Shopping in Dubai: Unsere Tipps und Tricks

Es ist längst kein Geheimtipp mehr: Ausgerechnet im luxuriösen Dubai könnt ihr beim Shopping so manches Schnäppchen machen. Steuern und Zölle sind hier niedrig und das schlägt sich auf die Preise nieder. In Dubai gibt es über 50 elegante Shopping Malls mit einem Warenangebot von internationalem Standard. Wesentlich orientalischer geht es in den Souks der Altstadt zu. Im berauschenden Trubel der Basare wird noch gefeilscht wie zu Aladins Tagen. Gold- und Silberschmuck, Gewürze und orientalisches Parfüm, hauchzarte Stoffe und Antiquitäten: In den Souks von Dubai kommt ihr euch vor, wie in einem Märchen aus 1001 Nacht.

Dubai von oben

 

Inhaltsverzeichnis:
Shoppingführer Dubai
Die besten Shopping Malls
Die schönsten Souks
Tipps zum Handeln und Feilschen
Zollbestimmungen
Mehr Infos: Urlaub in Dubai 

Shoppingführer Dubai

Die Preise in den Shopping Malls bewegen sich in etwa auf dem selben Niveau wie in Deutschland. Allerdings gibt es häufig Preisnachlässe und Sonderaktionen, bei denen bis zu 90 % Rabatt auf den normalen Verkaufspreis gewährt werden. Schnäppchenjäger werden besonders in der Dubai Outlet City fündig. In Dubai könnt ihr euch eine Besucherkarte ausstellen lassen – die „Vice Versa Card“ – mit der ihr bis zu 20 % des Kaufpreises eines Artikels für den nächsten Einkauf im selben Geschäft gut geschrieben bekommt.

In den Einkaufszentren findet ihr vor allem hochwertige Markenartikel zu wesentlich günstigeren Preisen als in Deutschland. Auch bei Elektronik und Uhren gibt es in den Malls oft interessante Angebote. Richtig spannend wird es dann in den Souks. Hier ist Handeln Pflicht und klappt auch auf Englisch. Besonders preisgünstig wird Goldschmuck angeboten. Nirgendwo sonst auf der Welt ist Gold billiger als in Dubai. Mit etwas Glück findet ihr in den Souks auch kunstvollen alten Silberschmuck aus Jemen. Und natürlich sind hier Gewürze unschlagbar preiswert. Raucher profitieren zudem von den günstigen Preisen und der hohen Qualität des orientalischen Tabaks.

Unser Tipp:
Dubai Shopping Festival – das größte Shopping Event der Welt
Mehr als drei Millionen Besucher kommen seit 1996 jährlich zum Shopping Festival in Dubai. Vom 20. Dezember bis Anfang Februar locken mehr als 30.000 beteiligte Geschäfte mit Rabatten von 20 bis zu 75 %. Elektroartikel und Mode sind in dieser Zeit genau so radikal reduziert wie Goldschmuck und Pkws. Sogar Dienstleistungen werden vergünstigt angeboten. Jeden Tag gibt es bei Gewinnspielen Preise wie Goldbarren oder Luxuslimousinen in Millionenhöhe zu gewinnen. Und für Familien werden täglich spezielle Events veranstaltet, damit auch die Kinder auf ihre Kosten kommen. Wegen des hohen Besucherandrangs solltet ihr eine Reise zum Dubai Shopping Festival frühzeitig reservieren.

Die 5 besten Shopping Malls in Dubai

Hier werdet ihr bestimmt fündig – Ob ihr es gesucht habt oder nicht 🙂

1) Dubai Mall
In der Stadt der Superlative erwartet euch auf 1,1 Millionen m² das größte Einkaufszentrum der Welt: die Dubai Mall. Über 1.200 Einzelhandelsgeschäfte bieten hier Elektronik, Süßigkeiten, Feinkost und Mode von Armani bis Zara an. Die Fashion Avenue präsentiert euch neueste Kreationen berühmter internationaler Modedesigner. Übrigens heißt das arabische Äquivalent zu Dior und Chanel „Arushi“ und steht den europäischen Nobel-Marken in nichts nach. Wenn ihr genug habt vom Shoppen, amüsiert ihr euch auf dem Eislaufplatz oder ihr spaziert durch den Glastunnel des gigantischen Dubai Aquariums.
Dubai Aquarium

 

2) Dubai Outlet Mall
Hier könnt ihr stundenlang auf Schnäppchenjagd gehen. In 240 Ladengeschäften werden euch Preisnachlässe von 30 bis zu 90 % des ursprünglichen Kaufpreises angeboten. Mehr als 600 bekannte Labels wie Adidas, Fred Perry, Mango, Aldo und Coach sind in den verschiedenen Läden vertreten. Nach ihrer Eröffnung 2007 war die Dubai Outlet Mall das erste Outlet-Konzept in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Neben der riesigen Auswahl an internationalen Marken findet ihr hier auch besonders vielfältige kulinarische Angebote.

3) Ibn Battuta Mall
Die luxuriöseste Shopping Mall in Dubai ist die Ibn Battuta Mall. Sie gilt als das größte Shopping Center der Welt, das architektonisch unter einem einzigen Thema steht. Allein schon wegen der orientalischen Illusionsarchitektur lohnt sich ein Abstecher zur Ibn Battuta. Passend zur exklusiven Umgebung findet ihr hier unter anderem Marks & Spencer, Debenhams, Sharaf DG, Decathlon und Geant. Selbst wenn ihr keine Fans von Luxusmarken seid, lohnt sich der Ausflug in die IbnBattuta allein schon wegen dem Ambiente.

4) Mall of the Emirates
Von der Mall of the Emirates könnt ihr durchs Fenster in die Indoor Schneelandschaft von „Ski Dubai“ schauen. Die Emirates Mall belegt den dritten Platz im Ranking der weltweit größten Einkaufszentren. Im Fashion Dome und dem Luxury Wing erwarten euch Kostproben der Arbeiten von Modedesignern mit Weltruf. Zahlreiche Filialen namhafter Brands wie DKNY, Apple, Forever 21, Centrepoint, Boutique 1 und Kate Spade New York laden zum Bummeln ein. Und wenn ihr genug vom Shoppen habt, könnt ihr noch eine Runde Ski fahren gehen.

5) Bur Juman Centre
Im Bur Juman Centre ist ein interessanter Cocktail aus Luxusmode-Labels und populären Marken vertreten. Bei 300 Geschäften auf drei Etagen findet ihr garantiert ein textiles Souvenir, das genau zu eurem Stil passt. Hier habt ihr die Auswahl zwischen Burberry, Crabtree & Evelyn, Louis Vuitton, H & M, Bvlgari, Chanel, Zara, D & G, Calvin Klein, Quicksilver, Charles & Keith oder unzähligen anderen namhaften Brands. Zudem bietet das BurJuman viel Entertainment und ein kolossales neu eröffnetes Kino.

Die 5 besten Souks in Dubai

Die Souks in Dubai sind weltbekannt. Auf den traditionellen Märkten findet ihr alles von Gewürzen bis Elektrogeräten. Das Schöne auf den Märkten: Hier könnt ihr ausgiebig eure Verhandlungskünste prüfen. 

1) Gold Souk
Der Gold-Souk lässt die Juweliergeschäfte Europas wie Rumpelkammern aussehen. Dubai wird auch „The City of Gold“ genannt. 70 Tonnen Goldschmuck wechseln hier jährlich den Besitzer. Der Preis für Schmuckstücke wird in Dubai unabhängig vom Design nach Gewicht und aktuellem Goldpreis kalkuliert. Wenn ihr etwas gefunden habt, das euch gefällt, ist Handeln angesagt. Ihr befindet euch in einem Souk, nicht im Juweliergeschäft. Mit etwas Geschick könnt ihr den angebotenen Preis um 25 bis 50 % drücken.

Gold Souk

 

2) Naif Souk – Kamelmarkt
Ein Must See: der Kamelmarkt. Auch wenn ihr nicht unbedingt ein Dromedar kaufen wollt – ein Besuch des Naif Souk lohnt sich in jedem Fall. Früher stolzierten Beduinen über den Kamelmarkt, heute sind nur noch die Lederwaren vom damaligen Karawanen-Bedarf übrig geblieben. Das Sortiment des Souks hat sich auf Elektronik für Internet-Nomaden, Bekleidung und Accessoires ausgeweitet. Wenn jemand von euch günstig an ein Abendkleid kommen möchte, sollte er sich unter die nordafrikanischen Touristinnen mischen, die hier auf Schnäppchenjagd sind.

3) Parfüm-Souk
Im Parfüm-Souk in Deira findet ihr bestimmt einzigartige Mitbringsel für Freunde und Verwandte. Ihr habt die Wahl zwischen europäischem Parfüm und Attar, einer orientalischen Parfümzubereitung auf Ölbasis. Im Perfume Souk gibt es Hunderte von Läden, die unzählige Duftkompositionen anbieten. Weihrauch, Räucherstäbchen, ätherische Öle, parfümierte Seifen, Cremes und Lotionen – die Auswahl ist unschlagbar. Wenn ihr von einem speziell für euch zusammengestellten Duft träumt: sagt es den Parfümeuren. Sie mischen euch im Handumdrehen das Gewünschte zusammen.

4) Gewürz-Souk
Und wenn ihr schon einmal in Seira seid, gehört der Gewürz-Souk direkt neben dem Parfüm-Souk auch ins Programm. Farbenfrohe Pyramiden aus Kurkuma, Chili, Henna und Safran türmen sich in den Auslagen, in offenen Jutesäcken sind Zimt, Kardamom, Vanilleschoten und andere orientalische Gewürze ausgestellt. Ihr werdet völlig erstaunt sein, wie anders die frischen Gewürze aus Dubai schmecken! Jede Pfeffersorte hat hier zum Beispiel ihren eigenen Geschmack, sie ist nicht nur einfach scharf wie der meiste Pfeffer in Deutschland. Neben Gewürzen findet ihr im Spice Souk auch Körbe, Töpferwaren und andere exotische Souvenirs.Gewürz Souk

 

5) Textil-Souk
In Bur Dubai liegt einer der ältesten Souks der Stadt: der Textil Souk. Die Städtebauer haben glücklicherweise bei der Renovierung der altehrwürdigen Anlage die traditionellen Windtürme und die hölzerne Gewölbedecke beibehalten. So hat das Labyrinth der kleinen Gassen seinen ursprünglichen Charme beibehalten. Möchtet ihr zwischen Wolkenkratzern aus Glas und Beton das Ambiente vergangener Zeiten spüren? Dann besucht den Textil-Souk und stöbert in Organza, Chiffon, Rohseide und feinsten Cashmere-Stoffen. Hier könnt ihr euch übrigens maßgeschneiderte Kleidung innerhalb von zwei bis drei Tagen zu einem sehr günstigen Preis anfertigen lassen

Textil Souk

 

► Mehr Infos rund um euren Dubai Urlaub bekommt ihr in unserem Artikel: Dubai Tipps: Urlaub in der Stadt der Superlative

Tipps zum Handeln und Feilschen in Dubai

Handeln macht Spaß! Probiert es einmal aus. Aber bitte nicht in den international anmutenden Shopping Malls von Dubai. Das käme einer Beleidigung der Geschäftsführer gleich. In den Souks seid ihr an der richtigen Adresse, wenn ihr lernen wollt, wie man sich im orientalischen Geschäftsleben durchsetzt.

💰 Tipp 1: Der genannte „Anfangspreis“ ist immer nur eine Verhandlungsbasis. Bietet etwa ein Drittel davon und lasst euch nicht von scheinbar empörten Reaktionen einschüchtern.

💰 Tipp 2: Wenn der Verkäufer eures „Lieblings-Souvenirs“ auf dem Touristenpreis beharrt, geht kommentarlos zur Tür und schaut beim Öffnen noch einmal über die Schulter. Genau: Jetzt kommt der erste Preisnachlass.

💰 Tipp 3: Bei ausgedehnten Verhandlungen wird euer Händler bei einem Tee nach euren Familienverhältnissen fragen und stolz die Fotos seiner Nachkommenschaft präsentieren. An diesem Punkt habt ihr eine echt orientalische Geschäftsbeziehung etabliert.

💰 Tipp 4: Macht dem Verkäufer klar, wie vorteilhaft es für ihn ist, gerade euch seine Ware zu verkaufen. (Beziehungen in Europa, Bargeld auf die Hand etc.)

💰 Tipp 5: Gebt nur langsam den Forderungen des Verkäufers nach. Er hat seinen Mindestpreis – den er euch natürlich nicht nennt – und ihr habt euren Maximalpreis. Wenn ihr gut seid, pendeln sich die verschiedenen Preisvorstellungen bei etwa 50 % des Anfangspreises ein.

Vorsicht Zoll: Auf das müsst ihr bei der Ein- und Ausreise achten

Ihr dürft bei der Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate folgende Konsumgüter zollfrei einführen:

  • 2.000 Zigaretten oder
  • 400 Zigarren oder
  • 2 kg Tabak

Außerdem ist die zollfreie Einfuhr von 2 l Spirituosen und 2 l Wein gestattet. Parfüm in handelsüblichen Mengen ist ebenfalls zollfrei. Wichtig: Medikamente dürfen nur für den Eigenbedarf und mit dem dazu gehörigen ärztlichen Rezept eingeführt werden. 

Ausdrücklich verboten und streng bestraft wird die Einfuhr religiöser Schriften sowie von Pornografie im weitesten Sinne. Zur Pornografie zählen in den arabischen Emiraten auch freizügige Abbildungen in Zeitschriften oder auf Datenträgern. 

Da Tabak in Dubai sehr preisgünstig ist, lohnt es sich nicht, Tabakwaren aus Deutschland zu importieren.

Bei der Einreise nach Deutschland aus einem Nicht-EU-Staat dürft ihr Waren bis zum Wert von bis zu 430,00 € zollfrei einführen. Tabakwaren sind in folgenden Mengen zollfrei:

  • 200 Zigaretten oder
  • 100 Zigarillos oder
  • 50 Zigarren oder
  • 250 Gramm Rauchtabak

(Stand: April 2017, alle Angaben ohne Gewähr.
Genaue und aktuelle Informationen, findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes)

► Los geht’s: Koffer packen, genug Platz frei lassen und ab nach Duabi: Zu unseren Dubai-Angeboten
(Unser Tipp: Ab November 2017 fliegen wir von 10 Abflughäfen nach Dubai!)

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.