Steigenberger Alcazar in Sharm el Sheikh: Unsere Erfahrungen

Astrid und Andreas waren für euch in Sharm el Sheikh unterwegs und haben sich dabei einige tolle Hotels angesehen. Ein ganz besonderes ist dabei das Steigenberger Alcazar. Hier schwelgt ihr im Luxus von 1001 Nacht … Was euch in dem Hotel erwartet, verraten euch unsere UrlaubsChecker hier:

Sharm el Sheikh liegt am Roten Meer auf der Halbinsel Sinai, die in Ägypten die Grenze zwischen Afrika und Asien bildet. Der Flughafen Sharm el Sheikh wird von Deutschland aus durch einige Charterflieger direkt angeflogen. Man benötigt für die Einreise nach Ägypten ein Visum, das Bürgern der EU direkt am Flughafen gegen eine Gebühr von 22 Dollar erteilt wird.

Hinweis: Eine Besonderheit auf dem Sinai ist, dass ihr hier ein kostenfreies Visum, ein sogenanntes „Only-Sinai-Visum“, bekommen könnt, solange ihr nicht länger als zwei Wochen dort verbringen werdet. Allerdings dürft ihr damit den Sinai nicht verlassen und euch nur in einem bestimmten Umkreis von Sharm el Sheikh aufhalten. Leider dürft ihr damit auch nicht das beliebte Tauchrevier Ras Mohammed besuchen.


Wer also nur in Sharm el Sheikh Urlaub macht, dem reicht ein kostenloses Visum. Wer jedoch beispielsweise Ausflüge nach Kairo oder Luxor machen möchte, muss ein Visum kaufen (das geht auch nachträglich).

Unsere Ankunft im Steigenberger Alcazar

Die Fahrtzeit vom Flughafen zum Hotel beträgt etwa 15 Minuten entlang der Küste, wo links Gebirgszüge zu bestaunen sind. Im Steigenberger angekommen, bekommen Andreas und ich erst einmal einen Begrüßungstee und setzen uns in die gemütliche Lobby. Gegenüber befindet sich die Bar, in der es neben leckeren Cocktails auch ein Unterhaltungsangebot in Form von Schach oder Billard gibt. Nach dem Einchecken machen wir uns auf den Weg zu unserem Zimmer. Das Gepäck wurde vom Personal entgegengenommen und wird später direkt zum Zimmer gebracht.

Die Lobby mit gemütlicher Sitzecke im Steigenberger Alcazar

Tipp: Haltet für die Pagen einen Dollarschein oder 10 Pfund als Trinkgeld bereit.

So sehen die Zimmer im Steigenberger Alcazar aus

Obwohl das Hotel über 700 Zimmer hat, erscheint die Anlage familiär und übersichtlich. Durch gute Hinweise finden wir sowohl unseren Zimmerblock als auch unser Zimmer sehr schnell. Die Klimaanlage ist bereits an und wir bestaunen den großzügigen Raum.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Steigenberger Alcazar (@steigenbergeralcazareg) am

Mein Augenmerk fällt sofort auf den Wasserkocher mit einem Angebot an verschiedenen Teesorten sowie löslichem Kaffee und ich freue mich schon darauf, meinen Kaffee am Morgen im Bett genießen zu können. Andreas hingegen greift sofort zum Kaltgetränk aus der Minibar, die sehr gut bestückt ist und ohne Berechnung zum Verzehr bereitsteht.

Natürlich wird als nächstes das Bad inspiziert, was uns sprachlos macht. Die Toilette ist zwar im Badezimmer integriert, doch durch eine Türe getrennt. Das findet man nicht oft.

Hinweis: Neben Duschgel, Shampoo und Seife werden auch eine Haarspülung und eine gut riechende Körperlotion zur Verfügung gestellt und nach Bedarf aufgefüllt. Ihr braucht somit keine Pflegeprodukte mitbringen.

Im Fernsehen finden wir verschiedene deutschsprachige Sender, was nicht überall selbstverständlich ist.

Tipp: Wer sich etwas ganz Besonderes gönnen möchte, der bucht ein Doppelzimmer Deluxe und bekommt direkt am Zimmer seine eigene, kleine Terrasse mit Pool!

Restaurants und Verpflegung im Steigenberger Alcazar

Jetzt wollen wir das Areal erkunden. Mit der Zimmerkarte haben wir auch eine Information über die Öffnungszeiten der Restaurants bekommen. Das Spätfrühstück in der Almaza Bar endet um 11.30 Uhr. Ab 12 Uhr werden dann auch an allen weiteren Bars Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch angeboten. Und an der Lobbybar liegen zu jeder Tages- und Nachtzeit Kleinigkeiten bereit. Wir nehmen dort auch direkt einen Drink ein und bekommen sofort auf einem Schokoladenwagen Süßes und Nüsse angeboten. Ich sehe den Zeiger meiner Waage schon wandern …

Die Lobbybar des Steigenberger Alcazar Hotels

Hinweis: An der Almaza Bar am Pool bekommt Andreas sogar schon morgens seine heißgeliebte Shisha (etwa 10 Euro).

Heute essen wir im Hauptrestaurant Zohreya, da man für den Besuch der À-la-carte-Restaurants einen Tag vorher einen Tisch an der Rezeption reservieren muss.

Hinweis: Man kann täglich ohne Aufpreis in den À-la-carte-Restaurants essen! Es wird aber auf die Kleiderordnung hingewiesen. Lest dazu auch hier näheres.

Wie wäre es, die orientalische Küche im Amoura kennenzulernen? Bitte unterschätzt nicht, wie viel Handarbeit für ein Mashi notwendig ist!

Karkadeh- und Mashi-Rezepte zum Nachkochen: So bewahrt ihr euch das Ägypten-Feeling für Zuhause

Das Hama bietet japanische Küche und an zwei Tischen wird sogar Teppanyaki angeboten. Es wird also am Tisch für euch gekocht.

Das Seafood-Restaurant Sanafir befindet sich natürlich am Strand.

Tipp: Hier könnt ihr auch einen ganzen Hummer bestellen, jedoch gegen einen Aufpreis von etwa 25 Euro.

Im La Maison Restaurant wird euch schwerpunktmäßig französische Küche angeboten.

Wir entscheiden uns, für morgen einen Tisch im Limoni zu reservieren. Das Restaurant ist in Weiß gehalten und das Speisenangebot bietet vom Vitello Tonnato über Carpaccio bis hin zu verschiedenen Risotti einen tollen Querschnitt der italienischen Küche.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Steigenberger Alcazar (@steigenbergeralcazareg) am

Ich persönlich bevorzuge À-la-carte-Restaurants. Ich genieße die Ruhe, das gemeinsam Essen und den guten Service. Und wenn mir etwas besonders gut schmeckt, dann bestelle ich einfach eine zweite Portion.

Tipp: Als Aperitif empfehlen wir unseren guten ägyptischen Sekt, der in Weiß und Rosé angeboten wird.
Hinweis: Das Filetsteak ist butterzart und das Lamm super kross!


Ein Filetsteak, das im Limoneli Restaurant im Steigenberger Alcazar serviert wurde

Übrigens: Wer spät ankommt oder einfach nachts noch gerne etwas essen möchte, der bekommt in der Lobbybar Marha von Mitternacht bis 2.00 Uhr ein kleines Abendessen.

Der Pool und Strand des Hotels

Die Poolanlage schlängelt sich durch die Mitte der Anlage. Hier gibt es Musik und Animation und sogar einer Tanzeinlage können wir zusehen. Wir beobachten das Geschehen von der Poolbar aus und andere schauen sich das Spektakel bequem von den Liegen aus an.

Pool im Steigenberger Alcazar

Wer es lieber ruhig mag, der sollte den Relaxpool aufsuchen, der ausschließlich Erwachsenen zur Verfügung steht. Für Kinder gibt es noch drei Kinderpools, die im Winter natürlich auch beheizt sind.

Doch die meisten Gäste finden wir am Strand, im weichen Sand spazieren gehend oder sich im Meer abkühlend.

Hinweis: Hier muss man, wie an fast allen Stränden, das Riff über einen Steg überqueren, um schwimmen zu können. Dieser kann teilweise über 500 Meter lang sein.
Tipp: Unbedingt Badeschuhe mitnehmen, da der Sand sehr heiß werden kann und auch im seichten Wasser Korallenstücke liegen können.

Am Strand gibt es neben ausreichend Liegen auch kleine Strandhäuschen, die kostenlos genutzt werden können. Eine Strandbar sorgt für einen kurzen Weg, um sich Erfrischungen zu holen.

Mit Kindern im Steigenberger Alcazar Urlaub machen

Sandstrand, Kinderpool und spezielle Hochstühle in den Restaurants sind in einem First-Class-Hotel selbstverständlich. Doch dass es beim Kinderpool im Kinderclub eine Aufsicht gibt, findet man nicht überall. Auch ein schöner, überdachter Spielplatz, wo die Kinder im Schatten spielen können, gibt den Eltern ein bisschen Freiheit.

Aktiv und entspannt

Natürlich sorgt das Steigenberger Alcazar mit einem Animationsteam zwischendurch für Unterhaltung. Außerdem stehen euch ein Beachvolleyball- und Tennisfeld (abends gegen Gebühr) zur Verfügung.

Jetzt zieht es mich aber in die Wellnessabteilung Mevida Spa, die über zwei Etagen zur Entspannung einlädt. Mevida Spa steht für eine qualitativ hochwertige externe Firma, die in Top Hotels die Massageabteilung übernimmt. Hier könnt ihr eure Haut zum Beispiel im Hamam optimal für das Sonnenbad vorbereiten. Ihr liegt auf einem warmen Stein, werdet erst eingeschäumt, danach wird mit einem rauen Handschuh die alte Haut abgerubbelt. Zum Schluss könnt ihr dann eine Ganzkörper-Massage genießen.

Spa im Steigenberger Alcazar

Oder ihr entspannt in einem der kleinen Whirlpools. Natürlich gibt es in diesem Hotel auch einen Frisör und einen Kosmetiksalon.

Mir aber steht der Sinn erst einmal nach Action. Ich bin am nächsten Tag eingeladen, mit einem Piratenschiff auf Hohe See zu stechen. Andreas verbringt lieber einen Tag unter Wasser, denn hier sind die Riffe noch relativ unberührt und die Fische richtig groß. Die Tauchbasis findet ihr direkt am Hotelstrand. Wenn auch ihr die Unterwasserwelt Sharm el Sheikhs erkunden möchtet, dann wendet euch an die Mitarbeiter dort. In der Tauchschule könnt ihr euren Tauchschein sogar an nur drei Tagen machen!

Ausflüge in Sharm el Sheikh: Schnorcheln im Roten Meer

Tipp: Geht so wie wir unbedingt zu der Informationsveranstaltung, die zu Beginn eurer Reise vom Reiseveranstalter angeboten wird. Dort bekommt ihr hilfreiche Informationen und Ausflugstipps.

Unser Fazit zum Steigenberger Alcazar

Das Hotel entspricht unseren Vorstellungen eines First-Class-Hauses. Die Anlage ist zwar groß, aber sehr übersichtlich, sodass wir uns hier schnell heimisch fühlen. Mehrere Wochen im Steigenberger Alcazar verbringen? Das wäre gar kein Problem für uns!

Für weitere Eindrücke könnt ihr euch hier im Video noch einmal unseren Rundgang durch die Anlage ansehen – einfach auf Play klicken:

Sharm el Sheikh insgesamt wirkt sehr sauber und einladend. Man kann ganz beruhigt in die Innenstadt fahren oder eine Shishabar außerhalb des Hotels aufsuchen. Andreas beispielsweise hat sich in die Bar Farsha verliebt.

Hoffentlich konnten wir euch vom Steigenberger Alcazar im schönen Sharm el Sheikh überzeugen und freuen uns, wenn ihr dort einen schönen Urlaub verbringt.

Eure UrlaubsChecker

Astrid und Andreas

Steigenberger-Alcazar-Banner

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.