Kurzurlaub in Europa

Städtereisen für spontane Urlauber – Ausflugtipps fürs Wochenende

Sankt Petersburg

Sankt Petersburg

Ein langes Wochenende naht, und man möchte dem Alltag mal eben entfliehen – warum nicht einen Kurztrip in eine der vielen europäischen Großstädte unternehmen? Mit dem Flieger direkt hin, schon den Freitagabend genießen wie in einem richtigen Urlaub – traumhaft. Aber wohin? Egal ob Norden oder Süden – das Angebot ist riesig, und wer sich nicht entscheiden kann, plant eben gleich mehrere Wochenenden ein.

Faszination Weiße Nächte: Sankt Petersburg
Vielleicht das Faszinierendste, was der Sommer zu bieten hat: Die ewigen Tage im Norden, dieses Licht, das gar nicht mehr verschwinden möchte. Ungewohnt wach bis tief in die Nacht. Sankt Petersburg zu erleben, ist etwas ganz Besonderes. Es braucht nicht viel – eine Bar mit Blick auf die Newa, ein angenehmer Reisepartner, und die Nacht vergeht wie im Flug. Fast zwingt man sich, doch ein paar Stunden zu schlafen, um auch den Tag noch nutzen zu können. Der Katharinenpalast und die Peter-und-Paul-Festung zeugen von der Größe dieser Stadt und die unglaubliche Kunstsammlung in der Eremitage muss man einfach gesehen haben.

Sankt Petersburg

Elbmetropole Hamburg

Elbmetropole Hamburg

Das Elbvenedig: Hamburg
In einem warmen Sommer hat auch das viel leichter zu erreichende Hamburg alles zu bieten, was ein schönes Wochenende ausmacht. Was die Nordlichter sympathisch macht: Sobald auch nur ein kleiner Sonnenstrahl die Nase kitzelt, wandern überall Tische und Stühle auf die Straße, und die halbe Stadt verwandelt sich in ein Straßencafé. Ein Spaziergang rund um die Alster und eine Hafenrundfahrt müssen einfach sein, um das maritime Flair der Stadt zu genießen. Richtig nett wird es aber, wenn man den Abend im Schanzenviertel verbringt – es muss nicht immer die Reeperbahn sein. Studentisches Flair und gute Gastronomie, die ein oder andere Location für Nachteulen: Was braucht man mehr? Wenn nur das Wochenende nicht so schnell vorbei wäre…

Elbmetropole Hamburg

Sonne tanken in Madrid

Sonne tanken in Madrid

Sonniger Süden: Madrid
Mit dem Flieger gar nicht weit weg, lässt sich in Madrid ein abwechslungsreiches Wochenende erleben. Die ganz heißen Sommermonate Juli und August macht man es lieber wie die Bevölkerung und schaut, dass man ans Meer kommt – aber sonst ist es rund ums Jahr eine Stadt, die jeden in ihren Bann zieht.
Die Gegend rund um die Gran Via und die Puerta del Sol muss man natürlich gesehen haben, und auch einen Ausflug in den Prado sollte man einplanen. Was diese Stadt aber so richtig sympathisch macht, sind die vielen Tapas-Bars, in denen sich der Abend aufs angenehmste verbringen lässt. Der gerade im Aufschwung begriffene Stadtteil Lavapie und die engen Gassen rund um die Metro Chueca haben hier die besten Anlaufplätze zu bieten. Zu jedem Getränk ein „Tapa“, ein kleiner Snack, der ursprünglich mal als Deckel auf dem Bier lag – da hat man das Abendessen gleich mit erledigt, und hoffentlich eine schöne Unterkunft in der Nähe gebucht.

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.