Albatros Citadel Resort: Astrid und Andreas zeigen euch das Hotel

Heute geben uns unsere UrlaubsChecker Astrid und Andreas einen kleinen Einblick in das außergewöhnliche Albatros Citadel Resort in der Bucht von Sahl Hasheesh. Was sie von dort zu berichten haben, erfahrt ihr hier.

Unsere Ankunft im Albatros Citadel Resort

Gespannt sind wir unterwegs Richtung Sahl Hasheesh in ein Hotel, dessen Bauzeit 15 Jahre betrug. Herausgekommen ist ein architektonisches Highlight. Nach 40 Minuten Fahrt über die Wüstenstraße Richtung Süden zweigen wir in Sahl Hasheesh ab und erreichen bald den markanten Wegweiser zum Hotel, der aus Steinen gelegt wurde. Wir sind endlich am Ziel und schwer beeindruckt.

Einfahrt zum Albatros Citadel Resort in Hurghada

Hinter einem kleinen Hügel schimmert das kristallblaue Meer, vom Parkplatz führt ein kleiner, schattiger Weg direkt in die Hotellobby. Dort bleiben wir erst einmal stehen und bestaunen dieses einzigartige Bauwerk.

Albatros Citadel Resort

Das Hotel im Stil einer mediterranen Hafenstadt wurde komplett aus Naturstein errichtet. Die warmen Sandtöne in der großen Lobby wirken sehr einladend und stimmungsvoll. Die vielen Fenster und Belüftungsschlitze im oberen Bereich der Wände dienen als natürliche Klimaanlage. Die großzügige Fläche lässt uns erahnen, dass in dieser Unterkunft Platzmangel kein Thema ist.

Die Lobby im Albatros Citadel Resort

Die Begrüßung ist herzlich und auf Deutsch, was die vielen deutschsprachigen Hotelgäste sehr zu schätzen wissen. Wir nutzen die Zeit bis zum Liveinterview mit sonnenklar.TV und lassen uns das Gelände mit einem kleinen Elektroauto zeigen. Obwohl wir schon seit drei Jahren hier leben, ist es für uns immer wieder spannend, Hotels zu besichtigen. Es freut uns, dass wir durch die Berichterstattung aus Ägypten für sonnenklar.TV die Möglichkeit haben, schöne und außergewöhnliche Unterkünfte zu erkunden und euch die Besonderheiten dieser Hotels vorzustellen.

Einer von vielen Pools im Albatros Citadel Resort

Vom Strand zur hoteleigenen Marina

Das Elektroauto benötigen wir, da sich die Anlage über anderthalb Kilometer direkt am Meer entlang erstreckt. Wir beginnen unsere Erkundungstour am südlichsten Ende, wo sich ein kleiner Pool befindet. In der gesamten Anlage befinden sich gut verteilt mehrere Pools. So muss kein Gast einen längeren Weg zum Badevergnügen zurücklegen.

Wir würden uns allerdings für die Liegeplätze am Meer entscheiden. Begeistert fahren wir an den kleinen Lagunen entlang, die den Gästen das Gefühl vermitteln, an einem Privatstrand zu liegen. Der Strand der Lagune ist zwar schmal, aber zwischen den Liegen ist sehr viel Platz.

Tipp: Ein rotes Fähnchen am Sonnenschirm bedeutet, dass man seine Ruhe haben und nicht angesprochen werden möchte.

Fahrt zum Strand vor dem Albatros Citadel Resort

Im Hotel gibt es ein dezentes Animationsprogramm. Wo die verschiedenen Aktivitäten wie Tennis, Beachvolleyball und Tischtennis stattfinden, kann man am Schwarzen Brett nachlesen. Das vorgelagerte Riff bietet Schutz vor den Wellen des offenen Meeres. Somit kann man im ruhigen Wasser seine Bahnen ziehen.

Es geht nun weiter, immer die Hafenpromenade entlang. Das Hotel verfügt über eine eigene Marina. Von hier aus ermöglichen euch die Boote der Tauchbasis einen Einblick in die Unterwasserwelt des Roten Meeres. Übrigens: Die Schnorchelausrüstung ist hier kostenlos –  das spart vor allem Platz beim Reisegepäck.

Die Verpflegung im Albatros Citadel Resort

Auch das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Das Mittagessen wird im Restaurant Harbor Inn an der Marina eingenommen. Daneben ist direkt das Café Mozart, wo wir die Sachertorte kosten dürfen. Das Lob so vieler Gäste über das Café können wir hiermit offiziell bestätigen!

An der Marina befindet sich ein kleines Türmchen, wo ihr ein romantisches Dinner in trauter Zweisamkeit genießen könnt. Auf der Ebene oberhalb der Marina liegt das Hauptrestaurant, in dem Frühstück und Abendessen serviert werden. Neben dem Jachthafen gibt es noch diverse À-la-carte-Restaurants und mehrere Bars.

Die Marina des Albatros Citadel Resorts

Geräumige Zimmer und die obligatorische Shisha

Praktischerweise gibt es von der Marina aus einen direkten Aufgang zu den Zimmern. Somit nutzen wir die Gelegenheit, uns ein wenig in den Zimmern umzusehen. Obwohl es sich um Standardzimmer handelt, sind diese geräumig und hell eingerichtet.

Hinweis: Gäste, die über sonnenklar.TV buchen, bekommen in der Regel größere Zimmer mit Doppelbett.

Vom Hafen aus geht unsere Fahrt weiter, wieder Richtung Lobby. Dieses Mal kommen wir durch einen Seiteneingang und laufen ins Shesh Besh, den Shisha Corner, der sogar vor Sonnenuntergang Wasserpfeifen anbietet. Das ist eine der wenigen Leistungen, die ihr als All-Inclusive-Gäste selbst bezahlen müsst. Doch wie ihr ja alle wisst: Wegen vier Euro würde Andreas niemals auf eine Shisha verzichten!

Der Shisha-Corner im Albatros Citadel Resort

Unser Fazit zum Albatros Citadel Resort

Wenn ihr ein auf der Suche nach einem außergewöhnlichen und ausgefallenen Hotel seid, dann werdet ihr euch im Albatros Citadel Resort sehr wohl fühlen. Hier gibt es vor allem für Taucher so viel zu tun und zu entdecken. Und wer einfach nur in Ruhe entspannen möchte, wird in diesem Hotel sein Paradies finden.

Seid ihr neugierig geworden? Dann klickt jetzt hier für unsere brandaktuellen Angebote!

Eure UrlaubsChecker

Astrid und Andreas

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.