Was ist ein Stopover Flug?

Neben dem klassischen Linienflug gibt es auch weitere Varianten zu reisen. Dazu gehört beispielsweise der Stopover Flug. Wir wollen klären was sich dahinter verbirgt, was bei der Buchung zu beachten ist und für wen sich diese Art des Reisens eignet.


Inhaltsverzeichnis


Was ist ein Stopover Flug?

Bei einem Stopover Flug handelt es sich um einen Flug mit einer Zwischenlandung, die mehr als 24 Stunden andauert. Je nach Reiseplanung kann der Zwischenstopp länger oder kürzer andauern. Einige verbringen nur wenige Tage an dem Zwischenziel und wiederum andere reisen erst nach mehreren Wochen weiter. Der Stopover Flug muss jedoch klar von einem klassischen Zwischenstopp und einem Gabelflug abgegrenzt werden. Die Weiterreise ist an einen festen Zeitpunkt gekoppelt.

Urlaubsangebote auf sonnenklar.tv

 

Von einem Stopover Flug kann dementsprechend gesprochen werden, wenn die Reise beispielsweise von Frankfurt am Main, nach Sydney über Bangkok führt. Der Zwischenstopp in Bangkok wird nicht nur genutzt, um in ein anderes Flugzeug zu steigen, sondern um einen kurzen Aufenthalt von beispielsweise zwei Tagen in der Stadt zu verbringen.

Was sind Vorteile eines Stopover Flugs?

  • Zwischenziel kann frei geplant werden
  • Weiterreise ist beliebig planbar
  • Für Rundreisen geeignet
  • Für ferne Reiseziele geeignet
  • Flugdauer kann verkürzt werden
  • Ist angenehmer für den Körper

Was sind Nachteile eines Stopover Flugs?

  • Flüge können oft nur separat gebucht werden
  • Reisezeiten müssen genau eingehalten werden
  • Zwischenstopps sind abhängig von verfügbaren Flughäfen
Stopover Flug

Was ist ein Stopover Flug?

Für wen ist ein Stopover Flug geeignet?

Ein Stopover Flug eignet sich vor allem für Personen, die an ferne Ziele reisen. Lange Flugzeiten oder mehrere Umstiege können so umgangen werden. Stattdessen reisen die Menschen in mehreren Abschnitten. Dadurch kann die Reise individuell in Form einer Rundreise gestaltet werden. Besonders bei Reisezielen wie Australien, Japan, Dubai oder irgendeine Insel bietet es sich an den Stopover Flug. Das Reisen wird dadurch entspannter und es können mehrere Wunschreiseziele miteinander kombiniert werden. Stopover Flüge eignen sich dementsprechend auch für Personen, die gern individuell reisen und flexibel in der Reiseplanung sind.

Was muss man bei der Buchung eines Stopover Fluges beachten?

Bei der Buchung eines Stopover Fluges gibt es in der Regel nichts zu beachten. Die Flüge können separat für sich gebucht werden. Entweder kann jeder Flug einzeln ausgewählt werden, um besser planen zu können. Andererseits besteht auch die Möglichkeit, dass bereits während der Suche angegeben wird, dass mehrere Flughäfen angeflogen werden sollen.

Oftmals kann auch direkt „Zwischenstopp“ ausgewählt werden. Dadurch kann die gesamte Reise am Stück geplant werden. Bei der Buchung muss jedoch nur beachtet werden, dass die Unterkünfte zeitlich mit den Flügen zusammenpassen. Oftmals kann es sich anbieten, wenn besondere Ziele besichtigt werden sollen, dass die Flüge von mehreren Airlines kombiniert werden. Dadurch erhält man bei der Reise mehr Flexibilität.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Bei der Einreise in die Länder außerhalb der EU muss beachtet werden, dass ein Visum benötigt wird. Das Mitführen eines gültigen Reisepasses ist in jedem Fall Pflicht. Bei Vorlage der Tickets wird dann auch die Aufenthaltsdauer im jeweiligen Land bestätigt. Alle Informationen dazu können auch beim Auswärtigen Amt eingeholt werden.

Mehr zum Thema Flüge:

<< Zurück zum Reiselexikon

Teilen

Pin It