Reisebericht Rom – Highlights und Geheimtipps für einen gelungenen Städtetrip

Unser Kollege Max war in Rom und hat euch einen Reisebericht mitgebracht:

Reisebericht_Rom

Wohin ging deine schönste Reise?
Im Mai 2015 mit Lufthansa von München nach Rom – in die ewige Stadt.

Was war deine erste Unternehmung am Urlaubsort?
Meine Freundin und ich sind zu allererst auf den Pincio. Von diesem Aussichtspunkt aus, der direkt über dem Piazza della Repubblica ist, hat man den schönsten Blick über Rom und einen Sonnenuntergang wie aus dem Liebesfilm. Der perfekte Start in einen unvergesslichen Urlaub.

Welches Erlebnis ist dir in Erinnerung geblieben?
Die vielen kleinen, alten und wunderschönen Brunnen, die überall in der Stadt verteilt sind. An heißen Tagen bieten sie eine willkommene Abkühlung und die Gelegenheit, seine leeren Wasserflaschen mit herrlich kaltem und glasklarem Quellwasser zu füllen.

Welche kulinarischen Genüsse hättest du gerne importiert?
Das italienische Gelato natürlich. So ein leckeres Eis bekommt man einfach nicht in Deutschland! Beeindruckend war die Gelateria della Palma mit über 150 verschiedenen Eissorten.

Welchen Geheimtipp hast du entdeckt?
Ein wirklicher Geheimtipp ist das Quartiere Coppedè. Nichtsahnend schlendert man vorbei am Piazza Buenos Aires – und auf einmal steht man vor zwei Türmen mit kolossalem Torbogen, das Eintrittstor in eine eigene kleine Welt. Die Architektur aus ineinander übergehenden Formen, grotesken Ornamenten, Figuren und Fratzen ist märchenhaft.

Shopping, Sport oder Kultur – was war dein Highlight?
Die ganze Stadt ist ein kulturelles Highlight! Da wäre zum Beispiel die Altstadt östlich des Tibers mit ihren kleinen Gassen, süßen Cafés und Restaurants und beeindruckenden Bauwerken. Auf dem Piazza della Rotonda steht das Pantheon – ein wahrhafter Touristenmagnet! Der Vatikan mit dem Petersplatz und der Peterskirche ist natürlich auch sehenswert. Allerdings kann man schon mal zwei Stunden am Eingang warten …

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt – gibt es ein Alternativprogramm?
Es gibt so viele Möglichkeiten, Rom auch bei schlechtem Wetter zu genießen. Allein mit dem Besuch der unzähligen Galerien und Museen könnte man ganze Wochen füllen. Charmant ist natürlich auch die Villa Borghese.

Was ist dein Tipp für einen gelungenen Abend?
Eine Stunde entfernt von Rom ist das Strandbad Lido di Ostia. Das Zugticket kostet nur 2,50 Euro. Der Sonnenuntergang dort ist herrlich und das Partyleben des kleinen Badeorts ist super.

Wem kannst du das Reiseziel empfehlen?
Ob Partyurlauber, junge oder ältere Pärchen und natürlich Kulturliebhaber – in Rom ist für alle was dabei.

Welche Reise-Souveniers haben Sie mitgebracht?
Einen Selfie-Stick 😉 Damit konnte ich uns vor jedem Hotspot mit einem Selfie verewigen.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.