Abu Dhabi: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten

Abu Dhabi ist nicht nur die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats sondern auch der VAE und ein beliebtes Reiseziel für Urlauber. Das Stadtgebiet verteilt sich auf eine etwa 70 Quadratkilometer große Insel im Persischen Golf und bietet von Wolkenkratzern bis hin zu historischen Stätten, von Freizeitparks bis zu Einkaufszentren abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten, die ihr euch während eines Aufenthalts nicht entgehen lassen solltet.

Top-10-Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi

Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi

1. Die Scheich-Zayid-Moschee: Eine Augenweide

Das imposanteste sakrale Bauwerk in Abu Dhabi ist die Scheich-Zayid-Moschee mit Platz für rund 40.000 Gläubige. Als achtgrößte Moschee der Welt gilt sie als eines der Wahrzeichen Abu Dhabis und zeichnet sich durch eine besondere Architektur aus. Zahlreiche Marmorarten, Kronleuchter und eine reich verzierte Außenfassade prägen den Bau. Ihr könnt die Moschee von außen besichtigen und während der Gebetszeiten das pulsierende Leben rund um den heiligen Ort erleben. Fünfmal am Tag versammeln sich gläubige Muslime in diesem wunderschönen Gotteshaus, um hier zu beten. Der Zutritt zur Moschee wird nur Moslems gewährt, die Außenanlage ist jedoch absolut sehenswert. Nicht umsonst zählt das sakrale Bauwerk zu den beliebten Fotomotiven in Abu Dhabi.

2. Die Corniche-Strandpromenade: Herrlich Flanieren

Der feine Sandstrand der Stadt ist von einer belebten Strandpromenade gesäumt und bildet einen ruhigen Kontrast zum sonst oft turbulenten Stadtalltag. An der Promenade östlich des Zentrums befinden sich verschiedene Hotels, gastronomische Betriebe und kleine Geschäfte. Aufgrund der hohen Temperaturen in Abu Dhabi bietet sich Corniche für einen erholsamen Badetag mit der Familie oder Freunden an. Zusätzlich findet ihr dort ein großes Angebot an sportlichen Aktivitäten am und auf dem Wasser. Am Morgen ist der Strand besonders ruhig. Die beste Zeit also, um die Leere bei einem Spaziergang durch den warmen Sand in den Sonnenaufgang hinein zu genießen. Abends ist die Strandpromenade belebt und in den Restaurants erhaltet ihr bis tief in die Nacht Köstlichkeiten der arabischen Küche. Unvergesslich ist auch der Blick von Corniche auf die hell erleuchtete Skyline der Großstadt.

Abu Dhabi Dhow Werft

3. Dhow-Werft: Historische Fischerboote

Eigentlich ist der Hafen Abu Dhabis ein moderner Bereich im Stadtgebiet und neben Frachtschiffen liegen hier vor allem Luxusjachten. Ein kleiner Bereich des modernen Hafens lässt euch jedoch eine Zeitreise in die frühere Tradition der Fischerei machen. Wo traditionelle Dhows im Hafen Mina Zayed vor Anker liegen, erfahrt ihr mehr über den Fischfang und das Leben der Menschen im Einklang mit dem Wasser. Die klassischen Holzboote sind größtenteils in echter Handarbeit entstanden. Wenn ihr euch einer Führung durch die Dhow Werft anschließt, erfahrt ihr mehr über jahrhundertealte Herstellungsverfahren und könnt Handwerkern über die Schulter schauen, die bis heute die traditionellen Holzboote in Handarbeit herstellen. Ein Ausflug in diesen westlichen Teil des Hafens ist gleichzeitig eine Spurensuche der Vergangenheit der modernen Großstadt Abu Dhabi und offenbart interessante Einblicke in alte Traditionen.

4. Die Kulturinsel Saadiyat: Bildungsurlaub für zwischendurch

Das größte Bauprojekt der Stadt ist die künstlich angelegte Kulturinsel Saadiyat, auf der zahlreiche kulturelle Einrichtungen entstehen und bereits eröffnet wurden. Das Highlight unter den Museen vor Ort ist das Louvre von Abu Dhabi. Es wurde von einem französischen Architekten entworfen und zeigt wechselnde Ausstellungen mit Kunstwerken verschiedener Epochen. Die ausgestellten Gemälde sind Leihgaben unterschiedlicher französischer Museen. Was genau ihr dort entdecken könnt, verrät euch unser Moderator Michael „Goofy“ Förster hier im Video:

Goofy deutet es schon an: Demnächst wird hier ebenfalls ein Guggenheim-Museum seine Tore öffnen und zeitgenössische Exponate ausstellen. Ein Eröffnungstermin dieses weiteren architektonischen Meisterwerks auf der Kulturinsel ist noch nicht bekannt.

Auf Saadiyat werden aber nicht nur eure Augen, sondern auch eure Ohren bedient: In den Veranstaltungssälen erlebt ihr klassische Konzerte, Theateraufführungen, Opern und ein wechselhaftes Kulturprogramm. Aus dem Zentrum Abu Dhabis gelangt ihr über eine neu angelegte Schnellstraße auf die Kulturinsel.

Scheich Zayed Palastmuseum in Al Ain bei Abu Dhabi

5. Das Sheikh Zayed Palace Museum: Eine Reise in die Vergangenheit

Ein lohnenswerter Ausflug während eures Aufenthalts in Abu Dhabi führt in die nahe Stadt Al Ain, wo sich das älteste Museum des Emirats befindet: das Sheikh Zayed Palace Museum. Es ist auch unter dem Namen Al Ain Palace Museum bekannt und zeigt das frühere Leben im Emirat. Das Museum nutzt einen alten Palast und macht zahlreiche Palasträume im Rahmen der Ausstellungen zugänglich. Ihr seht hier Kunstwerke in der Galerie, Informationstafeln zur Geschichte des Emirats und Vitrinen mit Alltagsgegenständen aus verschiedenen Epochen. Im Anschluss an den Museumsbesuch lohnt sich ein Spaziergang durch die Al Ain Oase, in der üppige Pflanzen einen Kontrast zur sonst eher kargen Vegetation in Abu Dhabi darstellen.

Und was ist mit Dubai? Unsere Tipps findet ihr hier!

6. Die Ferrari World: Freizeitspaß pur

Auf der Yas-Insel in Abu Dhabi befindet sich ein 25 Hektar großer Freizeitpark: die Ferrari World. Dieser Themenpark verspricht euch eine große Portion Adrenalin und jede Menge Spaß. Das Highlight des Parks ist die schnellste Achterbahn der Welt, die mit bis zu 240 km/h fährt. Wenn euch diese Geschwindigkeiten zu viel Nervenkitzel bereiten, warten im Themenpark noch viele weitere Fahrgeschäfte mit weniger Geschwindigkeit wie beispielsweise die Gokartbahn. In einer Ausstellung werden zudem die aktuellen und historische Modelle des Fahrzeugherstellers Ferrari gezeigt. Außerdem bietet der Park auf einer eigenen Rennstrecke Schnupperkurse in Rennautos an. Abgerundet wird das Freizeitangebot in der Ferrari World von Abu Dhabi durch mehrere Restaurants und Cafés, ein Theater und wechselnde Shows.

Abu Dhabi Etihad Towers

7. Etihad Towers: Aussicht auf 300 Metern

Ob zu Beginn eurer Reise nach Abu Dhabi oder als krönender Abschluss – ein Besuch der Aussichtsplattform der Etihad Towers gehört unbedingt auf die Liste lohnenswerter Unternehmungen in der Großstadt. Die Etihad Towers sind ein zentral im Stadtgebiet gelegener Gebäudekomplex aus fünf verschiedenen Türmen. Sie werden überwiegend als Bürofläche genutzt. Im Turm 2 befindet sich jedoch ein modernes Hotel, das Jumeirah Etihad Towers Hotel. Im 74. Stock des Hotels ist auf einer Höhe von 300 Metern eine Aussichtsplattform errichtet worden. Von hier aus überblickt ihr bei guten Lichtverhältnissen weite Teile des Stadtgebiets und habt einen uneingeschränkten Blick auf die umliegenden Wolkenkratzer. Auch das prunkvolle Hotel Emirates Palace ist von der Besucherplattform aus gut zu sehen.

8. Sheikh-Zayed-Brücke: Ein Farbenfest in der Nacht

Die Sheikh-Zayed-Brücke ist eine von drei großzügigen Brücken, über die Urlauber und Einwohner vom Festland in das Stadtgebiet Abu Dhabis gelangen. Dieses architektonische Meisterwerk ist rund um die Uhr eine imposante Sehenswürdigkeit und soll optisch an den Verlauf von Sanddünen in der Wüste erinnern. Die architektonische Vorlage lieferte Zaha Hadid, eine britisch-irakische Architektin. Besonders beeindruckend ist die Sheikh-Zayed-Brücke jedoch in den Abend- und Nachtstunden, wenn ein aufwändiges Lichtkonzept sie in bunten Farben erstrahlen lässt. Das Lichtkonzept stammt von Rogier van der Heide. Die im Jahr 2010 eingeweihte Brücke ist 842 Meter lang und wurde als Entlastung für die beiden älteren Brücken vom Festland zur Innenstadt gebaut.

Marina Mall in Abu Dhabi

9. Marina Mall: Shopping weiter gedacht

Gerade in der heißen Mittagssonne ist eine Erkundung der Sehenswürdigkeiten von Abu Dhabi nur etwas für hartgesottene Sonnenanbeter. Diese besonders heißen Stunden des Tages könnt ihr für einen Shopping-Bummel nutzen. Die Marina Mall ist das größte Einkaufszentrum der Stadt und verfügt über eine angenehme Klimatisierung. Zum Einkaufszentrum gehören zahlreiche Geschäfte internationaler Modeketten, Souvenirläden und Juweliere. Neben dem umfangreichen Shoppingangebot könnt ihr in der Marina Mall jedoch noch weit mehr erleben. Zu ihr gehört beispielsweise auch eine Bowlingbahn für sportliche Aktivitäten. Kontrastreich zu den hohen Temperaturen außerhalb der Mall ist der integrierte Eislaufplatz. Urlauber leihen sich hier Schlittschuhe aus. Außerdem sind eine imposante Wasserorgel und ein großes Kino Teil des Einkaufszentrums. Wenn ihr stattdessen einen herrlichen Weitblick genießen möchtet, fahrt ihr zur rund 100 Meter hohen Aussichtsplattform hinauf und überblickt das moderne Viertel der Metropole.

Wie wäre es mit einer Schnäppchen-Jagd in Dubai? Weil shoppen nicht immer teuer sein muss! Erfahrt hier alles, was ihr wissen müsst.

10. Yas Waterworld Abu Dhabi: Abkühlung pur

Bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 28 Grad Celsius sind eure Urlaubstage in Abu Dhabi wahrscheinlich warm und reich an Sonnenschein. Eine kleine Abkühlung in erfrischend kaltem Wasser kommt daher nach dem Sightseeing genau richtig. Mit der Yas Waterworld Abu Dhabi bietet die Metropole einen modernen und großen Wasserpark, in dem auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Insgesamt 43 Attraktionen warten darauf, von euch ausprobiert zu werden. Eine davon ist die Looping-Wasserrutsche Liwa Loop. Außerdem sorgt der 515 Meter lange Bandit Bomber als einzige Achterbahn-Wasserrutsche für puren Nervenkitzel. Nachdem ihr die vielen Attraktionen des Parks ausprobiert habt, bieten die örtlichen Restaurants und Bars eine leckere Stärkung in Form arabischer Gerichte oder kühler Drinks für einen gemütlichen Ausklang eures wasserreichen Urlaubstages.

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten im Überblick

Zur besseren Orientierung stellen wir euch hier eine Karte zur Verfügung, in der wir die Top-10-Sehenswürdigkeiten in und um Abu Dhabi eingezeichnet haben:

Lest hier mehr:

Dubai im Mythen-Check: Das müsst ihr für euren VAE-Urlaub wissen

Von Luxor bis nach Assuan: So war die Nilkreuzfahrt in Ägypten

Unsere Tipps für Bodrum: Mondäner Urlaub am Ägäischen Meer

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.