Die 8 schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern

Bayern ist nicht nur das flächenmäßig größte Bundesland, sondern auch das katholischste. So ist es wenig verwunderlich, dass in Bayern die Adventszeit und das Warten auf Weihnachten besonders stilecht zelebriert werden. Wie? Natürlich mit Weihnachtsmärkten voller Glanz und Lichter – kommt mit uns auf eine zauberhafte Reise und entdeckt die schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Lindauer Hafenweihnacht
  2. Rothenburger Reiterlesmarkt
  3. Weihnachtsdorf in der Residenz München
  4. Nürnberger Christkindlesmarkt
  5. Adventszauber am Tegernsee
  6. Augsburger Christkindlesmarkt
  7. Schloss Kaltenberg Weihnachtsmarkt
  8. Weihnachtsmarkt Chinesischer Turm in München

1. Lindauer Hafenweihnacht: Weihnachtszauber vor dem Leuchtturm

Wenn ihr denkt, einen Hafenweihnachtsmarkt gibt es nur in Bremen, Kiel oder Hamburg, irrt ihr euch gewaltig! Am südwestlichsten Punkt Bayerns liegt Lindau am Bodensee. Die berühmte Altstadt liegt auf einer Insel im größten See Deutschlands und verfügt über einen kleinen Hafen. Hier könnt ihr euch mit der Lindauer Hafenweihnacht alljährlich einen der schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns ansehen. Für die Anreise empfehlen wird euch den Zug zu nehmen, da sich der Lindauer Hauptbahnhof quasi direkt neben dem Hafen befindet.

Vor allem in der Dämmerung versprüht die Lindauer Hafenweihnacht ein fast schon märchenhaftes Flair, wenn entlang der Uferpromenade unzählige Lichter, Sterne und Christbäume leuchten. Besonders romantisch wird dieses Lichterspiel durch die Tatsache, dass es sich im Wasser des Bodensees spiegelt.

Die Lindauer Hafenweihnacht ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern

© Wolfgang Schneider / Lindau Tourismus

Wenn ihr entlang der festlich geschmückten Stände und Buden geht, könnt ihr natürlich Plätzchen oder Glühwein genießen, lokale Köstlichkeiten essen oder nach Weihnachtsschmuck oder Geschenken suchen.

Seinen besonderen Charme zieht die Lindauer Hafenweihnacht daraus, dass über dem besinnlichen Treiben zwei Bauwerke thronen, die ebenfalls illuminiert sind: der markante Mangturm am Ufer und der neue Lindauer Leuchtturm an der Hafeneinfahrt. Übrigens: Bei einer Schiffsfahrt habt ihr die Möglichkeit, die festliche Kulisse vom Wasser aus zu bewundern – ein unvergesslicher Anblick!

Öffnungszeiten 2019: 21. November bis 15. Dezember

Donnerstag bis Sonntag von 11:00 bis 21:00 Uhr

Familienurlaub am Bodensee: Große Abenteuer, ganz nah

► Unser Hoteltipp für Lindau: Hotel Reutemann & Seegarten

2. Rothenburger Reiterlesmarkt: Markt in mittelalterlicher Umgebung

An der westlichen Grenze zu Baden-Württemberg liegt mit Rothenburg ob der Tauber einer der spannendsten Orte Bayerns. Die Stadt ist für ihre Altstadt berühmt, die von Prachtbauten, Torbögen, (Kirch-)Türmen und mittelalterlichen Gassen nur so strotzt und auch heute noch komplett von einer Stadtmauer umgeben ist. Selbstredend, dass ein derart besonderer Ort auch einen einzigartigen Weihnachtsmarkt hat.

Der Rothenburger Reiterlesmarkt kann auf eine 500 Jahre alte Geschichte zurückblicken und trägt seinen Namen nach einer alten Sage. Das Reiterle war eine gefürchtete Figur aus dem Jenseits, das mit den Seelen verstorbener durch die Lüfte flog und von Unglück kündigte. Auf dem Weihnachtsmarkt in Rothenburg tritt auch heute noch ein verkleidetes Reiterle auf, allerdings als liebenswürdige Attraktion.

Diesen außergewöhnlichen Markt findet ihr zwischen den zentralen Punkten Marktplatz, Grüner Markt und Kirchplatz ziemlich genau im Zentrum der Rothenburger Altstadt. Die umgebenden mittelalterlichen Fachwerkhäuser und Bauwerke sowie der festliche große Christbaum, um den die Ständchen herumgebaut sind, werden euch bestimmt in vorweihnachtliche Hochstimmung versetzen. Natürlich findet ihr alles fürs leibliche Wohl und ergattert vielleicht ein tolles Souvenir.

Und wenn ihr schon mal hier seid, müsst ihr noch das Weihnachtsdorf von Käthe Wohlfahrt besuchen. Da herrscht das ganze Jahr über Weihnachtsstimmung.

Öffnungszeiten 2019: 29. November bis 23. Dezember

Montag bis Donnerstag von 11:00 bis 19:00 Uhr

Freitag bis Sonntag von 11:00 bis 20:00 Uhr

3. Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz in München: Christkindlmarkt mit royalem Flair

Ihr habt bestimmt schon einmal gehört, dass Bayern lange eigenständiges Königreich war. Genau wie heute beim Bundesland Bayern war damals München die Hauptstadt, in der die Herrscher lebten. Zeuge dieser Zeit ist unter anderem die Münchner Residenz nördlich des zentralen Marienplatzes. Hier befindet sich einer der außergewöhnlichsten Weihnachtsmärkte der ganzen Stadt – und sogar ganz Deutschlands.

Direkt neben dem geschichtsträchtigen Odeonsplatz (die gleichnamige U-Bahnstation wird von den Linien 3, 4, 5 und 6 angefahren), müsst ihr das kleine, aber reich verzierte Seitentor der Residenz durchqueren, um in die magische Weihnachtswelt im Kaiserhof einzutauchen.

Im Zentrum des Weihnachtsmarktes befindet sich eine überdimensionale Weihnachtspyramide, um die herum die hell erleuchteten Stände und Buden auf der Fläche des ganzen Kaiserhofes aufgebaut sind. Umgeben ist die gesamte Szenerie von den stilvollen Außenfassaden der Residenz, die in verschiedenen Farben beleuchtet werden. Sie machen das ohnehin schon bezaubernde Ambiente noch besonderer – vor allem, wenn man bedenkt, dass früher die Herrscher Bayerns aus den Fenstern blickten oder über den Hof spazierten.

Weihnachtsmarkt in der Residenz München

Natürlich könnt ihr auch hier die Verkaufsstände durchforsten und handgefertigte Kunst oder geschnitzte Krippenfiguren bewundern. Für das kulinarische Weihnachtsfeeling sorgen Glühwein, Gebäck und herzhafte Schmankerl.

Ein weiteres besonderes Element des Weihnachtsdorfes im Kaiserhof ist der Märchenwald: Zwischen den Ständen befinden sich immer mal wieder sprechende Puppen, die Protagonisten aus Grimms Märchen darstellen und ihre Geschichten erzählen.

Öffnungszeiten 2019: 21. November bis 22. Dezember

täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr

4. Nürnberger Christkindlesmarkt: Weltbekannt und einzigartig

Nürnberg ist bekannt für Bratwürste, seinen fußballspielenden „Glubb“ und natürlich für den Christkindlesmarkt. Der Weihnachtsmarkt in Nürnberg ist nicht nur einer der ältesten und berühmtesten der Welt, sondern auch einer der schönsten in Bayern. Wenn ihr vom Nürnberger Hauptbahnhof Richtung Norden geht (alternativ U1: Haltestelle Lorenzkirche), kommt ihr nach circa 10 Minuten in die Altstadt und den Nürnberger Hauptmarkt.

Schon von Weitem werdet ihr den einmaligen Glanz der mit Lichtern und Sternen verzierten Buden (die Dächer sind übrigens alle in den fränkischen Farben Rot-Weiß gehalten) sehen – weihnachtlicher geht es nicht! Die Stände, die im Volksmund auch als „Städtleins aus Holz und Tuch“ bezeichnet werden, bieten den Gästen des Christkindlesmarkts ein vielfältiges Angebot, das Nürnberger Lebkuchen über handgefertigten Weihnachtsschmuck, bis hin zu fränkischen Spezialitäten reicht.

Besonders stimmungsvoll wird das Ambiente auch dadurch, dass sich direkt am Christkindlesmarkt mit dem Schönen Brunnen und der Frauenkirche Nürnberg zwei Sehenswürdigkeiten befinden, die ebenfalls festlich beleuchtet werden.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Dieser außergewöhnliche Weihnachtsmarkt hat auch eine besonders schöne Tradition, der ihr alljährlich am Freitag vor dem ersten Advent beiwohnen könnt. Dann steigt das Nürnberger Christkind in strahlendem Gewand, mit Engelsflügeln und goldener Krone auf einen Balkon der Frauenkirche und verkündigt eine weihnachtliche Botschaft – nicht für Kinder ein faszinierender und ergreifender Moment, der den Zauber von Weihnachten perfekt einfängt.

Apropos „Kinder“: Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, solltet ihr unbedingt der „Nürnberger Kinderweihnacht“ südöstlich des Christkindlesmarkts einen kleinen Besuch abstatten.

Öffnungszeiten 2019: 29. November bis 24. Dezember

täglich bis 23. Dezember von 10:00 bis 21:00 Uhr

Heilig Abend von 0:00 bis 14:00 Uhr

5. Adventszauber am Tegernsee: Weihnachtsromantik vor Traumkulisse

Zugegeben, am Tegernsee geht es nicht um „den einen“ schönen Weihnachtsmarkt. Denn der Adventszauber am Tegernsee ist ein unvergleichlicher Mix aus Natur, Idylle und Weihnachtsflair wie aus dem Bilderbuch. Rund um den See gibt es einige urige Weihnachtsmärkte, die aufs Schönste mit der Natur Oberbayerns harmonieren: Schneebedeckte Tannen, verschneite Berggipfel und Lichter, die sich glitzernd im Wasser des Tegernsee spiegeln – selbst wenn ihr nicht die allergrößten Weihnachtsfans seid, wird es euch ob dieses märchenhaften Ambientes ganz warm ums Herz.

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern ist der Adventszauber am Tegernsee

Insgesamt besteht der Adventszauber am Tegernsee aus drei der schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns, nämlich aus dem Weihnachtlichen Schlossmarkt Tegernsee, dem Rottacher Advent und dem Seeadvent Bad Wiessee. Der besondere Clou: Ein Pendelschiff verbindet die drei Tegernseer Weihnachtsmärkte.

An allen Adventswochenenden verkehrt das Schiff auf der Route Tegernsee-Rottach-Bad Wiessee von 14 bis 19 Uhr alle 30 Minuten. So habt ihr neben einigen der schönsten Weihnachtsmärkten in Bayern auch noch eine (oder mehrere) Bootsfahrt mit Blick auf die prachtvolle Naturkulisse Oberbayerns – ja ist denn heut schon Weihnachten?

Öffnungszeiten 2019: an allen Adventswochenenden

Schlossmarkt Tegernsee: 14:00 bis 19:00 Uhr

Rottacher Advent: 14:00 bis 19:00 Uhr

Seeadvent Bad Wiessee: 14:00 bis 19:00 Uhr

6. Augsburg: Vom Lebkuchenmarkt zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns

Auch der Weihnachtsmarkt in Augsburg blickt auf eine lange Historie zurück und ist mit seinem Ursprung im 15. Jahrhundert einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Damals war der Markt ein reiner Lebkuchenmarkt und Händler boten reich verzierte Gebäcke an. Auch heute könnt ihr das Weihnachtsgebäck gefühlt an jedem Stand kaufen – lecker. Der Markt, der erst seit 1949 seinen offiziellen Namen „Christkindlesmarkt“ hat, befindet sich direkt am Augsburger Rathausplatz (ca. 10 Gehminuten östlich vom Hauptbahnhof).

Endlos reihen sich die Buden und Verkaufsstände aneinander und versetzen euch dank Lichterglanz und festlicher Tannenverzierung bestimmt in vorweihnachtliche Hochstimmung. Wegen Augsburgs Stadtfarben haben hier die Stände rot-weiß gestreifte Dächer. Auch das über dem Lichterschein thronende Rathaus mit seiner Renaissancearchitektur fügt sich nahtlos in die magische Szenerie ein.

Augsburger Christkindlesmarkt: einer der schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns

Bekannt ist auch das Augsburger Engelesspiel: 23 als Engel verkleidete junge Augsburgerinnen treten von Freitag bis Sonntag um 18 Uhr vor der imposanten Kulisse des Rathauses in Erscheinung. Sie fungieren quasi als Adventskalender, ehe sie am Tag vor Weihnachten über die Treppen des Rathauses heruntersteigen und Christus symbolisch in Empfang nehmen. Ein Hinweis auf das Engelesspiel ist übrigens die acht Meter hohe Weihnachtspyramide mit Engeln, die ihr auf dem Markt bestimmt schnell entdecken werdet.

Öffnungszeiten 2019: 25. November bis 24. Dezember

Sonntag bis Donnerstag von 10:00 bis 20:00 Uhr

Freitag und Samstag von 10:00 bis 21:30 Uhr

Heilig Abend von 10:00 bis 14:00 Uhr

7. Schloss Kaltenberg Weihnachtsmarkt: Mittelalter und Märchen

Auf Schloss Kaltenberg (circa 50 Kilometer westlich von München; S4 Endstation Geltendorf) findet ihr den wohl außergewöhnlichsten Weihnachtsmarkt Bayerns. Vielleicht habt ihr ja schon mal vom Kaltenberger Ritterturnier gehört? Diese historische Ritter-Action-Show findet seit 1980 auf dem Gelände um das Schloss statt. Um das Turnier so authentisch wie möglich zu machen, ließen die Schlossbesitzer ein mittelalterliches Dorf mit Wohnhäusern, Werkstätten und Schenken errichten. Hier laufen während des Turniers bewaffnete Ritter und Landsknechte durch die Gassen und raunzen Besucher mittelalterlich-authentisch schon mal mit „Aus dem Weg!“ an.

In der Adventszeit geht es hier wesentlich besinnlicher zu – und unvergleichlich magisch. Alle mittelalterlichen Häuschen werden für den Weihnachtsmarkt festlich geschmückt und mit endlos langen Lichterketten erhellt. An jeder Ecke steht ein Christbaum und ihr könnt euch an den zahlreichen Lagerfeuern wärmen.

Wie an jedem anderen Weihnachtsmarkt in Bayern auch gibt es natürlich Naschereien, Snacks und Glühwein. An Souvenirständen wird einmaliger Weihnachtsschmuck angeboten, der ebenfalls ganz im Zeichen des Mittelalters und seiner Handwerkskunst steht. Zwischendurch nehmen euch als Ritter, Magier, Hofnarren, Adelige oder mystische Wesen verkleidete Schauspieler immer mal wieder mit auf eine Zeitreise.

Weihnachtsmarkt Schloss Kaltenberg in Bayern

© Ritterturnier Kaltenberg Veranstaltungs GmbH

Besonders schön für Kinder: Der ganze Weihnachtsmarkt ist von Grimms Märchen inspiriert, sodass an mehreren Bühnen Puppenspiele oder verkleidete Märchenerzähler für leuchtende Kinderaugen sorgen. Somit eignet sich einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern auch für Kinder perfekt.

Öffnungszeiten 2019: an allen Adventswochenenden

Samstag von 11:30 bis 22:00 Uhr

Sonntag von 11:30 bis 20:00 Uhr

8. Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm: Besinnliches Flair und tolle Lage

Das Ende unserer Reise führt uns wieder in die Landeshauptstadt München, die als einzige Millionenstadt Bayerns natürlich eine Vielzahl von schönen Weihnachtsmärkten beheimatet. Ein besonders schöner befindet sich im Englischen Garten, nahe der Thiemestraße (U-Bahn Giselastraße). Von dort aus braucht ihr circa 10 Gehminuten, bis ihr den berühmten Chinesischen Turm erreicht, der wegen seines weitläufigen Biergartens ja auch im Sommer Abertausende Besucher anlockt. Der Adventszeit angemessen ist der Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm eine Nummer kleiner und ruhiger.

Die Verkaufsbuden sind rund um das hölzerne Wahrzeichen aufgebaut, das festlich erleuchtet über dem Markt thront. Hier kauft ihr Souvenirs oder genießt bayerische Schmankerl – auch Glühwein und Lebkuchen verströmen ihre betörenden Gerüche. Vor allem, wenn Schnee liegt, entfaltet der Markt dank seiner exponierten Lage im Park sein romantisches Flair, denn rund um das festliche Ambiente herrscht eine besinnliche Ruhe.

Die Stille wird täglich im Advent von 16 bis 19 Uhr unterbrochen: Dann spielen die Turmbläser auf dem Chinesischen Turm stehend weihnachtliche Melodien und festliche Lieder. Eine unvergessliche Atmosphäre erwartet euch dann. Oh du gnadenreiche Zeit …

Öffnungszeiten 2019: 28. November bis 23. Dezember

Montag bis Freitag von 12:00 bis 20:30 Uhr

Samstag und Sonntag von 11:00 bis 20:30 Uhr

Wie man es von Bayern erwartet, sind auch die Weihnachtsmärkte recht traditionell. Aber ist es nicht genau das, was wir alle mit Weihnachten und der Adventszeit verbinden? Gemütlichkeit, Altbekanntes und Erinnerungen an unsere Kindheit. Wo befinden sich eure Lieblingsweihnachtsmärkte? Lasst es uns wissen. In diesem Sinne wünschen wir euch ein ruhige und besinnliche „gstaade Zeit“.

Weihnachtsmarkt Banner

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen