Die 12 schönsten Städte Europas

Obwohl Europa ein verhältnismäßig kleiner Kontinent ist, sind hier viele Länder und Kulturen zuhause, die fast alle auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Geschichte, die sich auch an den unzähligen schönen Städten auf dem europäischen Kontinent widerspiegelt: Verschiedene Baustile und Epochen machen aus jeder Stadt Europas ein echtes Unikat. Auch wenn unsere Liste (die keine Rangfolge ist) keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit hat (Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters), stellen wir euch hier einige der schönsten Städte Europas vor.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Paris, Frankeich
  2. Rom, Italien
  3. Venedig, Italien
  4. Barcelona, Spanien
  5. Prag, Tschechien
  6. Wien, Österreich
  7. Amsterdam, Niederlande
  8. Brügge, Belgien
  9. Dubrovnik, Kroatien
  10. St. Petersburg, Russland
  11. München, Deutschland
  12. London, Großbritannien

1. Paris: Der „unsinkbare“ Sehnsuchtsort

Frankreichs Hauptstadt Paris ist nicht nur die meistbesuchte Stadt Europas, sondern auch eine der schönsten. Gemäß ihres Mottos „Fluctuat, nec mergitur“ (auf Deutsch: „Sie wankt, aber geht nicht unter“) hat sich die Stadt im Laufe ihrer langen, wechselhaften Historie nie unterkriegen lassen und war quasi seit jeher Frankreichs Hauptstadt und Zentrum der Macht. Und so ist es kaum verwunderlich, dass im Laufe der Jahrhunderte in Paris so einiges gebaut und konstruiert wurde, um diesen Status zu untermauern.

Panorama von der schönen Stadt Paris

In Paris solltet ihr euch natürlich den Eiffelturm anschauen, der eines der bekanntesten Bauwerke der Welt ist und seit 1889 in den Himmel über Paris ragt. Neben imposanten Prachtbauten wie dem Arc de Triomphe sind in Paris unzählige berühmte Kirchen, prachtvolle Schlösser, historische Paläste und weltbekannte Museen zu Hause.

Was Paris zu einer der schönsten Städte Europas macht, ist auch der typische Lebensstil, den ihr verstehen werdet, wenn ihr in einem der typischen Straßencafés sitzt und bei einem Croissant das bunte Treiben auf den Straßen beobachtet oder den Sonnenuntergang vom „Berg- und Künstlerviertel“ Montmartre aus beobachtet.

Übrigens: Da Paris als romantische „Stadt der Liebe“ gilt, macht ihr eurem Schatz mit einem Trip in Frankreichs Hauptstadt ganz bestimmt eine große Freude – ein Kuss-Foto unter dem Eiffelturm darf dann natürlich nicht fehlen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Paris:

✓ Eiffelturm
✓ Arc de Triomphe
✓ Kathedrale Notre Dame
✓ Montmartre und die Basilika Sacré-Cœur
✓ Louvre und Palais du Louvre
✓ Schloss Versailles (ca. 45 Minuten südwestlich von Paris)

Unser Hoteltipp: Das zentral gelegene Sure Hotel by Best Western Paris Gare du Nord.

Was ist typisch französisch? Alle Klischees im Check!

2. Rom: Stadt der Geschichte, Zentrum der katholischen Welt

Dass Rom den Beinamen „Ewige Stadt“ trägt, verwundert mit Blick in die Vergangenheit nicht wirklich: In der Antike eroberten römische Legionäre von ihrer Hauptstadt aus große Teile der damals bekannten Welt und erschufen das römische Weltreich, ehe die Stadt auch im Mittelalter, der Renaissance und im neuzeitlichen Italien eine bedeutende Rolle einnahm.

Eine der schönsten Städte Europas ist Rom

In Italiens Hauptstadt werdet ihr gefühlt an jeder Ecke auf „Überbleibsel“ der vergangenen Epochen treffen, wobei das Kolosseum das berühmteste Beispiel ist. Einst ein antikes Amphitheater, ist das gut erhaltene Bauwerk heute das Wahrzeichen Roms.

Es sind vor allem die Spuren der alten Römer, die die Stadt bis heute prägen – aber nicht nur! Der Stadtstaat Vatikan westlich des Tibers ist der Sitz des Papstes und hat mit dem Petersdom die vermutlich bekannteste Kirche der Welt, die nicht nur Gläubige anlockt.

Abseits der Sehenswürdigkeiten ist Rom etwas hektisch, aber immer liebenswürdig und charmant. Lest hierzu auch den Reisebericht unseres Kollegen Max über seinen Besuch in der ewigen Stadt. Außerdem findet ihr hier auch alles, was wir an Italien so lieben: Pizza, Pasta, Vino und Dolce Vita. Ihr seht also, dass Bella Italia mit seinem „Bella Roma“ eine der schönsten Städte Europas beheimatet. Und nie vergessen: Alle Wege führen nach Rom …

Top-Sehenswürdigkeiten in Rom:

✓ Kolosseum
✓ Engelsburg
✓ Trevi-Brunnen
✓ Pantheon
✓ Spanische Treppe
✓ Petersdom und Petersplatz (Vatikan)

3. Venedig: Die faszinierende Lagunenstadt

Den kulturellen Reichtum Italiens untermauert die Tatsache, dass das Land neben Rom eine weitere Stadt aufbieten kann, die man getrost zu den schönsten Städten Europas zählen kann – Venedig! Die Stadt im Nordosten Italiens wurde einst auf trockengelegtem Schlammland errichtet, indem man Häuser auf abertausenden Pfählen errichtete. Über die Zeit holten sich Flüsse, Bäche und das Meer das Land immer mehr zurück und gaben Venedig das weltberühmte, von unzähligen Kanälen geprägte Aussehen.

Venedig ist eine schöne Stadt in Europa

Doch nicht nur das verwinkelte System aus Gassen und Kanälen sorgt für Faszination: In Venedig werdet ihr unzählige imposante Bauwerke und Brücken entdecken, die an die Zeit erinnern, in der Venedig die Hauptstadt einer eigenständigen Handelsmacht war. Speziell der Markusplatz, der Dogenpalast und die Seufzerbrücke stehen symbolisch für jene „goldenen Tage“.

Wir empfehlen euch, für einen Trip nach Venedig die Sommermonate zu meiden, denn dann schiebt sich gefühlt die halbe Welt über die Brücken der Stadt. Unvergleichliches Flair herrscht im Februar, wenn maskierte Einwohner in historischen Kostümen den Karneval zelebrieren und das Ambiente noch besonderer machen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig:

✓ Markusplatz (mit Markusdom)
✓ Dogenpalast
✓ Rialtobrücke
✓ Seufzerbrücke
✓ Gondoliere auf dem Canale Grande

4. Barcelona: Tradition trifft Moderne

Im Nordosten Spaniens liegt in der Region Katalonien mit Barcelona eine der aufregendsten Städte Europas – und eine der schönsten! Der Millionenstadt gelingt es nämlich ziemlich beeindruckend, ihr historisches Erbe mit immer neuen Innovationen zu mixen. So fügte sich beispielsweise der moderne Wolkenkratzer „Torre Glòries“ nahtlos ins Stadtbild ein.

Besonders lebhaft ist Barcelona entlang der Straße La Rambla, die durch die Altstadt zum Hafen der Stadt führt. Hier gibt es Tapas-Bars, Restaurants und mit dem Mercat de la Boqueria einen riesigen Markt, wo ihr euch mit spanischen und katalanischen Leckereien stärken könnt.

Abseits des Altstadtviertels „Barri Gotic“, wo ihr einige historische Bauwerke im gotischen Stil (zum Beispiel die Kathedrale von Barcelona) bewundern könnt, prägte vor allem ein Mann das Bild der Stadt: Antoni Gaudí. Der exzentrische Architekt setzte mit seinem weichen, von runden Formen geprägten Baustil neue Maßstäbe und bereicherte Barcelona um zwei bedeutende Sehenswürdigkeiten: die Basilika Sagrada Família und den Park Güell.

Sagrada Familia in Barcelona

Übrigens: Wollt ihr vom Sightseeing mal entspannen, könnt ihr ja eine Pause an einem der schönen und weitläufigen Stadtstrände einlegen. Was ihr in Barcelona außerdem nicht verpassen dürft, verrät euch Clemens in seinen Tipps.

Top-Sehenswürdigkeiten in Barcelona:

✓ Basilika Sagrada Família
✓ Park Güell
✓ Barri Gotic
✓ La Rambla (mit dem Boquiera Markthalle)
✓ Camp Nou (Stadion des FC Barcelona und größtes Vereinsstadion der Welt)

Unser Hoteltipp: Sunotel Aston

5. Prag: Die goldene Stadt der hundert Türme

Dass die tschechische Hauptstadt Prag den Spitznamen „Goldene Stadt“ nicht umsonst trägt, wird euch vor allem eindrucksvoll verdeutlicht, wenn die Sonne scheint – dann schimmern die mittelalterlichen Kirch-, Mauer- und Tortürme aus Sandstein in goldenem Licht. Generell kann man sagen, dass man an vielen Stellen der Prager Altstadt das Gefühl hat, direkt im Mittelalter zu sein.

Westlich der Altstadt führt eine der bekanntesten Brücken der Welt über die Moldau. Die ca. 516 Meter lange und von Statuen gesäumte Karlsbrücke wird an beiden Enden von riesigen Toranlangen mit Türmen begrenzt und ist das absolute Must-See in Prag.

Die bekannteste Stadt Tschechiens und echter Besuchermagnet ist Prag

Am Westufer thront die Prager Burg auf einem Berg über der Szenerie. Der weitläufigen Festungsanlage solltet ihr in jedem Fall einen Besuch abstatten, schließlich befindet sich inmitten der Maueranlagen der Veitsdom, in dem einst die Könige Böhmens gekrönt wurden. Ihr seht, also: Prag ist immer eine (Zeit)-Reise wert.

Top-Sehenswürdigkeiten in Prag:

✓ Karlsbrücke
✓ Prager Burg mit Veitsdom
✓ Prager Rathausuhr und Altstädter Rathaus
✓ Teynkirche
✓ Alter Jüdischer Friedhof

6. Wien: Sisi-Romantik und reiches k. u. k.-Erbe

Wien ist nicht nur die Hauptstadt Österreichs und die zweitgrößte Metropole im deutschsprachigen Raum, sondern kann auch auf ein reiches kulturelles und historisches Erbe blicken, das die Stadt definitiv zu einer der schönsten in Europa macht.

Die meisten Sehenswürdigkeiten Wiens trefft ihr entlang der Ringstraße im 1. Gemeindebezirk an: Hier reihen sich bedeutende Bauwerke wie das Parlament, die Hofburg, die Karlskirche, das Wiener Rathaus, die Staatsoper und die Votivkirche aneinander. Spätestens dann werdet ihr merken, dass Wien einst die Hauptstadt des kaiserlich und königlichen Weltreichs Österreich-Ungarn war – hier wurde beim Bauen nicht gekleckert, sondern geklotzt!

Wien ist durch seine kaiserliche Vergangenheit eine der schönsten Städte in Europa

Am zentralen Platz der Stadt befindet sich mit dem beeindruckenden Stephansdom die bekannteste Kirche der Stadt, während ihr südwestlich des Zentrums auf Kaiserin Sisis Spuren wandeln könnt. Die Schlossanlage um Schönbrunn beheimatet den ältesten Tierpark der Welt und einige Prachtbauten wie den Neptunbrunnen und die Gloriette.

Top-Sehenswürdigkeiten in Wien:

✓ Ringstraße mit historischen Bauwerken
✓ Stephansdom
✓ Schloss Schönbrunn und Schlossanlage
✓ Schloss Belvedere
✓ Prater
✓ Hundertwasserhaus

Unser Hoteltipp: Grand Hotel Wien – die Top-Adresse für euren Wien-Besuch.

7. Amsterdam: Eine Stadt wie ein Freilichtmuseum

Zugegeben, historische Bauwerke oder schicke Prachtbauten hat die niederländische Hauptstadt eher weniger zu bieten. Amsterdam ist einfach ein Highlight für sich! Vor allem das weltbekannte Kanalsystem der Grachten sorgt in der Stadt für einzigartiges Flair.

Amsterdam in den Niederlanden

Wenn ihr entlang der Grachten spaziert, werdet ihr ihr so einiges entdecken, was es in keiner anderen europäischen Stadt gibt: Brücken, unter denen flache Boote hindurch fahren, schmale Wohnhäuschen, die wegen des unebenen Untergrunds etwas schief stehen und unzählige bewohnte Hausboote.

Im Zentrum der Altstadt befindet sich die bekannte Vergnügungs- und Rotlichtmeile De Wallen, die vor allem Nachtschwärmer anlockt und typisch für Amsterdam ist.

Die wohl bekanntesten Bauwerke in Amsterdam sind Museen: Das Anne-Frank-Haus an der Prinsengracht erinnert an den Schrecken der Naziherrschaft und Judenverfolgung, während das beeindruckende Rijksmuseum, das sich vornehmlich dem goldenen Zeitalter der Niederlande widmet, eines der bekanntesten Gebäude des Landes ist. Welche Städte in den Niederlanden außerdem einen Besuch wert sind, erfahrt ihr hier.

Top-Sehenswürdigkeiten in Amsterdam:

✓ Grachtengürtel
✓ Rotlichtviertel De Wallen
✓ Anne-Frank-Haus
✓ Rijksmuseum
✓ Palais op de Dam (Königliche Palast am Hauptplatz Dam)

Unser Hoteltipp: „Mittendrin“ untergebracht seid ihr im Hotel Omega.

8. Brügge: Geheimtipp mit rustikalem Charme

Auch der Nachbar der Niederlande, Belgien, hat eine der schönsten Städte in Europa. Die Rede ist allerdings nicht von der EU-Hauptstadt Brüssel, sondern von Brügge. Die Stadt mit ihren 120.000 Einwohnern fliegt zwischen den Groß- und Millionenstädten Europas wie so manch deutsches Städtchen immer etwas „unterm Radar“, was gar nicht sein muss.

Die Stadt strahlt mit ihren mittelalterlichen Fachwerkhäusern und vom gotischen Baustil geprägten Prachtbauten ein einmalig rustikales Flair aus. Vor allem der zentrale Marktplatz mit dem Provinzialpalast und dem mittelalterlichen Glockenturm Belfried ist sehr sehenswert. Hinzu kommt, dass die gesamte Altstadt Brügges von Kanälen durchzogen ist, die rustikalen Backsteinbauten gesäumt und von urigen Brücken gequert werden – eine einmalige Kombination.

Brügge in Belgien ist eine der schönsten Städte Europas

Außerdem gibt es natürlich auch in Brügge alle Leckereien zu naschen, für die Belgien berühmt ist – allem voran Schokolade! Also wenn ihr da nicht schwach werdet …

Top-Sehenswürdigkeiten in Brügge:

✓ Marktplatz mit Provinzialpalast und Glockenturm Belfried
✓ Burgplatz mit Rathaus
✓ St. Salvator-Kathedrale
✓ Liebfrauenkirche
✓ Rozenhoedkaai (Kanalabschnitt mit malerischen Bauwerken)

9. Dubrovnik: Die Perle der Adria

Obwohl das im südlichen Kroatien gelegene Dubrovnik mit knapp 44.000 Einwohnern eher eine kleine Stadt ist, muss sie sich in Sachen Schönheit vor den anderen Städten Europas bestimmt nicht verstecken.

Was die Stadt so einzigartig macht, ist ihre ins Meer vorgelagerte Altstadt. Umgeben vom unendlichen Blau der Adria und den grünen Hügeln im Hinterland harmonieren die altertümlichen Festungsmauern perfekt mit dem mediterranen Ambiente. Innerhalb der Festungsmauer, die ihr auch besteigen könnt, gibt es zahlreiche alte Bauwerke, die von Kirchtürmen über Stadttore und kleine Gässchen bis hin zu Wohnhäusern aus weißem Stein reichen.

Dubrovnik ist eine schöne europäische Stadt

Besonders berühmt ist das sogenannte Pfahltor, das die denkmalgeschützte Altstadt vom restlichen Stadtgebiet trennt.

Ihr könnt von diesem mediterranen Sehnsuchtsort gar nicht genug bekommen? Dann schaut ihn doch von oben an! Eine Seilbahn bringt euch auf die umliegenden Berge, von wo ihr einen unvergesslichen Ausblick auf die Festungsmauern, die alten Bauwerke, den kleinen Hafen und das glitzernde Meer habt. Neugierig geworden? Alle Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik zeigen wir euch übrigens hier.

Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit, euch an einem der zahlreichen Strände in Dubrovniks Nachbarschaft die Sonne zu genießen und euch zu erfrischen. So liefert Dubrovnik den perfekten Mix aus Kultur- und Strandurlaub.

Top-Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik:

✓ Festungsmauer
✓ Kathedrale von Dubrovnik
✓ Pfahltor
✓ Jüdischer Brunnen

10. St. Petersburg: Russlands größte Schatzkiste

St. Petersburg ist mit knapp 5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Russlands, die nördlichste Millionenstadt der Welt und ehemalige Hauptstadt. Zu jener Zeit, als St. Petersburg Hauptstadt war, lebten dort die Zaren und Kaiser Russlands und hinterließen tiefe Spuren, die das ehemalige „Petrograd“ zu einer der schönsten Städte Europas machen.

St. Petersburg in Russland

In der historischen Innenstadt tummeln sich unglaubliche 2.300 historische Bauten, die von Schlössern über Paläste bis zu Kirchen reichen – kein Wunder also, dass dieser Stadtteil ein UNESCO-Weltkulturerbe ist. Weltbekannt sind vor allem der von Prachtbauten und Palästen gesäumte Palastplatz mit seiner markanten Alexandersäule und die benachbarte Eremitage, die malerisch direkt am Fluss Newa liegt. Die Eremitage ist eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Allein hier könntet ihr mehrere Tage verbringen.

Um die Schönheit und Vielseitigkeit St. Petersburg in seiner vollen Pracht zu erkunden, solltet ihr also Zeit mitbringen. Eine schöne Hotelauswahl seht ihr hier.

Top-Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg:

✓ Palastplatz
✓ Eremitage
✓ Auferstehungskirche (nach Vorbild der Moskauer Basilius-Kathedrale)
✓ Katharinenpalast
✓ Schloss Peterhof
✓ Isaakskathedrale

11. München: Viel mehr als Oktoberfest und Hofbräuhaus

Wegen dem Oktoberfest, seiner Bierkultur, BMW und dem FC Bayern ist München in aller Welt bekannt und wird dementsprechend oftmals darauf reduziert. Gerne wird dabei vergessen, dass die lebenswerteste Stadt Deutschlands einst die Hauptstadt eines Königreichs war – eine Zeit, die das Gesicht Münchens bis heute prägt.

Neben zahlreichen sehenswerten Kirchen gibt es unzählige Bauten aus jenen Tagen wie beispielsweise die Residenz mit dazugehörigem Hofgarten oder das königliche Schloss Nymphenburg. Im Zentrum der Altstadt solltet ihr euch unbedingt das Rathaus anschauen und danach am Viktualienmarkt ein Münchner Bier zischen.

Marienplatz in München

Mit dem Englischen Garten und dem Olympiapark ist München außerdem die Heimat zweier weltberühmter Gartenanlagen, in denen man stundenlang spazieren und die Seele baumeln lassen kann. Gegenüber den zweifelsohne auch sehenswerten deutschen Städten Berlin und Hamburg hat München einen großen Vorteil: die Nähe zu den Alpen. Auch hier werdet ihr ein großen kulturellen und natürlichen Reichtum vorfinden.

Top-Sehenswürdigkeiten in München:

✓ Marienplatz mit Rathaus
✓ Frauenkirche (das Wahrzeichen der Stadt)
✓ Odeonsplatz
✓ Residenz mit Staatsoper
✓ Allianz Arena
✓ Schloss Nymphenburg

Unser Hoteltipp: Auch für München haben wir einen Übernachtungstipp.

12. London: Royaler Glanz und britische Anmut

Mit 8 Millionen Einwohnern ist London eine der größten Städte in Europa und als wahrer Schmelztiegel der Kulturen eine der spannendsten. Doch auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt haben es in sich!

Alleine durch die britischen Royals bietet London eine Vielzahl an Palästen und Prachtbauten, wie beispielsweise den Buckingham Palast oder den Tower of London. Das Bild der Stadt wird durch die Themse geprägt. Entlang des Flusses, der die Stadt in Nord und Süd teilt, findet ihr die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge, das London Eye, das Parlament und Big Ben.

Neben diesen Highlights sind es auch die charmanten britischen Eigenheiten, die London zu einer der schönsten Städte in Europa machen. Rote Doppeldeckerbusse, Polizisten mit lustigen Helmen und eine unvergleichliche Pub- und Kneipenkultur gibt es schließlich nur in der britischen Hauptstadt. Worauf wartet ihr noch? London’s calling!

London ist eine der schönsten Städte Europas

Top-Sehenswürdigkeiten in London:

✓ Parlament mit Big Ben
✓ Tower Bridge
✓ Buckingham Palace
✓ Westminster Abbey
✓ Tower of London
✓ Wembley Stadion

Unser Hoteltipp: In traumhafter Lage an der Themse wohnt ihr im Guoman The Tower Hotel

Wir könnten diese Liste noch weiterführen, denn die Vielfalt der Städte in Europa ist wirklich einzigartig. Jede Stadt hat einen eigenen Charme und die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten. Bei einer mehrtägigen Städtereise lernt ihr sehr gut Land und Leute kennen. Nehmt euch also ausreichend Zeit! Gutes Schuhwerk solltet ihr immer mit nehmen, denn eine Stadt erkundet man am besten zu Fuß. Welche Städte habt ihr schon besucht? Gibt es Städte, die ihr anderen Lesern empfehlen möchtet?

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen