Mein Roadtrip durch Florida: Die Golfküste

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind für mich ein spannendes Reiseziel, obwohl „ein Reiseziel“ ihnen gar nicht gerecht wird – dafür sind sie viel zu unterschiedlich und mit fünfzig Staaten auch viel zu zahlreich. Dieses Jahr bin ich in den Genuss eines besonderen Privilegs gekommen: Ich durfte einen zweimonatigen Sprachaufenthalt in Florida verbringen und konnte mich in dieser Zeit selbst von der Schönheit, der Vielfalt und der Einzigartigkeit des sogenannten Sunshine States überzeugen.

Die meiste Zeit habe ich in Miami verbracht, zwei Wochen meines Aufenthalts habe ich jedoch mit einer Rundreise mit einem Mietwagen quer durch den Sunshine State gefüllt. Von Tallahassee bis Key West – der ganze Staat stand auf dem Programm und in diesem ersten Teil über meine Floridareise möchte ich nun näher auf die Westküste Floridas eingehen.

Roadtrip

Ein Mietwagen, zwei Sonnenbrillen, eine Karte – und schon kann der Roadtrip durch Florida starten.

Tampa: Das Herzstück der Golfküste Floridas

Tampa bildet für mich das Herzstück der Golfküste Floridas. Einst ein kleines indianisches Fischerdörfchen, wohnen in Tampa inzwischen fast 350.000 Menschen und dennoch hat es seinen ursprünglichen Charakter keineswegs verloren. So findet man weiterhin Zeichen der frühen Besiedelung Tampas, wie beispielsweise die Sacred Heart Catholic Church, die sogar eine Münchner Glasmalerei beinhaltet.

Besonders pulsierendes Leben kann man in Ybor City, dem kubanischen Viertel Tampas erleben. Hier kann man zum Beispiel ganz gemütlich Zigarren paffen und vorher sogar dabei zusehen, wie diese gerollt werden – nicht umsonst wird Tampa „Cigar City“ genannt. Oder man probiert ein wunderbares kubanisches Sandwich in einem der zahlreichen Restaurants, die in zauberhaften spanischen Villen untergebracht sind. Und auch Musikliebhaber sind in Ybor City gut aufgehoben, denn Livemusik aller Musikrichtungen lässt sich jeden Abend genießen, man muss sich nur für eine der vielen Bars entscheiden. Nach dem Auftritt noch ein Bierchen oder einen Cocktail mit den Musikern trinken – in Tampa geht das!

Ybor_City

Zigarren, Bars, Musik: In Tampas Stadtteil Ybor City gibt’s reichlich kubanisches Flair.

Doch neben den kulturellen Angeboten Tampas kommt natürlich auch der Erholungsfaktor nicht zu kurz. Egal ob man golfen oder am Strand relaxen möchte, für beides ist Tampa ausgezeichnet geeignet. Es ist nur ein Katzensprung zum Clearwater Beach, einem der bekanntesten und schönsten Strände Floridas, und die Fahrt wird mit weißem Sand und türkisblauem Wasser belohnt!

St. Petersburg und St. Pete Beach

Weitere Highlights in der direkten Umgebung Tampas sind St. Petersburg und St. Pete Beach. Die malerische Hafenstadt St. Petersburg bietet eine Vielzahl an Museen. Herausragend ist das Salvador Dalí Museum, in dem man die fantastischen Kunstwerke des großen Surrealisten bewundern kann. Der Besuch lohnt sich nicht nur für Kunstinteressierte! Aber auch die Natur in der Umgebung beeindruckt mit Mangrovenwäldern, botanischen Gärten und vor allem mehr als hundert vorgelagerten Inseln, die man per Boot erkunden kann. Und auch hier – wie beinahe überall in Florida – mangelt es natürlich nicht an wunderschönen Strandabschnitten.

Sonnenuntergang2

Sonnenuntergang über dem Meer – an der Westküste Floridas (bezaubernd schöner) Standard.

Strandurlaub: Fort Myers und Naples

Für einen gelungenen Strandurlaub dürfen natürlich auch Fort Myers und Naples nicht fehlen. Die beiden Städte im Süden der Golfküste sind bekannt für kilometerlange Strandabschnitte und der Sonnenuntergang, den ich in Naples bewundern durfte, war einer der schönsten meines Lebens. Doch nicht nur die Strände sind in dieser Gegend besonders schön, sondern auch die Orte selbst können sich sehen lassen. Naples – namentlich das Neapel der USA – ist ein malerisches kleines Städtchen, das tatsächlich so italienisch anmutet, dass es schwer fällt, sich vorzustellen, dass man sich immer noch am Golf von Mexiko und nicht an der Mittelmeerküste befindet. Im Wasser wird aber schnell klar: So warm ist das Mittelmeer nicht! Auch was Shoppen betrifft, kann man Naples schnell mit seinem italienischen Namensgeber verwechseln, denn kleine Boutiquen laden zum Flanieren ein und bieten exquisite Mode an.

Boadtrip

Mit dem Airboat in die Everglades fahren, sollte jeder Besucher Floridas auf dem Programm haben.

Absolutes Muss: Everglades

Neben den Stränden ist Florida natürlich auch berühmt für die ganz besondere Flora und Fauna der Everglades. Von Tampa aus sind sie gut zu erreichen, wie von fast überall, so weitläufig ist dieser riesige, wie ein Sumpfgebiet anmutende Fluss! Eine Airboat Tour in den Everglades ist spektakulär, macht Spaß und man kommt hautnah mit spannenden und exotischen Tierarten in Berührung – allen voran Alligatoren! Ein Ausflug in die Everglades ist unvergesslich und sollte unbedingt auf Jedermanns To-Do-Liste stehen.

Alligator

Eine hautnahe Naturerfahrung der spannenden Art.

Spaß pur in  Orlando

Nach so viel Kultur, Strand und Natur kommt dann aber auf jeder Reise auch der Punkt, an dem man gerne Action und Unterhaltung haben möchte. Zum Glück hält Florida auch dafür genau das Richtige bereit. Nicht allzu weit von Tampa entfernt liegt Orlando, die wohl spaßigste Stadt der Westhälfte des Sunshine States. Orlando strotzt nur so vor Freizeitparks: Disney World, Sea World, die Universal Resorts, Gatorland und viele mehr faszinieren Jung und Alt gleichermaßen. Für jeden Geschmack lässt sich etwas finden und bevor man sich versieht, steht man plötzlich mitten in Hogwarts oder trifft Mickey Mouse! Natürlich finden auch regelmäßig große Konzerte und Theateraufführungen statt und nach den großen amerikanischen Shoppingmalls muss man auch nicht lange suchen – in Orlando vergeht die Zeit wirklich wie im Flug und man kann sich gar nicht entscheiden, was man zuerst unternehmen möchte.

Die Golfküste Floridas hat einen ganz besonderen Charme, sie ist ruhiger und entspannter als die Regionen an der Ostküste und lässt sich perfekt zur Erholung nutzen. Trotzdem kommen auch Sport, Kultur und Spaß nicht zu kurz. An der Golfküste verbinden sich traumhaftes Wetter, wunderschöne Sandstrände und die qualitativen Standards der westlichen Welt und genau das ist es, was die Gegend so reizvoll für einen Urlaub macht.

Und wenn ihr auf Annas Spuren wandeln wollt, hier hätten wir das passende Angebot.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.