Norwegische Fjorde

Faszination Norwegische Fjorde

Faszination Norwegische Fjorde

Faszination Norwegische Fjorde

Einmal auf einer Kreuzfahrt sein…
Wir sind sehr aufgeregt und gespannt was uns auf dieser Reise wohl erwarten wird. Eine Kreuzfahrt hatten wir bisher noch nicht ausprobiert. Wir sind 7 Tage mit mehr als 2.000 Gästen, dem Kapitän und der gesamten Crew an Bord unterwegs zu den norwegischen Fjorden oder auch dem „Land der Trolle“, wie es so schön heißt.

Die Reise startet im Hafen von Hamburg, was sehr praktisch ist, da man einfach und bequem mit der Bahn anreisen kann. Auch am Hauptbahnhof warten gleich Reiseleiter auf uns, die uns herzlich in Empfang nehmen und mit dem Bus Richtung Hafen begleiten. Schon von Weitem sehen wir das gigantische Schiff, das zusammen mit anderen Luxuslinern am Kai festgemacht ist. Wir lassen uns bis zum Check-In chauffieren und betreten schon nach kürzester Zeit unser neues zu Hause für die nächsten 7 Tage. Mein erster Gedanke beim Betreten der Lobby mit Rezeption: „Hier werden wir uns sicher sehr wohl fühlen!“

Atemberaubende Landschaften

Atemberaubende Landschaften

Nach dem Check-in geht es natürlich als erstes auf die Kabine, wo auch schon unser Gepäck angekommen war – sehr praktisch, dass man es gleich am Hauptbahnhof abgeben kann. Da es bereits am Nachmittag ist, haben die ersten Restaurants schon geöffnet und bereits die Erstverpflegung lässt uns auf den Abend freuen.

Auf geht’s zu einer Entdeckungstour. An Bord gibt es am Anreisetag die Möglichkeit das Schiff auf eigene Faust oder auch mit Führung zu besichtigen. Auf 11 Etagen verteilen sich Restaurants, Cafés, Bars, eine kleine Boutique, ein schönes Theater, viele Fitness- Möglichkeiten sowie eine Wellness Oase mit Pools, Saunen und Spa. Also alles was das Urlaubsherz höher schlagen lässt. Auch den kleinen Gästen wird es an Bord nicht langweilig und es gibt einen extra beaufsichtigten Bereich an Bord.

Kurz vor dem Abendbrot findet noch die obligatorische Rettungsübung für alle Gäste statt. Man merkt, dass die Sicherheit an Bord oberste Priorität hat und zum ersten Mal macht unser Kapitän eine Durchsage. Danach legen wir ab, um das Abenteuer norwegische Fjorde direkt mit zu erleben. Gegen 20.45 Uhr gibt es im prunkvollen Restaurant ein sterneverdächtiges Drei-Gänge-Menü. Zufrieden und voller Vorfreude auf die nächsten Tage gibt es auf dem Pool Deck einen Welcome Drink und für alle die mehr möchten, auch eine ordentliche Party an der Pool Bar.

 

Idyllische Ortschaften

Idyllische Ortschaften

Einen Seetag später waren wir schon als Entdecker in Norwegen unterwegs
Spontan entscheiden wir uns keinen Ausflug zu buchen um in Eigenregie Norwegen zu erkunden. Damit liegen wir goldrichtig. So kommen wir uns vor wie kleine Entdecker, deren Sinne von immer neuen Eindrücken verführt werden. Den zweiten Tag verbringen wir auf offener See bei herrlichem Sonnenschein am Pool. Später geht es zum Kapitäns-Empfang und zu einer zauberhaften Show im großen Theater. Generell verteilen sich die Gäste an Bord sehr gut, was wir zuerst nicht gedacht hätten. Nur zu den Essenszeiten kann es in den Restaurants schon einmal voll sein, aber man hat immer einen Platz bekommen und alle Gäste gehen rücksichtsvoll miteinander um.

Am dritten Tag ist die norwegische Hafenstadt Ålesund unser Ziel. Die Stadt ist auf drei Inseln verteilt und liegt an der Mündung des Storefjords. Über die Region gibt es faszinierende Geschichten und wir sind begeistert von der unberührten Natur, der Architektur und dem Blick auf die schneebedeckten Sunnmøre-Alpen; absolut atemberaubend. Gleich am nächsten Morgen machen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die maritime Fußgängerzone. Norwegen ist etwas teurer, aber man bringt sich ja allzu gerne ein kleines Souvenir mit nach Hause. Am Nachmittag geht es zu einer der größten Attraktionen der norwegischen Fjorde, dem Aksla Berg. Dieser ist für uns ohne Probleme zu Fuß zu erreichen und liegt mitten im Herzen der Stadt. Genau 418 Stufen führen bis zum Gipfel. Wir sind tapfer und machen uns auf den Weg. Am Gipfel angekommen werden wir mit einer grandiosen Panoramaaussicht belohnt. Gut, dass wir uns dazu entschlossen haben!

Bunte Häuser

Bunte Häuser

Die Nacht über bleiben wir im Hafen und am frühen Morgen legt das Schiff wieder ab und führt uns landeinwärts in den berühmten Geirangerfjord. Die Überfahrt gestaltet sich als ein Naturschauspiel der Sonderklasse. Vorbei an Schluchten, Gletschern, donnernden Wasserfällen und malerischen Höfen legt das Schiff vor dem niedlichen Dorf Geiranger an. Tender-Boote bringen uns hinüber zum Anlegeplatz. Dort stehen Busse und Guides für unterschiedliche Touren bereit. Wir machen uns auf, den malerischen Ort Geiranger mit seiner berühmten achteckigen Holzkirche zu erkunden. Von dort aus geht es weiter nach Flåm, um am nächsten Tag die spektakuläre Fahrt mit der Flåmsbana nach Myrdal zu erleben.

Der sechste Tag gehört der Stadt Bergen mit dem viel besuchten alten Bryggen und dem Freiluft-Fischmarkt. Am siebten Tag heißt es langsam Abschied nehmen, denn unser Kreuzfahrtschiff steuert nun schon wieder Richtung Heimat. Unsere Abschiedsbotschaft lautet: Unvergessliche Eindrücke, Schnappschüsse und tolles Wetter auf rund 1.744 Seemeilen!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.