Türkei – Für Sportbegeisterte der perfekte Urlaub

Die Badebucht Fethiye

Die Badebucht Fethiye

Fernab des Massentourismus die Türkei sportlich erleben!

Wer an einen Urlaub in der Türkei denkt, dem fallen in erster Linie lange Sandstrände und All-Inclusive Hotelanlagen ein. Dass dieses Land, das eine Brücke zwischen Europa und Asien schlägt, noch viel mehr zu bieten hat, ist noch nicht umfassend bekannt. Die Südtürkei bietet mit ihren Nationalparks einen optimalen Spielplatz für alle, deren Herz für Mountainbiken, Wandern, Canyoning oder Kajaken schlägt.

Die richtige Wahl für Sportbegeisterte
Mit angeblichen dreihundert Sonnentagen im Jahr bietet der Süden der Türkei die perfekten Bedingungen für Outdoor-Sport. Es gibt kaum einen Tag, an dem die Sonne nicht wenigstens einige Stunden scheint. Das Klima im Frühling und Sommer ist trocken und heiß, mit Temperaturen von 25°C aufwärts. Daher ist die Vorsaison bestens für Sport und Freizeitaktivitäten in der Natur geeignet. Wer seine persönliche Sportausrüstung zum Urlaubsziel mitbringen möchte, der sollte sich rechtzeitig erkundigen. Bei den meisten Fluglinien ist die Mitnahme von Sportausrüstungen im Rahmen des Freigepäcks möglich. Bei Übergepäck gibt es häufig Sonderkonditionen. Beinahe jede Art von Sportausrüstung kann aber auch direkt im Urlaubsort ausgeliehen werden.

Auf Mountainbiker warten knackige Singletrails

Auf Mountainbiker warten knackige Singletrails

Auf den Spuren antiker Stätten
Etwa 70 Kilometer von Antalya entfernt befindet sich der Nationalpark Olympos. In dessen Zentrum erhebt sich der 2.366 Meter hohe Tahtalõ Da õ, früher als Olympos Berg bekannt. Zahlreiche Hotels haben sich direkt im Park etabliert. Auf diese Art kann die Schönheit der Natur während des gesamten Urlaubs genossen werden. Dieser Nationalpark bietet sich hervorragend zum Wandern oder Mountainbiken an. Von besonderer Bedeutung ist der Lykische Weg. Als Weitwanderweg führt er über 509 Kilometer von Fethiye nach Antalya. Den größten Teil dabei legt man entlang der Küste des antiken Lykien zurück. Dabei kommen die Wanderer auch an den „Ewigen Feuern der Chimäre“ vorbei. Ein seltenes und Jahrtausende altes Naturschauspiel, das sich lohnt, genauer angesehen zu werden. Die Flammen lodern noch heute aus dem felsigen Boden des Berghanges empor.

Eine Landschaft, die Outdoor-Träume weckt

Eine Landschaft, die Outdoor-Träume weckt

Schmetterlinge und viel Wasser
Ebenso perfekt zum Wandern und Biken ist das sogenannte Schmetterlingstal, besser bekannt als Kelebekler Tal. Es ist etwa eine Fahrstunde vom Flughafen Dalaman entfernt, nahe Fethiye. Dieses Tal ist besonders bei Sportlern beliebt, die sich dem Canyoning verschrieben haben. In diesem felsigen Gebiet wurde jegliche Bebauung verboten, um die Natur in ihrer Schönheit zu belassen. Ausgehend von Ölüdeniz, das wenige Fahrminuten von Fethiye entfernt ist, geht es mit einem Boot zum Sandstrand vor dem Tal. Hier gibt es ein einzigartiges Schauspiel zu sehen, denn hier tummeln sich Millionen von Schmetterlinge. Vom Strand aus geht es dann in Richtung der Wasserfälle. Der anstrengende Aufstieg zu den tosenden Wassermassen wird anschließend mit wunderbaren Ausblicken entschädigt. Badesachen sollten hier nicht vergessen werden, denn nass wird man auf jeden Fall!

Die Türkei bietet dank der verschiedenen Landschaftsformen viele Möglichkeiten, Sport zu treiben. So kommen auch leidenschaftliche Reiter, Golfer und Taucher auf ihre Kosten. Informationen zu weiteren Aktivitäten gibt es in fast jeder Unterkunft oder fast jedem Hotel.
Urlaub um und mit der Natur ist eine der schönsten Arten zu Reisen, wobei man die Gastfreundschaft und auch die kulinarischen Highlights des Landes genießen kann, um so einen wunderschönen und gelungenen Urlaub zu verbringen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.