Die angesagtesten Party-Urlaubsorte: Hier könnt ihr feiern bis zum Morgengrauen

Abitur bestanden oder einfach Lust auf Party im nächsten Urlaub? Dann sind die angesagten Party-Urlaubsorte genau das richtige Ziel für euch. Hier finden sich Gleichgesinnte aus aller Welt zusammen, um einfach Spaß zu haben. Gute Musik, gute Leute, tolle Location. Wo ihr in Europa und weltweit am besten feiern könnt, erfahrt ihr hier.


Inhaltsverzeichnis


Party-Urlaubsorte in Europa 

In Europa gibt es eine Vielzahl von hippen Party-Urlaubsorten sowohl in Städten, am Meer und sogar in den Bergen. Ihr könnt also wählen, wohin es euch zieht. Mallorca, Ibiza und Mykonos sind seit Jahren beliebte Destinationen für einen Party-Urlaub, aber habt ihr schon einmal was von Novalja oder Ischgl gehört? Wenn nicht, solltet ihr unbedingt weiterlesen. 

Mallorca: Der Klassiker unter Partyurlaubern

Auch wenn immer neue hippe Party-Urlaubsorte entstehen, ist und bleibt Mallorca natürlich einer der angesagtesten Destinationen, wenn es ums Feiern geht. Man ist schnell dort und das Party-Angebot ist riesig. Falls ihr keine Lust auf Ballermann habt oder einfach einmal woanders feiern wollt, dann ist Cala Rajada eine echte Alternative.

Cala Rajada liegt im Nordosten Mallorcas auf einer schönen Halbinsel. Von Palma ist es ca. 80 Kilometer entfernt. Das ehemalige Fischerdorf hat sich in den Letzten Jahren zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt. Die Partyszene ist hier zwar nicht so wild wie am Ballermann, aber viele Gäste schätzen genau das. Es gibt jede Menge Bars, Kneipen und Discos für unterschiedliche Altersgruppen und mit verschiedenen Musikrichtungen. Die Preise sind meist günstiger als in El Arenal, was ja auch nicht schlecht ist. 

In Cala Ratjada findet ihr außerdem zwei tolle Sandstrände mit einem großen Wassersportangebot. In der näheren Umgebung gibt es auch eine ganze Reihe idyllischer Buchten. Im Hinterland türmt sich das bewaldete Gebirge der Sierra de Levante auf, das ein gutes Gebiet für Wanderungen ist. Oder ihr setzt euch einfach an den Hafen und genießt die Sonne, bis die Party anfängt.

Der Strand von Cala Rajada ist ein Hotspot unter Party-Urlaubern

Sehr beliebt bei partyfreudigen Urlaubern, denen Ballermann too much ist: der Strand von Cala Rajada.

Ibiza: Die Partykönigin

Party auf Ibiza muss man eigentlich schon einmal erlebt haben. Die Platja d’en Bossa, ca. fünf Kilometer südlich von Ibiza-Stadt, ist der Partystrand schlechthin. Am längsten Strand der Insel hört das wilde Treiben nie wirklich auf. Tagsüber ist chillen in den Beachbars angesagt, schön relaxed auf großen Strandbetten. Abends geht es in die unzähligen Bars und Clubs. Immer beliebter wird das Feiern auf dem Meer. Die Boat-Partys sind der Renner.

Partyurlauber können sich auf der Platja d'en Bossa auf Ibiza gehörig austoben.

Auf dem Strand Platja d’en Bossa erstreckt sich die Party viele Hundert Meter weit.

Und dann müsst ihr natürlich unbedingt auch an die Westküste nach Sant Antoni du Portmany, ca. 20 Kilometer von der Playa d’en Bossa entfernt. Hier ist das weltberühmte Café del Mar. Ein Cocktail bei Sonnenuntergang an diesem legendären Party-Ort ist der beste Einstieg in eine gute Clubbing-Nacht. Ein bisschen Geld müsst ihr allerdings schon einstecken. Die meisten Bars und Clubs auf Ibiza sind eher edel und entsprechend teuer.

Besonders an der Platja d’en Bossa gibt es ein großes Wassersportangebot. Ihr könnt Wasser- oder Jetski fahren, surfen, schnorcheln und vieles mehr. Ibiza-Stadt ist auch einen Besuch wert, besonders die pittoreske Altstadt und der Hafen. Ein Erlebnis sind auch die bunten Hippie-Märkte, die es in verschiedenen Orten gibt. Der bekannteste ist der Markt Las Dalias in San Carles de Peralta im Nordosten der Insel.

Den Hippie-Markt in Punta Arabi haben wir uns einmal genauer angesehen. Was ihr dort entdecken könnt, zeigen wir euch hier im Video – Ton an!

Barcelona: Party in der Stadt und am Strand 

Barcelona gehört unbestritten zu den hippsten Party-Urlaubsorten in Europa. In der Hauptstadt Kataloniens gibt es unzählige Bars und Clubs über die ganze Stadt verteilt. Und obwohl ihr mitten in einer Millionenmetropole seid, könnt ihr hier auch am Strand feiern. Besser geht es nicht. 

Am nordöstlichen Rand des Stadtzentrums, da wo Barcelona ans Meer grenzt, liegt der Port Olimpic, der 1992 im Rahmen der Olympischen Spiele zum Olympischen Dorf ausgebaut wurde. Heute ist hier eines der beliebtesten Party-Ziele in Barcelona. Es reihen sich schicke Bars und Clubs wie Perlen aneinander. Einige Clubs liegen direkt am Strand und veranstalten heiße Beach-Partys bis in den frühen Morgen hinein. In Port Olimpic treffen sich Jung und Alt, Urlauber genauso wie die Einwohner von Barcelona. Die Preise sind nicht ganz günstig, aber an Ibiza kommen sie nicht heran. 

Anziehungspunkt für alle, die in Barcelona Party machen wollen: Port Olimpic.

Die Bars am Port Olimpic erleuchten den Nachthimmel.

Nur einen kurzen Spaziergang vom Port Olympic entfernt befindet sich die Halbinsel Barceloneta am Rande der Altstadt (Ciutat Vella). An den drei Stränden Platja de la Barceloneta, Platja de Sant Sebastià und Platja de Sant Miguel geht ebenfalls die Party ab. Viele junge Leute, moderate Preise. Tagsüber könnt ihr hier gut chillen.

Wie wäre es mit einer Rundreise ab Barcelona? Denn in Spanien gibt es noch viel mehr zu entdecken. Alle Infos hier in unserem Reiseführer!

Es gibt natürlich auch noch andere Partyviertel in Barcelona wie beispielsweise Passeig del Born in der Altstadt und die berühmte Flaniermeile Las Ramblas im Zentrum. Wir waren schon dort – und können sie nur empfehlen. Seht euch unsere Tipps im Video an:

Trotz der vielen Partymöglichkeiten solltet ihr aber zumindest die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Barcelonas nicht verpassen. Dazu gehören in jedem Fall die Sagrada Familia, eine von Gaudi erbaute Kirche, und der Park Güell, in dem ebenfalls viele Gebäude von Gaudi stehen. 

Party-Urlaubsorte in Griechenland

Gerade Griechenlands Inseln sind bekannt für eine reiche Feierkultur und bieten sich daher als Party-Urlaubsorte an.

Mykonos: Griechenlands berühmteste Partyinsel

Was für die Balearen Ibiza ist, ist für Griechenland Mykonos. Viele der weltweit besten DJs legen in den Clubs von Mykonos auf. Berühmtester Party-Strand auf der Insel ist der 500 Meter lange Paradise Beach. Er liegt an der Südküste und ist ca. sechs Kilometer von Mykonos-Stadt entfernt. Am Paradise Beach beginnt die Party meistens schon ab 16 Uhr. Ihr könnt also direkt von der Strandliege ins Party-Leben eintauchen. Es gibt mehrere Beach-Clubs, in denen meist House und Techno aufgelegt wird, und zahlreiche Bars. Während sich am Paradise Beach vorwiegend junges Publikum trifft, geht es am nebenan gelegenen Super Paradise Beach etwas gediegener zu. Der Super Paradise Beach ist wegen seiner Promidichte bekannt, die Clubs sind alle etwas edler als am Paradise Beach und entsprechend teurer. 

Ebenfalls an der Südküste, knapp sechs Kilometer nordwestlich von Paradise Beach liegt der Psarrou Beach. Zusammen mit dem Paradise Beach gehört er zu den beliebtesten Party-Stränden auf Mykonos. 

Wenn ihr tagsüber einmal Lust auf ein bisschen Sightseeing habt, schlendert einfach einmal durch die malerischen Gassen von Mykonos-Stadt. Hier findet ihr viele kleine Läden, griechische Tavernen und schöne Cafés. Am Abend ist natürlich auch in Mykonos-Stadt Party-Time. Die Windmühlen, die ihr oberhalb von Mykonos-Stadt seht, sind übrigens aus dem 16. Jahrhundert. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich allemal. 

Für Partyurlauber ist Mykonos der perfekte Ort.

Sightseeing durch Mykonos-Stadt – für die Pause nach der langen Partynacht.

Kos: Perfekt für Clubbing-Touren

In den letzten Jahren hat sich die Dodekanes-Insel Kos zu einem beliebten Party-Urlaubsort entwickelt. Die Insel liegt in der östlichen Ägäis vor der türkischen Küste. Das Party-Leben konzentriert sich hier zum größten Teil auf die Party-Meile in Kos-Stadt. Hier konzentrieren sich unzählige Bars und Clubs in zwei bis drei Straßen. Perfekt für ausgedehnte Clubbing-Touren. Es sind sehr viele junge Leute unterwegs und die Preise sind relativ günstig.

Kos bei Nacht

Tagsüber chillen, nachts feiern: Kos bietet euch viele Möglichkeiten für einen günstigen Partyurlaub.

Außer Party hat Kos viele schöne Strände zu bieten. Zu den schönsten zählen Agios Stefanos Beach und Legada Beach an der Westküste und der Strand von Tigaki im Norden der Insel. An den Stränden gibt es chillige Beach Bars. In Kos-Stadt könnt ihr tagsüber die schöne Altstadt erkunden oder in einer Taverne am Hafen gemütlich essen. Von Kos-Stadt aus setzen auch Fähren nach Bodrum über. Der beliebte türkische Urlaubsort liegt nur eine halbe Stunde Fahrt von Kos entfernt. 

Partyhochburg Bodrum

Genauso wie auf Kos, seid ihr in Bodrum genau richtig, wenn es um Party-Urlaubsorte geht. Zwar liegt es nicht mehr in Europa, sondern bereits in Vorderasien. Dem Feiern tut das aber keinen Abbruch. 

Als Bodrum wird nicht nur die Hafenstadt bezeichnet, sondern die gesamte Halbinsel, auf der sie liegt. Die Partyszene konzentriert sich auf die Orte Bodrum und Gümbet, das knapp vier Kilometer westlich von Bodrum liegt. 

Sobald die Sonne untergegangen ist, verwandelt sich die Altstadt von Bodrum in eine einzige große Partymeile. Sogar Läden, die tagsüber noch allerlei Waren verkauft haben, werden zur Party-Location. Am Strand gibt es einige Mega-Discos unter freiem Himmel mit Lasershows und internationalen DJs. Ein Highlight sind die Party-Boote, die aufs Meer fahren und erst am frühen Morgen wieder zurückkommen. 

Bodrum: Absoluter Tipp für euren Party-Urlaub

In der Nacht erwacht die Partyszene Bodrums zum Leben.

Nachdem Bodrum mehr und mehr im Begriff war, zum türkischen Ballermann zu werden, hat sich die Szene wieder etwas verändert. Mittlerweile gibt es auch viele edle Clubs, die aufgrund der gehobenen Preise auch ein älteres und finanzkräftiges Publikum anziehen. 

In Gümbet, das mittlerweile schon fast mit Bordrum zusammen gewachsen ist, herrscht weiterhin echtes Ballermann-Feeling. Hier gibt es einen langen Sandstrand, an dem tagsüber relaxed oder ein bisschen gesurft wird. Gefeiert wird vorwiegend in den Straßen dahinter, in denen Bars und Clubs ohne Ende sind. Feiern ist in Gümbet das oberste Gebot. Die Preise sind etwas günstiger als in Bodrum und das Publikum jünger. 

Tagsüber könnt ihr Ausflüge zu schönen Stränden und Buchten auf der Halbinsel machen. In der Bucht von Bodrum liegt beispielsweise der ca. 600 Meter lange Karaincir Kägü Strand, der auch gute Surfmöglichkeiten bietet. In Bodrum selbst ist der Besuch der imposanten Burganlage St. Peter lohnenswert. Die schöne Altstadt von Bodrum ist ein guter Ort zum Bummeln und Shoppen. Bodrums Sehenswürdigkeiten zeigen wir euch hier in der Bildergalerie:

Kastell von Bodrum
Das Kastell St. Peter liegt direkt am Meer und bietet euch einen herrlichen Ausblick auf Bodrum.
Alte Stadtmauer von Bodrum
Entdeckt die Ruinen der alten Stadtmauer von Bodrum auf einem Spaziergang.
Amphitheater in Bodrum
Das Amphitheater ist ein herrlicher Platz, um den Sonnenuntergang über Bodrum zu genießen.
Ausblick auf das Gebirge von Bodrum
Besonders im Frühjahr lohnt sich ein Aufstieg auf die Berge der Halbinsel Bodrum wie Beispielsweise zum Gipfel von Pazar Dağı.
Aussicht auf die Insel Kara Ada von Bodrum aus
Einmal baden in Schlamm? Das geht auf Kara Ada!

 

Falls ihr jetzt neugierig auf das „türkische Saint-Tropez“ an der Ägäis seid, dann klickt hier für unsere Bodrum-Reisetipps!

Party-Urlaubsorte in Kroatien 

Kroatien zählt zu den schönsten Ländern Europas. Über 5.000 Küstenkilometer und an die 1.000 größere und kleinere Inseln machen dieses osteuropäische Land an der Adria zu einer Top-Destination für Badeurlauber und Wassersportler. Als Party-Destination ist Kroatien hingegen noch relativ unbekannt. Dabei gibt es hier mittlerweile Party-Urlaubsorte, die absolut keine Wünsche offen lassen.

Insel Pag 

Die Insel Pag liegt in der Region Norddalmatien und ist die fünftgrößte Insel in der Adria. Bis vor ein paar Jahren war Pag besonders wegen seiner schönen Strände beliebt. Seit einiger Zeit kommen jedoch auch immer mehr Party-Fans auf die Urlaubsinsel. Ziel ist der Strand Zrce bei Novalja im Norden von Pag. Der fast 400 Meter lange Strand hat sich zu einem der größten Spaß- und Partystrände Europas entwickelt. Besonders sehr junges Publikum tanzt hier zu elektronischen Beats ab. Die Preise sind sehr günstig, für viele Partys müsst ihr sogar gar nichts bezahlen.

 

Ein Beitrag geteilt von Zrce.no (@zrce.no) am

Für die günstigen Preise wird einiges geboten: Beach-Partys bis in die Morgenstunden, Clubs mit internationalen DJs, Schaum-Partys und vieles mehr, was zu einem guten Party-Urlaub gehört. Tagsüber bieten die Beach-Clubs chillige Musik und bequeme Strandbetten. 

Sportmöglichkeiten gibt es am Zrce Strand ebenfalls jede Menge, darunter eine Wakeboard-Anlage, Jetski-Verleih und sogar einen Bungee-Jumping-Kran. In Novalja, der zweitgrößten Stadt auf Pag und nur ein paar Kilometer vom Strand entfernt, könnt ihr gut shoppen, an der Hafenpromenade entlang schlendern und in einer typischen Kanoba kroatische Spezialitäten probieren. 

Insel Hvar 

Seitdem Prinz Harry dort mit Schuhen in einen Pool gesprungen ist und diese Bilder um die ganze Welt gingen, hat sich Hvar von einer eher verschlafenen Insel zu einem echten Party-Hotspot entwickelt. Promis zieht es genauso auf die süddalmatinische Insel wie junge Feierlustige, die einen günstigen Partyurlaub verbringen wollen. 

Die besten Partys gibt es in und um die Inselhauptstadt Hvar, die an der Nordwestküste liegt. Die zahlreichen Bars und Clubs sind über die ganze Stadt verteilt. Einige haben große Pools. Die exklusivste und gleichzeitig auch teuerste Party-Location ist der Carpe Diem Beach. Der Strand befindet sich auf einer kleinen vorgelagerten Insel und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Wenn ihr nicht so tief in die Tasche greifen wollt, nehmt ihr einfach eines der Lollipop-Partyboote und fahrt für wenig Geld zum Feiern aufs Meer raus. 

 

Ein Beitrag geteilt von Moni Reh (@m0nique0) am


Neben Party bietet Hvar super Stränden, an denen ihr ausspannen, surfen, Jetskifahren oder schnorcheln könnt. Außerdem gilt das Gebiet um die Insel als eines der besten Tauchgebiete Kroatiens. Die Altstadt von Hvar-Stadt und der Hafen sind gute Ziele für einen entspannten Bummel oder eine ausgiebige Shoppingtour. Im Inselinneren gibt es einige imposante Höhlen zu besichtigen (z. B. die Höhlen von Sveta Nedjelja und die Höhle Markova Spilja).

Party in Portugal

Die besten Party-Urlaubsorte in Portugal liegen an der Algarve. Die über 150 Kilometer lange Südküste Portugals trumpft darüber hinaus mit tollen Stränden auf. 

Nur ca. eine halbe Stunde Fahrt vom Flughafen Faro entfernt liegt die Partyhochburg Albufeira mit dem berühmten „Strip“. So wird die Partystraße Albufeiras in Anlehnung an die legendäre Glitzermeile in las Vegas genannt. Zwischen dem traumhaften Strand und der schönen Altstadt geht es auf der Avenida Sa Carneiro dann auch tatsächlich hoch her. Von portugiesischen Bars über Irish Pubs bis zu schrillen Open-Air-Discos ist hier alles vertreten, was ihr von einem Party-Urlaub erwarten könnt. Und das zu günstigen Preisen. Viele Clubs und Diskotheken verlangen sogar überhaupt keinen Eintritt. 

Portugals Party-Urlaubsort Albufeira

Tagsüber am endlosen Sandstrand von Albufeira baden und Sonne tanken und abends endlos feiern.

Tagsüber ist der Strand von Albufeira mit seinen bizarren Felsformationen der ideale Ort zum relaxen. Wenn ihr Lust auf ein bisschen Abenteuer habt, könnt ihr eine Jeep-Safari in das beeindruckende Hinterland von Albufeira machen. Oder ihr bummelt einfach durch die Altstadt von Albufeira und lasst euch durch die hübschen Gassen treiben. 

Italien: Pizza, Pasta und Party

Rimini an der italienischen Adriaküste, knapp 120 Kilometer von Bologna entfernt, ist nach wie vor einer der beliebtesten Party-Urlaubsorte für Abi-Reisen und sehr junges Party-Publikum. Die Preise sind günstig und das Angebot an Partys enorm. Tagsüber ist chillen am kilometerlangen Sandstrand angesagt und Pizza, Pasta oder ein Eis auf der Strandpromenade. Ab 16 Uhr geht dann in den Warm-ip-Clubs langsam in die Party los. Rimini ist bekannt für seine riesigen Discos mit mehreren Dancefloors, die ein umfangreiches Showprogramm bieten. Lasershows gehören hier genauso zum Programm wie Gogo-Tanz, Feuerschlucker und vieles mehr.

Wer Party will, ist in Rimini genau richtig.

Feierlust sieben Tage die Woche: In Rimini könnt ihr richtig abdancen.

Neben den vielen Party-Locations hat Rimini eine schöne Altstadt, wo ihr gut shoppen könnt. Außerdem gibt es einige größere Einkaufszentren (z.B. „Le befane“ mit über 130 Läden). Direkt am Meer, in der Nähe des Stadtzentrums, habt ihr im Delphinarium die Möglichkeit, alles über Delphine zu erfahren. In Viserba, einem kleinen Ort ca. vier Kilometer nördlich von Rimini, ist der Miniaturpark einen Ausflug wert. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Italiens sind hier in Miniaturform nachgebildet. 

Ischgl: Party in den Bergen 

Angesagte Party-Urlaubsorte gibt es nicht nur am Meer. Habt ihr schon einmal was von Ischgl gehört? Das liegt 1.377 Meter über dem Meeresspiegel mitten in den österreichischen Alpen. Was ihr da sollt? Natürlich Party machen! Seit einigen Jahren ist Ischgl auf dem Weg, einer der heißesten Party-Urlaubsorte im Gebirge zu werden. Angefangen hat es mit immer größeren und wilderen Après-Ski-Partys. Mittlerweile wird das ganze Jahr über gefeiert. Kneipen, Bars und Discotheken gibt es zu Berg und zu Tal in Massen. Absolutes Highlight sind die Pistenkonzerte („Top of the Mountain“-Konzerte), die meist auch noch nicht einmal etwas kosten. Ansonsten ist Ischgl nicht die günstigste Party-Destination, aber ganz bestimmt eine der besonderen Art. Sicher auch wegen der Preise ist das Publikum in der Regel schon aus dem Teenie-Alter raus. 

Im Winter bietet Ischgl natürlich tolle Pisten für alpine Abfahrten auf Skiern und mit dem Snowboard. In der restlichen Zeit könnt ihr tagsüber zu Fuß oder mit dem Mountainbike durch die Berge wandern und radeln, in Alpenseen schwimmen oder euch im Wassererlebnispark Vider Truja vergnügen. 

Berlin: Die Party-Metropole in Deutschland

Für coole Party-Urlaubsorte müsst ihr gar nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Einer der angesagtesten Party-Ziele liegt fast vor der Türe. Berlin steht bei den beliebtesten Party-Städten ganz oben auf der Liste. Gäste aus der ganzen Welt strömen in die deutsche Hauptstadt, um in den unzähligen Clubs zu feiern. Die Party-Szene in Berlin gilt als besonders vielseitig. Hier findet jeder die Party nach seinem Geschmack. Kreuzberg, Friedrichshain und Neukölln sind besonders bei jungem Publikum beliebt, während Berlin-Mitte und Charlottenburg eher von einer älteren Klientel bevorzugt werden. 

Das Party-Angebot in Berlin ist nicht nur riesig, sondern ändert sich auch ständig. Neben den legendären Clubs entstehen ständig neue Party-Orte. Auf den Rooftop-Partys tanzt ihr über den Dächern der Stadt, Strand-Partys an der Spree und an der Havel sind die Hot Spots für Partys unter freiem Himmel und Party-Boote bringen euch zum Feiern direkt aufs Wasser. Von edlen bis günstigen Party-Locations findet ihr in Berlin alles. 

Hippe Party-Stadt Berlin

Nirgendwo lässt es sich lässiger feiern als in Berlin.

Berlin ist aber auch eine Stadt voller Geschichte und Kultur. Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, das Reichstagsgebäude und die Museumsinsel sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Berlin. Zum Shoppen gibt es neben schicken Einkaufsstraßen wie Ku’damm und Friedrichstraße eine Vielzahl von Secondhandläden und Boutiquen junger Designer. 

Die besten Party-Urlaubsorte weltweit

Es soll weiter weg gehen? Diese Party-Urlaubsorte außerhalb Europas können wir euch nur empfehlen:

Thailand: Full-Moon-Party auf Koh Phangan 

Die Insel Koh Phangan im Golf von Thailand ist einer der beliebtesten Party-Urlaubsorte im asiatischen Raum überhaupt. Wahrscheinlich fallen euch bei Koh Phangan gleich die Full-Moon-Partys ein, die dort seit den 80er-Jahren stattfinden und zu denen zigtausende Feierlustige auf die Insel reisen. Die Full Moon-Partys sind tatsächlich auch eines der Highlights auf der Party-Insel. Mittlerweile gibt es rund um die Full-Moon-Partys allerdings zahlreiche weitere Events wie After-Full Moon-Partys oder Black-Moon-Partys. Außerdem finden jede Menge Partys statt, die mit dem Mond überhaupt nichts zu tun haben. 

Der berühmteste Strand auf Koh Phangan ist der ca. 800 Meter lange Haad Rin Nok Strand ganz im Süden der Insel und knapp 12 Kilometer von der Inselhauptstadt Thong Sala entfernt. Hier finden auch die eigentlichen Full-Moon-Partys statt. Aber auch ohne Vollmond lässt es sich dort gut feiern. In dem Ort Haad Rin und in den Straßen, die zum Strand führen, gibt es eine Vielzahl von Bars, Kneipen und Open Air-Diskotheken. 

Die relativ kleine Insel bietet ansonsten noch viele weitere schöne Strände. Dazu gehört vor allem der Haad Rin Nai Strand etwas südwestlich von Haad Rin Nok. Der Strand ist auch als Sunset Beach bekannt. Hier könnt ihr die besten Sonnenuntergänge auf Koh Phangan erleben. Gute Ausflugsmöglichkeiten bietet auch das Landesinnere von Koh Phangan. Besonders lohnenswert ist eine Tour durch den Than Sadet Koh Phangan Nationalpark im Nordosten der Insel, in dem es mehrere Wasserfälle gibt.

Der Lifestyle von Miami

Party-Urlaubsorte wie Miami an der Südküste Floridas gehören zu den absoluten Traumzielen. Sonne, Strand und ein einzigartiger Lifestyle geben diesem Ort seine ganz besondere Magie. Hier gehört feiern einfach zum guten Ton. 

Die Party-Hotspots liegen direkt am Strand und am Ocean Drive. Am Miami Beach wird tagsüber in den Beach Bars entspannt gechillt und abends abgefeiert. Der South Beach mit seinen exklusiven Clubs ist bekannt für seine hohe Promidichte. Die Clubs zählen zu den berühmtesten der Welt. Klar, dass es hier nicht ganz billig ist. Aber eines solches Party-Erlebnis ist eben auch etwas ganz Besonderes. Es gibt aber auch am South Beach viele Bars, Cocktail-Lounges und Diskotheken, die preislich etwas moderater sind. Auch am Ocean Drive, der direkt hinter dem Strand liegt, liegen die Preise in den Party-Location meist drunter. 

Wer in Miami Party machen möchte, kommt zum Ocean Drive.

Am Ocean Drive könntet ihr sogar den ein oder anderen Promi treffen.

In den exklusiven Clubs müsst ihr übrigens den Dresscode beachten, sonst kommt ihr nicht an den Türstehern vorbei. In anderen Vierteln von Miami geht es dagegen legerer zu. Beispielsweise in Midtown, Wynwood oder Coconut Grove. In diesen Vierteln wohnen viele Künstler und Studenten. Hier könnt ihr in authentischer Atmosphäre zu wesentlich günstigeren Preisen feiern. 

Tagsüber lasst ihr euch am besten treiben. Relaxen am Strand, skaten über die Strandpromenade, bummeln über den Ocean Drive mit seinen über 800 Gebäuden im Art Déco-Stil. Am südlichen Ende des South Beach liegt der South Pointe Park, der mit seinen Gärten eine grüne Erholungsoase direkt am Meer ist.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.