Das war die Wiesn 2014 – unser Startschuss für die „Helden der Sonne“

Aus is! Das 181. Oktoberfest schließt nach 16 Tagen seine Pforten. Dirndln und Lederhosen werden ausgezogen und der gesittete Alltag hält wieder Einzug. Die Letzten kurieren noch ihren Kater aus und dann steht auf dem Speiseplan wieder Bio und Smoothie, statt Hendl und Bier – so zumindest unser Vorsatz.

 

oktoberfest mit sonnenklar.tv

Hart im Einsatz für unsere Leser: Merle und Dennis.

 

Das Ziel, die „Helden der Sonne“ zum Leben zu erwecken, haben wir während der Wiesn erfolgreich in die Tat umgesetzt. Unsere beiden Redakteure Merle und Dennis sind für eure Unterhaltung bis an ihre Grenzen gegangen: Vom Wiesn-Quiz im Olympia-Looping über die Mass-Challenge im Bierzelt (Merle hat dafür extra wochenlang das Mass-Exen geübt) bis hin zur Enthauptung beim „Schichtl“. Ja, das alles wirkte höchst professionell, perfekt geplant und sensationell umgesetzt.

 

Helden der Sonne

Aber unsere kleinen Ausrutscher, Versprecher und Missgeschicke während des Drehs möchten wir Euch nicht vorenthalten. Seht selbst:


 
Bleibt noch das offizielle Fazit:
6,3 Millionen Besucher strömten auf die Theresienwiese, 112 Ochsen ließen ihr Leben, um bei den Gästen für eine deftige Grundlage zu sorgen, die angesichts von 6,5 Millionen getrunkenen Mass auch nötig scheint. 2205 mal musste die Polizei ausrücken, 3646 Fundstücke blieben herrenlos auf dem festgelände zurück – dafür konnten 112.000 Bierkrüge vor einer Entführung gerettet werden. Dazu gabs Helene Fischer mit „Atemlos“ als absoluten Wiesn-Hit und Blumenkränze in den aufwändig geflochtenen Haaren der Madln – das ist das Resümee der Wiesn 2014.

Sehnsüchtig erwarten wir schon jetzt das nächste Jahr. Liebe Wiesn-Fans, es sind nur noch 347 Tage. Dann heißt es wieder: „Ozapft is!“
 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.