Astrid zeigt uns das LABRANDA Royal Makadi: Hotel mit kulinarischen Highlights

Unsere Ägypten-Spezialisten Astrid und Andreas waren wieder für euch unterwegs. Dieses Mal ging es ins LABRANDA Royal Makadi, wo die neue Food Promenade (ein wahres Schlemmerparadies!) eröffnet hat.

Makadi liegt in einer Bucht etwa 25 Kilometer südlich des Flughafens von Hurghada. Dort hat sich das heutige LABRANDA Royal Makadi als erstes Hotel angesiedelt. Deshalb konnte es sich gemeinsam mit seinem benachbarten Schwesterhotel LABRANDA Club Makadi quasi den „besten Platz“ in der Bucht sichern. Das haben sich die beiden LABRANDAs nicht nehmen lassen und eine Stelle direkt am Strand gewählt.

Die Lobby des LABRANDA Royal Makadi

Das Besondere am LABRANDA Royal Makadi

Die Makadi Bay ist wirklich ein perfekter Ort zum Schwimmen. Auch Ebbe und Flut machen sich hier nicht so stark bemerkbar. Trotzdem kommen die Wassersportler auf ihre Kosten: Dank der Winde im Sommer und Winter lässt es sich hier herrlich surfen und kiten. Das eigene Hausriff lädt zum Schnorcheln ein und die Taucher können viel südlicher gelegene Riffe anfahren als von Hurghada aus.

Das Hotel gehört seit 2017 zur Eigenmarke LABRANDA und wird deshalb natürlich überwiegend im deutschsprachigen Raum beworben. Trotzdem gilt in Ägypten: Schöne Hotels werden auch von den Einheimischen gerne besucht. Und das ist im LABRANDA Royal Makadi definitiv der Fall. 

Hinweis: Der Blick zum Pool beinhaltet einen seitlichen Meerblick, was jedoch bedeutet, dass man abends bis 23.00 Uhr die Animation und das Programm hört. Je näher das Zimmer an der Lobby ist, desto lauter die Musik. Die Zimmer auf der gegenüberliegenden Seite schauen entweder auf das Schwesterhotel LABRANDA Club Makadi oder zum Garten.
Tipp: Wer ganz für sich sein will und bereits morgens Meerblick genießen möchte, fragt vor Ort nach, ob eines der acht Chalets frei ist und bucht dieses gegen einen kleinen Aufpreis (ca. 100 Euro pro Woche).

LABRANDA Royal Makadi gebucht, zwei Anlagen genutzt

Als Gast des LABRANDA Royal Makadi habt ihr den großen Vorteil, alle Einrichtungen des LABRANDA Club Makadi mitnutzen zu können – und natürlich umgekehrt. Das bedeutet, dass ihr euch beispielsweise im Winter im beheizten Süßwasserpool des Royals aufwärmen könnt, um dann anschließend im großen Pool vom Club Makadi zu plantschen. In welchem der beiden Hotels ihr ein Zimmer habt, spielt dabei keine Rolle. Die beiden Strandabschnitte bieten genügend Liegeplätze am Meer und der Fitnessraum sowie der Wellnessbereich stehen den Gästen beider Hotels zur Verfügung.

Der große Pool des LABRANDA Royal Makadi

Tipp: Gönnt euch bereits zu Beginn eures Urlaubes eine Hamambehandlung und bereitet eure Haut auf diese Weise optimal auf die Sonne vor. Wer sich Termine für die ganze Woche geben lässt, bekommt einen guten Paketpreis.

Beide Hotels haben einen ganz besonderen Service: die MeetingPoint-Lounge. Dort trefft ihr täglich einen deutschsprachigen Reiseleiter an, der euch Infos und Tipps für die Freizeitgestaltung gibt. Neben den klassischen Ausflügen mit Quad oder Kamel könnt ihr die Wüste auch mit E-Bikes erkunden. Selbstverständlich werden zusätzlich Bootsausflüge sowie Touren nach Luxor und Kairo angeboten, die bei einem längeren Aufenthalt nicht nur Abwechslung bieten, sondern Ägypten aus einer neuen Perspektive zeigen.

Ein Tagesausflug nach Kairo: Afrikas älteste Stadt

Die Restaurants im LABRANDA Royal Makadi und LABRANDA Club Makadi

Natürlich kommt in den beiden LABRANDAs in der Makadi Bay auch die Kulinarik nicht zu kurz. Jedes Hotel hat ein Hauptrestaurant, in dem das Abendessen in Buffetform angeboten wird. Zudem gibt es auch noch jeweils ein Strandrestaurant für das Frühstück und Mittagessen. Gibt es etwas Schöneres, als mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag zu starten?

Im LABRANDA Royal Makadi gibt es zusätzlich noch ein Strandcafé, an dem ihr den ganzen Tag frisch zubereiteten Cappuccino oder Cocktails serviert bekommt. Außerdem habt ihr in dieser Anlage noch die Möglichkeit, italienisch à la carte essen zu gehen. Denn das entsprechende Restaurant könnt ihr ohne Aufpreis täglich nutzen – dasselbe gilt auch für die Gäste vom LABRANDA Club Makadi. Einzige Bedingung: Ihr müsst vorher einen Tisch reservieren.

Zusätzlich habt ihr einmal pro Woche die Möglichkeit, einen Tisch im Seafood- oder Orient-Restaurant im LABRANDA Club Makadi zu reservieren.

Ich persönlich bevorzuge à la carte, denn bei einem Buffet neige ich immer dazu, zu viel zu essen. Außerdem ist es mit größerem Aufwand verbunden: Bis ich mich entschieden habe, was ich als Beilage möchte und dann wieder an meinem Platz sitze, ist das Essen fast kalt. Zusammen essen ist schier unmöglich, da man meistens unterschiedlich schnell isst. Außerdem muss immer einer am Platz sitzen bleiben. Denn geht man gemeinsam zum Buffet, räumt ein übereifriger Kellner in der Zwischenzeit alles weg und fremde Gäste sitzen auf meinem Stuhl. Das sind die Gründe, warum das LABRANDA Royal Makadi mit dem einzigartigen Angebot einer Food-Promenade bei einer Urlaubsbuchung zu meinen Favoriten zählen würde!

Überblick über die Anlage des LABRANDA Royal Makadi

Ein kulinarisches Highlight: Die Food-Promenade

Die Food-Promenade liegt zwischen den beiden Hotels LABRANDA Royal Makadi und LABRANDA Club Makadi und erweitert das kulinarische Angebot um fünf weitere Themen. Andreas und ich durften am 17. Mai 2017 an der offiziellen Einweihungsparty teilnehmen und waren komplett begeistert. Was euch dort erwartet, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Gelateria: Acht verschiedene Sorten Eis, Toppings und Waffeln lassen eure Herzen höher schlagen. Ob als Nachtisch oder Abkühlung am Nachmittag – Fans von fruchtig-gefrorenen Leckereien kommen hier auf ihre Kosten.

Rock & Roll Burger House: Vom Burger mit Rindfleisch bis hin zum Gemüseburger – seht den Köchen über die Schulter, wie sie den amerikanischen Klassiker frisch zubereiten. Egal, welche Wahl ihr trefft, die Portionen sind reichhaltig und das Essen sehr lecker.

Yum Asian: Wer auf asiatische Küche steht, wird das Yum Asian lieben. Das Angebot reicht von Frühlingsrolle bis Sushi, wozu selbstverständlich auch Stäbchen gereicht werden.

Penqueña Habana: Grillen am offenen Feuer ist das Motto. Doch nicht nur konventionelles Grillgut steht auf dem Menüplan. Wie wäre es beispielsweise einmal mit gegrillter Wachtel? Natürlich darf bei den Gerichten der Knoblauch nicht fehlen, aber auch eine gewisse Schärfe schwingt immer mit. Bei einem Mojito oder Cuba Libre könnt ihr euren Abend dann traumhaft ausklingen lassen.

Taverna Paros: Ihr esst gerne Lamm oder Rind? Dann seid ihr in der Taverna Paros genau richtig. Mein Tipp: Probiert als Vorspeise unbedingt einmal den Baby-Oktopus-Salat!

Café Cairo: Last but not least sind eine Shisha (gegen Gebühr) und ein orientalisches Getränk mit süßem Gebäck als krönender Abschluss eurer kulinarischen Weltreise einfach Pflicht. Wer nicht den klassischen Tee oder süßen Kaffee möchte, muss unbedingt die Säfte aus Doom (Dattelart) oder Sobia (Kokosnussart) versuchen. Ein Gaumenschmaus!

Mein Tipp: Für Gäste des LABRANDA Royal Makadi sind alle Getränke und Speisen inklusive. Die Gäste des LABRANDA Club Makadi dürfen das Café Cario sowie das Burger House ohne Aufpreis nutzen. Natürlich kann vor Ort die Nutzung aller Restaurants tageweise oder für den kompletten Aufenthalt dazu gebucht werden! Sprecht einfach euren Reiseleiter in der Meetingpoint Lounge an!

Hungrig geworden? Dann bucht doch jetzt euren Urlaub im LABRANDA Royal Makadi bei sonnenklar.TV!

Eure UrlaubsChecker

Astrid und Andreas

P.S.: Auch Goofy war schon einmal vor Ort und hat sich für euch im Hotel umgesehen – wie es dort live und in Farbe aussieht, erfahrt ihr hier im Video:

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.