Erdnuss-Hähnchen-Pfanne – von Saskia von Foodlikers

Kochen, fotografieren und bloggen – ein Hobby, das mittlerweile zu einer meiner großen Leidenschaft geworden ist. Schon immer habe ich in meiner Studenten-WG gerne gekocht, auf Reisen viele kulinarische Dinge ausprobiert und mich überhaupt für gesunde Ernährung interessiert. Dass am Ende aber so ein großartiger Blog entsteht, hätte ich vor einigen Jahren natürlich noch nicht gedacht. Heute koche und blogge ich nach Lust und Laune. Meine Rezepte und Gerichte sollen dabei vor allem eins – die gesunde Vielfalt der Lebensmittel wieder in die Kochtöpfe der Menschen bringen und dabei auch noch schmecken. Von veganen Schokomuffins, über fruchtige Smoothies bis hin zu frischen Salaten und Suppen – bei mir wird tatsächlich nur das zubereitet, was ich auch wirklich mag und für blog-würdig empfinde.

Nach dem Kochen sieht es bei mir oft aus wie auf einem Schlachtfeld. In der Küche bin ich eben doch ein ordentlicher Dreckspatz. Am liebsten koche ich mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und frischem Liebstöckel. Es müssen nicht immer die ausgefallenen Gewürze sein, die das Essen abrunden.

Mehr als mein Herzprojekt – das ich gerne koche und esse, dürfe ja mittlerweile bekannt sein. Darüber hinaus fange ich am liebsten tolle Momente mit meiner Kamera ein. Ob Schnappschüsse mit dem Handy oder professionelle Aufnahmen mit der Spiegelreflexkamera, für mich sind Bilder Momentaufnahmen, die für die Ewigkeit festgehalten werden. So konnten sich auf meinem Foodblog nun endlich zwei große Leidenschaften zu einem großen Herzensprojekt verbinden. Das Foodbloggen. Alle Rezepte werden mit viel Liebe gekocht, mit Passion fotografiert und am Ende voller Hunger aufgegessen.

Mein Foodblog Foodlikers hält nicht nur eine tolle Auswahl an vegetarischen, zuckerreduzierten, vollwertigen und gesunden Rezept bereit, er soll vor allem das Lebensgefühl zurück in die Küche bringen. Das Angebot an vorgefertigten Lebensmitteln hat in der heutigen Zeit enorm zugenommen und auch Lieferdienste sowie Imbissbuden scheinen mittlerweile eine oft gewählte Alternative zum frisch Kochen zu sein. Mir ist es deshalb sehr wichtig zu zeigen, dass viele Rezepte ohne großen Aufwand einfach zuzubereiten sind und NATÜRLICH viel besser schmecken. Ich möchte für die Welt da draußen kochen und zeigen, dass mit frischen Zutaten wirklich jeder einfach kochen kann wirklich jeder. Getreu nach dem Motto: „You shouldn’t cook to eat it, you should cook to love it.

Auch bei meinem Besuch im Sonnenklar TV Studio habe ich zusammen mit Moderator Dirk eines meiner Lieblingsgerichte gekocht.

sonnenklartv_kochshow_foodlikers_2

Na gut, eigentlich habe ich gekocht und Dirk hat zugeschaut und neugierig Fragen gestellt 😉

sonnenklartv_kochshow_foodlikers

Wer die Sendung verfolgt hat, hat sicher mitbekommen, dass sich die Erdnuss-Hähnchen-Pfanne fast von allein kocht. Das ist ja auch kein Wunder, denn meine Erdnuss-Hähnchen-Pfanne lässt sich wirklich super einfach zubereiten und hat am Ende schon so manchen Erdnuss-Verschmäher von sich überzeugt. Auch im Studio hat mein Rezept den Geschmackstest sichtlich bestanden, denn der Topf war schneller leer als ich gucken konnte.

sonnenklartv_kochshow_foodlikers_4

 

sonnenklartv_kochshow_foodlikers_3

 

Möchtest Du die Erdnuss-Hähnchen-Pfanne nach kochen? Dann schau einfach auf meinem Foodblog foodlikers.de vorbei. Am liebsten bereite ich die Erdnussbutter, die ich als Zutat verwendet habe, aus ungesalzenen gerösteten Erdnüssen zu. Aus Zeitgründen habe ich in der Sendung allerdings gekaufte Erdnussbutter verwendet. Für die Zubereitung der natürlichen Erdnussbutter schaue einfach unter folgendem Link vorbei: 

Erdnussbutter selber machen – Rezept bei Foodlikers.de

Vielen Dank an das Team von Sonnenklar TV. Ich habe mich bei euch im Studio wirklich köstlich amüsiert, komme sehr gerne wieder und habe vielleicht sogar ein neues Rezept im Gepäck.

Hier noch Rezept vom Auftritt zum Nachkochen: Erdnuss-Hähnchen-Pfanne – von Saskia von Foodlikers

Ich wünsche Euch alles Liebe, Eure Saskia von Foodlikers!

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.