Shopping in Bangkok: Die besten Tipps

Warnung an alle Shopping-Fans: Bucht für euren Flug nach Bangkok gleich noch einen oder zwei Koffer dazu. Übergepäck wird teuer – und ihr könnt sicher sein, dass ihr beladen wie ein Lastesel nach Hause fliegt. Beim Einkaufen in Bangkok kann kaum jemand den günstigen Preisen widerstehen. Hier unsere Tipps und Tricks für lohnende Shopping-Touren in der thailändischen Metropole.


Inhaltsverzeichnis:


Shopping in Bangkok

Was könnt ihr in Bangkok günstig einkaufen?



Selbst wenn ihr euren Urlaub nicht explizit als Shopping-Trip nach Bangkok geplant habt, werdet ihr bestimmt das eine oder andere Souvenir nach Hause mitbringen wollen. Hier eine Liste von Waren, die in Thailand besonders günstig sind.

  • Kleidung
  • Maßanzüge
  • Schuhe und Lederwaren
  • Taschen
  • Goldschmuck – mit Einschränkung
  • Juwelen – mit Einschränkung
  • Seide
  • Brillen mit Dioptren
  • Kontaktlinsen

Wenn euch irgendjemand erzählt hat, dass ihr in Thailand günstig Elektronik kaufen könnt, ist er auf dem falschen Dampfer. Die preiswerten iPhones, die häufig von Straßenhändlern angeboten werden, stammen oft aus illegalen Quellen oder sind Fälschungen. Wer trotzdem gern einmal sehen möchte, was in Bangkok an Technik angeboten wird, sollte dem Panthip Plaza in Pratunam einen Besuch abstatten.

Panthip Plaza: Bangkoks beste Adresse für Elektronik

Ihr werdet im Panthip Plaza gleich sehen, dass die Preise von Hardware auf deutschem Niveau liegen. Bei Software sieht das allerdings anders aus: Das Panthip ist als Hotspot der thailändischen Softwarepiraten bekannt und entsprechende Angebote sind natürlich unschlagbar günstig.

– Standort: Phetburi Road, Pratunam
– Anfahrt: Saen-Saep-Klongboot, Stop Tha Pratunam
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Souvenirs aus Bangkok: Kunsthandwerk, Antquitäten & Co.

Auf fast allen Märkten in Bangkok wird euch thailändisches Kunsthandwerk angeboten. Diese exotischen Kreationen sind klasse Souvenirs und eignen sich besonders gut als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Zu den landestypischen Handarbeiten gehören vor allem:

  • Schnitzereien
  • Keramik
  • Lackarbeiten
  • Stoffe
  • Lederarbeiten
  • Zinnwaren
  • Körbe
  • Fertigtextilien

Übrigens ist es offiziell verboten, dass Nicht-Buddhisten Figuren oder Abbildungen von Buddha exportieren. In der Praxis werden zwar trotzdem viele kleine Buddha-Statuen ausgeführt – aber wer dabei an einen schlecht gelaunten Zollbeamten kommt, muss mit einer ziemlich hohen Geldstrafe rechnen.

Wenn wir schon bei den No-Gos sind: Antiquitäten dürfen in Thailand nur mit Sondergenehmigung ausgeführt werden. Das gilt sogar für Reproduktionen. Euch werden zwar in Bangkok an jeder Straßenecke Antiquitäten angeboten – der größte Teil davon ist aber gefälscht. Selbst wenn ihr ein echtes Stück ergattern würdet, müsstet ihr von der Antragstellung bis zur eventuellen Erteilung einer Ausfuhrgenehmigung mindestens zwei Wochen warten. Also lasst lieber die Finger von Antiquitäten und haltet euch an Kunstwerke, die in unserer Zeit kreiert wurden.

Normalerweise denkt man ja, dass Schnäppchen eher bei Straßenhändlern oder auf Märkten zu finden sind. Es gibt aber zwei Vertriebsstellen für Kunsthandwerk, die von der Regierung unterstützt werden. Deshalb sind die Preise dort zumeist günstiger als bei den Straßenhändlern. Außerdem habt ihr in den Geschäften die Garantie, dass eure Souvenirs aus Thailand nicht „Made in China“ sind.

Narai Phand gegenüber vom Central World Bangkok

In der Narai-Kooperative habt ihr die größte Auswahl an Kunsthandwerk von ganz Thailand. Auch wenn ihr etwas ganz Spezielles sucht: Hier werdet ihr mit ziemlicher Sicherheit fündig.

– Standort: Ratchadamri Road
– Anfahrt: Sky Train Stop Chit Lom
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Chitralada: Königliche Souvenirs aus Thailand

Das Chitralada steht unter der Schirmherrschaft der thailändischen Königin Sirikit. Dort lohnt es sich ebenso durch die ausgestellten Waren zu stöbern. Es ist mit vier Filialen in Bangkok vertreten: am Flughafen, am Grand Palace, am Oriental Place beim Oriental Hotel und am Thaniya Plaza in Silom.

Günstig reisen: So geht’s

Juwelen und Goldschmuck in Bangkok kaufen

Theoretisch lohnt sich der Kauf von Gold und Juwelen in Bangkok – wenn ihr euch damit wirklich gut auskennt. Ansonsten gilt, dass viele der zum Verkauf stehenden Juwelen gefälscht sind. Nur bei den Angeboten in den Einkaufspassagen der großen Hotels habt ihr die Garantie, dass die Edelsteine auch wirklich echt sind.

Die Zentrale des Goldhandels in Bangkok ist Chinatown. Der Kaufpreis von Goldschmuck richtet sich in Thailand nach dem Gewicht des Schmuckstücks. Für die Verarbeitung werden nur etwa 10 Prozent auf den Goldpreis aufgeschlagen. Bei der Verarbeitung von Schmuck wird größtenteils 333er Gold verwendet. Ob in der Legierung dann auch wirklich drin ist, was auf dem Stempel steht, können nur Experten beurteilen.

Schmuck in Bangkok

Erstattung der Mehrwertsteuer bei der Ausreise aus Thailand

Im Shopping-Paradies Bangkok riskiert ihr zwar, euer Konto zu plündern – aber ihr werdet trotzdem noch etwas Geld in der Tasche haben, wenn ihr zu Hause ankommt. Ihr bekommt nämlich bei der Ausreise am Flughafen die gezahlte Mehrwertsteuer (VAT) zurückerstattet. Dazu müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Gesamtwert eurer Einkäufe beträgt mehr als 5.000 Baht
  • Einzelrechnungen von mehr als 2.000 Baht
  • Kauf muss innerhalb von 60 Tagen vor Ausreise stattgefunden haben
  • Rechnungen und Waren müssen bei der Ausreise mitgeführt werden
  • Einkauf in Geschäften mit Schild „VAT Refund for Tourists“

Wie bekommt ihr die Mehrwertsteuer in Thailand erstattet?

So ziemlich alle Shopping Center in Bangkok bieten einen Service zur Erstattung der Mehrwertsteuer an. Dazu geht ihr mit eurem Kassenzettel zu einem zentralen VAT-Büro und erhaltet dann die entsprechend ausgefüllten Formulare. In kleineren Geschäften bekommt ihr die fertig ausgefüllten Vordrucke zusammen mit eurer Ware an der Kasse.

An eurem Abflughafen geht ihr vor dem Check-in zu einem der sogenannten „Refund-Counter“ und bekommt die gezahlte Mehrwertsteuer zurück. Normalerweise geht das recht zügig: Rechnet dabei mit etwa 10 bis 15 Minuten Wartezeit – und schon habt ihr wieder ein bisschen Kleingeld in der Tasche.

5 Top Shopping Malls in Bangkok – und ein Geheimtipp

Wo kann man was in Bangkok kaufen? In den Einkaufszentren von Bangkok findet ihr so ziemlich alles: angefangen bei Kreationen von Louis Vuitton & Co. bis hin zum gebrauchten Fahrrad. Wir stellen euch hier unsere fünf Favoriten vor. Zum Schluss gibt es noch einen Insider-Tipp für Frauen.



Der Siam Square bietet viele Shoppingmöglichkeiten in Bangkok

Mah-Boon-Krong Center (MBK): Riesenauswahl und vernünftige Preise

Wenn ihr schon die diversen Schnäppchen auf den Märkten und bei den Straßenhändlern gemacht habt und noch ein paar Punkte auf eurer Einkaufsliste offen sind, besucht einfach das MBK. Hier gibt es – fast – alles. Ihr findet in dem eher einfach strukturierten Shopping Center 250 Läden auf sieben Etagen mit Kleidung, Schuhen, Souvenirs, Kameras, Handys, Kosmetik und vielem mehr.

– Standort: Nähe National Stadium
– Anfahrt: Sky Train Stop National Stadium
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Siam Paragon: Schaufensterbummel für Poser

Eine extravagante Shopping Mall in Bangkok, die seit Jahren ein Treffpunkt der Schönen und Reichen ist: Lasst eure Brieftasche stecken und genießt einfach nur das exklusive Ambiente. Gewiefte Instagram-Addicts machen hier einen auf Hochstapler und lassen sich bei der Anprobe von Designer-Garderobe fotografieren. Versace, Prada, Chanel, Louis Vuitton – was passt wohl am besten zu eurem Typ?

– Standort: BTS Siam
– Anfahrt: Sky Train Siam Central
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Central World Plaza: 7 Stockwerke voller Markenware

Das größte Shopping Center in Bangkok bietet euch in mehr als 350 Geschäften fast ausschließlich Markenware an. Natürlich sind die Fälschungen, die auf den Märkten angeboten werden, wesentlich preisgünstiger – andererseits reichen sie qualitativ nicht an die Originale heran.

Unser Tipp: Falls ihr eine Auszeit vom Shoppen braucht, geht in den achten Stock. Dort gibt es eine Kunsteisbahn, wo auch Schlittschuhe verliehen werden.

– Standort: Ratchadamri Road
– Anfahrt: Sky Train Stop Chit Lom
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

EmQuartier Shopping Mall: architektonisches Highlight in Bangkok

Falls ihr in Begleitung von Shopping-Muffeln reist, könnt ihr sie vielleicht zu einem gemeinsamen Besuch im EmQuartier bewegen. Die Mall besteht aus den drei Gebäuden Glass Quarter, Waterfall Quarter und Helix Quarter – wobei der Wassergarten im fünften Stock des Helix Quarters und der knapp 40 Meter hohe künstliche Wasserfall echte Attraktionen sind. Ambiente sowie Angebote sind sehr exklusiv und mehr als Kulisse für spannende Urlaubsfotos geeignet: Es gibt dort fast ausschließlich Designer-Läden.

– Standort: Phrom Pong
– Anfahrt: Sky Train Stop Phrom Pong
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Terminal 21 Shopping Center: Paradies für Foodies

Direkt im Flughafen liegt das Terminal 21: Jedes Stockwerk dieser Mall ist bekannten Metropolen gewidmet. Paris, Tokio, Rom, San Francisco, London und Istanbul standen Pate bei der Innendekoration – allerdings nicht bei den angebotenen Waren. Es gibt dort fast ausschließlich thailändische Marken zu kaufen.

Unser Tipp: Ein Besuch lohnt sich trotzdem wegen dem legendären Food Court in der San-Francisco-Etage. Es soll der beste Food Court in Thailand sein.

– Standort: Asok
– Anfahrt: Sky Train Stop Asok
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Platinum Fashion Mall: Geheimtipp für Mode-Schnäppchen in Bangkok

Schnäppchenjägerinnen, die sich die Platinum Fashion Mall entgehen lassen, sind selber schuld. Wenn ihr aber Spaß daran habt, ein paar Stunden lang in den verschiedenen Stockwerken mit Damenbekleidung zu wühlen, kehrt ihr garantiert mit reicher Beute zurück. Die Angebote im Platinum sind unschlagbar günstig.

– Standort: Pratunam
– Anfahrt: Sky Train Stop Chidlom
– Öffnungszeiten: 10.00 bis 22.00 Uhr

Bangkok Banner

Bangkoks spannendste Märkte

Straßenhändler, Nachtmärkte und Wochenendmärkte: Bangkok ist ein einziger Bazar. Zum Abschluss haben wir euch ein paar Märkte aufgelistet, die sich wirklich lohnen.



Der Chatuchak Market in Bangkok ist eine Sehenswürdigkeit, die zu stundenlangem Shoppen einlädt

Chatuchak Weekend Market: der größte Flohmarkt der Welt

Mehr als 9.000 bunte Stände, an denen so ziemlich alles verkauft wird, was ihr euch vorstellen könnt: Die Palette reicht von Bonsais über Teekannen und „Markenbekleidung“ bis hin zu Lockenwicklern und siamesischen Kampffischen. Auf dem Chatuchat Wochenendmarkt stöbert ihr durch Kunst und Kurioses, verlauft euch im bunten Gewimmel der Besucher und kommt schließlich bepackt wie ein Maultier zu eurem Hotel zurück.

– Standort: Chatuchak Park
– Anfahrt: Sky Train Stop Mo Chit
– Öffnungszeiten: 7.00 bis 18.00 Sa./So.

Pak Klong Talad: Blumen- und Gemüsemarkt am Flussufer

Ihr wollt nicht nur shoppen, sondern auch tolle Fotos schießen? Hier gibt es ein Postkartenmotiv am anderen: Blumen und tropische Früchte kommen per Frachtboot an die Stände, Thais flechten Blumenkränze vor Ort und in Bordstein-Cafés am Ufer gibt es frische Krapfen mit Kaffee. Auf dem Pak Klong Talad Markt könnt ihr euch mit Vitaminbomben eindecken und nebenbei das Lokalkolorit einfangen.

– Standort: bei der Memorial Bridge
– Anfahrt: Express-Boot Stop Pier Tha Rachini
– Öffnungszeiten: täglich frühmorgens

Pahurat Market: Textilmarkt in Little India

Auf dem Open-Air-Markt in Little India dreht sich alles um Stoffe. Vielleicht interessiert euch ja die in Thailand fabrizierte Seide mit ihren charakteristischen Knötchen? Von englischem Tweed bis zum Sari aus Indien ist hier so ziemlich jeder Stoff vertreten.

– Standort: Pahurat Road
– Anfahrt: Express-Boot Stop Pier Tha Saphan Phut
– keine festen Öffnungszeiten

Patpong Night Bazaar: Nachtmarkt im Ausgehviertel

Auf der bekannten Ausgehmeile Patpong drängen sich Buden mit Souvenirs und Fingerfood. Trotz seiner saftigen Preise ist der Night Bazaar Patpong bei Urlaubern sehr beliebt. Zum Shoppen solltet ihr euch eher einen anderen Nachtmarkt aussuchen, aber ein Bummel durch die Stände lohnt sich allemal.

– Standort: Seitenstraße der Silom Road
– Anfahrt: Sky Train Stop Sala Daeng
– keine festen Öffnungszeiten

Talad Rot Fai in Ratchada: Original thailändischer Nachtmarkt

Dieser Markt ist auch als Train Night Market bekannt und ein heißer Tipp für Foodies. Mit einem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot und seinen preisgünstigen Cocktails zieht er vor allem viele Thais an. Ihr findet neben den Essensständen und Bars auch einige Stände mit Antiquitäten, Bekleidung und Souvenirs.

– Standort: neben dem Shopping Center Esplanade
– Anfahrt: MRT Stop Thailand Cultural Centre
– Öffnungszeiten: Die. bis So. 17.00 – 1.00

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.