Was bedeutet kontinentales Frühstück?

Bei eurer Suche nach einem schönen Urlaubsziel seid ihr sicherlich schon einmal auf den Begriff „kontinentales Frühstück“ gestoßen und habt euch vielleicht gefragt, was das ist. Hier deshalb eine kleine Erklärung und Informationen, welche Frühstücksarten es sonst noch gibt.


Inhaltsverzeichnis


Woraus besteht ein kontinentales Frühstück?

Das kontinentale Frühstück ist ein einfaches und kleines Frühstück. Es besteht aus

  • Kaffee oder Tee
  • Brot oder Brötchen und eventuell Croissants
  • Butter
  • und Marmelade.

Da nicht alle Urlauber Süßes mögen, fügen viele Hotels Käse und Aufschnitt hinzu. In diesem Fall wird es als erweitertes kontinentales Frühstück bezeichnet. Bei solch einem Frühstück, das in einigen Hotels am Tisch, in anderen in Form eines Buffets serviert wird, bekommt ihr in guten Häusern auch Müsli, Cornflakes, Joghurt, Obst sowie Eier in Form von gekochten Eiern, Spiegeleiern oder Rührei. Ein erweitertes kontinentales Frühstück ist daher schon sehr viel umfangreicher und sättigender als ein einfaches kontinentales Frühstück.

Urlaubsangebote auf sonnenklar.tv

 

Woher stammt der Name „Kontinentales Frühstück“?

Das kontinentale Frühstück oder continental breakfast bekam seinen Namen von den Briten, deren Frühstück oft aus zahlreichen kalten und warmen Speisen besteht. Mit diesem Begriff bezeichneten sie ein Frühstück, das für ihre Verhältnisse eher karg ist. Mit dem Wort continent meinen sie übrigens das gesamte europäische Festland.

Welche Frühstücksarten gibt es noch?

Vielen Urlaubern reicht ein einfaches oder erweitertes kontinentales Frühstück vollkommen aus. Es sättigt, ist aber dennoch leicht, sodass ihr gleich nach dem Frühstück Sport treiben und anderen Aktivitäten nachgehen könnt. Wenn ihr gern üppig frühstückt, sind jedoch das englische oder das amerikanische Frühstück die bessere Wahl. Diese beiden Frühstücksarten bestehen aus sehr viel mehr Speisen und sind daher auch ideal, wenn ihr tagsüber meist unterwegs seid und zum Beispiel schöne Ausflüge in die Umgebung macht. Nach einem ausgiebigen englischen oder amerikanischen Frühstück kommt ihr mittags vermutlich mit einem kleinen Snack aus, sodass ihr nur noch am Abend eine richtige Mahlzeit benötigt.

Kontinentales Frühstück

Was beinhaltet Kontinentales Frühstück?

Was gehört zu einem englischen Frühstück?

Das englische Frühstück besteht neben Brot, bei dem es sich meist um Toastbrot handelt, aus vielen warmen Speisen. Sehr bekannt ist der Porridge, ein warmer Haferschleim, der aus Haferflocken und Wasser oder Milch gekocht wird. Ihn könnt ihr pur essen, zusätzlich süßen oder mit frischen Früchten genießen. Darüber hinaus werden bei einem englischen Frühstück Gerichte wie Würstchen, Speck, Bohnen in Tomatensauce oder Kartoffelrösti serviert.

Weitere Spezialitäten aus der englischen Küche sind der Black Pudding und der White Pudding. Hierbei handelt es sich keineswegs um Pudding, sondern um Würste, die in der Variante als Black Pudding unseren Blutwürsten ähneln. Ein englisches Frühstück ist daher recht deftig und enthält viel Fett. Zu ihm trinkt ihr wie die Briten Tee oder ihr entscheidet euch für Kaffee. Fruchtsäfte sind in der Regel ebenfalls verfügbar.

Was gibt es bei einem amerikanischen Frühstück?

Das amerikanische Frühstück ähnelt dem englischen, denn auch bei dieser Frühstücksart werden warme Speisen wie kross gebratener Speck, gekochte oder gebratene Würstchen, Bratkartoffeln, Rührei, Spiegeleier und sogenannte Hash Browns, die Kartoffelröstis ähneln, serviert. Bei ihm bekommt ihr jedoch auch kalte und leichtere Speisen wie Müsli, Haferflocken, Cornflakes, Joghurt und Obst. Selbst Tomaten und Gemüsesorten wie Pilze können dazugehören.

Typisch für ein amerikanisches Frühstück ist außerdem Weißbrot und die als Biscuits bezeichneten weichen Brötchen, die ihr am besten mit Butter und Marmelade oder Honig bestreicht. Ein weiterer wichtiger Bestandteil sind die Pancakes, kleine Pfannkuchen. Sie werden in den Vereinigten Staaten traditionell mit Ahornsirup gegessen. Durch diese vielen, ganz unterschiedlichen Speisen ist das amerikanische Frühstück sowohl für Urlauber, die gern deftig essen, als auch für Hotelgäste, die Süßes bevorzugen, attraktiv. Als Getränke gibt es neben Kaffee auch Tee und Fruchtsäfte.

Mehr zum Thema Verpflegung:

<< Zurück zum Reiselexikon

Teilen

Pin It