Gili Inseln: Welche ist die richtige für mich?

Die Gilis sind ein wahres Inselparadies mit weißen Sandstränden wie aus dem Bilderbuch und entspanntem Inselleben. Die Inselkette besteht aus Gili Air, Gili Meno und Gili Trawangan und liegt zwischen Bali und Lombok. Ein Besuch dort ist genau das Richtige für euch, wenn ihr einfach mal vor traumhafter Kulisse die Seele baumeln lassen oder die faszinierende Unterwasserwelt vor der Küste erkunden wollt.


Inhaltsverzeichnis:


Beste Reisezeit für die Gili Inseln

Die Gilis liegen in der Nähe zum Äquator, also wird das Klima vor allem durch die Trocken- und Regenzeit bestimmt. Der Monsun kommt in der Regel von Oktober bis März. In dieser Zeit regnet es fast täglich. Trotzdem ist es durchgehend angenehm warm und der Regen kommt auch nur schauerartig, sodass selbst dann eurem Besuch auf den Gilis nichts im Wege steht. Die Natur entfaltet ihre wahre Schönheit und die Pflanzen auf den Inseln erblühen im satten Grün.

Gili Inseln von oben

Wichtige Tipps für euren Urlaub auf den Gili Inseln

Da die Inseln sehr klein sind, gibt es auch wenig Unterkünfte. Gerade in der Hauptsaison (während der Trockenzeit) sind die Preise für ein Zimmer deswegen meist teurer als in der Zwischensaison oder während der Regenzeit. Die günstigen Unterkünfte sind dann meist schnell ausgebucht. Entsprechend lohnt es sich, rechtzeitig vor Anreise auf die Gili Inseln ein Zimmer zu buchen.

Wenn ihr aber beispielsweise eine Rundreise über Bali macht und mit eurer Planung flexibel bleiben wollt, dann müsst ihr unweigerlich darauf verzichten, weit im Voraus zu buchen. In diesem Fall empfehlen wir euch, ein Boot zu nehmen, das am Vormittag auf einer der Gili Inseln anlegt. So habt ihr zumindest bei den Unterkünften, deren Gäste an diesem Tag abreisen, eine Chance. Falls sich dennoch keine Bleibe finden lässt, habt ihr zudem genügend Zeit, mit dem Boot eine Insel weiter zu fahren und euch dort nach etwas Freiem umzusehen.

Unser Tipp: In der Regen- und Übergangszeit sind die Preise auf den Gilis niedrig – gleichzeitig sind weniger Besucher da. Das macht alles ein wenig ruhiger und entspannter als zur Hauptsaison.

Da nicht nur der Brennstoff auf die Inseln per Boot geliefert werden muss, sondern auch alle anderen Lebensmittel und Konsumgüter, solltet ihr euch vor der Anreise mit dem Wichtigsten selbst eindecken. Ganz oben auf der Liste stehen dabei Mückenschutz und Sonnencreme. Beides ist nur selten in den Shops auf den Gili Inseln zu finden. Ohne geht es aber auch nicht, da die UV-Belastung sehr hoch ist. Außerdem würden euch die Moskitos vermutlich keine ruhige Minute lassen.

Strand von Gili Air

Bezüglich des Reisegepäcks gilt: Weniger ist mehr! Rechnet bei eurer Ankunft auf den Gilis damit, dass ihr eventuell ein paar Meter durchs Wasser gehen müsst, um am Strand anzukommen. Nicht überall existieren Stege. Natürlich hilft das Bootspersonal beim Schleppen des Reisegepäcks, aber ein kleiner Koffer oder ein praktischer Backpack ist für die Reise auf die Gilis statt eines eines großen Koffer empfehlenswerter.

Hinweise: Manche Unterkünfte haben keine Süßwasserduschen. Insbesondere während der Trockenzeit ist Frischwasser auf den Gili Inseln Mangelware. Keine Sorge, auf eine Dusche müsst ihr trotzdem nicht verzichten – manche Hotels und Pensionen bieten allerdings nur Salzwasserduschen an.


Ebenso kann es sein, dass ihr in eurer Unterkunft nicht den ganzen Tag über Strom habt. Meist wird dieser über Generatoren produziert und der Treibstoff muss dafür extra auf die Inseln von Bali und Lombok transportiert werden. Meist besteht die Versorgungslücke aber nur für ein paar Stunden pro Tag. Nachts solltet ihr eigentlich immer Strom haben.

Tutorial: Koffer packen und Platz sparen – so geht’s!

Wie kommt man auf die Gili Inseln?

Die Gilis erreicht ihr nur mit einem Boot von Bali oder Lombok aus, da es keinen Flugplatz gibt. Mehrfach täglich verkehren Fährboote, die meist eine Rundtour zwischen Bali, den Gili Inseln und Lombok fahren.

Wenn ihr von Bali auf die Gilis wollt, müsst ihr nach Padang Bai fahren, wo die meisten Speedboote und Fähren ablegen. Meist ist bei einem Kauf eines Bootstickets auch die Anreise zum Hafenort enthalten, egal ob ihr beispielsweise von Ubud oder Sanur aufbrechen wollt. Von Sanur sowie Nusa Lembogan gibt es auch Bootsverbindungen zu den Gilis, diese finden jedoch nicht so regelmäßig statt wie von Padang Bai aus.

Von Lombok aus fahren die meisten Boote in Teluk Nara oder Bangsal an der Nordwestküste der Insel ab. Hier hängt es von dem Betreiber der Boote ab, welcher Hafen angefahren wird.

Wo die Gili Inseln liegen, zeigen wir euch auf dieser Karte:

Gili Inseln Karte

Wie lange auf den Gili Inseln bleiben?

Die Frage, wie viel Zeit ihr für die Gilis einplanen solltet, hängt ganz von euren Vorlieben ab. Rechnet allerdings damit, eure Tage nicht mit Aktivitäten vollstopfen zu können. Die Gili Inseln sind nämlich so klein, dass ihr sie teilweise locker mit dem Rad oder zu Fuß umrunden könnt.

Allerdings ist Größe keinesfalls ein Indikator für Langeweile. Die Gili Inseln bieten nämlich tolle Bedingungen zum Surfen, Schnorcheln und Tauchen. Ebenso könnt ihr euch jederzeit ein Stand-up-Paddel ausleihen oder die Insel im Kanu umrunden. Also würden wir euch mindestens drei Tage Aufenthaltsdauer empfehlen.

Gerade dann, wenn ihr zwei oder alle drei Gilis ansehen möchtet, bringt ihr locker zwei Wochen mit einem unvergesslichen, aber dennoch herrlich entspannten Urlaub rum.

Gili Trawangan: Die größte der Gilis

Die Gili Insel Trawangan hat viel zu bieten. Es gibt dort zahlreiche schöne Bars und Restaurants, die sich vor allem pünktlich zum Sonnenuntergang füllen. Zwar wird Gili Trawangan auch als „Party-Insel“ bezeichnet. Dies ist jedoch im Vergleich zu so mancher Party-Hochburg auf Bali übertrieben. Im Endeffekt soll damit nur ausgedrückt werden, dass Gili Trawangen die belebteste der Gili Inseln ist und in vielen Restaurants oder Bars auch Live-Musik gespielt wird. Die meisten Unterkünfte sind meist sehr ruhig gelegen. Jeder, der Entspannung sucht, wird sie auch auf Gili-Trawangan finden – versprochen!

Vor allem im Süden und Westen der Insel liegen traumhaft schöne Naturstrände und kleine Kiefernwälder. Besonders breit sind die Strandabschnitte aber im Westen und das Meer schimmert im Kontrast zum weißen Sand türisblau.

Gili Trawangan, Gili Inseln

Top-Aktivitäten auf Gili Trawangan:



  • Fahrradtour rund um die Insel

  • Hügel erklimmen und Aussicht genießen

  • Tauchen und Schnorcheln

  • Bootsausflug mit einem Glasbodenboot

  • Mit der Pferdekutsche die Insel erkunden

  • Traumhafte Sonnenuntergänge genießen – am besten auf einer der pittoresken Schaukeln im Meer

Für wen ist Gili Trawangan die richtige Insel?

Auch wenn Gili Trawangan den Ruf hat, eine Partyinsel zu sein, ist sie doch sehr ruhig. So eignet sich die Insel für alle auf der Suche nach Einsamkeit und Natürlichkeit, die aber auf eine gewisse Infrastruktur mit Restaurants und Shops nicht verzichten wollen. Auch immer mehr Familien entdecken den Komfort der Insel und verbringen hier einen entspannten Urlaub mit ihren Kindern.

► Ist Gili Trawangan deine Wahl? Dann klicke hier für unsere Top-Angebote!

Gili Meno: Paradiesische Ruhe

Gili Meno ist die kleinste der drei Inseln. Entsprechend beschaulich und ruhig geht es dort zu. Wer also paradiesische Ruhe sucht, ist hier genau richtig. Die schönen Strände rund um die Insel bieten viel Platz für Sonnenanbeter. Ein wunderschönes Korallenriff zieht Taucher und Schnorchler magisch an.

Praktisch: Um die schillernde Unterwasserwelt der Balisee zu entdecken, müsst ihr auf Gili Meno auch gar nicht weit schwimmen. Die ersten Schwärme tummeln sich in Strandnähe.

Gili Meno

Top-Aktivitäten auf Gili Meno:



  • Strandspaziergang rund um die Insel

  • Tauchen und Schnorcheln

  • Besuch des Vogelparks

  • Besuch der Schildkröten-Station

  • In einer Hängematte oder am Strand die Seele baumeln lassen

Für wen ist Gili Meno die richtige Insel?

Gili Meno ist wesentlich ruhiger als die anderen Gili Inseln. Damit eignet sie sich vor allem für Urlauber, die es besonders entspannt mögen. Aber auch Taucher und Schnorchler kommen auf Gili Meno vollends auf ihre Kosten. Die Top-Tauchspots liegen quasi direkt vor der Insel und somit ist Gili Meno ein guter Ausgangspunkt für Erkundungstouren in die Unterwasserwelt.

► Unsere Angebots-Highlights für alle, die es jetzt nach Gili Meno zieht

Gili Air: Die Wasserinsel

Gili Air ist quasi eine Mischung aus Gili Meno und Gili Trawangan. Die Insel hat einerseits tolle, einsame Strände, andererseits eine gute Infrastruktur mit schönen Restaurants und Bars.

Außerdem kommen vor allem Surfer gerne hier her. Zwar sind die Wellen vor Gili Air unbeständig. Allerdings ist der Surfspot Playgilli der perfekte Ort, um an seinen Fähigkeiten im Riffsurfen zu feilen.

Strand von Gili Air

Top-Aktivitäten auf Gili Air:



  • Fahrradttour um die Insel

  • Surfen am Riff

  • Stand-up-Paddling

  • Kanutour um die Insel

  • Spektakuläre Sonnenaufgänge genießen

Für wen ist Gili Air die richtige Insel?

Gili Air ist ein guter Mittelweg zwischen einer belebten Insel und angenehmer Ruhe. Die entspannte Gili Insel bietet eine gute Infrastruktur, ist aber noch nicht so gut ausgebaut wie Gili Trawangan. Auf der Insel findet ihr sehr gute Restaurants, aber auch vollkommen einsame Plätzchen am Strand.

► Unser Tipp für die Gili Insel: Samata Village Gili Air

Welche Gili Insel ist am besten zum Tauchen und Schnorcheln?

Platz 1: Gili Meno
Platz 2: Gili Trawangan
Platz 3: Gili Air

Die beste Insel zum Tauchen und Schnorcheln ist unserer Meinung nach Gili Meno. Denn hier liegen die Riffe quasi „direkt vor der Haustür“ am Strand. Unter Wasser gibt es auch wirklich viel zu sehen: das Wrack der „Bounty“, zwei Steilwände, und viele harte sowie weiche Korallen sorgen für eine wahre Farbexplosion.

Schnorcheln vor Gili Meno

Doch sicher eignen sich auch die beiden anderen Gili Inseln für Taucher und Schnorchler. Die beliebtesten Spots werden von allen drei Gilis angefahren. Auf Gili Trawagan gibt es allerdings die meisten Tourenanbieter. Das sichert ihr Platz zwei auf unserer Rangliste. Zwar ist Gili Air auch von einem Korallenriff umgeben, jedoch sind hier teilweise die Strömungen sehr stark, sodass ihr wirklich gute Schwimmer sein müsst (Flossen nicht vergessen!), um nicht abzutreiben.

Welche Gili Insel hat die schönsten Strände?

Platz 1: Gili Meno
Platz 2: Gili Air
Platz 3: Gili Trawagan

Die Gilis sind bekannt für ihre traumhaften Strände. Doch auf Gili Meno sehen sie aus wie aus dem Bilderbuch: breit, weiß, von Palmen und türkisblauem Wasser umgeben. Hinzu kommt, dass auf dieser Gili Insel oftmals paradiesische Ruhe herrscht. Wenn ihr erst einmal einen der Strandabschnitte für euch allein habt, werdet ihr euch garantiert fühlen wie Robinson Crusoe!

Strand, Gili Inseln

Auf Gili Air gibt es allerdings auch herrliche Strände. Punktabzüge gibt es von uns nur, weil die Strände hier im Vergleich zu Gili Meno ein wenig schmaler sind. 

Gili Trawagan wird von weitaus mehr Urlaubern besucht als die anderen zwei Gili Inseln. Somit sind die Strände auch wesentlich belebter. Oftmals befinden sich in den Kokoshainen am Strand Restaurants und Bars, die zum allgemeinen Trubel beitragen.

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.