Kreuzfahrten für Einsteiger: Das solltet ihr wissen

Ihr plant zum ersten Mal eine Kreuzfahrt und habt Fragen über Fragen?  Was ihr als Neuling über das Thema Kreuzfahrt wissen solltet, findet ihr hier in einem kleinen und praktischen Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis
1. 10 Gründe für einer Kreuzfahrt
2. Tipps & Hilfe bei Seekrankheit
3. Die wichtigsten Fragen zum Thema Keuzfahrt
4. Insides & Tipps von Kreuzfahrtexpertin Melanie

10 Gründe, die für eine Kreuzfahrt sprechen

Genau genommen gibt es jede Menge Gründe, die für eine Kreuzfahrt sprechen und die unterscheiden sich je nach Schiff, ausgewählter Reiseroute und den Zwischenstopps auf der Reise. Die allgemein gültigen Vorteile einer solchen Reise mit dem Kreuzfahrtschiff findet ihr hier auf einen Blick.

1) Ihr seht viel, ohne ständig Koffer packen zu müssen 

Rundreisen durch ein Land, eine Region oder einen Kontinent lassen euch in kurzer Zeit viele Orte sehen und dadurch zahlreiche Urlaubserinnerungen mit nach Hause nehmen. Wer jedoch über Land reist, nutzt wechselnde Unterkünfte. Das bedeutet auch, dass ihr ständig eure Koffer erst aus- und schon kurze Zeit später wieder einpackt. An Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist das jedoch nicht der Fall, denn eure Unterkunft reist quasi mit euch. Ihr könnt euch daher in der Kabine einrichten und packt eure Koffer zum Beginn der Kreuzfahrt aus und erst am Ende wieder ein.

2) Ihr bekommt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis

Sonnendeck auf Kreuzfahrtschiff

Ein weiterer Vorteil sind die übersichtlichen Kosten, die noch dazu in einem guten Verhältnis zum Angebot stehen. Bei der Buchung einer Kreuzfahrt kennt ihr den Preis für eure Reise und müsst kaum weitere Ausgaben einplanen. An Bord genießt ihr bei den meisten Anbietern ein All-Inclusive-Programm. Lediglich Ausgaben für Unternehmungen oder Souvenirs von den Landgängen kommen noch hinzu. Vergleicht man die Kosten einer Kreuzfahrt mit einer Rundreise an Land fallen diese an Bord des Schiffes ebenfalls in der Regel günstiger aus, da ihr Ausgaben für Transportmittel einspart und stattdessen nur eure Kabine und die Verpflegung bezahlt. Ohne Zusatzkosten nutzt ihr auf Wunsch die vielen Freizeitangebote an Bord.

3) Ihr erlebt viel in wenig Zeit

Angestellten stehen im Jahr meistens kaum mehr als 30 Urlaubstage zu und auch Studenten haben nur die kurze Zeit der Semesterferien, um zu verreisen. Wer innerhalb kurzer Zeit viel erleben und entdecken möchte, ist daher auf einem Kreuzfahrtschiff richtig. Je nach Route legt das Schiff jeden Tag oder alle paar Tage an einem anderen Hafen an und ermöglicht Landgänge. So seht ihr schon bei einer einwöchigen Kreuzfahrt mehrere Städte und Regionen und kehrt reich an neuen Eindrücken und Urlaubserinnerungen nach Hause zurück. Verbringt ihr sogar zwei oder mehr Wochen an Bord eines Schiffes, vergrößert sich auch die Urlaubsregion, die ihr während der Reise kennenlernen konntet.

4) Ihr bucht ein Rundum-Sorglos-Paket 

Ihr seid Planungsmuffel und habt keine Lust, schon Wochen vor der Reise nach Übernachtungsmöglichkeiten zu suchen, Transportwege zu finden und Ausflüge zu planen? Dann kommt euch das Rundum-Sorglos-Paket einer Kreuzfahrt sicherlich entgegen. An Bord des Schiffes ist für alles gesorgt und ihr habt bei der Gestaltung der Urlaubstage weder Planungs- noch Organisationsstress. Falls ihr Lust auf einen Landgang habt, schließt ihr euch einfach einer Ausflugstour an. Diese werden meistens von Mitarbeitern des Schiffes oder Kooperationspartnern vor Ort durchgeführt und bringen euch zu den Highlights der Stadt oder Region.

5) Es wird eine Menge an Aktivitäten geboten

Theater auf einem KreuzfahrtschiffEin weiterer Vorteil einer Kreuzfahrt ist das große Freizeitangebot an Bord. Auf vergleichsweise kleinem Raum findet ihr jede Menge Möglichkeiten, um eure Freizeit zu gestalten. Zwar unterscheidet sich dieses Freizeitangebot von Schiff zu Schiff, einige Angebote sind jedoch fast immer vorhanden. Dazu gehören zum Beispiel Pools an Deck. Unter dem freien Himmel lässt sich der Pool zum sportlichen Schwimmen oder gemütlichen Relaxen nutzen. Am Rand der Pools befinden sich Liegen für ein Sonnenbad. Auch ein Fitnessraum ist an Bord meistens vorhanden und wie ein Fitnessstudio an Land eingerichtet. Zudem gibt es üblicherweise einen Showroom, wo entweder Kinofilme gezeigt oder Shows aufgeführt werden. Auch Einkaufsmöglichkeiten und Wellnessangebote gehören oft zum Angebot auf Kreuzfahrtschiffen.

6) Ihr vereint Erholung, Abenteuer und Freude

Bei einem Urlaub an Land habt ihr meistens die Wahl, ob ihr einen erholsamen Aufenthalt zum Entspannen, einen erlebnisreichen Aktivurlaub oder einen kulturellen Bildungsurlaub machen möchtet. Bei einer Kreuzfahrt lässt sich all das miteinander verbinden. Während der Landgänge taucht ihr in die Kultur und Geschichte der Städte ein. Falls euch das nicht interessiert, geht ihr für einen Shoppingbummel an Land oder bleibt einfach an Bord des Schiffes und erlebt einen erholsamen Urlaubstag am Pool oder im Wellnessbereich des Schiffes. Während der eine Urlaubstage auf diese Weise zum Entdecken neuer Kulturen genutzt wird, könnt ihr schon am nächsten Tag die Entspannung in den Vordergrund stellen.

7) Ihr habt keinen Reisestress

Ihr habt keine Lust auf Urlaubsstress und wollt in euren freien Tagen vor allem Entspannung und neue Eindrücke erleben? Spätestens wenn ihr an Bord eures Schiffes geht, sind Reisestress und Alltagshektik vergessen, denn an Bord herrscht eine ganz besondere Stimmung. Durch das ruhige Gleiten des Schiffes durch das Wasser stellt sich schon beim Blick vom Deck oder aus dem Kabinenfenster Entspannung ein. Anders als bei einer Rundreise an Land müsst ihr zudem nicht auf Abfahrtszeiten von Bussen, Zügen oder Fliegern achten und steckt nicht im Straßenverkehr fest. Auf See herrscht außerhalb der Häfen nur geringer Betrieb und der Anblick eines kreuzenden Schiffes löst daher oft Freude aus, statt Stress zu verursachen.

8) Es gibt für jeden Geldbeutel und Geschmack das richtige Schiff

Die Auswahl der Kreuzfahrtschiffe ist groß und entsprechend vielseitig. Die kleineren Schiffe verkehren in der Regel auf Flüssen und bieten an Bord durch die niedrigere Anzahl der Gäste eine gewisse Intimität. Bei den großen Ozeanriesen befinden sich an Bord inklusive des Personals oft mehr als 1.000 Personen und die große Fläche bietet viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Wenn ihr besonders günstig reisen möchtet, gibt es spezielle Low-Buget-Schiffe mit einer funktionalen Ausstattung und einem auf ein junges Publikum ausgerichteten Angebot. Auch besonders familienfreundliche oder seniorengerechte Schiffe kreuzen über die Meere dieser Welt. Es stellt daher kein Problem dar, ein Schiff ganz nach den eigenen Wünschen und dem individuellen Reisebudget zu finden.

9) Die Kulinarik kommt nicht zu kurz

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen die Restaurants des Schiffes. Je nach Größe und Anzahl der Passagiere befinden sich meistens mehreren Themenrestaurants an Bord. Hier werdet ihr mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und nehmt vom Frühstück bis zum Abendbrot alle Mahlzeiten ein. Bei vielen Reisen auf dem Schiff ist es üblich, dass die Küche an die Region angepasst ist, durch die ihr gerade reist. Übrigens sind die verarbeiteten Zutaten an Bord alle frisch, denn während ihr einen Landgang genießt, ist die Küchencrew damit beschäftigt, frische Waren am Hafen einzukaufen und auf das Schiff zu bringen. Außerhalb der Hauptmahlzeiten stehen Bars und Cafés mit einem Angebot an Getränken und Snacks zur Verfügung.

10) Ihr habt (immer) die richtigen Nachbarn 

Kreuzfahrtschiff

Falls ihr großen Wert auf Urlaubsbekanntschaften legt, bieten sich thematische Kreuzfahrten an. Sie drehen sich rund um ein Thema und dadurch könnt ihr sicher sein, Kabinennachbarn mit einem ähnlichen Interesse zu haben. So fällt es an Bord des Schiffes leichter, mit anderen Urlaubern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Außerdem bietet ein gemeinsames Interesse die Basis für eine mögliche Freundschaft, die auch lange nach der Reise noch Bestand hat. Die thematische Vielfalt solcher Themen-Kreuzfahrten ist groß und hält für jeden Geschmack das Passende bereit.

 


Routenbeispiele: Für Jeden etwas dabei

Kopenhagen

Schnupperkreuzfahrten
Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob Kreuzfahrten wirklich etwas für ihn sind, kann eine Schnupperkreuzfahrt machen. Sie sind meistens nur ein paar Tage und nicht allzuweit weg. Es gibt beispielsweise eine Route, die von Kiel nach Kopenhagen und zurück fährt. Nach 4 Tagen seid ihr zurück und habt endgültig wieder festen Boden unter den Füßen. 

Kopenhagen
Jamaika

Jamaika – Karibik
Die Karibik ruft! Es gibt eine Vielzahl von Routen, die verschiedene karibische Inseln verbinden. Ein Beispiel: In insgesamt 16 Tagen könnt ihr die Cayman Islands, Montego Bay (Jamaika) und Santiago de Cuba besuchen. Danach habt ihr definitiv viel zu erzählen!

Jamaika
Tempel in Ägypten

Nilkreuzfahrt mit optionaler Badeverlängerung
Willkommen auf der "Ader des Lebens". Die Anreise beginnt mit einem Direktflug von Deutschland nach Luxor. Von hieraus geht es direkt aufs Schiff. Auf der Kreuzfahrt habt ihr die Chance die Kultur des Landes hautnah zu erleben. Besucht beispielsweise den Karnak-Tempel, den Tempel der Hatschepsut und das Tal der Könige. Im Anschluss ist auch eine Badeverlängerung an der Küste möglich. Ideal um Kultur und Badeurlaub zu vereinen!

Tempel in Ägypten
Venedig

Tour durch das Mittelmeer (Westlich)
Wer 3 Wochen Zeit hat, kann eine Fahrt quer durch das Mittelmeer unternehmen.
Eine Route führt beispielsweise vom Italien bis nach Portugal . Ihr macht in folgenden Ländern einen Stopp: Italien, Kroatien, Montenegro, Griechenland, Malta, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Marokko, Spanien und Portugal.

Venedig
Gran Canaria

Kanaren und Madeira
Eine schöne Kombi sind auch die Kanaren und Madeira. In 7 Tagen lernt ihr Gran Canaria, Madeira, Teneriffa und Fuerteventura kennen. Auch Insel-Hopping hat seinen Reiz. Es gibt auch einige Möglichkeiten die Kanaren und Marokko zu vereinen. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht!

Gran Canaria
Norwegen
Traumfjorde im Norden
Einige Touren führen auch in den Norden. Neben der atemberaubenden Landschaft, könnt ihr beispielsweise in Bergen oder Eidfjord einen Landgang einlegen und das Land erkunden.
Norwegen
Zu den Routen und Angeboten


 

Tipps & Hilfe bei Seekrankheit

Wenn ihr befürchtet, bei eurer Reise mit dem Kreuzfahrtschiff seekrank zu werden, könnt ihr erst einmal aufatmen. Die großen Kreuzfahrtschiffe haben eine sehr stabile Bauweise und gleichen durch spezielle Stabilisatoren den Seegang weitestgehend aus. Ihr werdet an Bord daher wahrscheinlich keinen Wellengang spüren und es kommt nur noch selten vor, dass Passagiere auf großen Kreuzfahrtschiffen seekrank werden. Trotzdem ist es für viele Passagiere beruhigend zu wissen, wie Seekrankheit entsteht und was im Ernstfall helfen kann.

Seekrankheit

Ursachen: Bei der Seekrankheit sind die verschiedenen Sinneseindrücke nicht im Einklang.
Während die Augen feste Linien und eine stabile Umgebung wahrnehmen, spürt das Gleichgewichtsorgan minimale Schwankungen des Bodens. Durch diesen Widerspruch kommt es dann zur Seekrankheit. Sie zeigt sich zunächst durch Müdigkeit, häufiges Gähnen und einen erhöhten Speichelfluss. Erst bei fortgeschrittener Seekrankheit treten die typischen Symptome der Übelkeit, Kopfschmerzen und des Schwindels auf. Häufig gewöhnt sich der Körper jedoch schon nach kurzem Aufenthalt an Bord an die neuen Bedingungen und die Symptome der Seekrankheit lassen langsam nach, bis sie schließlich ganz verschwinden. Die typischen Auslöser für die Seekrankheit sind jedoch eher Fahrten mit kleinen Schiffen über unruhige See, wie etwa ein Ausflug mit einem Segelschiff oder einer Flussfähre.

Tipps: Solltet ihr doch von der Seekrankheit betroffen sein, gibt es einige hilfreiche Tipps, die schnelle Linderung bringen.

✓ Zunächst tut frische Luft in einem solchen Fall gut. Geht daher an Deck und sucht euch einen ruhigen Platz in der Mitte des Schiffes.

✓Den Blick solltet ihr auf den Horizont richten, so dass ihr einen festen Punkt fixieren könnt. Atmet dann langsam, tief und gleichmäßig ein und aus. In der Regel stellt sich schon nach wenigen Minuten Besserung ein.

✓Gegen die Übelkeit kann es helfen, langsam und schluckweise ein Glas Wasser zu trinken und im Anschluss ein Kaugummi zukauen.

✓Sollte all das keine Linderung bringen, helfen spezielle Tabletten gegen Seekrankheit. Sie gehören bei einer Kreuzfahrt unbedingt ins Reisegepäck. Für besonders hartnäckige Fälle gibt es an Bord der Schiffe immer einen Schiffsarzt, der sich gerne auch um seine seekranken Patienten kümmert. Ohnehin haben erfahrene Seeleute vor Ort die besten Tipps, wie ihr auch ohne Seekrankheit durch einen kräftigen Sturm kommt.

FAQ: Wichtige Fragen & Antworten rund um Kreuzfahrten

Hier findet ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Kreuzfahrt.

Was passiert, wenn ich das Schiff verpasse?

Schafft ihr es trotz gründlicher Planung nicht rechtzeitig zum Ablegen des Kreuzfahrtschiffes am Anleger zu sein und an Bord zu gehen, ist der Schreck zunächst groß. Eure geplante Reise mit dem Kreuzfahrtschiff muss jedoch nicht frühzeitig enden. Ihr habt in einem solchen Fall die Möglichkeit, auf eigene Kosten zum nächsten Hafen zu reisen, an dem das Schiff anlegt. Das gilt auch dann, wenn ihr euch bei einem Landgang verspätet und es nicht bis zum vereinbarten Zeitpunkt wieder an Bord schafft. Durch das Nachreisen entstehen jedoch zusätzliche Kosten und es ist daher immer sinnvoll, einen Zeitpuffer einzuplanen und eine Kontakt-Telefonnummer vom Schiff dabei zu haben. Sollte der Zeitplan nicht zu eng gesteckt sein, ist es manchmal möglich, dass das Schiff auf verspätete Passagiere noch etwas wartet.

Hat man auf dem Schiff Handy-Empfang?

Jedes Kreuzfahrtschiff ist mit einem Satellitentelefon ausgestattet und daher über eine eigene Telefonnummer erreichbar. Außerdem gehört es in den meisten Fällen zum Service an Bord, dass gegen eine Gebühr WLAN für die Gäste bereitsteht. Ob ihr während eurer Reise mit dem Schiff das eigene Handy nutzen könnt, hängt vom Reiseverlauf und den angefahrenen Regionen ab. Wichtig bei der Nutzung ist, dass ihr vor Reiseantritt bei eurem Anbieter die Kosten für die Handynutzung im Ausland erfragt habt. Das erspart euch eine Überraschung bei der nächsten Rechnung. Außerdem kann es durchaus zum Urlaubsfeeling beitragen, das eigene Handy für die Dauer der Schiffsreise auszuschalten und damit den Alltag weit hinter sich zu lassen.

handyempfang auf Kreuzfahrten

Wie viel Gepäck darf ich mitnehmen?

Reedereien beschränken das an Bord mitgebrachte Gepäck in der Regel nicht. Wenn ihr das Kreuzfahrtschiff jedoch im Ausland besteigt und mit dem Flugzeug dorthin reist, ist euer Reisegepäck auf die Vorgaben der Airline beschränkt. Informiert euch daher rechtzeitig vor der Abreise über das zugelassene Höchstgewicht und die maximale Anzahl der Gepäckstücke, um Zusatzkosten zu vermeiden. Bei den meisten Airlines ist die Mitnahme eines kleinen Gepäckstücks an Bord möglich. Es kann daher sinnvoll sein, schwere Gegenstände in einem Rucksack zu verstauen und als Handgepäck mit in die Kabine zu nehmen. So habt ihr beim Koffer mehr Spielraum für Urlaubskleidung und andere Gegenstände.

Ist es auf einem Kreuzfahrtschiff sicher?

Rettungsring-Kreuzfahrtschiff

Kreuzfahrtschiffe gehören zu den sichersten Transportmitteln der Welt. Der Grund hierfür sind die moderne Technik an Bord und die regelmäßigen Wartungen und Kontrollen der Schiffe. In regelmäßigen Abständen müssen Kreuzfahrtschiffe in die Docks und werden dort auf Herz und Nieren überprüft. Die technischen Voraussetzungen für einen sicheren Urlaub sind daher optimal. An Bord befindet sich zudem Wachpersonal, welches für Sicherheit an Bord sorgt. Bei Landgängen kann es je nach Reiseland sinnvoll sein, dass ihr eure Wertgegenstände nicht sichtbar am Körper tragt und nur mitnehmt, was ihr wirklich an Land benötigt. Das erhöht sich Sicherheit auf euren Landausflügen in sozial schwachen Regionen der Welt.

Welche Kabinentypen gibt es?

Auf den meisten Schiffen wird meist zwischen Innenkabine, Außenkabine und Suite unterschieden. 

Innenkabine: In dieser Kategorie sind die Kabinen nach innen ausgerichtet und haben keine Fenster mit Tageslicht. Preislich sind sie dafür am günstigsten. 
Außenkabinen: Bei Außenkabinen habt ihr ein Fenster, das nach draußen gerichtet ist. Der Ausblick hängt vom Schiff und auch der Preisklasse der Kabine ab. Hier also genau informieren! Bei manchen Schiffen werden Kabinen auch mit Balkon angeboten. 
Suite: Eine Suite bietet mehr Raum als die restlichen Kabinentypen und oft kleine Extras in der Ausstattung. Das schlägt sich allerdings auch preislich nieder. 

Die genaue Ausstattung kann sich je nach Schiff stark unterscheiden, hier hilft nur ein genauer Blick in die Beschreibung.

Neben der Kategorie ist auch die Lage entscheidend. Ein Kriterium sind beispielsweise die weiten Wege. Auf einem Schiff läuft man mehr als man denkt. Wenn ihr euch also vor allem am Pool aufhalten wollt, könnt ihr bei der Buchung bereits auf ein Zimmer in der Nähe achten. Wichtig ist aber auch die Lautstärke. Besonders am Heck kann es durchaus mal lauter werden. Falls ihr schnell Seekrank werdet, solltet ihr auch darauf achten, dass euer Zimmer möglichst mittig und weit unten liegt. Hier spürt ihr die Wellen nicht so stark. 

Gibt man auf Kreuzfahrten Trinkgeld?

Das kann man pauschal leider nicht beantworten, da es von Rederei zu Rederei unterschiedlich ist. Bei einigen ist das Trinkgeld bereits im Reisepreis enthalten, so dass nichts mehr anfällt. Andere buchen täglich eine Trinkgeldpauschale von der Bordkarte ab.  Teilweise gibt es hierzu aber auch gar keine festgeschriebenen Regel und Pauschalen. Hier gibt der Gast dem Personal das Trinkgeld ganz klassischen und persönlich. Für alle Mitarbeiter, die im Hintergrund arbeiten, kann auch ein Kuvert hinterlegt werden. Am besten informiert ihr euch im Vorfeld, wie auf dem Schiff mit dem Thema umgegangen wird. 

Weitere Tipps gibt es von Expertin Melanie … 

Insides & Tipps von unserer Kreuzfahrtexpertin Melanie

Unsere Kreuzfahrtexpertin Melanie ist sowohl für Sonnenklar.TV als auch privat viel auf See unterwegs und schaut sich gerne auf den Schiffen um. Sie war beispielsweise dabei, als das Flagschiff MSC Meraviglia getauft wurden. Vor der Zeremonie hat sich sich Zeit genommen, um den Facebook-Fans und natürlich auch euch das Schiff zu zeigen. 

Wie viele Kreuzfahrten hast du schon gemacht?

Viiiiiele – ich bin seit über 10 Jahren bei sonnenklar.TV und hab irgendwann nicht mehr mitgezählt 😉 Aber so viel: mindestens eine Kreuzfahrt im Jahr mache ich privat, nur für mich, ohne Kamera .

Wohin führt deine Lieblingsroute?

Alles was in den Norden unserer schönen Erde geht: Fjorde, Island, Spitzbergen, Alaska, Neufundland, dafür schlägt mein Herz!

Hast du bei der Kabinenwahl einen Favoriten? 

Ich buche privat immer eine Balkonkabine – es gibt nichts schöneres als diesen privaten Rückzugsort über dem Meer.

Stimmt es, dass fast nur alte Leute Kreuzfahrten machen?

Das stimmte vielleicht vor 20 Jahren als nur alte und vor allem reiche Leute sich Kreuzfahrten leisten konnten. Heute gibt es Kreuzfahrten in jedem Preissegment für jeden Geschmack und das Publikum wird immer jünger. Auch Familien haben mittlerweile entdeckt, dass eine Kreuzfahrt ein wunderbarer, abwechslungsreicher und trotzdem entspannter Urlaub für Groß und Klein ist.

Was muss auf jeden Fall in den Koffer? Smoking oder Regenjacke?

Das kommt ganz auf das Schiff und das Gewässer an. Es gibt Schiffe, wo es Spaß macht sich für ein Gala-Dinner abends auch mal in Schale zu werfen. Und natürlich gibt es Gebiete wo es auch im Sommer mal regnen kann. Was auf jeden Fall in den Koffer muss: bequeme Schuhe! Man läuft während einer Kreuzfahrt mehr als man denkt – sowohl auf dem Schiff als auch in den unterschiedlichen Häfen. 🙂

Brauche ich Bargeld? Falls ja, in welcher Währung?

Auf einer Kreuzfahrt ist grundsätzlich alles kostenlos…  bis zum letzten Abend 😉
Spaß beiseite: Beim Einschiffen bekommt man eine Karte und auf die wird alles gebucht, was man an Bord kauft, egal ob Getränke als auch Ausflüge oder Massagen. Bezahlt wird dann am letzten Abend und das geht ganz unkompliziert mit EC oder Kreditkarte. Also nein, Bargeld braucht man fürs Schiff keines, nur für eventuelle Ausgaben in den Häfen und da ist die Währung abhängig von meiner Route.

Wird man auf Kreuzfahrschiffen schnell Seekrank

Ich habe dazu schon mit mehreren Schiffsärzten gesprochen und die waren sehr geteilter Meinung – einer sagte mir sogar, dass es die Seekrankheit gar nicht gibt, dass sei reine Einbildungssache. Nichtsdestotrotz mein Tipp: man wird nicht so leicht seekrank, wenn man immer eine Kleinigkeit im Magen hat, der sollte einfach nicht leer sein. Und wenn‘s gar nicht mehr geht, gibt es an der Rezeption kostenlos spezielle Tabletten, die haben bisher noch jedem geholfen.

Hast du noch einen Tipp für unsere Leser?

Mein persönlicher Tipp: Es gibt wirklich für jeden Geschmack und für den Reisetypen die richtige Kreuzfahrt – man sollte sich gut informieren oder beraten lassen, damit man das Passende findet  – dann verbringt man nicht nur einen wundervollen Urlaub sondern wird genau wie ich kreuzfahrtsüchtig 🙂

 


Auch interessant:
Event Kreuzfahrt nach Norwegen: Eindrücke & Publikumsmeinung

sonnenklar.TV Event-Kreuzfahrt mit der MS Berlin

Frühschoppen mit der sonnenklar-Truppe: Fast schon richtig bairisch.

Unsere Kollegen haben sich mit der MS Berlin auf den Weg nach Norwegen gemacht. Das Besondere: auf unsere Eventkreuzfahrt hatten unsere Kunden die Chance einen Teil des sonnenklar.Tv Team persönlich kennenzulernen. Gemeinsam ging es über Kristiansand, Bergen und Stavanger schließlich nach Sylt. 
Eindrücke, Erlebnisse und Meinungen zu der Eventkreuzfahrt

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.