Kärntner Kasnudeln wie im Hotel Zollner

Hotel, Restaurant und Familie unter einen Hut zu bringen klingt nach einer unlösbaren Aufgabe? Nicht für unseren Studiogast Kathrin Zollner, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Herwig Zollner das Hotel Zollner in Kärnten betreibt, gleichzeitig im Hotelrestaurant als Köchin fungiert und auch die zwei Kinder bestens versorgt. Weil ihr das noch nicht reicht, kocht sie auch noch bei uns im Studio – ihre berühmte Kärntner Kasnudel! Das Rezept wird übrigens von Generation zu Generation in der Familie weitergereicht und jetzt verrät sie es auch euch  Lest euch rein und erfahrt noch mehr über unseren Studiogast und ihre Leidenschaft zum Kochen!

kueche_co_kaernten

Nach Abschluss der Pflichtschule entschloss ich mich, die Kärntner Tourismusschule zu besuchen. Schon da wurde mir bewusst, dass Gastronomie meine große Leidenschaft ist. Dadurch gelang es mir, diese Schule mit Erfolg abzuschließen.
Da mir aber in allen Bereichen noch die Praxis fehlte, ging ich sehr viel auf Saison – unter anderem durfte ich meine Kenntnisse in Tirol sowie in einigen Kärntner Top Betrieben erweitern.
Ganz stolz bin ich darauf, dass ich auch auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen, die quer durch den Atlantik und Pazifik fuhren, im Service und an der Rezeption arbeiten durfte.
Doch mein Herz war immer in Kärnten. So lag es auf der Hand, dass ich wieder in meine Heimat zurück kehrte.
Von 2008 bis 2011 war ich im Bleiberger Hof als Sales und Marketingassistentin tätig. Zu dieser Zeit – im Jahr 2009 – lernte ich auch Herwig, meine große Liebe kennen. Damals wusste ich noch nicht, dass er später einmal das Hotel Zollner übernehmen wird.
Mittlerweile sind wir 2 Jahre verheiratet, haben 2 wunderbare Kinder und sind auch Gastgeber des Hotels.

Zu meinen größten Hobbies zählt das Kochen. Es ist die Kunst, mit frischen Zutaten zu spielen und diese perfekt aufeinander abzustimmen. Da das Auge ja mitisst, muss man natürlich auch auf die exakte Präsentation der Speise Acht geben. Wenn dann der Teller garniert ist und zum Gast gebracht wird, erwarte ich mit großer Spannung die Reaktion des Gastes. Denn für mich gibt es kein schöneres Erfolgserlebnis, als zufriedene Gäste.

Hier mein Rezept zum Nachkochen:

… echte Kärntner HausmannskostKärntner Kasnudel
Kärntner Kasnudeln (Die Zutaten reichen für ca. 15 Nudel)
Nudelteig:

  • 250 g glattes Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 6 – 8 EL Wasser oder Milch

Mehl, Salz, Ei und Flüssigkeit in einer Schüssel gut vermischen und zu einem glatten, nicht zu festen Teig verkneten. Den Teig unbedingt einige Stunden, am besten über Nacht, zugedeckt rasten lassen.

Fülle:

  • 500 g Erdäpfel
  • 500 g Bröseltopfen
  • 1 TL Salz
  • 50 g Butter
  • 50 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Minze und nach Wunsch auch Kerbelkraut

Die Erdäpfel kochen, heiß schälen und aufpressen. Den Topfen hineinbröseln. Zwiebeln und Knoblauch fein aufschneiden, in Butter anrösten, Kräuter feinhacken. Alles zusammen gut durchkneten. Kugeln in der gewünschten Größe formen. Die Fülle in den Teig geben und grandln – ein Kärntner Mädl, dass nicht grandln kann darf nicht heiraten!!
Am besten schmecken die Kärntner Kasnudel mit Speckgrammerln oder Butterschmalz – dazu servieren wir einen grünen oder einen Krautsalat.

GUTEN APPETIT!
Übrigens: Weitere Rezepte und viele weitere spannende Geschichten aus unserem Hotel und unserer Region findet ihr auf unserem hoteleigenen Blog unter http://hotel-zollner.at/category/blog/ 🙂

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.