Das Albatros White Beach in Hurghada: Meine Erfahrungen

Da waren selbst unsere erfahrenen UrlaubsChecker Astrid und Andreas neugierig: Das Albatros White Beach Resort in Hurghada wurde frisch renoviert. Was hat sich hinter der edlen Fassade verändert? Die beiden haben für euch nachgesehen.

Kürzlich erst waren Andreas und ich das erste Mal seit der Neueröffnung im Albatros White Beach Resort zu Besuch. Klar, dass ich meine Eindrücke mit euch teilen möchte. Dabei hat mich schon der Eingang beeindruckt. Denn die Außenfassade spiegelt mit ihrem strahlenden Weiß perfekt den Namen wieder.

Das Albatros White Beach liegt wirklich mitten in Hurghada

Das Albatros White Beach hat aber nicht nur von außen eine tolle Optik; auch die Lage ist von großem Vorteil, wenn ihr etwas vom Leben in Hurghada mitbekommen wollt. Es liegt im Herzen der Stadt auf der Einkaufsstraße El Mamsha, wo ihr nicht nur Geschäfte, sondern auch Diskotheken und Restaurants findet.

Lobby im Albatros White Beach

Die großzügige Lobby verschluckt die Gäste regelrecht. Da ich neugierig bin, gehe ich gegenüber an die Fensterfront und sehe nur noch Blau … Die riesige Poollandschaft erstreckt sich im kompletten Mittelteil der u-förmig gebauten Hotelanlage. Für die Kinder gibt es selbstverständlich einen eigenen Bereich – mit Piratenschiff! Da könnte man als Erwachsener fast neidisch werden …

Pool im Albatros White Beach

Hinweis: Das Albatros White Beach liegt übrigens nur wenige Minuten vom weichen Sandstrand entfernt, der flach abfällt und damit auch perfekt für Familien mit kleinen Kindern und Nichtschwimmer ist.

Isabelle, die deutsche Gästebetreuerin, begrüßt uns freudig. Und dann geht es auch schon los mit unserer Führung durchs wunderschöne neue Albatros White Beach.

Wir gehen über den Innenhof ins Café gegenüber, das schon ab 15.00 Uhr öffnet. Hier werden für alle Fans Fußballspiele übertragen, sodass ihr auch im Urlaub nicht auf eure Mannschaft verzichten müsst.

Das Essen im Albatros White Beach

Jetzt zieht es uns ins Restaurant. Das orientalische Restaurant ist bereits fürs Abendessen eingedeckt. Nahtlos geht es weiter ins asiatische und schließlich ins italienische Restaurant. Auch hier ist schon alles für die hungrigen Gäste bereit. Kein Zufall also, dass uns just in diesem Moment der Magen knurrt. Also lassen wir uns die Chance auf einen Happen natürlich nicht entgehen.

Wir genießen dank der Klimaanlage die angenehme Temperatur im Restaurant, setzen uns ans Fenster und beobachten das bunte Treiben auf der Mamsha unter uns. Die komplette Seite des Albatros White Beach Resorts besteht aus einer Fensterfront, sodass ihr hier nicht nur essen, sondern auch etwas „Leute schauen“ könnt.

Natürlich darf in einem Hotel auch die Leibspeise der deutschen Gäste nicht fehlen: Pizza. Und genau dafür gibt es im Albatros White Beach sogar eine eigene Station. Der Pizzaofen wird hier auch genutzt, um frisches Fladenbrot zu backen, das aufgeplustert angeboten wird.

Wirklich überzeugt hat uns das leckere Buffet im Albatros White Beach: frische Salate, teilweise bereits angemacht mit Sesam, Koriander und Äpfel. Tahina, ein Sesamdip, darf in Ägypten natürlich auch nicht fehlen.

Bei der Grillstation leuchten die Augen von Andreas auf. Es gibt nämlich Leber Alexandria, also gegrillte Streifen Leber mit frischer Paprika und Zwiebeln. Ich schwanke noch zwischen Pasta oder Fisch, beides wird in der Frontküche frisch vor den Augen der Gäste gekocht. Doch dass wir echte Kunstwerke bekommen würde, damit haben Andreas und ich wirklich nicht gerechnet.

Italienisches Restaurant im Albatros White Beach in Hurguhada

Der Koch des Albatros White Beach hat sich für uns etwas Besonderes ausgedacht: Wir bekommen eine Kostprobe des Menüs aus dem A-la-carte-Restaurant – einen gemischten Fischteller mit Lachs, Redseafish und Riesengarnelen, alles hervorragend gewürzt.

Orientalische Essen in Ägypten

Einfach himmlisch, kann ich euch sagen!

Die Zimmer im Albatros Sea World

Doch was uns wirklich von den Socken gehauen hat, waren die Zimmer im Albatros White Beach. Die sind nicht nur riesig, sondern sehen nach der Renovierung auch sehr edel aus. Wir durften uns sogar aufs Bett setzen. Es war so bequem, dass wir uns am liebsten gleich reingelegt hätten.

Aber wir waren ja schließlich nicht zum Ausruhen, sondern zum Besichtigen da. Neben dem Bett hat uns das Bad sehr begeistert: Wer möchte, kann beim Duschen durch ein Fenster ins Zimmer sehen. Für Privatsphäre zieht ihr sonst einfach das Rollo herunter.

Ein Wohnbeispiel im Albatros White Beach

Weitere Infos übers Albatros White Beach

In diesem Hotel wird euch garantiert nicht langweilig. Wenn ihr von Pool und Strand genug habt, könnt ihr euch hier auf dem Tennisfeld oder beim Minigolf austoben. Für die Kleinen gibt es eine eigene Betreuung und der Spa-Bereich bietet einen tollen Service. Tagsüber sorgt die Animation für gute Stimmung und abends reißen euch die Shows vom Hocker.

Hier ist wirklich für jeden etwas geboten! Kein Wunder also, dass das Albatros White Beach eine Weiterempfehlungsrate von 98 Prozent bei „holidaycheck.de“ hat. Aber am besten überzeugt ihr euch selbst davon mit unseren günstigen Angeboten.

Wir würden uns auf jeden Fall sehr freuen, euch bald in Hurghada begrüßen zu dürfen!

Eure UrlaubsChecker

Astrid und Andreas

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.