Bangkoks Top-Sehenswürdigkeiten

Um alle Sehenswürdigkeiten in Bangkok zu erkunden, bräuchtet ihr garantiert zwei Monate. Wir haben euch hier einfach einmal alle Attraktionen Bangkoks zusammengestellt, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Ganz gleich, ob ihr mehr an Lifestyle, kulturellen Sehenswürdigkeiten oder Shopping in Bangkok interessiert seid: Die lebendigste Stadt der Welt hat so viele Facetten, dass hier jeder seine Nische findet.


Inhaltsverzeichnis


Ein Urlaub in Thailand bringt meist auch einen Stopp am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok mit sich. Dabei lohnt es sich, nicht gleich wieder in den nächsten Flieger zu steigen, sondern ein paar Tage in Thailands Mega-Metropole zu bleiben und sich umzusehen. Die Stadt trumpft mit so vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten auf, dass wir euch hier unsere Highlights vorstellen.

8 kulturelle Sehenswürdigkeiten in Bangkok


  1. Königspalast und Wat Phra Kaeo
  2. Wat Arun
  3. Wat Pho
  4. Wat Benchamabophit
  5. Wat Saket
  6. Sri Maha Mariamman
  7. Ancient City
  8. Art in Paradise 3D-Museum

Diese acht Sehenswürdigkeiten in Bangkok gehören unbedingt auf eure To-Do-Liste:

1. Königspalast und Wat Phra Kaeo: Bangkoks Sehenswürdigkeit No. 1

Auf einer Reise nach Thailand ist der Besuch der Top-Sehenswürdigkeit Bangkoks ein absolutes Muss. Selbst wenn ihr zu den Sightseeing-Muffeln gehört, wird euch die fantastische Märchenwelt im Inneren des Grand Palace faszinieren. Eine fast zwei Kilometer lange Mauer mit bunt schillernden Dämonen als Wächter schirmt euch vom modernen Bangkok ab. Goldene Chedis weisen mit ihren zarten Spitzen zum Himmel und an jeder Ecke trefft ihr auf seltsame Fabelwesen.

Absolutes Highlight im Königspalast ist der Tempel des sagenumwobenen Smaragdbuddhas: Die 75 cm große Jade-Statue aus dem Jahr 1434 soll angeblich Wunder bewirken und ihr Wohnzimmer ist wirklich standesgemäß ausgestattet.

Der Königspalast in Bangkok zählt zu den Hauptattraktionen

Alles Wichtige zum Königspalast auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: täglich 8.30 – 16.30 Uhr
• Eintritt: 500 Baht
• Adresse: Grand Palace, Na Phra Lan Rd

2. Wat Arun: Tempel der Morgenröte

Am Westufer des Flusses Chao Phraya seht ihr schon von Weitem die Tempeltürme des Wat Arun. Der höchste Turm ist von oben bis unten mit schillernden Mosaiksteinen besetzt und misst über 70 Meter. Auf dem Tempelgelände erreicht ihr über eine steile Treppe mehrere Ebenen, bis ihr ganz oben im zentralen Turm ankommt. Macht euch auf ein atemberaubendes Panorama gefasst.

Tipp für Foto-Junkies: Besucht bei Nacht eines der kleinen Restaurants auf der anderen Flussseite und macht Bilder von den spektakulär ausgeleuchteten Türmen.

Die Sehenswürdigkeit Wat Arun in Bangkok ist schon von Weitem zu sehen

Alles Wichtige zum Wat Arun auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: täglich 8.00 – 17.30 Uhr
• Eintritt: 50 Baht
• Adresse: Wat Arun, 158 Wang Doem Rd

3. Wat Pho: Bekanntester Tempel in Bangkok

Beim Namen dieser Sehenswürdigkeit in Bangkok klingelt’s nicht bei jedem sofort. Aber vielleicht sagt euch ja der Name „Tempel des liegenden Buddhas“ eher etwas? Die 45 Meter lange goldene Buddha-Statue wird euch garantiert beeindrucken – genauso wie die riesigen bunt gekachelten Chedis auf dem Außengelände.

Dort liegt auch die berühmteste und traditionsreichste Massage-Schule Thailands. Wenn ihr nach all den Sehenswürdigkeiten in Bangkok Lust auf eine Runde Relaxen bekommt, könnt ihr euch dort von Top-Masseuren durchkneten lassen.

Wat Pho mit liegendem Buddha - eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Alles Wichtige zum Wat Pho auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: 8.30 – 18.00 Uhr
• Eintritt: 100 Baht
• Thai-Massage: 260 Baht
• Adresse: Wat Pho, 2 Sanamchai Rd

4. Wat Benchamabophit: Relaxen im Marmortempel

Ihr sucht eine Oase der Ruhe unter den Sehenswürdigkeiten in Bangkok? Dann macht frühmorgens einen Abstecher zum wenig besuchten Tempel Wat Benchamabopit und seiner Buddha-Statue Phra Phutthachinnarat. Der Tempel aus italienischem Marmor wurde wegen seiner beeindruckenden Architektur im Jahr 2005 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Auf dem Tempelgelände steht übrigens ein legendärer hundertjähriger Baum. Er soll ein Ableger des indischen Bodhi-Baums aus Bodhgaya sein, unter dem Buddha erleuchtet wurde. Also genau der richtige Ort, um zu entspannen und frische Energie zu tanken.

Wat Benchamabophit ist ein herrlich schöner Tempel in Bangkok

Alles Wichtige zum Wat Benchamabophit auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: 8.00 – 17.30 Uhr
• Eintritt: 20 Baht
• Adresse: Wat Benchamabophit, 69 Si Ayutthaya Rd

5. Wat Saket: Mini-Bergtour zum Golden Mount Temple

Hier habt ihr die Gelegenheit, ein bisschen Fitness in euer Kulturprogramm einzubauen. Zum Gipfel des künstlich aufgeschütteten Golden Mount führen 318 Stufen. An kleinen Wasserfällen, Höhlen und pittoresken Statuen vorbei erreicht ihr die Tempelanlage rund um die goldene Chedi von Wat Saket. Oben werdet ihr mit einem sagenhaften Ausblick über die Altstadt und auf die Skyline von Bangkok belohnt. Auch die vielen Buddha-Statuen sind sehenswert. Ein Aufstieg zum Golden Mount Temple lohnt sich in jedem Fall – und Bergsteigen macht knackige Beinmuskeln.

Der "Golden Mount" Wat Saket ist eine prächtige Sehenswürdigkeit in Bangkok

Alles Wichtige zum Wat Saket auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: 7.30 – 17.00 Uhr
• Eintritt: 20 Baht
• Adresse: Wat Saket, 344 Chakkraphatdi Phong Rd

6. Sri Maha Mariamman: Schönster Hindu-Tempel in Bangkok

Versucht gar nicht erst, einen Thai nach dem Weg zum Sri Maha Mariamman zu fragen: Er kennt diesen Tempel als „Wat Khaek“, den Tempel der Inder. Die knallbunten Tempelwände sind innen und außen mit so ziemlich allen nur denkbaren Hindu-Gottheiten verziert. Im Tempelinneren seht ihr neben dem Altar der Hauptgottheit auch Altäre für die Götter Brahma, Shiva, Vishnu und den Elefantengott Ganesha. Der Tempel ist der Regengöttin Mariamman geweiht. Anscheinend mag die Göttin Musik aus Lautsprechern. Andere Tempel seht ihr schon von Weitem, Sri Maha Mariamman hört ihr von Weitem.

Der Hindu-Tempel Sri Maha Mariamman ist eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit in Bangkok

Alles Wichtige zum Sri Maha Mariamman auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: keine festen Zeiten
• Eintritt: frei
• Adresse: Krung Thep Mahanakhon, 2 Pan Rd

7. Mueang Boran Bangkok (Ancient City): Größtes Freilichtmuseum der Welt

Ancient Siam ist eine wirklich tolle Sehenswürdigkeit nahe Bangkok. Hierbei handelt es sich um einen gigantischen Themenpark, der in etwa die Form von Thailand hat. Es gibt etwa 120 Miniaturen thailändischer Sehenswürdigkeiten – jede davon genau dort, wo sie auch im „wirklichen Thailand“ steht.

Angeblich sollt ihr in Ancient Siam die populärsten Sehenswürdigkeiten Thailands an einem einzigen Tag erkunden können. Unserer Erfahrung nach geht das aber nur, wenn ihr nicht zu lange bei den einzelnen Attraktionen bleibt: Es gibt einfach zu viel zu entdecken. Deshalb gehören zum Eintrittspreis auch ein Mietfahrrad oder die kostenlose Fahrt mit einer Sightseeing-Bahn. Wenn ihr Ancient City nicht auf eigene Faust erkunden möchtet, könnt ihr bei eurem Reiseleiter in Bangkok eine Ausflugsfahrt dorthin buchen.

Das Ancient Siam City Mueang Boran ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten außerhalb von Bangkok

Alles Wichtige zu Ancient Siam City auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: 9.00 – 19.00 Uhr
• Eintritt: 300 Baht
• Adresse: 30 km südlich von Bangkok, Ratchadamnoen Rd

8. Art in Paradise 3D-Museum in Bangkok: Highlight für Poser

Im vierten Stock der Shopping Mall Esplanade in Bangkok präsentiert sich euch auf 5.800 m² eine ganz besondere Sehenswürdigkeit Bangkoks: ein wilder Cocktail aus 140 optischen Täuschungen und interaktiven 3D-Gemälden. Falls ihr schon immer Lust auf spektakuläre Fotoportraits hattet, seid ihr hier genau an der richtigen Adresse. Rettet euch vor dem weißen Hai, spaziert über einen mittelalterlichen Markt oder lasst euch von Flugsauriern entführen: Wenn ihr die markierten Positionen für Fotograf und Model einhaltet, wirken eure Bilder täuschend echt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Art in Paradise Bangkok (@art_in_paradise_bkk) am

Alles Wichtige zu Art in Paradise auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: 9.00 – 22.00 Uhr
• Eintritt: 400 Baht / Erwachsener, 200 Baht / Kind
• Adresse: beim Delfin-Kreisverkehr, Pattaya 2nd Road

Hua Hin: Thailands dschungelgrünes Herz

11 Sehenswürdigkeiten in Bangkok für Shopping und Nachtleben


  1. Khaosan Road
  2. Siam Square
  3. Chinatown
  4. Little India / Phahurat Market
  5. Chatuchak Market
  6. JJ Green Nachtmarkt
  7. Asiatique The Riverfront Nachtmarkt
  8. Amphawa Floating Market
  9. Koh Kret
  10. Lumphini Park
  11. Die angesagtesten Skybars in Bangkok

Damit ihr auf eurem City-Trip in jedem Fall auf eure Kosten kommt, haben wir hier für euch elf Sehenswürdigkeiten in Bangkok zu Shopping und Nachtleben zusammengestellt:

1. Khaosan Road: Bangkoks heißeste Partymeile

Mitten in der Altstadt mit ihren ehrwürdigen Tempeln hat sich eine wilde Partystraße etabliert: Hier wird rund ums Jahr bis zum Morgengrauen gefeiert. Ursprünglich war die Khaosan Road ein Hotspot für Backpacker. Einige von ihnen blieben dann einfach dort und eröffneten Läden oder Cafés. Heute drängen sich auf der knapp 400 Meter langen Straße Restaurants, Nachtclubs, Hotels und Bars. Das Publikum kommt immer noch zum größten Teil aus dem Ausland und ist in bester Feierlaune.

Die Khaosan Road in Bangkok ist ein Anziehungspunkt für Backpacker aus aller Welt

Hier ein paar gute Adressen für einen gelungenen Abend auf der Khaosan Road:

3 Top Bars auf der Khaosan Road

• Khaosan Center: Elektromusik, Backpacker und starke Drinks
• Rocco’s: Hip Hop und RnB, angesagte Location, Drinks zum selber mixen
• Golf Bar: Hip Hop, meistens sehr voll, preiswerte Drinks

3 Top Nachtclubs auf der Khaosan Road

• The Club: Hip Hop, RnB und EDM, angesagte Location, Eintritt 200 Baht
• Lava Club: Hip Hop, ruhiges Pflaster, Eintritt frei
• Cliff Club: unterschiedliche Musik, viele Thais, Eintritt 100 bis 200 Baht

2. Shopping Malls am Siam Square: Bangkoks Einkaufsparadies

Wenn Shopping zu euren Hobbys gehört, werdet ihr euch in den zwei gigantischen Shopping Malls am Siam Square wie zuhause fühlen – vor allem wegen der international bekannten Marken, die dort angeboten werden. Im Siam Center mit seinen 120 Läden treffen sich Bangkoks Hipster und begutachten die neuesten Modetrends. Das Siam Discovery Center nebenan setzt in puncto Trend noch einen oben drauf. Für Schnäppchenjäger sind beide Malls weniger geeignet: Die Preise sind ganz schön gepfeffert.

Wer sich im Urlaub schnell mal einen Rolls Royce oder ein Unikat von Dior kaufen möchte, geht dazu am besten ins Siam Paragon. Normalsterbliche leisten sich dort eher einen kleinen Imbiss. Ihr habt im Paragon die Auswahl zwischen über 100 Restaurants und Essensständen. Falls ihr es bei eurer Shopping-Tour lieber ruhiger angehen möchtet, macht ihr einfach einen Bummel über den Siam Square mit seinen kleineren Shops.

Der Siam Square bietet viele Shoppingmöglichkeiten in Bangkok

Alles Wichtige zu Shopping Malls am Siam Square auf einen Blick:

• Adresse: Rama I Rd
• Anfahrt: Skytrain Stop Siam Central

3. Chinatown: Bangkok wie vor 100 Jahren

Zwei Sehenswürdigkeiten in Bangkoks Chinatown solltet ihr euch wirklich nicht entgehen lassen: den Tempel Wat Traimit und eine winzige Gasse. In der schmalen Sampeng Lane bekommt ihr einen Eindruck von Bangkok, wie es vor 100 Jahren war. Zwischen den kleinen Läden mit weiß gescheuerten Holztresen und den dicht aneinandergedrängten Häusern findet ihr bestimmt klasse Fotomotive. Chinatown ist übrigens bei Nacht besonders fotogen: Dann verwandeln bunte Schilder mit chinesischen Schriftzeichen den Stadtteil in ein Lichtermeer.

Kommt aber trotzdem lieber etwas früher nach Chinatown. Der Tempel Wat Traimit ist nur bis um 17.00 Uhr geöffnet. Dort steht eine drei Meter hohe Buddha-Statue aus reinem Gold. Sie wiegt über fünf Tonnen.

Wenn ihr keine Lust mehr auf Tempel habt, macht ihr einfach eine kulinarische Entdeckungstour durch die Gassen von Chinatown. Die Gegend ist bekannt für ihr abwechslungsreiches Angebot an Streetfood und ihre guten Restaurants.

Chinatown in Bangkok: eine tolle Sehenswürdigkeit

Alles Wichtige zu Chinatown auf einen Blick:

• Anfahrt: MRT Stop Hua Lamphong
• Wat Traimit Öffnungszeiten: 9.00 – 17.00 Uhr
• Wat Traimit Eintritt: frei

4. Direkt um die Ecke: Little India / Phahurat Market

Wenn ihr schon einmal in Chinatown seid, könnt ihr auch gleich einen Spaziergang nach Little India machen. Dazu braucht ihr von der Yaowarat Road aus nur etwa fünf Minuten. Little India ist wirklich klein: Es besteht nur aus einer kurzen Straße mit zahlreichen Gassen, die davon abzweigen. Über den eher schäbigen Curry-Häusern und Textilgeschäften thronen die immensen goldenen Kuppeln des Sri Guru Singh Sabah Tempels. Er ist der zweitgrößte Sikh-Tempel außerhalb von Indien. Im zweiten Stock des Tempels gibt es übrigens jeden Morgen ein kostenloses vegetarisches Frühstück.

Auf der Phahurat Road könnt ihr zwischen getrockneten Gewürzen, Kunsthandwerk der Sikh, Bollywood DVDs und preisgünstigem indischen Silberschmuck herumstöbern. Was das Essen in Little India angeht: Die Angebote der Curry-Häuser sind unschlagbar günstig. Allerdings solltet ihr lieber „bessere Restaurants“ besuchen, in denen internationale Hygiene-Standards beachtet werden.

Alles Wichtige zu Little India auf einen Blick:

• Adresse: Phahurat Road
• Anfahrt: MRT Stop Hua Lamphong
• Restaurant-Tipps: Toney Restaurant und Royal India

5. Chatuchak Market: Riesiger Wochenendmarkt für Schnäppchenjäger

Mit über 8.000 Marktständen auf mehr als einem Quadratkilometer Fläche gilt der Chatuchak Market als einer der größten Outdoor-Märkte der Welt. Er ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bangkok und wird am Wochenende täglich von etwa 200.000 Schnäppchenjägern besucht. Hier könnt ihr Shoppen bis zum Umfallen.

Wenn ihr euch mit typischen Souvenirs aus Thailand eindecken wollt, seid ihr auf dem Chatuchak Market an der richtigen Adresse. Auf diesem Markt könnt ihr fast alles kaufen, was sich von Ort zu Ort transportieren lässt: Bekleidung, Schuhe, Keramik, Möbel, Haushaltsgeräte, Antiquitäten, Pflanzen, Kunsthandwerk, Elektronik, Bücher, Second-Hand-Waren und sogar Tiere.

Der Chatuchak Market in Bangkok ist eine Sehenswürdigkeit, die zu stundenlangem Shoppen einlädt

Alles Wichtige zum Chatuchak Market auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: jedes Wochenende bis 18.00 Uhr
• Anfahrt: MRT Stop Chatuchak Park

6. JJ Green Nachtmarkt: Relaxtes Shopping am Abend

Nachtmärkte gehören einfach zur thailändischen Kultur und ihr solltet zumindest einen davon gesehen haben. JJ Green bietet sich an, weil er noch dazu schön gelegen ist: nur einen Katzensprung vom Chatuchat Market entfernt am Chatuchat Park. Seinen Namen hat der Markt von den ausgedehnten Grünflächen des Parks. Hier ist es wesentlich ruhiger als auf dem Wochenendmarkt nebenan.

Shopping kommt auf dem JJ Green zwar auch nicht zu kurz, aber der Schwerpunkt liegt bei traditionellen Nachtmärkten eher auf dem gemütlichen Spaziergang durch die Marktstände und leckerem Streetfood als auf der Schnäppchenjagd. JJ Green öffnet in etwa dann, wenn die Stände am Wochenendmarkt schließen. Shopping-Addicts mit gutem Stehvermögen können so direkt vom einen zum nächsten Einkaufserlebnis wechseln.

Alles Wichtige zum JJ Green Nachtmarkt auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: Do. bis So. 17.00 – 24.00 Uhr
• Anfahrt: MRT Stop Chatuchak Park

7. ASIATIQUE The Riverfront: Nachtmarkt mit modernem Konzept

Direkt am Ufer des Chao Phraya findet jeden Abend ein eher untypischer Nachtmarkt statt: die Asiatique. Der Riverfront-Nachtmarkt gehört zu den Attraktionen in Bangkok, die sich kaum ein Urlauber entgehen lässt. Zum einen ist er zentral gelegen und zum anderen bietet er einen unterhaltsamen Cocktail aus Jahrmarktsattraktionen, Marktständen, Bars und gemütlichen Restaurants.

Neben exklusiven Boutiquen steht ein Riesenrad und mitten im Marktgetümmel wird die bekannte Calypso Cabaret Show veranstaltet. Die Preise an den Marktständen liegen etwas höher als auf den traditionellen Nachtmärkten – wahrscheinlich sind die Standgebühren hier wesentlich teurer. Dafür entschädigt euch die Asiatique mit einem größeren Unterhaltungsangebot und der romantischen Umgebung am Ufer des Chao Phraya.

Der Nachtmarkt ASIATIQUE The Riverfront ist eine tolle Sehenswürdigkeit in Bangkok

Alles Wichtige zum ASIATIQUE The Riverfront Nachtmarkt auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: täglich 17.00 – 24.00 Uhr
• Anfahrt: BTS Stop Saphan Taksin

8. Amphawa Floating Market: Schwimmender Markt bei Bangkok

Während der Damoen Saduak Floating Market schon vom Tourismus überlaufen ist, bietet euch der Amphawa Floating Market noch ein authentisches Urlaubserlebnis. Faire Preise und lokale Produkte locken viele Thais an – und am Nachmittag herrscht dort ein ziemliches Gedränge. Zumeist geht es dabei um frische Meeresfrüchte direkt vom Boot: Die Thais lieben es, auswärts zu essen.

Wenn ihr gern fotografiert, dürft ihr den Amphawa Floating Market keinesfalls verpassen. Die Boote mit ihren Waren und Verkäufern sind einfach umwerfende Fotomotive.

In Amphawa liegen zu beiden Seiten des Kanals landestypische Holzbauten, in denen sich Restaurants und kleine Geschäfte ausgebreitet haben. Hier findet ihr Kunsthandwerk, Textilien und Souvenirs – teilweise sogar ziemlich außergewöhnliche Fundstücke. Lust auf eine Bootstour? Dann besucht den Wat Bang Kung bei Amphawa: Der Tempel ist komplett von den Wurzeln eines gigantischen Banyan-Baums umschlungen. Nur Tür und Fenster werden regelmäßig freigelegt.

Eine Sehenswürdigkeit in Bangkok zum Shoppen: Amphawa Floating Market

Alles Wichtige zum Amphawa Floating Market auf einen Blick:

• Öffnungszeiten: Sa./So. 12.00 – 20.00 Uhr
• Standort: 80 km von Bangkok entfernt
• Anfahrt: jede Stunde per Minibus ab Victory Monument
• Anfahrtskosten: etwa 100 Baht

Doch das war’s noch lange nicht zum Thema Shopping in Bangkok. Die besten Tipps bekommt ihr hier!

9. Koh Kret: Kleines Inselparadies bei Bangkok

Lust auf eine Auszeit vom Menschengewimmel der Metropole? Dann macht einen Ausflug auf die Töpferinsel Kho Kret und genießt ihre ländliche Idylle. Am besten plant ihr euren Abstecher nach Kho Kret gleich als Tagestour. Mit dem Linienboot über den Chao Phraya braucht ihr zwar länger bis zur Insel als per Bus, aber es ist wesentlich romantischer.

Kho Kret liegt etwa 25 Kilometer flussaufwärts von Bangkok in der Provinz Nonthaburi. Gleich wenn ihr die kleine grüne Oase erreicht, werden euch Fahrräder zum Mieten angeboten. Der Rundweg um die Insel ist aber nur sechs Kilometer lang und auch für eine Wanderung geeignet.

Unterwegs erreicht ihr einige Dörfer der Mon, die dort ihr traditionelles Töpferhandwerk ausüben. Es gibt auch ein kleines Töpferei-Museum und verschiedene Tempel zu besichtigen. Der Trip lohnt sich auf jeden Fall.

Tempel Wat Thai auf Koh Kret bei Bangkok - immer einen Besuch wert!

Alles Wichtige zu Kho Kret auf einen Blick:

• Standort: 25 km von Bangkok entfernt
• Anfahrt: per Linienboot ab Oriental, Saphan Taksin oder Tha-Chang-Pier
• Anfahrtskosten Linienboot: etwa 20 Baht
• Alternative: per Bus + Fähre ab Victory Monument oder Central World

10. Lumphini Park: Bangkoks grüne Lunge

Bangkoks Äquivalent zum Central Park in New York ist optimal, wenn ihr für eine Weile dem Großstadtdschungel entkommen wollt. Breitet eure Picknickdecke unter einer Palme aus, dümpelt mit einem Tretboot über die drei künstlich angelegten Seen oder amüsiert euch im Outdoor Gym. Das hat bei den Thais mittlerweile schon Kult-Status. Nachmittags treffen sich viele Einwohner Bangkoks im Lumphini Park, um Tai Chi oder Yoga zu üben.

Wenn ihr Glück habt, bietet gerade ein Masseur im Schatten der Bäume eine Thai-Massage an. Falls euch plötzlich ein kleiner Dinosaurier über den Weg läuft, braucht ihr keine Panik zu kriegen: Der ist absolut harmlos. Von diesen urtümlichen Waranen haben sich einige im Lumphini Park angesiedelt.

Hier ist zwar meistens viel Betrieb, aber es gibt so viele Wege und schattige Stellen, dass ihr jederzeit ein ruhiges Plätzchen zum Relaxen findet.

Ein schöner Ort zum Relaxen, der bei unseren Sehenswürdigkeiten in Bangkok nicht fehlen darf: Lumphini Park in Bangkok

Alles Wichtige zum Lumphini Park auf einen Blick:

• Standort: Stadtteil Silom
• Eingänge: Sarasin Rd, Wittayu Rd, Rama IV Rd, Ratchadamri Rd
• Eintritt: frei

11. Die 3 besten Sky Bars in Bangkok

Bestimmt habt ihr schon von den zahlreichen Rooftop Bars in Bangkok gehört. Sie liegen zumeist in den oberen Stockwerken großer Hotels oder anderer Wolkenkratzer und bieten euch ein tolles Panorama. Außerdem gibt es dort bunte Cocktails, Snacks und oft wird auch Abendessen angeboten. Welche die beste Sky Bar in Bangkok ist, bleibt natürlich eurem persönlichen Geschmack überlassen. Hier stellen wir euch unsere drei Favoriten vor:

Kult-Location Sirocco Sky Bar: Hangover in Bangkok

Seitdem 2011 der bekannte Film „The Hangover 2“ herauskam, hat die Sirocco Sky Bar in der 63. Etage vom Lebua Hotel internationalen Kult-Status. Aus dem Film ist sie als „Hangover Bar“ bekannt – und so wird sie auch von den meisten Urlaubern genannt. Edles Ambiente unter einer goldenen Kuppel, eine sagenhafte Aussicht auf den Fluss Chao Phraya und Cocktails vom Feinsten: Was wollt ihr mehr?

Wir würden uns allerdings auch für Besucher, die kein Abendessen reserviert haben, Sitzplätze wünschen. An der Bar gibt es nur Stehplätze. Wer sich einen gemütlichen Abend bei toller Aussicht gönnen möchte, sollte eher auf eine andere Sky Bar ausweichen und die Hangover Bar in seine Liste der Sehenswürdigkeiten von Bangkok aufnehmen.

Alles Wichtige zur Hangover Bar auf einen Blick:

• Adresse: Lebua Hotel, BTS Stop Saphan Taksin
• Öffnungszeiten: 18.00 – 1.00 Uhr
• Preise: oberes Preissegment

Octave Rooftop Bar: Spektakulärer 360° Panoramablick über Bangkok

Weitaus weniger bekannt als die Hangover Bar und deutlich preiswerter ist die Octave Rooftop Bar im Marriot Thonglor Hotel. In der 45. Etage erwartet euch eine gemütliche Lounge mit vielen Sitzgelegenheiten. Dort legt sogar ein DJ auf. Für den fantastischen Rundumblick geht es in die Bars im 48. und 49. Stockwerk. Es gibt hier kleine Snacks, Cocktails und Bier zu Preisen, die sich ein Normalverdiener noch leisten kann. Wenn ihr nicht unbedingt in einer Sky Bar dinieren möchtet, seid ihr hier gut aufgehoben.

Alles Wichtige zur Octave Rooftop Bar auf einen Blick:

• Adresse: Marriot Thonglor Hotel, BTS Stop Thong Lo
• Öffnungszeiten: 17.00 – 2.00 Uhr
• Preise: relativ günstig

Above Eleven: Optimal zum Vorglühen für eine Party auf der Sukhumvit Road

Viele Bangkok-Reisende finden, dass die Clubs auf der Sukhumvit mittlerweile besser sind als die auf der Khaosan Road. Vielleicht bildet ihr euch ja selbst eine Meinung dazu. Wenn ihr dann vorher noch in einer Sky Bar gepflegt essen oder einen leckeren Cocktail schlürfen möchtet, bietet sich das Above Eleven an. Es liegt in der 33. Etage des Fraser Suites Hotel und die Getränke kosten hier nicht wesentlich mehr als in den anderen Bars am Anfang der Sukhumvit Road.

Alles Wichtige zu Above Elven auf einen Blick:

• Adresse: Fraser Suites Sukhumvit Hotel, BTS Stop Nana
• Öffnungszeiten: 18.00 – 2.00
• Preise: angemessen

Wollt ihr Thailand jetzt auch hautnah erleben? Dann klickt auf den Banner für unsere besten Angebote in Bangkok!

Bangkok Banner

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.