Was ist eine Suite?

In vielen Hotels findet man neben den regulären Zimmern auch Suiten, bei denen Komfort und Preis stark variieren. Die verschiedenen Suiten wie beispielsweise Junior Suite, Royal Suite oder Präsidentensuite haben jeweils ganz bestimmte Merkmale, in denen sie sich unterscheiden.


Inhaltsverzeichnis


Was bedeutet Suite?

Der Begriff „Suite“ (französisch; „Folge“ oder „Fortsetzung“) hat auch im Französischen die gleiche Bedeutung wie in Deutsch und meint eine bestimmte Zimmerkategorie eines Hotels. Der Ursprung des Begriffs findet sich in der Architektur aus der Zeit des französischen Barock, als in den Schlössern für Gäste und Familien Räume geschaffen wurden, die bestimmte Funktionen erfüllten.

Urlaubsangebote auf sonnenklar.tv

 

Der Deutsche Tourismusverband definiert eine Suite als eine Unterkunft, die separate und verbundene Wohn- und Schlafräume beinhaltet. Die Räume sollen zum Schlafen, Wohnen und Arbeiten genutzt werden können, größere Suiten können außerdem über weitere Zimmer wie Küche, Arbeitszimmer oder gar eine Sauna verfügen. Zur komfortablen Ausstattung gehören weiterhin eine Klimaanlage, ein qualitativ hochwertiges Bett sowie ein großes Badezimmer. Und auch der Flachbildfernseher darf natürlich nicht fehlen.

Welche Arten von Suiten gibt es?

Zwar definieren die verschiedenen Hotels ihre Suiten nach ihrem eigenem Maßstab, doch müssen bestimmte Kriterien immer erfüllt sein. Beispielsweise muss eine Suite immer einen gehobenen Standard aufweisen, aus mindestens zwei miteinander verbundenen Zimmern bestehen und höherwertiger als die regulären Hotelzimmer ausgestattet sein.

Da sich Suiten auch untereinander unterscheiden können, erhalten sie verschiedene Bezeichnungen wie:

  • Junior Suite
  • Komfort Suite
  • Superior Suite
  • Executive Suite
  • Panorama Suite
  • Royal Suite
  • Präsidentensuite

Auch nach unterschiedlichen Themen können sie benannt sein, zum Beispiel nach einer bestimmten Epoche, einem Stil oder Material. Besonders in höherklassigen Hotels findet man Suiten, doch bieten auch immer mehr Mittelklasse-Hotels sogenannte Junior Suiten an. Diese sind eigentlich keine richtigen Suiten, gehen aber in Bezug auf ihre Ausstattung in dieselbe Richtung.

Was ist eine Junior Suite?

Sie ist die gehobene Zimmerkategorie eines Hotels und zeichnet sich durch mehr Platz sowie eine zusätzliche Sitzmöglichkeit wie eine Couch oder einen Sessel aus. Die Junior Suite verfügt oft über ein höherwertiges Bett, eine Minibar, Kaffeemaschine, einen Schreibtischstuhl und Fernseher, eine Badewanne, einen Safe sowie eine schöne Aussicht aus dem Fenster. Von einer Suite unterscheidet sie sich dadurch, dass sie lediglich aus einem größeren Raum sowie Badezimmer mit WC besteht und nicht wie die Suite aus mindestens zwei Wohnräumen.

Was ist eine Komfort Suite?

Die Komfort Suite ist die nächsthöhere Stufe nach der Junior Suite, und zwar eine klassische Suite mit Schlaf- und Wohnraum sowie einem Badezimmer, das sich zum Beispiel durch eine Badewanne oder Regendusche auszeichnet. Die Raumgröße einer Komfort Suite beträgt durchschnittlich 50 bis 60 Quadratmeter.

Suite Bedeutung

Was ist eine Suite?

Was ist eine Superior Suite?

In vielen Vier-Sterne-Hotels (laut Landeskategorie) ist die Superior Suite oft die höchste Kategorie. Superior Suiten sind geräumiger als Komfort Suiten und auch die Ausstattung ist noch höherwertiger. Zum Beispiel gehören dazu ein großer Fernseher, Stereoanlage, ein großes Bad, ein Balkon, ein begehbarer Kleiderschrank und eine Kamin. Die Durchschnittsgröße der Superior Suite ist ungefähr 60 bis 90 Quadratmeter.

Was ist eine Executive Suite?

Die Executive Suite (übersetzt “Chefetage”) kommt besonders in Luxushotels vor und ist in ihrer Ausstattung auf Geschäftsleute ausgerichtet. Hierzu gehören ein bequemer Schreibtisch und eine Sitzecke für Gäste oder Konferenzen.

Was ist eine Panorama Suite?

Hat die Suite große Fensterflächen zu bieten, die dem Gast eine tolle Aussicht ermöglichen, spricht man von einer Panorama Suite. Diese befindet sich logischerweise meist in den höheren Stockwerken des Hotels. In ländlichen Gegenden oder in den Bergen haben Panorama Suiten normalerweise hohe Fenster sowie einen großen Balkon, von dem aus sich die Aussicht perfekt genießen lässt. Die Größe einer Panorama Suite fällt je nach Hotel und dessen Lage sehr unterschiedlich aus und kann zwischen 40 und 100 Quadratmetern betragen.

Was ist eine Royal Suite?

Diese Suite-Kategorie steht für besonderen Prunk und Luxus und kann auch schon mal die komplette Größe einer ganzen Etage einnehmen. Neben einem komfortablen Schlafzimmer mit Kingsize-Bett findet man hier auch ein großes Wohnzimmer mit luxuriösen Couches und Tischen, eine Küche, ein Esszimmer sowie einen Wellnessraum mit Badewanne oder Whirlpool, manchmal sogar eine eigene Sauna. Hinzu kommen noch ein großer Balkon bzw. eine Terrasse mit atemberaubender Aussicht. Doch damit ist es noch lange nicht genug: Den Gästen einer Royal Suite steht außerdem eine Rund-um-die-Uhr-Bedienung zur Verfügung.

Die durchschnittliche Größe dieser Luxus-Suite umfasst zirka 1000 bis 2000 Quadratmeter, wobei die Möglichkeit besteht, auch noch die benachbarten Suiten mitzuverbinden, zum Beispiel für Kinder, Personal oder weitere Gäste.

Ein Whirlpool im Hotelzimmer? Kein Problem! Hier sind unsere Top Angebote für Hotelzimmer mit Whirlpool

Was ist eine Präsidentensuite?

Hier kommt die Königsklasse: Die Präsidentensuite ist die größte und luxuriöseste Kategorie, in der man eine Suite buchen kann. Man findet sie ausschließlich in Fünf-Sterne-Hotels (laut Landeskategorie). Nicht nur durch ihre riesige Fläche stechen Präsidentensuiten hervor, sondern auch durch den schier grenzenlosen Komfort, der ihren Gästen zur Verfügung steht. Hierzu gehören zum Beispiel ein eigener Butler, ein Pool und Whirlpool, eine eigene Sauna und manchmal auch ein Klavier.

Wie die Royal Suite kann auch die Präsidentensuite mit noch weiteren Suiten verbunden sein, damit auch das Personal möglichst nahe untergebracht werden kann. Der Name „Präsidentensuite“ geht übrigens auf die amerikanischen Präsidenten zurück, welche auf ihren Reisen meist die größte Suite eines Hotels in Anspruch nahmen.

Was ist ein Suite-Hotel?

Suite-Hotels sind Hotels, die ausschließlich Suiten anbieten. In Deutschland kann man beim Begriff Suite-Hotel von besonderem Komfort ausgehen, der den eines regulären Hotelzimmers ganz deutlich übersteigt.

Anders sieht es oft im Ausland aus, wo der Standard mancher Suite-Hotels deutlich bescheidener gehalten wird. Zwar bestehen die Suiten wie in der Definition verlangt aus zwei Räumen, doch können Komfort und Annehmlichkeiten stark vom deutschen Standard abweichen. Der Vorteil hierbei ist aber, dass auch der Preis deutlich geringer ausfällt und oftmals den Preisen für Apartment-Hotels oder Ferienwohnungen gleichkommt.

Mehr zum Thema Unterkunft:

<< Zurück zum Reiselexikon

Teilen

Pin It