Mit Kindern nach Bayern: Schöne Ziele für euren Familienurlaub

Das Bundesland Bayern bietet beste Voraussetzungen für einen tollen Familienurlaub. Dort könnt ihr die Berge auf Wanderungen oder beim Klettern erkunden, in den Wintermonaten skifahren und rodeln, an einem idyllisch gelegenen See einen schönen Badeurlaub machen oder eine interessante Stadt besuchen. In Bayern liegen außerdem viele schöne Schlösser wie das Schloss Neuschwanstein, große Wildparks und zahlreiche Freizeitparks, in denen ihr mit den Kleinen reichlich Spaß haben werdet. Wenn ihr in Bayern Familienurlaub macht, kommt daher ganz bestimmt keine Langeweile auf.


Inhaltsverzeichnis


Ideal für den Familienurlaub: Bayerns besonders kinderfreundliche Orte

In Bayern sind viele Orte und zum Teil ganze Regionen auf Urlauber mit Kindern eingestellt. Welche das sind, erfahrt ihr im Folgenden.

Ein Familienurlaub in Bayern ist ideal, um mit euren Kindern wandern zu gehen

Im Bayerischen Wald können eure Kinder die Natur hautnah erleben.

Bergabenteuer in Bad Hindelang

Ein schönes Ziel für euren Familienurlaub in Bayern ist zum Beispiel der Ort Bad Hindelang in den Alpen, der schon fast wie ein riesiger Abenteuerspielplatz anmutet. Dort erkundet ihr mit den Kleinen auf spielerische Weise die Natur, erlebt mit einem professionellen Bergführer richtige Bergabenteuer, besucht das Indianerland oder lasst vor der traumhaften Alpenkulisse euren Drachen steigen.

In den Wintermonaten könnt ihr in Bad Hindelang außerdem herrlich Ski fahren oder rodeln. Dort erwartet die Kleinen ein tolles Schneekinderland mit vielen Attraktionen. Für eure Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt, denn das Kinder- und Familienprogramm „BaHila“ umfasst Angebote für alle Altersgruppen.

Bad Hindelang liegt im Oberallgäu nahe der österreichischen Grenze. Ihr habt es daher nicht weit, falls ihr einen Ausflug zu unseren Nachbarn machen möchtet. Wenn ihr mit dem eigenen Auto fahrt, solltet ihr allerdings wissen, dass die Straße, die von Bad Hindelang nach Österreich führt, die kurvenreichste in ganz Deutschland ist. Sie heißt heutzutage Oberjochpass und wurde früher Salzstraße genannt, denn auf ihr wurden im Mittelalter vor allem wertvolle Waren wie Salz, Gewürze und edle Stoffe transportiert. Mehr über diese Zeit erfahrt ihr in der Oberen Mühle im Ortsteil Bad Oberdorf, wo ihr euch auch anschauen könnt, wie Käse gemacht wird.

Action-Familienurlaub pur: Bodenmais im Bayerischen Wald

Ein weiteres schönes Ziel für einen Familienurlaub in Bayern ist der Ort Bodenmais im Bayerischen Wald. Dort könnt ihr im Silberbergwerk auf Schatzsuche gehen oder das JOSKA Glasparadies besuchen und eure Fähigkeiten als Glasbläser unter Beweis stellen. Zum JOSKA Glasparadies gehören auch ein Abenteuerspielplatz und ein Klettergarten speziell für Kinder.

Reichlich Spaß bietet außerdem der Silberberg, den ihr im Sommer auf der Sommerrodelbahn und im Winter mit dem Schlitten hinabsaust. Seinen Gipfel, von dem ihr gleichzeitig eine tolle Aussicht auf die Umgebung habt, erreicht ihr ganz bequem mit der Sesselbahn. Auch für Badespaß ist in Bodenmais gesorgt, denn ihr könnt das Freibad oder den direkt daneben liegenden Bade- und Saunapark besuchen. Diese Bäder befinden sich mitten im Grünen und besitzen beide schöne Bereiche für Kinder.

Zum Wandern, Klettern, Mountainbiken und nicht zuletzt Skifahren bietet der Bayerische Wald ebenfalls beste Bedingungen. Neben dem Skigebiet auf dem Silberberg könnt ihr das Familienskigebiet Großer Arber besuchen, wo ihr Pisten in allen Schwierigkeitsgraden findet. Sie sind auch für Snowboarder bestens geeignet. Möchtet ihr die Gegend lieber auf Langlaufskiern oder mit Schneeschuhen erkunden, sind dagegen die Routen durch den Bayerischen Wald ideal. Im Nationalpark finden rund um das Jahr außerdem viele Veranstaltungen statt. Hierbei geht es meist darum, den Wald zu erforschen und mit allen Sinnen zu erleben.

Tolle Familienurlaubs-Ausflugsziele: Die Freizeitparks in Bayern

Freizeitparks, in denen ihr ganze Tage verbringen könnt, findet ihr in vielen Regionen Bayerns. In der Karte zeigen wir euch, wo sie genau liegen:

Freizeitpark Ruhpolding: Spaß für kleine und große Kinder

 Sehr schön ist der Freizeitpark Ruhpolding in den Chiemgauer Alpen. Dort entdecken die Kleinsten Märchen- und Sagengestalten, während die Älteren Achterbahn fahren, einen Drachenritt machen, in Baumhäuser klettern oder sich im Bogenschießen üben. Diesen Park könnt ihr während eures Familienurlaubs in Bayern auch besuchen, wenn das Wetter einmal nicht so gut sein sollte, denn 70 Prozent der Attraktionen sind überdacht.

Im Familienurlaub in Bayern Neues lernen: Das Ravensburger Spieleland

Reichlich Spaß für Groß und Klein bietet auch der Freizeitpark Ravensburger Spieleland direkt am Bodensee nur wenige Kilometer hinter der Landesgrenze in Baden-Württemberg. In diesem Park, der schon für Kleinkinder ab zwei Jahren zu empfehlen ist, gibt es zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder. Dort dürfen sie unter anderem eigene Schokolade herstellen oder als angehende Automechaniker die Räder eines Autos wechseln. Zum Park gehören außerdem zahlreiche Fahrgeschäfte und ein großes Spieleland, in dem ihr die Spiele der Firma Ravensburger im Großformat ausprobieren dürft. Weitere Attraktionen sind die Figuren aus der „Sendung mit der Maus“.

Aus extra großen Legosteinen: Das Legoland in Günzburg

Sind eure Kinder echte Lego-Fans, solltet ihr im Rahmen eures Familienurlaubs in Bayern das Legoland in Günzburg besuchen. Dort seht ihr Wahrzeichen aus aller Welt, die aus Legosteinen nachgebaut wurden. Im Park könnt ihr in die Rolle von Rittern oder Piraten schlüpfen, Achterbahn fahren und euch Filme in 3D und 4D anschauen. Sehr schön ist außerdem das Meerwasseraquarium, das eine begehbare Tunnelröhre besitzt. In dieser Röhre kommt ihr den Fischen ganz nahe.

Beim Familienurlaub in Bayern interessante Wildparks besuchen

Auch die vielen Wildparks in Bayern sind schöne Ziele für einen Tagesausflug. Die größten Zoos mit Tieren aus allen Teilen der Welt befinden sich in Nürnberg, Augsburg und München. In München könnt ihr außerdem das Sea Life besuchen. In diesem Meerwasseraquarium spaziert ihr wie im Legoland durch einen langen Unterwassertunnel, in dem ihr die Fische aus der Nähe betrachtet.

Alpaka Nahaufnahme

Ein Alpaka streicheln – ist das nicht der Traum jedes Kindes?

Im Wildgehege Hundshaupten Hasen streicheln und Zwergziegen füttern

Falls ihr euch eher für Vögel interessiert, ist der Vogelpark Abensberg zu empfehlen. In ihm leben neben heimischen Vogelarten auch Papageien und Emus. Dieser Park beschränkt sich jedoch nicht allein auf Vögel. Er beherbergt auch Kängurus, Alpakas, Nandus und viele kleine Tiere wie Kaninchen. Einige dürfen frei herumlaufen und kreuzen nicht selten die Wege der Besucher. Für die Kleinen wäre das sicherlich ein ganz besonderes Highlight während eures Familienurlaubs in Bayern!

Gleiches gilt für das Wildgehege Hundshaupten, wo ihr vor allem Rot- und Damwild, aber auch niedlichen Stallhasen ganz nahe kommt. Sie sind an Menschen gewöhnt und lassen sich gern streicheln. Die kleinen Zwergziegen sind dagegen vor allem an Futter interessiert.

Familienurlaub in Bayern mit Gruselfaktor: Der Neu-Ulmer Reptilien-Zoo

Lieben eure Kinder Reptilien, solltet ihr den Reptilien-Zoo in Neu-Ulm besuchen. Dort leben unter anderem Schildkröten, Schlangen, Warane und Geckos. Ein echtes Abenteuer für jeden Bayern-Familienurlauber! In diesem Park könnt ihr euch beim Betrachten der Spinnen, Skorpione und der riesigen Schlangen durchaus ein wenig gruseln.

Ganz auf die Tiere der Region konzentriert sich dagegen der Alpenwildpark Obermaiselstein. Dort spaziert ihr durch die Berge und schaut euch Rotwild, Steinböcke, Gemsen, Füchse und Greifvögel an. In diesem Park kümmert man sich um verletzte und verwaiste Tiere, deshalb gibt es dort sogar einen handzahmen Fuchs, der sich streicheln lässt.

Bayerns Seen: Wasserspaß für die ganze Familie

In Bayern findet ihr viele Seen, die der ganzen Familie herrlichen Badespaß bieten. Die drei größten zeigen wir euch als Übersicht in der Karte und erklären, was Groß und Klein dort alles unternehmen können:

An einem der schönen bayerischen Seen entspannen: Familienurlaub am Chiemsee

Möchtet ihr euren Familienurlaub an einem See in Bayern verbringen, ist vor allem der Chiemsee zu empfehlen. Er ist der größte See Bayerns und wird auch bayerisches Meer genannt. Am Chiemsee könnt ihr baden, Wassersport treiben, Ruder- oder Tretboot fahren und einen Ausflug auf die Herreninsel mit ihren zwei Schlössern machen. Sie ist autofrei, deshalb nutzt man dort in den Sommermonaten Pferdekutschen, um längere Strecken zurückzulegen. Solch eine Kutschfahrt wird den Kleinen sicherlich Spaß machen.

Rund um den Chiemsee verläuft außerdem ein schöner Rad- und Wanderweg, der durch zahlreiche kleine Ortschaften führt. Der Chiemsee ist jedoch nicht nur in den Sommermonaten attraktiv. Er ist von Skigebieten umgeben, in denen ihr Pisten für Skifahrer, Snowboarder und Langläufer sowie tolle Hänge zum Rodeln findet. Besonders viel Spaß bietet das sogenannte Snowtubing auf der Kampenwand. Dort saust ihr in einem großen Gummireifen den rund 60 Meter langen Hang hinab.

Mit schon etwas älteren Kindern könnt ihr am Chiemsee außerdem das Winter-Canyoning ausprobieren. Bei dieser Sportart geht ihr gut gesichert über Seile durch Schluchten und die Klamm, wo lange Eiszapfen von den Felsen hängen. Schlittschuhlaufen ist am Chiemsee ebenfalls beliebt. Eisstadien findet ihr in Rosenheim und in Bad Aibling. Sehr schön ist aber auch eine Winterwanderung in den Bergen oder entlang des Sees.

Steg am Chiemsee

Der Chiemsee bietet nicht nur Badespaß, sondern ist auch ein herrliches Ausflusziel für Wanderfreunde und Schloss-Fans.

Im Starnberger See baden und die Landeshauptstadt besuchen

Ein weiterer schöner See in Bayern ist der Starnberger See. Er ist rund 30 Kilometer von München entfernt und damit ein gutes Ziel, wenn ihr einen entspannten Familienurlaub in Bayern an einem See mit einer Städtereise kombinieren möchtet. Auch um den Starnberger See wurde ein Weg für Wanderer und Radfahrer angelegt. Er hat eine Gesamtlänge von 46 Kilometern, falls ihr den See komplett umrunden möchtet. Auf dieser Strecke werdet ihr viele alte Villen und sogar kleine Schlösschen sehen.

Am Starnberger See könnt ihr außerdem herrlich baden, surfen und segeln. Besonders beliebt bei Badegästen ist der Paradies-Badeplatz zwischen den Orten Niederpöcking und Possenhofen, an dem auch Grillplätze eingerichtet wurden. Surf-, Tauch- und Segelschulen sowie Bootsverleihe findet ihr ebenfalls an vielen Stellen. Alternativ steigt ihr in eines der Ausflugsschiffe und macht eine Rundfahrt über den See. Schöne Ausflugsziele sind das Sisi-Schloss in Possenhofen, in dem Kaiserin Elisabeth als Kind wohnte, und die nahegelegene Roseninsel, die sie oft besuchte. Diese Insel bekam ihren Namen wegen ihres Rosengärtchens.

Familienurlaub in Bayern am See: Stand-up-Paddling auf dem Starnberger See

Der Starnberger See bietet euch einen herrlichen Ausblick auf die Alpen.

Der Ammersee – mit Sprungturm und Erlebnisbad

Ganz in der Nähe des Starnberger Sees befindet sich der Ammersee. An diesem See liegt unter anderem das Strandbad Utting mit großem Sprungturm, Bootsverleih, Minigolfplatz und vielen weiteren Attraktionen. Sehr schön für Familien mit Kindern ist aber auch das Lechtalbad in Kaufering. Dort erwarten euch ein Naturfreibad mit einem Kinderspielplatz und einem Matschplatz, verschiedene Schwimmbecken, eine 63 Meter lange Rutsche und ein Wellnessbereich. Wenn ihr möchtet, könnt ihr daher in der Sauna oder im Dampfbad entspannen, während eure Kinder die Rutsche hinabsausen.

Ein beliebtes Ausflugsziel in der Nähe des Ammersees ist der Allgäu Skyline Park in Bad Wörishofen mit seinen Achterbahnen, Karussells und vielen weiteren Fahrgeschäften. Er ist von April bis Oktober geöffnet. Direkt am See liegen außerdem das Buchheim Museum der Phantasie und ein Walderlebnis-Rundweg, auf dem eure Kinder vieles über den Wald und seine Bewohner lernen. Den Ammersee könnt ihr auch in den Wintermonaten besuchen. In diesem Zeitraum bietet die Region rund um den See beste Bedingungen zum Ski und Snowboard fahren. Ein tolles Angebot für euren Familienurlaub in Bayern also – das ganz Jahr über!

Ammersee bei Abenddämmerung

Der Ammersee ist das ganze Jahr über ein tolles Ausflugsziel mit Kindern.

Mit Kindern sehenswerte bayerische Städte besuchen

Zu den interessantesten Städten Bayerns gehört sicherlich München mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten. Damit euren Kindern der Besuch historischer Gebäude nicht langweilig wird, könnt ihr zwischendurch den Zoo durchstreifen oder ihr macht es euch für eine Weile im Englischen Garten gemütlich. Dieser große Park eignet sich bestens für ein Picknick und bietet Kindern viele Möglichkeiten, sich an der frischen Luft auszutoben. Am Chinesischen Turm steht sogar ein Karussell. Gleich daneben befindet sich ein großer Biergarten, in dem ihr es euch gemütlich macht, während die Kinder ihre Runden drehen.

München Panorama

In München gibt es vor allem für Familien viel zu entdecken.

Ein weiteres schönes Ausflugsziel bei einem Urlaub in München ist der Wildpark Poing mit einem Streichelzoo für die Kleinen. Dort könnt ihr euch außerdem eine spannende Greifvogelschau ansehen. Reichlich Spaß bietet aber auch der Märchen-Erlebnispark in Marquartstein. Dort findet ihr unter anderem einen Wasserspielgarten, eine Sommerrodelbahn, einen Waldlehrpfad und ein Riesensprungkissen.

Ab Oberstdorf mit der Seilbahn auf die höchsten Gipfel

Ein weiteres beliebtes Ziel für einen Familienurlaub in Bayern ist die Stadt Oberstdorf, die sowohl im Sommer als auch im Winter tolle Bedingungen bietet. In Oberstdorf könnt ihr mit der Seilbahn auf das 2.224 Meter hohe Nebelhorn fahren und dort je nach Jahreszeit eine kleine Wanderung durch die Berge machen oder eine Runde Ski fahren. Alternativ setzt ihr euch einfach in die Gaststätte und genießt die tolle Aussicht.

Ein Muss im Familienurlaub in Bayern: Die Breitachklamm wird im Winter von Fackeln erleuchtet

Auch im Winter ein Wander-Highlight: die Breitachklamm bei Oberstdorf.

Die schöne Natur rund um Oberstdorf ist außerdem ideal für Wanderungen. Dort stehen euch in den Bergen und in den Seitentälern Wanderwege mit einer Gesamtlänge von rund 200 Kilometern zur Verfügung. Sie sind gut gepflegt und in vielen Fällen sogar mit dem Kinderwagen befahrbar. Selbst mit einem Baby könnt ihr daher die Bergwelt erkunden und ein Picknick auf einer Alm machen.

Die Region rund um Oberstdorf bietet außerdem beste Voraussetzungen zum Klettern, Drachen- und Gleitschirm fliegen sowie für Trendsportarten wie Canyoning und Rafting. Schlittschuh laufen könnt ihr das ganze Jahr über und auch die Rodelbahn Alpine Coaster ist ganzjährig geöffnet. Der größte Spielplatz der Region ist der Waldspielplatz Wichteltreff in Reichenbach. Er eignet sich vor allem für Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren.

Würzburg entdecken und zwischendurch an einem Badesee entspannen

Auch die Stadt Würzburg hält neben ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten viele interessante Angebote für Familienurlauber in Bayern bereit. Dort könnt ihr einen Stadtrundgang speziell für Familien mit Kindern machen oder den rund 1.400 Quadratmeter großen Skatepark besuchen.

Rund um Würzburg liegen außerdem schöne Badeseen wie der Naturbadesee in Arnstein oder der nur etwa zehn Kilometer entfernte Badesee in Erlabrunn, wo ihr nicht nur baden, sondern auch Volleyball oder Tischtennis spielen könnt. An diesem See findet ihr außerdem einen Kinderspielplatz und eine Seilbahn, mit der eure Kinder zu einer kleinen Insel übersetzen. Falls ihr euch euer Mittagessen selbst zubereiten möchtet, stehen euch hierfür Grillstellen zur Verfügung.

Würzburg im Panorama im Abendlicht

Würzburg ist klein und gemütlich – bietet aber sehr viel Sehenswürdigkeiten, die auch Kinder begeistern.

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten von Würzburg gehören die Festung Marienberg und das Schloss, das 1981 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Es stammt aus dem 18. Jahrhundert und wird aufgrund seiner prunkvollen Ausstattung sicherlich auch euren Kindern gefallen. Eine tolle Aussicht auf die Stadt und den Main habt ihr vom Bismarckturm. Ihn erreicht ihr leicht zu Fuß, wenn ihr vom Zentrum den Stein-Wein-Pfad nehmt. Sollte das Wetter einmal nicht so gut sein, könnt ihr den Indoor-Spielplatz Fun-Park besuchen.

Wie ihr seht, habt ihr in Bayern unendlich viele Möglichkeiten, euch im Familienurlaub mit euren Kindern die Zeit auf angenehme Weise zu vertreiben. Dieses Bundesland ist außerdem zu jeder Jahreszeit attraktiv. Sucht euch deshalb einfach das für euch schönste Ziel aus und verbringt an einem der Seen, mitten in den Bergen oder in einer interessanten Stadt eine tolle Zeit!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.