Familienurlaub in Bulgarien: Traumstrände und Freizeitspaß an der Schwarzmeerküste

Einen Familienurlaub in Bulgarien kann man als Geheimtipp bezeichnen, denn hier findet ihr alles, was ihr zur Erholung braucht. Viele schöne Strände, die zum Sonnen und Baden einladen, sowie herrliche Wanderwege für aktive Eltern und Kinder in den Bergen. Als Familie werdet ihr vom Land ganz begeistert sein: Denn dort werdet ihr samt Kind und Kegel von sehr herzlichen und kinderfreundlichen Menschen empfangen. Und zu entdecken gibt es für euren Nachwuchs ebenfalls reichlich. Was genau, verraten wir euch hier.


Inhaltsverzeichnis


Warum eignet sich Bulgarien ganz besonders für einen Familienurlaub?

Bulgarien wird als Reiseziel für den Familienurlaub immer beliebter. Denn die kinderfreundlichen Strände, interessanten Sehenswürdigkeiten, schönen Freizeitparks und abwechslungsreichen Sportangebote sorgen für eine spannende Reise. Die familienfreundlichen Hotelanlagen bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine Anreise mit dem Flugzeug dauert oft nicht mehr als zwei bis drei Stunden. Kurze Flugzeiten sind ideal, wenn man mit kleineren Kindern reist. Die beste Urlaubszeit für einen Familienurlaub in Bulgarien sind die Monate Mai bis Oktober, dann liegen die Temperaturen meistens bei angenehmen 25 bis 30 Grad. 

Entspannter Familienurlaub an Bulgariens kinderfreundlichen Stränden 

Ein Urlaub am Strand ist für Kinder immer ein besonderes Erlebnis. Der weiße weiche Sand, das klare und saubere Wasser und tolle Beschäftigungsmöglichkeiten im und auf dem Wasser sind bei Klein und Groß sehr beliebt. Und Bulgarien hat davon jede Menge zu bieten. Zur besseren Orientierung haben wir euch unsere sechs Favoriten in dieser Karte markiert:

Burgas Stadtstrand: Ein Park am Meer

Zwischen dem Schwarzen Meer und dem Atanassow-, Mandra- und Burgas-See liegt der Ort Burgas. Parallel zum Stadtstrand von Burgas liegt in einem Hang der schöne Stadtpark „Sea Garden“. Um zum zwei Kilometer langen Strand und zur Strandpromenade zu kommen, kann man auch durch den Park mit seinem alten Baumbestand und den üppig blühenden Blumen gehen. Der Sand am Stadtstrand ist nicht so weich wie am Sonnenstrand, denn er ist etwas grober und dunkler. Dafür gibt es im Stadtpark mehrere schöne Spielplätze unter Schatten spendenden Bäumen.

Der Strand von Burgas ist für Familienurlauber sehr beliebt

Idyllisch am Park gelegen: der Strand von Burgas.

Strand von Rawda: Action und Entspanung

Der Ort Rawda liegt ca. 30 Kilometer vom Flughafen Burgas entfernt. Sein Strand ist sehr weitläufig und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Deshalb ist er sehr beliebt, besonders bei Familien mit Kindern und bei Jugendlichen. Es gibt nämlich den Südstrand mit weichem Sand und herrlich klarem Wasser – zahlreiche Freizeitangebote inklusive. Der Nordstrand ist etwas ruhiger und wird eher von Urlaubern und Einheimischen besucht, die sich lieber etwas abgeschiedener sonnen möchten.

Der Strand von Rawda ist besonders familienfreundlich

Der Strand von Rawda lädt zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein.

Obzor Beach: Für den stressfreien Familienurlaub in Bulgarien

Das kleine Fischerdorf Obzor mit einem sechs Kilometer langen traumhaften und flach abfallenden Sandstrand liegt zwischen Varna und Burgas. Selbst in der Hauptsaison ist der Strand durch seine Weitläufigkeit nicht sehr überlaufen. Die Entfernung von Sonnenstrand bis Obzor beträgt gut 35 Kilometer. Eine Fahrt mit dem Bus oder dem Taxi dauert ca. 37 Minuten. Am Strand könnt ihr Volleyball spielen, tauchen, surfen oder Jet- und Wasserski fahren. 

Strand von Obzor, Bulgarien

Der Strand des kleinen Fischerdörfchens Obzor fällt sehr flach ab, sodass hier besonders kleine Kinder sicher im Meer planschen können.

Dyuni-Strand: Unendlich viel Platz

Der kinderfreundliche Dyuni-Strand liegt entlang der Hauptstraße nach Tsarevo und dem Alepu-Moor. Er hat schon mehrmals den internationalen Öko-Preis „Blaue Flagge“ für saubere Umwelt erhalten. Mit seinem feinkörnigen, goldfarbenen Sand erstreckt sich der 100 Meter breite Strand über eine Länge von 4,5 Kilometern.

Dyuni-Strand in Bulgarien

Der Dyuni-Strand ist sehr bequem mit dem Auto zu erreichen.

Sonnenstrand: Hier ist immer was los

Die Gegend rund um den Sonnenstrand ist Bulgariens attraktivste Touristenregion und liegt ca. 30 Kilometer nördlich von Burgas. Kein Wunder, schließlich bietet er eine große Fläche für zahlreiche Attraktionen: Er ist einer der längsten feinsandigen Strände Bulgariens, der jedes Jahr von sehr vielen Touristen besucht wird. Hierher kommen überwiegend junge Erwachsene, aber auch viele Familien. Am knapp acht Kilometer langen Strand gibt es viele Restaurants, Hotels, Appartements und kleine Geschäfte. Wassersportarten wie Tretboot, Wasserski, Bananenboot oder Parasailing werden fast auf seiner kompletten Länge angeboten.

Der Sonnenstrand zählt in Bulgarien zu den Reisetipps für alle Partyurlauber.

Ein toller Ort, um Spaß zu haben: der Sonnenstrand.

Albena: Wasserspaß für euren Familienurlaub in Bulgarien

Albena ist eines der beliebtesten Seebäder Bulgariens. Der etwa sieben Kilometer lange und 100 Meter breite gepflegte Strand bietet beste Bedingungen für einen traumhaften Familienurlaub am Meer. Er fällt hier sehr flach ins Meer ab und ist daher für Familien mit kleinen Kindern besonders gut geeignet. Sonnenschirme und Liegen können hier gegen eine geringe Gebühr angemietet werden. Zudem werden am Strand zahlreiche Möglichkeiten zum Wassersport angeboten. Das Seebad Albena ist ca. 13 Kilometer von Goldstrand entfernt.

Der Strand von Albena gehört zu den Reisetipps für euren Familienurlaub in Bulgarien

Spaß pur: Eure Kleinen werden am Strand von Albena reichlich Beschäftigung finden.

Aktivitäten für euren Familienurlaub in Bulgarien

Wer einmal einen Tag ohne Strand und Meer verbringen möchte, hat in Bulgarien viele Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung. So wird der Familienurlaub ein richtiger Spaß! Zur besseren Orientierung haben wir euch auch die besten Freizeitaktivitäten Bulgariens in dieser Karte markiert:

„Aqua Paradise“ bei Rawda

Im Meer und in den Wellen zu toben, ist sicher toll. Aber was wäre ein Familienurlaub in Bulgarien ohne Fun und Action? Der Wasserpark „Aqua Paradise“ bei Rawda hat für euch und euren Nachwuchs daher noch einiges mehr zu bieten. Der größte Wasserpark des Landes liegt im Kurort Nessebar und erstreckt sich über insgesamt 30.000 Quadratmeter. Insgesamt 20 Attraktionen und Rutschen mit einer Gesamtlänge von 650 Metern bieten einen tollen Erlebnistag für die ganze Familie. Verschiedene Restaurants und Snackbars sorgen zwischendurch für neue Energie. 

Sightseeing in der Stadt Nessebar

Nessebar Stadt gehört schon seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Daher könnt ihr hier auch so einiges Interessantes entdecken. Zum Beispiel das archäologische Museum, welches euch einen Einblick in die Kultur und Geschichte der Stadt gibt. Das Museum ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt Nessebar. Im Museum wird die jahrtausendealte Stadtgeschichte aufbewahrt, die den Besuchern auf eine interessante Art vorgestellt wird.

Nessebar in Bulgarien

Nessebar ist eine der ältesten Städte Europas – ein absolutes Sightseeing-Muss für jeden Familienurlaub!

Höhlenkloster Aladscha

Ungefähr vier Kilometer von Goldstrand entfernt kommt ihr zum Höhlenkloster Aladscha. Es liegt mitten im Wald und ist eine beliebte Sehenswürdigkeit, die jedes Jahr viele Besucher anzieht. Eremiten gruben einst Höhlen in die Kreidefelsen, die über ein Treppensystem miteinander verbunden waren. Die Mönche mussten sehr schmale Felsvorsprünge hinauf und hinunter klettern. Sie benutzten dazu Haltepunkte für die Füße, die auch heute noch zu sehen sind. Aber auch die Kapelle, Zellen der Mönche und einzelne Grabkammern kann man noch gut erkennen. Ein echtes Highlight in eurem Familienurlaub in Bulgarien!

Höhlenkloster Aladscha ist eine tolle Sehenswürdigkeit für euren Familienurlaub in Bulgarien

Abenteuer pur für eure Kinder: das Höhlenkloster Aladscha.

Marinemuseum Warna

Wer das Marinemuseum in Warna besucht, kann antike Schiffswracke besichtigen, die vom Meeresboden herausgeholt wurden. Aber auch originale antike Angeln oder Uniformen von Matrosen und Offizieren sind hier ausgestellt. Für kleine Urlaubsmatrosen ist der Besuch des Marinemuseums sicher ein spannender Ausgleich zum Strandurlaub. 

Zoologischer Garten in Warna

Der Meeresgarten in Warna ist ein sehr großer Park mit altem Baumbestand, in dem sich auch der Zoo, ein Delfinarium und ein Aquarium befinden. Der kleine Zoo ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier können viele verschiedene Tierarten und Vögel in ihrer fast natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Reiten am Strand

Kleine und große Reiter können am Sonnenstrand schöne Ausritte buchen. Geübte Reiter werden sich sicher für einen Galopp am Strand entlang begeistern, aber auch ein gemütlicher Ausritt durch Wald und Wiesen hat seinen Reiz. Wer mit Pferden noch nicht sehr vertraut oder noch nicht ganz sattelfest ist, kann in der Nähe des Dorfes St. Vlas erste Erfahrungen mit Pferden sammeln und sogar Reitunterricht nehmen, bevor es zum ersten großen Ausflug hoch zu Pferde geht. Dieser Familienurlaub in Bulgarien wird euren Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben!

Wie kann so ein Familienurlaub total entspannt werden? Lest hier unsere Tipps und Tricks!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.