Tauchen in Dahab: Astrids Tipps

Selbst UrlaubsChecker brauchen einmal Urlaub – und was könnte da für Astrid und Andreas anderes in Frage kommen als ein Tauchurlaub? Dieses Mal erkunden die beiden die Unterwasserhalt vor Dahab. Noch nie von Dahab gehört? Dann macht euch jetzt auf eine wahre Perle unter den Taucher-Hotspots gefasst …

Wir lieben Ägypten und leben hier seit 2013. Nachdem wir die Region Sharm el Sheikh kennengelernt haben, stand während unserer Erkundungstour Dahab auf dem Programm, das uns als tolles Tauchgebiet mit einer sagenhaften Natur beschrieben wurde. Andreas und ich sind begeistert von dort zurückgekommen und haben das Bedürfnis, euch unsere Eindrücke zu schildern.

Anreise nach Dahab

Dahab liegt im Süden der Sinaihalbinsel, am Golf von Akaba, etwa 70 Kilometer von Sharm el Sheikh entfernt. Wer dieses „Goldstück“ einmal besuchen möchte („Dahab“ ist das arabische Wort für „Gold“), fliegt bis Sharm el Sheik und fährt dann etwa eine Stunde nördlich durch die Berge. Tatsächlich überwindet man 1000 Meter Höhenunterschied, um in diesem kleinen Urlaubsort anzukommen.

Panorama von den Cafés und Restaurants in Dahab direkt am Strand

Alle Restaurants liegen direkt neben dem Wasser, sodass ihr abends einen herrlichen Ausblick genießt.

Unsere Vorstellung war, dass wir in eine ländliche Region von Ägypten kommen, da hier Beduinen zu Hause sind. Was wir jedoch vorgefunden haben, machte sogar uns sprachlos.

Warum in Dahab Urlaub machen?

Wir wollten Dahab hauptsächlich besuchen, um neue Tauchgebiete zu erkunden. Unsere Nachforschung im Vorfeld ergab, dass es hier über 50 Tauchschulen gibt und der Ort sich zu einem Mekka für Taucher entwickelt hat. Bei unserer Vorab-Recherche suchten wir nach einem Hotel mit eigener Tauchbasis und haben uns deshalb im Swiss Inn Resort eingebucht. Doch vor Ort merkten wir, dass eine hoteleigene Tauchbasis überhaupt nicht wichtig ist! Es ist egal, ob ihr eine Tauchschule direkt bei eurer Unterkunft habt, denn ihr fahrt trotzdem mit dem Jeep zu dem ausgewählten Tauchspot.

Bei so vielen verschiedenen Tauchschulen ist es eher schwierig, die Richtige zu finden. Uns war zudem sehr wichtig, dass die Tauchschule von einem der großen Verbände zertifiziert ist, europäisch geleitet wird und unser Equipment dort pfleglich und sicher aufgehoben ist. Unsere Wahl fiel dann auf die Tauchschule Sea Dancer und wir buchen Tauchausflüge für die folgenden zwei Tage.

Sea Dancer, Tauchschule, Dahab

Die Tauchschule Sea Dancer.

Tipp: 90 Prozent der Tauchgänge starten vom Strand aus. Zu den Tauchspots wird man mit dem Jeep gefahren. Deshalb solltet ihr die Tauchschule nach Erfahrung und Ausbildung auswählen.

Unser Tauchausflug in Dahab

Wie schon erwähnt, ist Dahab die Stadt der Beduinen, die ihr an ihren traditionellen Gewändern, der Galabea, und einem zum Turban gewickelten Kopftuch, erkennt. Die meisten Fahrer sind stolze Beduinen, die euch und die Ausrüstung zum Startpunkt des Tauchgangs bringen.

Tauchausflug Tag 1: Unter Wasser in Dahab

Unser Fahrer Ahmed kommt morgens um 9:00 Uhr zum Hotel, um uns abzuholen. Da in einem Jeep maximal vier Gäste Platz haben, ist davon auszugehen, dass die Tauchgruppen nicht besonders groß sind. Das ist eine Besonderheit bei Tauchausflügen in Dahab.

Wir fahren zunächst in die Hauptbasis, die sich im Hotel Le Meridien befindet. Hier bekommen die Gäste ihre Ausrüstung und füllen einen Fragebogen mit Gesundheitsfragen aus.

Hinweis: Alle Taucher wissen, dass sie einen jährlichen Gesundheitscheck machen müssen, um eine Tauchtauglichkeitsbestätigung zu erhalten. Zur eigenen Sicherheit wäre es von Vorteil, diesen vor dem Urlaub aktualisieren zu lassen.
Tauchlehrerin Marlies, Sea Dancer, Dahab

Tauchlehrerin Marlies (re.) mit Andreas.

Nachdem alle Anmeldeformalitäten erledigt sind und das Equipment vorbereitet ist, stellt sich ein Teil der Tauchlehrer bei uns vor. Die gebürtige Deutsche Marlies ist seit 16 Jahren hier, André (ebenfalls aus Deutschland) hat vor Kurzem in diese Tauchbasis gewechselt. Der Ägypter Tarek ist seit Jahren als Tauchlehrer unterwegs und spricht ausgezeichnetes Englisch.

Wir haben uns bereits vorab online über die Tauchspots informiert. Uns ist es vollkommen egal, wer uns zu den Tauchspots begleitet. Wichtig ist, dass die Guides die Plätze gut kennen und uns Empfehlungen aussprechen können. Heute kümmert sich Marlies um uns und wir entscheiden, direkt an ihrer Tauchbasis in der Innenstadt am Tauchspot „Lighthouse“ zu tauchen.

Tauchspot Lighthouse in Dahab

Am „Lighthouse“ befindet sich nicht nur ein Einstieg für Taucher – hier könnt ihr auch super schnorcheln!

Wir fahren etwa fünf Minuten mit dem Jeep, auf dem jetzt auch die Pressluftflaschen und unser Equipment geladen wurde, mitten ins Zentrum von Dahab. An der etwa zwei Kilometer langen Uferpromenade reiht sich ein Restaurant an das andere. Auf der gegenüberliegenden Seite haben die Tauchschulen ihre Stationen.

Zwischen den Restaurants sind kleine Strandabschnitte, an denen wir Taucher, Schnorchler und Badegäste sehen. Auch auf der Straße tummeln sich die Menschen in Tauch- oder Badekleidung, oder in T-Shirt und kurzer Hose. Wir trauen unseren Augen nicht und überlegen, ob wir wirklich noch in Ägypten sind. Irgendwie herrscht hier ein Flair aus einer Mischung von Lebenslust und Sportbegeisterung. Mir kommt das Lied „San Francisco“ in den Sinn und ich halte unbewusst Ausschau nach ein paar Hippies mit Blumen im Haar.

Restaurant in Dahab direkt am Strand

Eine kurze Shisha- oder Essenspause vom Sonnenbad? In Dahab müsst ihr dafür nur drei Schritte gehen.

Dahab war zunächst ein Ort, der vor allem bei Rucksacktouristen und Hippies beliebt war. Daher das offene und liberale Feeling in der Stadt. Nach und nach erst kamen auch die Taucher, die hier einzigartige Spots vorfanden. Viele der heutigen Besucher kommen, um während ihres Aufenthaltes ihren Tauchschein zu machen.

Da dafür neben der Praxis auch Theorie gelehrt wird, ist ein deutscher Tauchausbilder wichtig. Deshalb zeigt uns Marlies auch ganz stolz in der Tauchschule oben in der ersten Etage ihr „Büro“ und den Schulungsraum für die Tauchschüler. Als Andreas die Sonnenliegen sieht, meint er spontan: „Ihr könnt tauchen gehen, ich bleibe hier.“

Wir bereiten uns für den Tauchgang vor und genießen den ersten Spot im Golf von Akaba.

Hinweis: Alle Einstiege vom Strand aus erfolgen über eine Steinbucht. Deshalb unbedingt Flossen mit Tauchschuhen benutzen! Wer aufgrund eines körperlichen Handicaps die Tauchausrüstung nicht bis zum Wasser tragen kann, bekommt diese natürlich bis ins Wasser gebracht.

Als wir zurückgehen und unsere Oberflächenpause beginnen, schaue ich mich fragend um. Natürlich sind wir von den Tauchausflügen in Hurghada sehr verwöhnt. Diese starten zu 90 Prozent vom Boot aus, dauern den ganzen Tag und dazu gehört auch eine Verpflegung an Bord. Als ich danach frage, lacht Marlies und deutet auf die vielen kleinen Restaurants in der Umgebung. „Schlecht vorbereitet“, denke ich mir, da wir weder Geld mitgenommen haben, noch etwas zu Trinken oder zu Essen. Als ich das kleinlaut bemerke, lacht Marlies und meint: „Wasser gibt es hier, einen Kaffee kann ich machen und ein paar Knabbereien bekommen wir auch aus dem Supermarkt.“

Wir beobachten das Getümmel von oben, genießen die Sonne und den Kaffee. So fühlt sich Urlaub an.

Tauchausflug Tag 2: Die Riffe in der Umgebung erkunden

Am nächsten Tag sind wir zumindest mit einem Geldbeutel präpariert. Viele Tauchgänge werden etwas außerhalb der „Dahab-Fressmeile“ gestartet. An manchen Spots breitet der Fahrer einen Teppich aus, auf dem wir uns umziehen können, weil es sonst nichts gibt. An anderen Spots startet ihr von einem Punkt aus, an dem auch Kamel- oder Quadtouren starten. Dort habt ihr natürlich die Möglichkeit, Essen und Trinken zu bestellen. Es werden warme Fladenbrot- und Pizzateig-Sandwiches serviert – sehr lecker!

Taucherausflug in der Nähe von Dahab

Natürlich ist hier ein Tauchgang am legendären Blue Hole ein Muss! Da wir sicheres Tauchen einem Adrenalinkick vorziehen, beginnt der Tauchgang bei „The Bells“ und endet im Blue Hole, wo das Beeindruckende die Apnoe-Taucher (Taucher ohne Pressluft) sind. Den Tauchgang am Blue Hole solltet ihr sehr früh planen, da inzwischen auch viele Schnorchler vor Ort sind und den Einstieg nicht gerade vereinfachen.

Hinweis: Der Weg von der Tauchbasis, in der man sich umziehen kann, bis zum Einstieg sind etwa 200 Meter.

Wie buche ich einen Urlaub in Dahab?

Ein Pauschalurlaub mit Flug und Transfer ist praktisch, da man nach Sharm el Sheikh fliegt, dort vom Reiseleiter erwartet und mit einem Minibus durch die tolle Berglandschaft zu seinem Hotel gebracht wird. Es gibt Hotels mit verschiedenen Verpflegungsmöglichkeiten: Übernachtung mit Frühstück, Halbpension oder All Inclusive. Wir empfehlen bei einem Tauchurlaub maximal Halbpension zu buchen, also Frühstück und Abendessen.

Dahab-Banner

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Hier in Dahab müssen verschiedene Anmeldegebühren für die Taucher bezahlt werden. Jeweils vier Taucher teilen sich einen Jeep mit Fahrer und Tauchlehrer. Deshalb ist es auch verständlich, dass die Kosten für einen Tauchurlaub etwas höher sind als in Hurghada. Ein Tauchgang kostet etwa 30 Euro, das Ausleihen von Equipment etwa 25 Euro pro Tag. Viele Tauchschulen bieten hierfür jedoch Paketpreise an. Am einfachsten ist es, mit der Tauchschule vorher online in Kontakt zu treten und das gewünschte Paket zu buchen.

Hinweis: Für Getränke und Snacks am Mittag müsst ihr etwa 5 Euro pro Person einkalkulieren.

Besonderheiten von Dahab

Wie bereits erwähnt, ist der große Unterschied zum Tauchen in Hurghada, dass man die meisten Tauchplätze „off shore“ betaucht, also vom Strand aus. Die Einstiege erfolgen immer über steinigen Boden, der Weg ist meist kurz. Eine Ausnahme ist der Tauchspot „The Bells“, wo man etwa 200 Meter über eine Bergkuppe gehen muss.

Hinweis: An vielen Tauchspots gibt es für Nichttaucher die Möglichkeit, eine Kamelsafari oder eine Quadtour zu unternehmen. An den meisten Tauchspots kann aber auch geschnorchelt werden, so dass es kein Problem ist, wenn der Partner nicht taucht.

Dahab am Abend

Obwohl wir All Inclusive gebucht haben, können wir den vielen Angeboten der Restaurants nicht widerstehen. Am Abend gehen wir einfach auf die Straße vor dem Swiss Inn und lassen uns von einem der Security-Männer ein Taxi holen (ein lauter Pfiff genügt!). Für 50 LE (umgerechnet 2,50 Euro) werden wir in die Stadt gefahren und tauchen ein ins Nachtleben.

Jetzt sind wir noch mehr fasziniert! „Rimini mit orientalischem Flair“, so glaube ich, ist die passendste Beschreibung für einen Ort wie Dahab. Viele junge Leute schlendern über die Promenade. Andenken, Tauchzubehör, Supermärkte, Alkoholgeschäfte und Restaurants reihen sich aneinander. Uns fällt auf, dass die Shopbesitzer viel unaufdringlicher sind als in Hurghada, so dass man wirklich in Ruhe bummeln kann.

Shop in Dahab mit Kleidung und Shishas

In Ruhe durch die Einkaufsmeile flanieren? In Dahab deutlich einfacher als in Hurghada!

Wir entscheiden uns für das Restaurant „Alibaba“ und bekommen einen Tisch direkt am Wasser. Die Aussicht auf die Promenade zeigt uns ein Lichtermeer, die leichte Brise lässt die abendliche Hitze der Wüste gut aushalten. Die Preise sind moderat: Die Hauptgänge kosten umgerechnet etwa 13 Euro, die große Portion Fischsuppe, die man als Vorspeise teilen sollte, ca. 5 Euro. Jeder bekommt vorweg ein paar landestypische Vorspeisen mit frischem Brot.

Nach dem Essen kommt ein junger Angestellter mit einem großen, goldfarbenen Waschteller. Er beträufelt unsere Hände mit Zitrone und spült mit warmen Wasser nach. Wirklich ein toller Service und vor allem ein gelungener Abschluss für einen herrlichen Tag.

Hinweis: Im „Alibaba“ wird übrigens kein Alkohol serviert. Wer auf sein Bier oder seinen Wein nicht verzichten möchte, kann die Flaschen gegenüber kaufen und mitbringen.

Unser Fazit zu Dahab

Dahab hat uns wirklich begeistert und ist eine tolle Alternative zu Hurghada oder Marsa Alam. Obwohl es viel kleiner und nicht so touristisch ist wie Hurghada, hat der Ort in unseren Augen viel mehr Flair. Die Stadt ist sehr sauber und man kann hier unbeschwert flanieren, egal ob am Tag im Bikini oder abends in leichter Kleidung. Wer als Familie verreisen möchte, sollte eine Hotelanlage mit Pool wählen, die sich meist etwas außerhalb befinden. Mit dem Taxi kommt ihr aber jederzeit günstig von A nach B.

Ausflüge können vor Ort über Meeting Point gebucht werden, die Tauchschule würde ich allerdings vorab kontaktieren, um auch wirklich den vollen Urlaub ausnutzen zu können.

Übrigens: An einigen Strandabschnitten haben wir auch Kiter und Surfer gesehen.

Eines ist sicher: Wir werden noch öfter nach Dahab fliegen!

Astrid und Andreas beim Tauchurlaub in Dahab

Eure UrlaubsChecker

Astrid und Andreas

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.