Meine Eindrücke von der Sonneninsel Rhodos

Mitte Oktober 2017 ging es für Sarah, unsere Produkt Managerin Web, zum ersten Mal auf die mythische Sonneninsel Rhodos. Unterwegs war sie mit weiteren sonnenklar.TV Kollegen und Mitarbeitern aus verschiedenen Reisebüros.

Reisebericht Rhodos

Mit etwa 300 Sonnentagen im Jahr gilt die wunderschöne Insel an der griechischen Ägäis als eine der sonnigsten Inseln im Mittelmeer. Sogar im Herbst liegen die Temperaturen noch bei ca. 25 Grad, auch Baden ist noch gut möglich. Nach unserer Ankunft im LABRANDA Blue Bay Resort sind meine Kollegen und ich daher noch kurz ins royal-blaue Meer gesprungen. Das Wetter war auch noch zur späteren Stunde perfekt zum Baden geeignet, sodass wir erfrischt vom 2,5-stündigen Flug ein gelungenes Abendessen genießen konnten.

Die Altstadt von Rhodos

Nach einer erholsamen Nacht stand nun die charmante Altstadt von Rhodos auf dem Programm. 
Sie liegt im Norden der Insel und wurde 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, sie sollte auf eurer To-Do-Liste auf jeden Fall ganz weit oben stehen!

Besonders schön fand ich das Flair der vielen kleinen Restaurants und Cafés in den Abendstunden, von denen man auch einen wundervollen Ausblick auf das Treiben des zentralen Marktplatzes hatte. Nur 10 Minuten mit dem Auto entfernt liegt die Akropolis, von der aus ihr einen traumhaften Sonnenuntergang erleben könnt. Man kann bestaunen wie die rote Sonne langsam im Meer versinkt . Selbst bei meinen Kollegen kam hier romantische Stimmung auf.

Sonnenuntergang Rhodos Sonnenuntergang Rhodos
Esel Esel
Hafen in Rhodos Hafen in Rhodos
Katze Katze
Meer in Rhodos Meer in Rhodos
Altstadt Rhodos Altstadt Rhodos

 

Der historische Stadtkern ist von einer vier Kilometer langen Festungsmauer umgeben, die noch aus der Epoche der Johanniter stammt. Besonders schön ist es, durch die niedliche Gässchen zu schlendern – mein persönliches Highlight war die Straße der Ritter. Hier fällt es einem tatsächlich sehr leicht sich vorzustellen, wie damals die Stadt ausgesehen haben muss.

Aber auch der Hafen der Stadt und der bekannte Großmeisterplatz sind sehenswert! Damals war er die Residenz des Großmeisters des Johanniterordens. Später diente er als Gefängnis. Heute ist dem natürlich nicht mehr so, ihr findet ein Museum mit Skulpturen und Mosaiken vor. Der Platz gilt als Wahrzeichen der Stadt. 

Meine letzte Empfehlung ist der Besuch einer griechischen Taverne. Das Essen ist traumhaft!

Besonders beliebt: Lindos

Die touristisch geprägte Stadt lockt mit seinen weißen Häuschen, kleinen und hellen Gassen und etlichen süßen Eseln sowie seiner eigenen Akropolis viele Gäste an. Hier herrscht zwar viel Andrang – aber die Stadt ist ein absolutes Muss. Am Fuße der Stadt befindet sich ein weißer Sandstrand mit azurblauem und kristallklarem Meer. Auch kleine Boote liegen vereinzelt an. Es gibt einige Stimmen, die diesen Strand als den wahrscheinlich schönsten der Insel bezeichnen.

Als nächstes sind wir im wunderbaren LABRANDA Kiotari Bay abgestiegen. Nach dem sehr freundlichen Empfang und einer Führung über das weitläufige und gut gepflegte Areal, konnten wir, mit einer fantastischen Aussicht aufs Meer, ein herzhaftes Lunch genießen und die Poolanlage für unseren Badespaß nutzen. Doch auch der Kieselstrand bietet Platz zum Entspannen, sowie die Möglichkeit mit der ganzen Familie beispielsweise eine lustige Bananenboot Tour zum Ausgleich zu machen.

Für alle Kiter und Windsurfer: Prasonisi

Einen Besuch wert ist ebenfalls die Halbinsel Prasonisi mit ihrem alten Leuchtturm, der am südlichsten Punkt von Rhodos liegt. Hier kommen Kite- und Windsurfer voll auf Ihre Kosten. Eine Überfahrt mit dem Auto sollte allerdings von den Wetterverhältnissen vor Ort abhängig gemacht werden, der schmale Landstreifen kann zeitweise auch überflutet werden.

rhodos kiten

Mein Fazit: Rhodos ist perfekt für eine Kombination aus Badeurlaub und Kultur. Wir haben eine tolle Zeit auf Rhodos gehabt und einige etablierte und auch charmante Hotels besichtigen dürfen. Für den nächsten Urlaub würde ich einen Mietwagen dazu buchen, sodass man keine der vielen Sehenswürdigkeiten verpasst und die vielen verschiedenen Einflüsse der Insel kennen lernt. Ich wäre gerne noch länger geblieben und hoffe, dass es demnächst wieder ein Schnäppchen bei sonnenklar.TV gibt 🙂

Griechische Inseln: Welche ist die richtige für mich?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.