Was ist ein Bungalow?

Im Gegensatz zu einem Appartement oder einer Ferienwohnung stehen Bungalows in der Regel alleine und sind nicht innerhalb eines Gebäudes oder Gebäudekomplexes angeordnet. Ferienwohnungen befinden sich oft mit anderen Wohnungen innerhalb eines mehrgeschossigen Bauwerks. Genauso sind mehrere Appartements innerhalb eines Gebäudes angeordnet.


Inhaltsverzeichnis


Was ist eigentlich ein Bungalow genau?

Nach seinem Ursprung ist ein Bungalow ein frei stehendes Haus mit Flachdach oder einer anderen Form, das nur über ein einziges Geschoss verfügt. Seinen Ursprung hat der Bungalow im Englischen und bedeutet „Bengalisches“. Die Häuser der in Indien gelegenen Provinz Bengalen wurden für die damaligen britischen Besatzer zur Inspiration. Diese bauten ähnliche Gebäude, die sie als Landsitz oder Ferienhaus nutzten. Deshalb wird noch heute die bodennahe Architektur der Bungalows für Ferienhäuser genutzt.

Wie die früheren bengalischen Häuser sind auch die heutigen Gebäude eingeschossig und besitzen häufig eine breite Veranda. Allerdings ist die Bauweise heutiger Bungalows sehr unterschiedlich. In Österreich oder der Schweiz handelt es sich um klassische Almhütten und an der Nordsee teilweise sogar um Gebäude mit Reetdach.

Urlaubsangebote auf sonnenklar.tv

 

Welche Vorteile bieten Bungalows?

Bungalows zeichnen sich durch ihre ebenerdige Bauweise aus. In ihnen befinden sich keine Treppen. Die Grundrisse sind meistens rechteckig oder quadratisch und optisch haben die Gebäude eine flache Erscheinung. Hinzu kommen besondere Dachformen wie ein Flach-, Walm- oder Satteldach. Bungalows ermöglichen Urlaubern ein barrierefreies Wohnen und eignen sich gut für ältere Menschen mit Einschränkungen in ihrer Bewegung, aber auch für Rollstuhlfahrer. Durch ihre breite Fläche bieten sie für Urlauber vielfältige Möglichkeiten und kurze Wege. Familien mit Kleinkindern können ihre Sprösslinge besser im Blick behalten. Ferienbungalows bieten jedoch auch individuelle Rückzugsmöglichkeiten.

Diese Gebäude sind oft in Ferienanlagen anzufinden und sind eine gute Alternative zum Zelten. Einerseits gewährt die Form Privatsphäre, welche sich an individuellen Bedürfnissen orientiert. Andererseits liegen Bungalows oft beieinander und sorgen für eine nachbarschaftliche Atmosphäre mit anderen Urlaubern.

Bungalow Bedeutung

Was ist ein Bungalow eigentlich?

Was ist beim Mieten eines Bungalows noch zu beachten?

Diese Gebäudeart bietet für viele Urlauber viele Möglichkeiten. Je nach Wunsch können abgeschiedene Häuser oder Unterkünfte innerhalb einer Ferienanlage gebucht werden. Allerdings fordert eine schwere Erreichbarkeit höhere Kosten für Verpflegung und Anfahrt. Jedoch können abgelegene Bungalows mehr Ruhe bieten als welche, die sich innerhalb einer Ferienanlage befinden. Wer einen Bungalow anmieten will, sollte auf die Ausstattung achten.

Es gibt Varianten mit einer voll ausgestatteten Küche, einschließlich Kühlschrank und Geschirrspüler. Manchmal befindet sich um das Haus herum, sogar eine Grillmöglichkeit. Wer nicht selbst sein Essen zubereiten möchte, muss einplanen, dass Kosten für Restaurants hinzukommen. Manchmal fallen jedoch noch Nebenkosten an, wodurch Entgelte für Strom und Heizung den Preis noch weiter erhöhen können.

Wo ist Bungalowurlaub besonders beliebt?

Bungalows können in allen Regionen Deutschlands und Europas angemietet werden. Viele Ferienparks befinden sich an Nord- oder Ostsee und können mit einem Strandurlaub verbunden werden. Andere wiederum sind im Gebirge und ermöglichen, die Bergwelt zu entdecken. Bungalows sind in allen Regionen im Sommer als auch im Winter verfügbar.

Bungalows bieten hervorragende Startmöglichkeiten für Ausflüge, durch die die verschiedenen Regionen Deutschlands und Europas entdeckt werden können. Typisch sind Gegenden wie Rügen, Sylt, die Mecklenburgische Seenplatte, der Schwarzwald, das Alpenvorland oder der Bodensee. Im Ausland gibt es viele Urlaubsdomizile in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Dänemark, Österreich, der Schweiz oder in Tschechien. Je nach Vorlieben und Interessen bieten Ferienparks Betätigungsmöglichkeiten am Meer, an Seen aber auch im Winter. Viele Parks sind mit Restaurants, Spaß- oder Erlebnisbädern und Außenanlagen ausgestattet, die einen vielfältigen Urlaub ermöglichen.

Mehr zum Thema Unterkunft:

<< Zurück zum Reiselexikon

Teilen

Pin It