Was ist ein Visum und wo gilt Visapflicht?

Urlauber haben sich daran gewöhnt, in andere Länder zu reisen und dort Urlaub zu machen. Formalitäten gehören in der Regel der Vergangenheit an und Reisen in die meisten Länder sind ohne große Passkontrollen und nur noch mit einem Personalausweis möglich. Werden Urlaubsreisen in Länder außerhalb der EU durchgeführt, wird oft die Beantragung eines Touristenvisums erforderlich. Wir erklären, was ein Visum ist und in welchen Länder ihr ein Visum braucht.


Inhaltsverzeichnis


Was genau ist ein Visum?

Die Bezeichnung „Visum“ stammt von dem lateinischen Begriff „Charta Visa“ und bedeutet „das gesehene Papier„. Die Mehrzahl lautet „Visa“ oder „Visen“. Von seiner Bedeutung her handelt es sich um einen „Sichtvermerk in einem Reisepass“., wodurch der Inhaber des Passes nachweist, dass ihm Einreise, Durchreise und der Aufenthalt eines bestimmten Landes erlaubt wurde.

Urlaubsangebote auf sonnenklar.tv

 

Welche Arten von Visa gibt es?

Es gibt verschiedene Visaformen. Am häufigsten kommen Einreisevisa vor, die in bestimmten Fällen auch mit Ausreisevisa verbunden sind. Daneben gibt es für Reisen innerhalb eines Landes Transitvisa, bei denen lediglich der Flughafen eines Landes verwendet wird, um durchzureisen. Visa für längerfristige Aufenthalte können als Geschäftsvisa, zum Studium oder zur Arbeitsaufnahme ausgestellt werden.

Wie erfolgt die Ausstellung eines Visums?

Die Ausstellung von Visa erfolgt durch die Auslandsvertretung des Landes, in welches die Reise durchgeführt werden soll. Urlauber erhalten jedoch ihre Visa in der Regel bei Einreise in das Urlaubsland an der Grenze beziehungsweise direkt am Flughafen. Die Erteilung des Visums erfolgt als Sichtvermerk, der in Form eines Einreisestempels in den Pass des Reisenden gestempelt wird. In vielen Fällen wird auch ein zusätzliches Blatt, das in den Pass eingeheftet oder geklebt wird.

Die rechtlichen Vorschriften für Visa sind nicht einheitlich und unterscheiden sich von Land zu Land erheblich. Hinzu kommt, dass sich Ein- und Ausreisemodalitäten schnell ändern. Deshalb empfiehlt sich oft eine vorherige Recherche zu den aktuellen Bestimmungen des Landes, welches bereist werden soll.

Die Visumpflicht soll die Voraussetzungen für die Einreise und einen Aufenthalt überprüfen. Der Reisezweck muss immer klar sein. Urlauber erhalten im Gegensatz zu Geschäftsreisenden oder Reisenden, die einen längeren Aufenthalt in einem visumpflichtigen Land anstreben, in der Regel keine Probleme. Sie müssen nicht nachweisen, wie ihr Aufenthalt finanziert werden soll, oder ob eine Rückkehrbereitschaft besteht.

Was ist ein Visum

Was ist ein Visum?

Welche grundsätzlichen Voraussetzungen müssen für Visa vorliegen?

Es gibt aber auch verschiedene grundsätzliche Voraussetzungen, die für die Erteilung von Touristenvisa vorliegen müssen. Hierzu zählen folgende Kriterien:

  • Der Reisepass muss mindestens sechs Monate über das Ende der Urlaubsreise gültig sein.
  • Ein Visum muss für alle Reisenden, einschließlich Kinder und sogar Babys beantragt werden.
  • Eine Staffelungen der Gebühren nach Alter oder eine Befreiung der Kosten gibt es nicht.
  • Bei bestimmten Ländern muss genügend Zeit eingeplant werden, bis das Visum ausgestellt wird.

Länder mit Visapflicht für deutsche Urlauber

Vereinigte Staaten von Amerika

Wer Urlaub in den USA machen möchte, muss spätestens drei Tage vor Abflug die elektronische Reisegenehmigung (ESTA) beantragen. Diese ist für jedes einzelne Familienmitglied erforderlich und kostet 14,00 Euro pro Reisenden. Nach dem Check-in am Flughafen wird ein gültiges Ein- und Rückreiseticket benötigt. Jeder Reisende benötigt zudem einen elektronisch lesbaren Reisepass. Dies gilt auch für Kinder unter zwölf Jahren.
» Top Angebote für USA

Ägypten

Urlauber nach Ägypten können direkt nach der Landung am Flughafen der ägyptischen Touristenorte wie Hurghada, Sharm el Sheikh, Luxor oder Kairo ein Visum-on-arrival, also ein „Visa bei Ankunft“ erwerben. Sollte sich der Rückflug verschieben, behält das Visum weiterhin seine Gültigkeit. Das Visum-on-arrival kostet 25 Dollar pro Person. Die Einreise kann mit Reisepass oder Personalausweis erfolgen. Ein vorläufiger Personalausweis reicht nicht aus.
» Angebote für Ägypten

Dominikanische Republik

Urlauber benötigen in der Dominikanischen Republik kein Visum. Bei Ankunft wird für 10 US-Dollar eine Touristenkarte erworben, die 30 Tage Gültigkeit hat. Dauert die Urlaubsreise länger, als die Gültigkeit der Touristenkarte, muss diese bei der „Departamento de Extranjera“ verlängert werden. Ansonsten muss bei Ausreise eine Geldstrafe gezahlt werden. Bei Einreise sollte immer das Flugticket vorgezeigt werden.
» Top Angebote für Dominikanische Republik

Visapflicht für deutsche Staatsbürger

Visapflicht für deutsche Staatsbürger

Kuba

Deutsche Staatsangehörige erhalten für einen Urlaub in Kuba bis maximal 30 Tagen eine Touristenkarte. Diese muss vor Antritt der Urlaubsreise bei der kubanischen Botschaft, einem Reisebüro oder einer Fluggesellschaft beantragt werden und kostet etwa 22,00 Euro pro Person. Eine Verlängerung dieser Karte ist möglich. Bei Ausreise aus Kuba müssen am Flughafen 25 CUC Gebühr bezahlt werden. Eine Auslandskrankenversicherung, die alle Arzt- und Behandlungskosten in Kuba abdecken muss, ist für alle Reisenden Pflicht. 
» Top Angebote für Kuba

Malediven

Urlauber erhalten ein kostenfreies Visum für die Einreise bei der Ankunft. Dieses gilt 30 Tage und kann, bei einer längeren Urlaubsreise, beim „Department of Immigration and Emigration“ bis maximal 90 Tage verlängert werden. Das Formular für Ein- und Ausreise wird meistens im Flugzeug verteilt. Es muss für jeden Reisenden ausgefüllt und bei Einreise übergeben werden.
» Top Angebote für Malediven

Marokko

Ein Urlaubsaufenthalt in Marokko ist für deutsche Staatsangehörige visumfrei. Der Aufenthalt ist jedoch auf maximal drei Monate beschränkt. Ist ein längerer Aufenthalt in Marokko geplant, muss eine Genehmigung bei der „Direction Générale de la Sûreté Nationale„, beantragt werden.
» Top Angebote für Marokko

Tunesien

Deutsche Staatsangehörige müssen für die Einreise nach Tunesien einen mindestens sechs Monate gültigen Reisepass besitzen. Bei Pauschalreisenden wird auch ein Personalausweis akzeptiert, welcher ebenfalls noch wenigstens sechs Monate gültig sein muss. Bei der Einreise wird ein Visum in den Pass gestempelt. Deutsche Touristen dürfen sich in Tunesien bis zu vier Monate aufhalten.
» Top Angebote für Tunesien

Thailand

Reisende nach Thailand benötigen kein Visum für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Die einmalige Verlängerung um 30 Tage kann beantragt werden.
» Top Angebote für Thailand

Philippinen

Urlauber auf den Philippinen erhalten bei Einreise ein 30 Tage gültiges Visum. Dieses kann vor Ort auf insgesamt maximal 59 Tage verlängert werden. Der Reisepass muss nach Einreise noch wenigstens ein halbes Jahr gültig sein.
» Top Angebote für Philippinen

Vietnam

Besucher von Vietnam können bei Einreise Touristenvisa mit einer Gültigkeit von 15, 30 oder 90 Tagen erhalten. Ebenso können sie gesonderte Visa für Wiedereinreisen erhalten, wenn zum Beispiel zwischendurch noch andere Länder besucht werden.
» Top Angebote für Vietnam

Australien

Touristen, die zu Besuch nach Australien einreisen, können ein elektronisches Einreisevisum (eVisitor Visum) erhalten, das im Internet online beantragt werden kann. Der Online-Antrag ist gebührenfrei.
» Top Angebote für Australien

Seychellen

Urlauber, die einen Reisepass, eine Buchungsbestätigung einer Reise und ein Rückflugticket vorlegen, können vor Ort das Visum beantragen. Es gilt drei Monate und kann bis maximal ein Jahr verlängert werden.
» Top Angebote für Seychellen

Indien

Reisende nach Indien können elektronisch ein Visum beantragen. Bei Einreise wird ein Tourist Visa on Arrival ausgestellt. Die Beantragung erfolgt durch einen ETA-Antrag und kostet 56,00 Euro. Die Genehmigung erfolgt nach längstens 72 Stunden.
» Top Angebote für Indien

Russland

Reisende nach Russland müssen bei einem russischen Visazentrum oder einem Konsulat Russlands persönlich erscheinen. Vorab muss online ein Visumantrag ausgefüllt und anschließend ein Termin vereinbart werden. Notwendig ist die Einladung eines Reiseveranstalters. Das Visum wird für 30 Tage ausgestellt.
» Top Angebote für Russland

China

Wer in die Volksrepublik China einreisen möchte, benötigt vorher ein Visum, das von einer chinesischen Auslandsvertretung oder einem „Visa Applicaten Center“ ausgestellt wird. Visa für einmalige, zweimalige oder mehrmalige Einreisen sind möglich. Die Gebühren sind unterschiedlich und richten sich nach Art des Visums. An Flughäfen werden grundsätzlich keine Visa ausgestellt. Reisenden, die kein Visum besitzen, wird die Einreise verweigert.
» Top Angebote für China

Mehr zum Thema Gebühren:

<< Zurück zum Reiselexikon

Teilen

Pin It