke-Shopping im Handumdrehen. Wir empfehlen euch unbedingt einen Besuch in der Elisabethkirche, wo die Besinnlichkeit der Adventszeit besonders gut zu spüren ist.

Öffnungszeiten: 30. November bis 23. Dezember täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr, sonntags erst ab 12:00 Uhr

2. Weihnachtsmarkt an der Festung Königstein: Mit unterirdischer Kasematten-Weihnacht

In der Sächsischen Schweiz gehört der Weihnachtsmarkt an der Festung Königstein zu den Highlights der Region. Dafür sorgen die Mischung aus romantischer Stimmung, historischem Ambiente und mittelalterlichen Programmpunkten. Zwischen den verschiedenen Gebäuden der Festung bieten Händler Handwerkskunst wie aus einer anderen Zeit an. Auf den beiden Bühnen auf dem Paradeplatz und dem Kasemattenhof zeigen den ganzen Tag über Musiker, Gaukler und Barden ihr Können, während ihr deftige und süße Köstlichkeiten verspeist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Zf1smYCsg9w

 

Unbedingt zu empfehlen ist die unterirdische Kasematten-Weihnacht, welche unter der Erde in eine kleine Weihnachtswelt lockt. Auch hier stellen Händler historische Handwerkskunst aus, die wunderbar als ausgefallenes Geschenk unter den Weihnachtsbaum passt. Die Anreise zur Festung ist an den vier Adventswochenenden sowohl mit Pkw und einem Spaziergang als auch mit dem eigenen Festungs-Express möglich.

Festung Königstein im Winter

Öffnungszeiten: an allen vier Adventswochenenden von 11 bis 19 Uhr

3. Cranger Weihnachtszauber in Herne: Unterhaltung für Jung und Alt

Im Jahr 2018 fand in der Stadt Herne im Ruhrgebiet erstmals der Cranger Weihnachtszauber statt. Er wird auch in diesem Jahr ab Ende November seine Tore öffnen und bietet Besuchern vor allem jede Menge Unterhaltung.

Im beheizten und bewirtschafteten Spiegelzelt findet ihr beispielsweise auch an Schlechtwettertagen eine gemütliche Atmosphäre und heiße Getränke. Spaß für die kleinsten Gäste bringt der Märchen-Express, welcher zwischen geschmückten Tannenbäumen und Märchenstationen fährt. Für ältere Kinder und Erwachsene gibt es eine Eisbahn und den illuminierten Lichterwald.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Is1N2GX_ciY

 

Im Herzen des Cranger Weihnachtszaubers thront wie auch schon im ersten Jahr der größte mobile Tannenbaum der Welt. Wir empfehlen zudem Show-Höhepunkte wie den Flug des Weihnachtsmanns, die Weihnachtsparaden und das eigens entwickelte Theaterstück auf der Showbühne.

Öffnungszeiten: 21. November bis 30. Dezember täglich von 14:00 bis 22:00 Uhr, samstags und sonntags von 12:00 bis 22:00 Uhr (Ausnahmen: Totensonntag 18:00 bis 22:00 Uhr, an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag geschlossen)

Preisindex: Wo ist Schlittschuhlaufen am günstigsten?

4. Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römer: Tradition seit 1393

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römerberg und Paulsplatz ist nicht nur einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, er gehört auch zu den ältesten Märkten in der Adventszeit. Die erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahr 1393! Früher durften lediglich Bewohner der Stadt Frankfurt über den Markt schlendern und hier einkaufen. Das hat sich mittlerweile zum Glück geändert.

Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römer

Langeweile kommt auch nach dem Bummel zwischen den vielen Ständen nicht auf, denn die Bühne Römerberg zeigt ein abwechslungsreiches Showprogramm. Auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt haben weihnachtliches Gebäck und andere Köstlichkeiten ebenfalls bereits eine lange Tradition. Wir empfehlen für euren Besuch daher unbedingt Bethmännchen, Brennten und Quetschemännchen, die mit einer heißen Tasse Glühwein oder Kinderpunsch besonders köstlich sind.

Öffnungszeiten: 25. November bis 22. Dezember täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, sonntags ab 10:00 Uhr

5. Weihnachtsmarkt im Kaiserhof der Residenz München: Alpenhütten-Charme

Rund um das illuminierte Münchener Residenzschloss findet im Dezember wieder ein Weihnachtsmarkt statt, der sicherlich zu den schönsten der bayerischen Landeshauptstadt gehört. Hier wurde ein komplettes Bauerndorf nachgebaut. Zu ihm gehören neben den Alpenhütten mit ihren Schindeldächern auch ein Glockenturm, eine Kapelle und eine lebensgroße Krippe im Herzen des Marktes vor der Residenz München.

Weihnachtsmarkt in der Residenz München

In den urigen Hütten bieten Künstler und traditionelle Handwerksberufe zahlreiche Dekorationsartikel, Weihnachtsgeschenke, Schmuck und auch exklusive Präsente an. Glasbläser zeigen täglich, wie eigentlich Christbaumkugeln und andere Glaswaren entstehen, der Goldschmied fertigt Schmuckstücke vor den Augen der Besucher und bayerische Köstlichkeiten sorgen für volle Mägen und zufriedene Gaumen.

Für alle Familien empfehlen wir den Bummel über den integrierten Märchenwald. Hier sprechen Frau Holle und Rapunzel, Rotkäppchen und das Rumpelstilzchen zu den Besuchern.

Öffnungszeiten: 21. November bis 22. Dezember täglich zwischen 11:00 und 21:00 Uhr

Mit Kindern nach Bayern: Schöne Ziele für euren Familienurlaub

6. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom: Hier gibt’s den größten … Baum

Auf dem Domvorplatz und somit direkt vor dem imposanten Kölner Dom findet ab dem 25. November der meistbesuchte Kölner Weihnachtsmarkt statt. Es werden zwischen vier und fünf Millionen Besucher in der Adventszeit erwartet. Daher gehört er nicht nur zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland, sondern auch zu den meistbesuchten.

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Das Highlight auf dem Domvorplatz ist der festlich geschmückte und aufwändig beleuchtete Weihnachtsbaum. Mit einer Höhe von rund 25 Metern ist er der größte natürliche Weihnachtsbaum in Nordrhein-Westfalen und verbreitet eine festliche Stimmung. Rund um ihn verteilen sich etwa 150 Stände mit weihnachtlichen Geschenken, Dekorationsartikeln, Textilien und einem abwechslungsreichen gastronomischen Angebot. Ihr solltet hier unbedingt den Domliqueur probieren und eine der exklusiven Wimmeltassen erstehen. Für Kinder ist das historische Karussell der Höhepunkt des Marktes.

Öffnungszeiten: 25. November bis 23. Dezember
Sonntag bis Mittwoch von 11.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag und Freitag von 11.00 bis 22.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 22.00 Uhr

7. Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt: Zeitreise im Advent

Abtauchen in eine andere Zeit – genau das erlebt ihr auf dem Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt. Zwischen Rathausplatz und Hafenmarkt hört ihr das Klirren von Schwertern, riecht den Duft von offenem Feuer und schaut den Handwerkskünsten der längst vergangenen Epoche auf dem Mittelaltermarkt zu. Verkaufszelte und handbetriebene Karussells, kostümierte Gaukler, Feuerspucker und Musiker sorgen für eine sehr besondere Stimmung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CsveYmuweQ4

 

Vom Mittelaltermarkt in Esslingen gelangt ihr zu Fuß zum Esslinger Marktplatz, auf dem zur gleichen Zeit der moderne Weihnachtsmarkt stattfindet. Insgesamt verteilen sich vier Bühnen auf die Marktfläche. Hier treten Künstler auf und nicht selten muss das Publikum aktiv bei den Shows mitwirken. Eingerahmt wird das gesamte Markttreiben von der historischen Kulisse der Esslinger Altstadt.

Öffnungszeiten: 26. November bis 22. Dezember täglich von 11:00 bis 20:30 Uhr, donnerstags bis samstags bis 21:30 Uhr

8. Christkindlmarkt auf der Fraueninsel am Chiemsee: Adventliche Inselromantik

Schon die Anreise zum Christkindlmarkt auf der Fraueninsel ist ein Erlebnis, denn ihr gelangt nur mit dem Schiff dorthin. Die Fähren fahren etwa alle 30 Minuten ab Prien/Stock und Gstadt über den winterlichen Chiemsee. Auf der Fraueninsel erwarten euch knapp einhundert Marktstände mit vielen exklusiven Geschenkideen und Dekorationsartikeln für die Advents- und Weihnachtszeit.

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel, Chiemsee

© Prien Marketing GmbH / Kurt Schubert

Unsere Empfehlung: Verpasst nicht das täglich stattfindende Weihnachtskonzert auf der Freibühne, bei dem Besucher zum Mitsingen eingeladen sind. Bekannt ist der Christkindlmarkt auf der Fraueninsel am Chiemsee übrigens auch für die fangfrisch verkauften Fischspezialitäten in den Bootshütten der Chiemseefischer.

Wenn ihr euren Weihnachtsmarktbesuch mit etwas Kultur verbinden möchtet, empfehlen wir einen Abstecher zur Herreninsel. Dort steht das Schloss Herrenchiemsee für Besucher offen. Ebenfalls sehenswert ist das Museum im Augustiner-Chorherrenstift.

Öffnungszeiten: 29. November bis 1. Dezember und 6. bis 8. Dezember, freitags von 14.00 bis 19.00 Uhr, samstags und sonntags von 12.00 bis 19.00 Uhr

Die 8 schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern

9. Internationaler Weihnachtsmarkt Essen: Kulturelle Vielfalt aus 70 Ländern

Ihr interessiert euch für andere Kulturen und möchtet die Weihnachtstraditionen ferner Länder kennenlernen? Dann gehört ein Besuch des internationalen Weihnachtsmarkts in Essen unbedingt auf euer Adventsprogramm. Hier stellen an rund 250 Hütten Menschen aus mehr als 70 Ländern Kunst, Handwerk und kulinarische Köstlichkeiten aus. Auf der Suche nach ausgefallenen Weihnachtsgeschenken und besonderer Adventsdekoration werdet ihr hier garantiert fündig.

Internationaler Weihnachtsmarkt in Essen

Besonders festlich ist die Stimmung unter dem Lichternetz am Kennedyplatz, welches mit zahlreichen LEDs den Platz und seine Hütten beleuchtet. Der Weihnachtsmarkt verteilt sich jedoch auch über den Willy-Brandt-Platz, die Rathausstraße und den Flachsmarkt in Essen.

Neben klassischem Glühwein und Bratwurst probiert ihr euch nach Lust und Laune durch kulinarische Spezialitäten aus afrikanischen, asiatischen, europäischen und amerikanischen Ländern.

Öffnungszeiten: 15. November bis 23. Dezember täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr

10. Leipziger Weihnachtsmarkt: Tradition in der Altstadt

Wer in der Adventszeit in Sachsen ist, sollte sich einen Bummel über den Leipziger Weihnachtsmarkt nicht entgehen lassen. Die Tradition dieses Weihnachtsmarktes in der sächsischen Großstadt reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, weshalb er zweifellos zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands gehört.

Leipziger Weihnachtsmarkt

Vor allem Kinder finden auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt zahlreiche Attraktionen und jede Menge Unterhaltung, weshalb der Markt bei Familien sehr beliebt ist. Hier besucht ihr die Wichtelwerkstatt, äußert bei der Weihnachtsmann-Sprechstunde eure Wünsche, bummelt durch den Märchenwald der Thomaswiese oder schaut euch die legendäre Modelleisenbahnausstellung an. Einen weiteren Klassiker der Weihnachtszeit möchten wir euch ebenfalls ans Herz legen: die köstliche Feuerzangenbowle an der Pyramide auf dem Nikolaikirchhof.

Öffnungszeiten: 26. November bis 23. Dezember täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr

11. Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt in Berlin: Kunsthandwerk und Showprogramm

Berlin ist zweifellos die Stadt mit den meisten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Hier ist es gar nicht so einfach, den außergewöhnlichsten herauszusuchen. Bei unseren Tipps für die schönsten deutschen Weihnachtsmärkte darf aber der Gendarmenmarkt nicht fehlen.

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt in Berlin

Kunst, Handwerk, Gaumenfreuden und ein abwechslungsreiches Showprogramm machen diesen Weihnachtsmarkt im Herzen Berlins aus. Ein Highlight ist das Kunsthandwerkerzelt, in dem ihr exklusive Handarbeit findet. Auch ein großes gastronomisches Zelt befindet sich auf dem Gendarmenmarkt und bietet euch eine gemütlich beheizte Umgebung und jede Menge Köstlichkeiten.

Zwischen den vielen Marktständen präsentieren den gesamten Tag über Künstler ihr Können. Hier bekommt ihr Jongleure, Stelzenläufer, Akrobaten und Feuerspucker zu sehen.

Hinweis: Ihr dürft auf diesen Weihnachtsmarkt weder Koffer und große Rucksäcke noch Hunde mitnehmen.

Öffnungszeiten: 25. November bis 31. Dezember täglich von 11:00 bis 22:00 Uhr

12. Weihnachtsmarkt Stuttgart: Lebende Krippe und großer Adventskalender

Rund um das Neue Schloss und die Stiftskirche befindet sich der traditionelle Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Er findet bereits seit dem 19. Jahrhundert hier statt und ist Anziehungspunkt für Besucher aus dem ganzen Bundesland.

Wir empfehlen euch unbedingt einen Besuch des integrierten Antikmarktes. Er befindet sich auf dem Karlsplatz im Antikzelt und ist eine Fundgrube für Sammler von Büchern, Schallplatten, Uhren, Schmuck und anderen Antiquitäten.

Weihnachtsmarkt an der Stiftskirche in Stuttgart

Zu den Besonderheiten des Weihnachtsmarktes in Stuttgart zählt auch der riesige Adventskalender. Ab dem ersten Dezember wird am Rathaus täglich eine Klappe geöffnet und zum Vorschein kommt das Wappen eines Stuttgarter Stadtteils. Ungewöhnlich und sehenswert ist zudem die lebende Krippe in der Sporerstraße neben der Markthalle und für Kinder gibt es ein Streichelgehege mit niedlichen tierischen Bewohnern.

Öffnungszeiten: 27. November bis 23. Dezember, montags bis donnerstags von 10:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags von 10:00 bis 22:00 Uhr, sonntags von 11:00 bis 21:00 Uhr

13. Weihnachtsmarkt Hamburg: Zwischen Binnenalster und Rathaus

Beim Erstellen unserer Liste der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands fällt der Blick natürlich auch in die Hansestadt Hamburg. Vor dem Rathaus findet im Dezember der traditionelle Rathausmarkt statt. Vor allem Traditionsbetriebe aus dem Erzgebirge, Süddeutschland und anderen Regionen präsentieren ihre Klassiker. Ihr findet geschnitzten Weihnachtsschmuck, Printen aus Aachen, Lebkuchen und handgefertigte Christbaumkugeln. Selbstverständlich gibt es in Hamburg auf dem Weihnachtsmarkt auch Fischbrötchen und Backfisch.

Weihnachtsmarkt am Rathausplatz in Hamburg

Höhepunkt ist der mehrmals täglich stattfindende Flug des Weihnachtsmanns in seinem Schlitten über den Rathausmarkt.

Neben diesem traditionsreichen Weihnachtsmarkt der Hansestadt gibt es noch viele weitere Märkte, deren Besuch lohnt. Dazu gehören der alternative Weihnachtsmarkt Santa Pauli, die Winter Pride St. Georg, der moderne Weihnachtsmarkt in der HafenCity und der Wandsbeker Winterzauber.

Öffnungszeiten: täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr

14. Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht: Einzigartige Kulisse

In einer Aufzählung der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands darf dieser auf keinen Fall fehlen: der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht. Unter dem historischen Viadukt der Höllentalbahn entsteht an den vier Adventswochenenden ein Weihnachtsdorf aus zahlreichen Holzhütten und festlicher Beleuchtung.

Weihnachtsmarkt unter der Höllentalbahn in der Ravennaschlucht

Wir empfehlen euch die Anreise zu Fuß ab Hinterzarten. Von hier aus führt ein beleuchteter Pfad auf rund drei Kilometern Länge durch die Hänge zur Schlucht. Schon unterwegs erlebt ihr die Schönheit der Landschaft des Löffeltals und werdet durch Lichter und Attraktionen am Wegesrand auf den Weihnachtsmarktbesuch eingestimmt.

Der Krippenpfad zeigt verschiedene Krippenfiguren bekannter Künstler und auf dem eigentlichen Markt in der Ravannaschlucht findet ihr ausgefallene Geschenkideen zum Fest, regionale Kunst und kulinarische Spezialitäten. Kinder haben beim Weihnachtspostamt die Möglichkeit, ihren Wunschzettel abzugeben. Nach einem Besuch des Marktes bringt euch ein Shuttle wieder zurück nach Hinterzarten.

Öffnungszeiten: an allen vier Adventswochenenden freitags von 15:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 14:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 13:00 bis 20:00 Uhr

15. Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber: 500 Jahre Tradition

Im 15. Jahrhundert fand der Reiterlesmarkt erstmals im Zentrum von Rothenburg ob der Tauber statt und ist seitdem jährlich das Highlight der Adventszeit in der Region. Den historischen Charme des Marktes spürt ihr zwischen den kunstvoll gestalteten Ständen und der Bühne mit ihrem festlichen Programm. Was ihr unserer Meinung nach unbedingt probieren müsst: das altfränkische Gebäck.

Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber

Seinen Namen verdankt der Weihnachtsmarkt übrigens dem Reiterle, was ein regionales Wort für den Weihnachtsmann ist. Er besucht den Markt regelmäßig und bringt damit vor allem Kinderaugen zum Leuchten. Weihnachtsgeschenke erhaltet ihr an den Ständen ebenso wie adventliche Dekoration und Schmuck für euren Weihnachtsbaum. Außerdem lohnt sich ein Blick auf den Terminkalender der Bühne, auf der verschiedene Künstler und Vereine der Region Aufführungen präsentieren.

Öffnungszeiten: 29. November bis 23. Dezember täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr, freitags und samstags bis 20:00 Uhr

16. Nürnberger Christkindlesmarkt: Ein Weihnachtsmarkt der Superlative

Er gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten des Landes und mit rund zwei Millionen Besuchern pro Jahr auch zu den meistbesuchten. Daher ist der Nürnberger Christkindlesmarkt unser letzter Tipp für die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Seine Bekanntheit reicht weit über die Landesgrenzen hinaus und zieht im Dezember internationale Besucher an.

Rund um den Hauptmarkt in Nürnberg verteilen sich Stände und Hütten, geschmückte Weihnachtsbäume, Bühnen und gastronomische Leckereien. Legendär sind übrigens die Nürnberger Lebkuchen und Rostbratwürste.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Zu den unvergesslichen Momenten gehört eine Fahrt mit der Postkutsche, die an allen Veranstaltungstagen Gäste befördert. Wir empfehlen euch auch einen Bummel über den Markt der Partnerstädte mit Erzeugnissen aus den jeweiligen Regionen, den Besuch im Sternenhaus und den Lichterzug der Kinder. Eröffnet wird der Markt übrigens vom Nürnberger Christkind, welches auf dem Balkon der Frauenkirche ein Gedicht vorträgt.

Öffnungszeiten: 29. November bis 24. Dezember täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr

Weihnachtsmarkt Banner

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.